REGISTER:

Spielplan

Frühjahr 2017

Spielplan zum Ausdrucken März/ April 2017

PDF – 265 kB

Spielplan zum Ausdrucken Mai/ Juni 2017

PDF – 332 kB

28.04.

19:30

 

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 28.04.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares „Hamlet“. Diesmal haben Peter Kaempfe und Gabriele Blum des altehrwürdigen Meisters Tragödie auf drei Personen in elf Rollen zugeschnitten. Jeder muss mal mit jedem und so wird es eine flotte Ménage-à-trois am Hof von Helsingør. 90 Minuten Konzentration auf den schillernden Dänenprinzen im Reich der Zweifel. Das ist unser Hamlet. Keine Frage.

Schauspieler:
Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager / Matthias Zahlbaum
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac / Benjamin Bieber
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann / Lina Wendel

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Eine Produktion der Monbijou Theater GmbH in Kooperation mit der HexenBerg Theaterproduktions gGmbH
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY

Mit der freundlichen Unterstützung der Monbijou Theater GmbH.






Spielzeiten

28.04.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

29.04.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 29.04.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

29.04.2017 19:30h
30.04.2017 18:00h
19.05.2017 19:30h
20.05.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

29.04.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 29.04.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

29.04.2017 22:00h
06.05.2017 22:00h
13.05.2017 22:00h
20.05.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €


Karten kaufen

30.04.

11:00

 

Coq Au Vin / Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


 

 

Sonntag, 30.04.

11:00 Uhr

Coq Au Vin / Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Tödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.

Mitwirkende: Otto Kuhnle und Thomas Endel
Regie: Sabine Rieck
Spieldauer: ca. 50 min

für 3 bis 10-jährige Kinder



Spielzeiten

30.04.2017 11:00h
07.05.2017 11:00h


Kind 5,50 €
Erm. 6,50 €
Erw. 7,50 €


30.04.

18:00

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 30.04.

18:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

29.04.2017 19:30h
30.04.2017 18:00h
19.05.2017 19:30h
20.05.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

03.05.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts PREMIERE!


Hexenberg Ensemble

 

 

Mittwoch, 03.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts PREMIERE!

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

03.05.2017 19:30h


15 €


Karten kaufen

05.05.

19:30

 

BAMBI


Nach dem Originalroman von Felix Salten

 

 

Freitag, 05.05.

19:30 Uhr

Nach dem Originalroman von Felix Salten

BAMBI

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde: Das Rehkitz Bambi wird im schützenden
Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie
der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte
Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des
Waldes seine Erfahrungen weitergibt.

Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und
erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens - über Kindheit und
Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

Es spielen:
Vlad Chiriac, Michael Schwager und Gina Durler

Dauer: 80 Minuten

Mehr Infos unter:
http://www.vorstadt-theater.ch/produktionen/bambi/

Fotos: Xenia Zezzi






Spielzeiten

05.05.2017 19:30h
06.05.2017 15:00h
06.05.2017 19:30h
07.05.2017 15:00h
08.05.2017 10:00h


Erwachsene: 16,00 €
Kinder: 7,00 €
ermäßigte Karten: 12,00 € (für Schüler, Studenten und Erwerbslose mit entsprechendem Nachweis)

 


Karten kaufen

06.05.

15:00

 

BAMBI


Nach dem Originalroman von Felix Salten

 

 

Samstag, 06.05.

15:00 Uhr

Nach dem Originalroman von Felix Salten

BAMBI

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde: Das Rehkitz Bambi wird im schützenden
Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie
der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte
Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des
Waldes seine Erfahrungen weitergibt.

Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und
erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens - über Kindheit und
Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

Es spielen:
Vlad Chiriac, Michael Schwager und Gina Durler

Dauer: 80 Minuten

Mehr Infos unter:
http://www.vorstadt-theater.ch/produktionen/bambi/

Fotos: Xenia Zezzi






Spielzeiten

05.05.2017 19:30h
06.05.2017 15:00h
06.05.2017 19:30h
07.05.2017 15:00h
08.05.2017 10:00h


Erwachsene: 16,00 €
Kinder: 7,00 €
ermäßigte Karten: 12,00 € (für Schüler, Studenten und Erwerbslose mit entsprechendem Nachweis)

 


Karten kaufen

06.05.

19:30

 

BAMBI


Nach dem Originalroman von Felix Salten

 

 

Samstag, 06.05.

19:30 Uhr

Nach dem Originalroman von Felix Salten

BAMBI

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde: Das Rehkitz Bambi wird im schützenden
Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie
der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte
Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des
Waldes seine Erfahrungen weitergibt.

Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und
erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens - über Kindheit und
Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

Es spielen:
Vlad Chiriac, Michael Schwager und Gina Durler

Dauer: 80 Minuten

Mehr Infos unter:
http://www.vorstadt-theater.ch/produktionen/bambi/

Fotos: Xenia Zezzi






Spielzeiten

05.05.2017 19:30h
06.05.2017 15:00h
06.05.2017 19:30h
07.05.2017 15:00h
08.05.2017 10:00h


Erwachsene: 16,00 €
Kinder: 7,00 €
ermäßigte Karten: 12,00 € (für Schüler, Studenten und Erwerbslose mit entsprechendem Nachweis)

 


Karten kaufen

06.05.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 06.05.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

29.04.2017 22:00h
06.05.2017 22:00h
13.05.2017 22:00h
20.05.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €


Karten kaufen

07.05.

11:00

 

Coq Au Vin / Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


 

 

Sonntag, 07.05.

11:00 Uhr

Coq Au Vin / Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Tödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.

Mitwirkende: Otto Kuhnle und Thomas Endel
Regie: Sabine Rieck
Spieldauer: ca. 50 min

für 3 bis 10-jährige Kinder



Spielzeiten

30.04.2017 11:00h
07.05.2017 11:00h


Kind 5,50 €
Erm. 6,50 €
Erw. 7,50 €


07.05.

15:00

 

BAMBI


Nach dem Originalroman von Felix Salten

 

 

Sonntag, 07.05.

15:00 Uhr

Nach dem Originalroman von Felix Salten

BAMBI

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde: Das Rehkitz Bambi wird im schützenden
Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie
der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte
Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des
Waldes seine Erfahrungen weitergibt.

Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und
erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens - über Kindheit und
Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

Es spielen:
Vlad Chiriac, Michael Schwager und Gina Durler

Dauer: 80 Minuten

Mehr Infos unter:
http://www.vorstadt-theater.ch/produktionen/bambi/

Fotos: Xenia Zezzi






Spielzeiten

05.05.2017 19:30h
06.05.2017 15:00h
06.05.2017 19:30h
07.05.2017 15:00h
08.05.2017 10:00h


Erwachsene: 16,00 €
Kinder: 7,00 €
ermäßigte Karten: 12,00 € (für Schüler, Studenten und Erwerbslose mit entsprechendem Nachweis)

 


Karten kaufen

08.05.

10:00

 

BAMBI


Nach dem Originalroman von Felix Salten

 

 

Montag, 08.05.

10:00 Uhr

Nach dem Originalroman von Felix Salten

BAMBI

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde: Das Rehkitz Bambi wird im schützenden
Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie
der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte
Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des
Waldes seine Erfahrungen weitergibt.

Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und
erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens - über Kindheit und
Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

Es spielen:
Vlad Chiriac, Michael Schwager und Gina Durler

Dauer: 80 Minuten

Mehr Infos unter:
http://www.vorstadt-theater.ch/produktionen/bambi/

Fotos: Xenia Zezzi






Spielzeiten

05.05.2017 19:30h
06.05.2017 15:00h
06.05.2017 19:30h
07.05.2017 15:00h
08.05.2017 10:00h


Erwachsene: 16,00 €
Kinder: 7,00 €
ermäßigte Karten: 12,00 € (für Schüler, Studenten und Erwerbslose mit entsprechendem Nachweis)

 


Karten kaufen

11.05.

19:30

 

Merlin Zauberslam Vol.III/ Wir Kinder vom Gleis 9 3/4


Merlin Zauberslam

 

 

Donnerstag, 11.05.

19:30 Uhr

Merlin Zauberslam

Merlin Zauberslam Vol.III/ Wir Kinder vom Gleis 9 3/4

Poetry Slam meets Magic!

Nach dem fulminanten und ausverkauften Auftakten des Merlin Zauberslams, ziehen wir nun in die dritte Zauberschlacht!

Fünf Zauberer treten in den Hexenkessel des Pfefferberg Theaters im Prenzlberg, um die Machtverhältnisse der Berliner Zauberwelt neu zu ordnen. Dreizehn magische Minuten werden jedem Merlin gewährt, um die Zuschauer in den eigenen Bann zu ziehen. Denn als Richter und Henker entscheidet das Publikum alleine darüber, wer in das große Finale einziehen darf und womit es die einzelnen Kontrahenten belohnt: Ambrosiasaufen oder Scheiterhaufen!

Freut Euch auf einen Abend voller witziger, magischer Abwechslung, mit viel Ohhhh, und Ahhhh und gelegentlich einem kleinen "Leck mich doch, wie hat er das  gemacht??"

https://www.facebook.com/merlinslam





Spielzeiten

11.05.2017 19:30h


10 €


Karten kaufen

12.05.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 12.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

12.05.2017 19:30h
14.05.2017 18:00h
21.05.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €


Karten kaufen

13.05.

19:30

 

Der Geizige


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 13.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der Geizige

Geiz ist nicht geil, das weiß nun jeder. Und ist man selber geizig, ist das ein blinder Fleck und nur kluge Sparsamkeit zur rechten Zeit. Was soll das Thema „Geiz” uns heute, fragt man sich, während man überlegt, wo man sein sauer Erspartes noch anlegt in dieser bankerregierten Welt. Geiz? Man hat andere Sorgen, nie waren die Zeiten schlechter, jammert ein jeder auf anders hohem Niveau. Gewinnmaximierung: ja – doch was soll uns heut das Thema „Geiz”? Finden wir es doch heraus auf dem Pfefferberg. 

Schauspieler:
Harpagon, der Geizige: Christoph Bangerter / Michael Schwager
Frosine, eine Gelegenheitsmacherin: Carsta Zimmermann
Elise, Tochter des Geizigen: Ina Gercke / Lena Schmoock
Cléante, Sohn des Geizigen: Andreas Klopp
LaFleche, Cléantes Diener: Torsten Schnier
Valère, Elises Liebhaber: Vlad Chiriac
Marianne, kürzlich in die Nachbarschaft gezogen: Friederike Nölting / Lina Dreßler /Larissa Copetti

Regisseur: Jan Zimmermann
Eine Produktion der HexenBerg Theater Produktions gGmbH nach Molière.
Fotos: Julia Tänzer






Spielzeiten

13.05.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

13.05.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 13.05.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

29.04.2017 22:00h
06.05.2017 22:00h
13.05.2017 22:00h
20.05.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €


Karten kaufen

14.05.

15:00

 

Mocky's Zirkus Show


Kaos Kult Agency

 

 

Sonntag, 14.05.

15:00 Uhr

Kaos Kult Agency

Mocky's Zirkus Show

Mocky hat eine neue, rasante Zirkus Show mit seinem großartigen Ensemble zusammengestellt. Wenn die mal loslegen, kann man schon einiges erwarten.

Da ist die Superjongleurin Dori, der immer hungrige August, Laira, die schnellste Häsin der Welt, die verzaubare Sängerin Délilah, die schlaue Mika oder der geheimnisumwitterte Magier Landov... und dann ist auf einmal ein Knoten in der Zauberei. Mocky ist verschwunden! Muss die Zirkusshow etwa abgesetzt werden? Das darf doch nicht wahr sein! Zirkusdirektor Ed nimmt die Suche in die Hand und alle müssen dabeimithelfen! Und welche Rolle spielt eigentlich der Zahnarzt...?

60 Minuten mitreißendes Zirkusspektakel in der Puppenmanege mit Ohrwurmsongs zum Zuhören und Mitsingen von P.R. Kantate Das virtuose Spiel der Puppenspielerinnen Ana Mena, Sarah Zastrau, Nadine Rahimtoola und Stefanie Roße macht die liebevoll gearbeiteten Puppen des rumänischen Künstlers Tudor Bancioui lebendig. Sie wirbeln bunt und schrill über die Bühne, bezaubern das Publikum mit poetischen Momenten und Musikeinlagen von PR Kantate.

Buch & Regie: Karl-Heinz Haase

 

Foto: Tobby Russell 





Spielzeiten

14.05.2017 15:00h
21.05.2017 15:00h


5,5 € Kind, 7,5 € Erwachsene


14.05.

18:00

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 14.05.

18:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

12.05.2017 19:30h
14.05.2017 18:00h
21.05.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €


Karten kaufen

18.05.

19:30

 

LiebesLeben


Acappella Konzert von Gretchens Antwort

 

 

Donnerstag, 18.05.

19:30 Uhr

Acappella Konzert von Gretchens Antwort

LiebesLeben

Folgetermin wegen des großen Erfolgs!

In ihrem neuen a cappella-Programm besingen die vier Sängerinnen von "Gretchens Antwort" das Leben mit all seinen Komplexitäten: Da gibt es Freudentänze, Kampfansagen, Weltschmerz, Muskelspiele, Blumenregen, Abgesänge, Liebesbeweise und - wie könnte es anders sein - Gretchenfragen.
Nach dem 1. Preis der Kategorie "Vocal Bands 1" des dt. Chorfests in Stuttgart und Konzerterfahrungen in Deutschland und Österreich, packen die vier jungen Frauen ihre Erlebnisse in poetische Texte, kraftvolle Arrangements und feine Töne: Ob bei Stücken von Adele und Hildegard Knef oder Pop-Versionen von Franz Schubert und Henry Purcell - "LiebesLeben" ist ein gesungener Liebesbrief ans Leben.

Mit: Sophie Gaffrontke, Jessica Jorgas, Steffi Klein, Anne Stabler

www.gretchensantwort.de

Fotos: Andreas Krause
 





Spielzeiten

18.05.2017 19:30h


13 €, erm. 10 €


Karten kaufen

19.05.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 19.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

29.04.2017 19:30h
30.04.2017 18:00h
19.05.2017 19:30h
20.05.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

19.05.

22:00

 

Lovecraft


*strangetomeetyou*s HorrorHörbühne

 

 

Freitag, 19.05.

22:00 Uhr

*strangetomeetyou*s HorrorHörbühne

Lovecraft

Es überkam mich eine Welle unwillkürlicher Abneigung, die ich weder unterdrücken noch erklären konnte. Doch als die Abfahrtszeit offensichtlich kurz bevorstand, überwand ich meine Bedenken, stieg in den Bus und murmelte das einzige Wort »Innsmouth«.

*strangetomeetyou* erweckt H.P. Lovecrafts Erzählung Der Schatten über Innsmouth aus seinem dunklen Schlaf und präsentiert sie als inszenierte Lesung mit Livemusik und handgemachten Geräuschen.

Sprecher: Andreas Klopp & Jonas Kling
Geräusche & Design: Angelina Marsch
Musik: Nhat Tuyen Vo Dieu & Philipp Schwendke
Regie: Lucie Grünbeck

www.strangetomeetyou.com



Spielzeiten

19.05.2017 22:00h


14 €, erm. 8 €

10 € p.P. für Gruppen ab 5 Personen


Karten kaufen

20.05.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 20.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

29.04.2017 19:30h
30.04.2017 18:00h
19.05.2017 19:30h
20.05.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €


Karten kaufen

20.05.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 20.05.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

29.04.2017 22:00h
06.05.2017 22:00h
13.05.2017 22:00h
20.05.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €


Karten kaufen

21.05.

15:00

 

Mocky's Zirkus Show


Kaos Kult Agency

 

 

Sonntag, 21.05.

15:00 Uhr

Kaos Kult Agency

Mocky's Zirkus Show

Mocky hat eine neue, rasante Zirkus Show mit seinem großartigen Ensemble zusammengestellt. Wenn die mal loslegen, kann man schon einiges erwarten.

Da ist die Superjongleurin Dori, der immer hungrige August, Laira, die schnellste Häsin der Welt, die verzaubare Sängerin Délilah, die schlaue Mika oder der geheimnisumwitterte Magier Landov... und dann ist auf einmal ein Knoten in der Zauberei. Mocky ist verschwunden! Muss die Zirkusshow etwa abgesetzt werden? Das darf doch nicht wahr sein! Zirkusdirektor Ed nimmt die Suche in die Hand und alle müssen dabeimithelfen! Und welche Rolle spielt eigentlich der Zahnarzt...?

60 Minuten mitreißendes Zirkusspektakel in der Puppenmanege mit Ohrwurmsongs zum Zuhören und Mitsingen von P.R. Kantate Das virtuose Spiel der Puppenspielerinnen Ana Mena, Sarah Zastrau, Nadine Rahimtoola und Stefanie Roße macht die liebevoll gearbeiteten Puppen des rumänischen Künstlers Tudor Bancioui lebendig. Sie wirbeln bunt und schrill über die Bühne, bezaubern das Publikum mit poetischen Momenten und Musikeinlagen von PR Kantate.

Buch & Regie: Karl-Heinz Haase

 

Foto: Tobby Russell 





Spielzeiten

14.05.2017 15:00h
21.05.2017 15:00h


5,5 € Kind, 7,5 € Erwachsene


21.05.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 21.05.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

12.05.2017 19:30h
14.05.2017 18:00h
21.05.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €


Karten kaufen

24.05.

19:30

 

1978. stand up and boogie down


Kai Eikermann

 

 

Mittwoch, 24.05.

19:30 Uhr

Kai Eikermann

1978. stand up and boogie down

Kai Eikermann, Hip Hop Urgestein und Varieté Künstler der ersten Stunde präsentiert seinen ersten Solo Abend.
Der rote Faden ist die Leidenschaft für absurde Bewegungen und Tanz, die Kai seit fast vierzig Jahren antreibt. Umsponnen wird dieser Faden von seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte, die ihn Anfang der siebziger Jahre aus einer Plattenbau Wohnung in Ost Berlin nach Ghana in West Afrika führte. Dort verbrachte der schmächtige, blonde Junge seine Kindheit und Jugend, zusammen mit seinem afrikanischen Stiefvater und zahlreichen Geschwistern in allen Hautfarben. In diesem Umfeld erblühte im Jahr 1978 seine Liebe zum Tanz.
Dieses, und andere einschneidende Erlebnisse, verwebt Kai Eikermann  zu einem dichten Teppich aus persönlicher Erzählung, Tanz, Stand Up und höchst origineller visueller Komik, der in seiner Vielfalt und Authentizität einmalig ist.

Saturday show in English!

Regie: Knut Gminder
Fotos: Indra Ohlemutz




Spielzeiten

24.05.2017 19:30h
25.05.2017 19:30h
26.05.2017 19:30h
27.05.2017 22:00h
28.05.2017 18:00h


Mi-Fr 18 €, erm. 14 €

Sa/ So 15 €, erm. 10 €

 


25.05.

19:30

 

1978. stand up and boogie down


Kai Eikermann

 

 

Donnerstag, 25.05.

19:30 Uhr

Kai Eikermann

1978. stand up and boogie down

Kai Eikermann, Hip Hop Urgestein und Varieté Künstler der ersten Stunde präsentiert seinen ersten Solo Abend.
Der rote Faden ist die Leidenschaft für absurde Bewegungen und Tanz, die Kai seit fast vierzig Jahren antreibt. Umsponnen wird dieser Faden von seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte, die ihn Anfang der siebziger Jahre aus einer Plattenbau Wohnung in Ost Berlin nach Ghana in West Afrika führte. Dort verbrachte der schmächtige, blonde Junge seine Kindheit und Jugend, zusammen mit seinem afrikanischen Stiefvater und zahlreichen Geschwistern in allen Hautfarben. In diesem Umfeld erblühte im Jahr 1978 seine Liebe zum Tanz.
Dieses, und andere einschneidende Erlebnisse, verwebt Kai Eikermann  zu einem dichten Teppich aus persönlicher Erzählung, Tanz, Stand Up und höchst origineller visueller Komik, der in seiner Vielfalt und Authentizität einmalig ist.

Saturday show in English!

Regie: Knut Gminder
Fotos: Indra Ohlemutz




Spielzeiten

24.05.2017 19:30h
25.05.2017 19:30h
26.05.2017 19:30h
27.05.2017 22:00h
28.05.2017 18:00h


Mi-Fr 18 €, erm. 14 €

Sa/ So 15 €, erm. 10 €

 


26.05.

19:30

 

1978. stand up and boogie down


Kai Eikermann

 

 

Freitag, 26.05.

19:30 Uhr

Kai Eikermann

1978. stand up and boogie down

Kai Eikermann, Hip Hop Urgestein und Varieté Künstler der ersten Stunde präsentiert seinen ersten Solo Abend.
Der rote Faden ist die Leidenschaft für absurde Bewegungen und Tanz, die Kai seit fast vierzig Jahren antreibt. Umsponnen wird dieser Faden von seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte, die ihn Anfang der siebziger Jahre aus einer Plattenbau Wohnung in Ost Berlin nach Ghana in West Afrika führte. Dort verbrachte der schmächtige, blonde Junge seine Kindheit und Jugend, zusammen mit seinem afrikanischen Stiefvater und zahlreichen Geschwistern in allen Hautfarben. In diesem Umfeld erblühte im Jahr 1978 seine Liebe zum Tanz.
Dieses, und andere einschneidende Erlebnisse, verwebt Kai Eikermann  zu einem dichten Teppich aus persönlicher Erzählung, Tanz, Stand Up und höchst origineller visueller Komik, der in seiner Vielfalt und Authentizität einmalig ist.

Saturday show in English!

Regie: Knut Gminder
Fotos: Indra Ohlemutz




Spielzeiten

24.05.2017 19:30h
25.05.2017 19:30h
26.05.2017 19:30h
27.05.2017 22:00h
28.05.2017 18:00h


Mi-Fr 18 €, erm. 14 €

Sa/ So 15 €, erm. 10 €

 


26.05.

22:00

 

Die Therapeuten


von Bob L. Sack

 

 

Freitag, 26.05.

22:00 Uhr

von Bob L. Sack

Die Therapeuten

Die Therapeuten von Bob L.Sack

Eine Szenische Lesung eingerichtet von Tim Lang mit 10 Schauspielern

Eine turbulente und pointierte Tragik-Komödie. Neun Menschen, ein Ziel, viel Sehnsucht, kein Weg. Oder doch? Die Welt dreht sich immer schneller. Zwischen Fitness-Center, Wohnzimmer und der Psychologencouch findet das Dasein statt. Familie, Therapeut, Freunde. Wer therapiert hier eigentlich wen? Die Grenzen verschwimmen in dieser Großstadtwelt, in der jeder weiß, worunter er leidet und warum, aber sich trotzdem nicht helfen kann. Das Geflecht gegenseitiger Abhängigkeiten führt zu erstaunlichen Auswüchsen. Aber es gibt Alternativen: Familienvater Hans entwickelt ein ganz eigenes Konzept. Ist das der Weg zum Glück...?
Mit seinem Figuren-Panoptikum seziert der Autor Bob L. Sack in den THERAPEUTEN die Missstände unserer durch die Ideale der Optimierung erkrankten Gesellschaft.
Das ist tragisch … und sehr humorvoll. Rasante Dialoge, pointierte Situationen und die Liebe zu den Menschen, die am Abgrund ihrer Gewohnheiten balancieren, sind das Markenzeichen von Bob L. Sack.

 



Spielzeiten

26.05.2017 22:00h


Tickets: 
13 €


Karten kaufen

27.05.

22:00

 

1978. stand up and boogie down


Kai Eikermann

 

 

Samstag, 27.05.

22:00 Uhr

Kai Eikermann

1978. stand up and boogie down

Kai Eikermann, Hip Hop Urgestein und Varieté Künstler der ersten Stunde präsentiert seinen ersten Solo Abend.
Der rote Faden ist die Leidenschaft für absurde Bewegungen und Tanz, die Kai seit fast vierzig Jahren antreibt. Umsponnen wird dieser Faden von seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte, die ihn Anfang der siebziger Jahre aus einer Plattenbau Wohnung in Ost Berlin nach Ghana in West Afrika führte. Dort verbrachte der schmächtige, blonde Junge seine Kindheit und Jugend, zusammen mit seinem afrikanischen Stiefvater und zahlreichen Geschwistern in allen Hautfarben. In diesem Umfeld erblühte im Jahr 1978 seine Liebe zum Tanz.
Dieses, und andere einschneidende Erlebnisse, verwebt Kai Eikermann  zu einem dichten Teppich aus persönlicher Erzählung, Tanz, Stand Up und höchst origineller visueller Komik, der in seiner Vielfalt und Authentizität einmalig ist.

Saturday show in English!

Regie: Knut Gminder
Fotos: Indra Ohlemutz




Spielzeiten

24.05.2017 19:30h
25.05.2017 19:30h
26.05.2017 19:30h
27.05.2017 22:00h
28.05.2017 18:00h


Mi-Fr 18 €, erm. 14 €

Sa/ So 15 €, erm. 10 €

 


28.05.

18:00

 

1978. stand up and boogie down


Kai Eikermann

 

 

Sonntag, 28.05.

18:00 Uhr

Kai Eikermann

1978. stand up and boogie down

Kai Eikermann, Hip Hop Urgestein und Varieté Künstler der ersten Stunde präsentiert seinen ersten Solo Abend.
Der rote Faden ist die Leidenschaft für absurde Bewegungen und Tanz, die Kai seit fast vierzig Jahren antreibt. Umsponnen wird dieser Faden von seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte, die ihn Anfang der siebziger Jahre aus einer Plattenbau Wohnung in Ost Berlin nach Ghana in West Afrika führte. Dort verbrachte der schmächtige, blonde Junge seine Kindheit und Jugend, zusammen mit seinem afrikanischen Stiefvater und zahlreichen Geschwistern in allen Hautfarben. In diesem Umfeld erblühte im Jahr 1978 seine Liebe zum Tanz.
Dieses, und andere einschneidende Erlebnisse, verwebt Kai Eikermann  zu einem dichten Teppich aus persönlicher Erzählung, Tanz, Stand Up und höchst origineller visueller Komik, der in seiner Vielfalt und Authentizität einmalig ist.

Saturday show in English!

Regie: Knut Gminder
Fotos: Indra Ohlemutz




Spielzeiten

24.05.2017 19:30h
25.05.2017 19:30h
26.05.2017 19:30h
27.05.2017 22:00h
28.05.2017 18:00h


Mi-Fr 18 €, erm. 14 €

Sa/ So 15 €, erm. 10 €

 


29.05.

19:30

 

One Night Stand


Ein Shakespeariment von Brian Bell

 

 

Montag, 29.05.

19:30 Uhr

Ein Shakespeariment von Brian Bell

One Night Stand

Ein Shakespeariment von Brian Bell

Episode 2: Romeo und Julia (am 24. April)
Episode 3: Komödie der Irrungen (am 29. Mai)
Episode 4: Ein Sommernachtstraum (am 26. Juni)

Das Pfefferberg Theater wagt einen Seitensprung: An Shakespeare und Improvisation geschulte Schauspieler*innen treffen sich nun einmal im Monat im Pfefferbräu für einen Quickie der besonderen Art. Ganz wie zu Shakespeares Zeiten erhalten die Spieler*innen die von Regisseur Brian Bell bearbeitete Fassung, lernen ihre Rolle, treffen sich für eine Verständigungsprobe und schon wird das Stück - stets ein Shakespeare Klassiker - aus dem Stegreif in der Kneipe gespielt.Ursprünglich waren die Aufführungen bekanntlich etwas wilder als wir das heutzutage gewohnt sind. Die Zuschauer*innen waren nah dran, haben mitgefiebert, mitgejubelt und mit den Spieler*innen gesprochen. Räume, Status und Beziehungen entstanden allein durch die Fantasie der Spieler*innen und der Gäste. Man brauchte nichts. Keinen Bühnenraum. Keinen Schnickschnack. Nur die Kraft der gedichteten Worte sowie die Spontanität und Spielfreude der Schauspieler*innen. Es ist dieser besondere Live-Charakter – die Einmaligkeit des flüchtigen Augenblicks – die zu einer einzigartigen Aufführung mit ungeahnten Momenten führen. Ein One Night Stand, den garantiert niemand bereut.

Ort: Eine Produktion des Pfefferberg Theaters im Pfefferbräu – Restaurant & Bergbrauerei
Einlass: 
ab 18:30 Uhr

 



Spielzeiten

29.05.2017 19:30h
26.06.2017 19:30h


Eintritt frei / Spenden willkommen

Nur wenige Plätze, bitte reservieren unter kasse@pfefferberg-theater.de oder Button "Karten kaufen"


Karten kaufen

01.06.

19:30

 

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Donnerstag, 01.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares „Hamlet“. Diesmal haben Peter Kaempfe und Gabriele Blum des altehrwürdigen Meisters Tragödie auf drei Personen in elf Rollen zugeschnitten. Jeder muss mal mit jedem und so wird es eine flotte Ménage-à-trois am Hof von Helsingør. 90 Minuten Konzentration auf den schillernden Dänenprinzen im Reich der Zweifel. Das ist unser Hamlet. Keine Frage.

Schauspieler:
Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager / Matthias Zahlbaum
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac / Benjamin Bieber
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann / Lina Wendel

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Eine Produktion der Monbijou Theater GmbH in Kooperation mit der HexenBerg Theaterproduktions gGmbH
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY

Mit der freundlichen Unterstützung der Monbijou Theater GmbH.






Spielzeiten

01.06.2017 19:30h
23.06.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

02.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 02.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

03.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 03.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

03.06.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 03.06.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

03.06.2017 22:00h
10.06.2017 22:00h
17.06.2017 22:00h
24.06.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

04.06.

19:30

 

Der Geizige


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 04.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der Geizige

Geiz ist nicht geil, das weiß nun jeder. Und ist man selber geizig, ist das ein blinder Fleck und nur kluge Sparsamkeit zur rechten Zeit. Was soll das Thema „Geiz” uns heute, fragt man sich, während man überlegt, wo man sein sauer Erspartes noch anlegt in dieser bankerregierten Welt. Geiz? Man hat andere Sorgen, nie waren die Zeiten schlechter, jammert ein jeder auf anders hohem Niveau. Gewinnmaximierung: ja – doch was soll uns heut das Thema „Geiz”? Finden wir es doch heraus auf dem Pfefferberg. 

Schauspieler:
Harpagon, der Geizige: Christoph Bangerter / Michael Schwager
Frosine, eine Gelegenheitsmacherin: Carsta Zimmermann
Elise, Tochter des Geizigen: Ina Gercke / Lena Schmoock
Cléante, Sohn des Geizigen: Andreas Klopp
LaFleche, Cléantes Diener: Torsten Schnier
Valère, Elises Liebhaber: Vlad Chiriac
Marianne, kürzlich in die Nachbarschaft gezogen: Friederike Nölting / Lina Dreßler /Larissa Copetti

Regisseur: Jan Zimmermann
Eine Produktion der HexenBerg Theater Produktions gGmbH nach Molière.
Fotos: Julia Tänzer






Spielzeiten

04.06.2017 19:30h
15.06.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

08.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Donnerstag, 08.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

09.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 09.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

10.06.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 10.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

10.06.2017 19:30h
11.06.2017 19:30h
18.06.2017 19:30h
24.06.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

10.06.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 10.06.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

03.06.2017 22:00h
10.06.2017 22:00h
17.06.2017 22:00h
24.06.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

11.06.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 11.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

10.06.2017 19:30h
11.06.2017 19:30h
18.06.2017 19:30h
24.06.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

15.06.

19:30

 

Der Geizige


Hexenberg Ensemble

 

 

Donnerstag, 15.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der Geizige

Geiz ist nicht geil, das weiß nun jeder. Und ist man selber geizig, ist das ein blinder Fleck und nur kluge Sparsamkeit zur rechten Zeit. Was soll das Thema „Geiz” uns heute, fragt man sich, während man überlegt, wo man sein sauer Erspartes noch anlegt in dieser bankerregierten Welt. Geiz? Man hat andere Sorgen, nie waren die Zeiten schlechter, jammert ein jeder auf anders hohem Niveau. Gewinnmaximierung: ja – doch was soll uns heut das Thema „Geiz”? Finden wir es doch heraus auf dem Pfefferberg. 

Schauspieler:
Harpagon, der Geizige: Christoph Bangerter / Michael Schwager
Frosine, eine Gelegenheitsmacherin: Carsta Zimmermann
Elise, Tochter des Geizigen: Ina Gercke / Lena Schmoock
Cléante, Sohn des Geizigen: Andreas Klopp
LaFleche, Cléantes Diener: Torsten Schnier
Valère, Elises Liebhaber: Vlad Chiriac
Marianne, kürzlich in die Nachbarschaft gezogen: Friederike Nölting / Lina Dreßler /Larissa Copetti

Regisseur: Jan Zimmermann
Eine Produktion der HexenBerg Theater Produktions gGmbH nach Molière.
Fotos: Julia Tänzer






Spielzeiten

04.06.2017 19:30h
15.06.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

16.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 16.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

17.06.

15:00

 

Unschön - Das kotzt mich an!


Tanzwerkstatt No Limit

 

 

Samstag, 17.06.

15:00 Uhr

Tanzwerkstatt No Limit

Unschön - Das kotzt mich an!

Zu dick zu dünn zu mittel.. Im Spiegel ich? Ich schaue mir in die Augen, sehe meine Familie: Meinen Vater, der weit weg zu sein scheint. Meine Mutter, die immer so still war. Meine kleine Schwester. Ich war nie die große, vorbildhafte Schwester. Meine Oma, die immer für mich da war. Ich sehe meinen Körper. Ich sollte nicht essen, wenn ich mich im Spiegel sehe.
Unschön ist ein Tanztheaterstück über Ess-Störungen, das zeigt, was die Gesellschaft, die Familie und der Therapiekreislauf mit den Betroffenen machen. Es tanzen Tänzerinnen der Tanzwerkstatt No Limit.



Spielzeiten

17.06.2017 15:00h


10 €, erm. 8 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


17.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 17.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

17.06.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 17.06.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

03.06.2017 22:00h
10.06.2017 22:00h
17.06.2017 22:00h
24.06.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

18.06.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 18.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

10.06.2017 19:30h
11.06.2017 19:30h
18.06.2017 19:30h
24.06.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

23.06.

19:30

 

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 23.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares „Hamlet“. Diesmal haben Peter Kaempfe und Gabriele Blum des altehrwürdigen Meisters Tragödie auf drei Personen in elf Rollen zugeschnitten. Jeder muss mal mit jedem und so wird es eine flotte Ménage-à-trois am Hof von Helsingør. 90 Minuten Konzentration auf den schillernden Dänenprinzen im Reich der Zweifel. Das ist unser Hamlet. Keine Frage.

Schauspieler:
Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager / Matthias Zahlbaum
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac / Benjamin Bieber
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann / Lina Wendel

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Eine Produktion der Monbijou Theater GmbH in Kooperation mit der HexenBerg Theaterproduktions gGmbH
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY

Mit der freundlichen Unterstützung der Monbijou Theater GmbH.






Spielzeiten

01.06.2017 19:30h
23.06.2017 19:30h


Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

24.06.

19:30

 

Der eingebildete Kranke


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 24.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Der eingebildete Kranke

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie von Jan Zimmermann der letzten grandiosen Charakterstudie des Komödienmeisters Molière, um mit seinem tiefschwarzen Humor den eingebildeten Kranken und den Tod höchst persönlich auf die Schippe zu nehmen. Pralles Volkstheater, zum Totlachen. 

Besetzung:
Argan: Matthias Zahlbaum
Galantine: Friederike Nölting/ Katrin Schwingel
Angélique | Argan’s Tod: Lena Schmoock
Cleante | Dr. Purgon | Bonnefoy: Andreas Klopp 
Toinette | Grimois | Diafoirus: Carsta Zimmermann

Regie: Jan Zimmermann

www.hexenberg-theater.de

Fotos: Andreas Krause






Spielzeiten

10.06.2017 19:30h
11.06.2017 19:30h
18.06.2017 19:30h
24.06.2017 19:30h


Tickets:
Donnerstag  (Theatertag)  10 €
Freitag/Samstag  15 €
Sonntag  13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

24.06.

22:00

 

Meister oder Margarita


Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 24.06.

22:00 Uhr

Die große Improschlacht präsentiert von Theatersport Berlin

Meister oder Margarita

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss!

Eine Produktion der Theatersport GbR
Fotos: Oliver Betke, HJ Hannemann





Spielzeiten

03.06.2017 22:00h
10.06.2017 22:00h
17.06.2017 22:00h
24.06.2017 22:00h


Tickets
ab 18,– €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

25.06.

12:00

 

Sommerfest auf dem Pfefferberg


 

 

Sonntag, 25.06.

12:00 Uhr

Sommerfest auf dem Pfefferberg

Der Pfefferberg ruft zum Sommerfest!

Gemeinsam mit dem Pfefferwerk Stadtkultur laden wir alle Prenzlauer Bergler – und die, die es sein wollen – zum sommerlichen Beisammensein auf unserem schönen Pfefferberg. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und unserem erfrischenden Pfefferbräu gibt es ein Kulturprogramm für Jung und Alt. Wir freuen uns auf viel Besuch! 

Fotos: Nikola Haenschke




Spielzeiten

25.06.2017 12:00h


Eintritt frei! 


25.06.

19:30

 

Viel Lärm um Nichts


Hexenberg Ensemble

 

 

Sonntag, 25.06.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Viel Lärm um Nichts

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet ihn aus Neugier, er sie aus Vernunft, beide werden enttäuscht. Und die Moral? Trau dich oder nicht, beides bereust du, aber die meisten, die wir für tot halten, sind nur verheiratet!

Besetzung: Vlad Chiriac, Samia Chancrin, Carsta Zimmermann, Torsten Schnier, Andreas Klopp, Matthias Zahlbaum

Regie | Dramaturgie | Bühnenbild: Jan Zimmermann
Chefdisponent: Michael Geller
Regieassistenz: Larissa Copetti, Laura Esther Wimmer
Umsetzung Bühne: Ingo Behrendt, Hans Karsdorf (mit tatkräftiger Unterstützung der VIA Werkstätten)
Kostüm: Isa Mehnert, bereitgestellt von der Monbijou-Theater GmbH | Verónica Toledo de Marth
Requisite: Steffen Nitzel
Maske: Julia Frommhold
Produktionsleitung: Roger Jahnke




Spielzeiten

02.06.2017 19:30h — 03.06.2017 00:00h
03.06.2017 19:30h
08.06.2017 19:30h
09.06.2017 19:30h
16.06.2017 19:30h
17.06.2017 19:30h
25.06.2017 19:30h


Donnerstag (Theatertag): 10 €
Freitag/ Samstag: 15 €
Sonntag: 13 €

ACHTUNG: Voranmeldungen für Juni-Termine bitte per Mail an kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

26.06.

19:30

 

One Night Stand


Ein Shakespeariment von Brian Bell

 

 

Montag, 26.06.

19:30 Uhr

Ein Shakespeariment von Brian Bell

One Night Stand

Ein Shakespeariment von Brian Bell

Episode 2: Romeo und Julia (am 24. April)
Episode 3: Komödie der Irrungen (am 29. Mai)
Episode 4: Ein Sommernachtstraum (am 26. Juni)

Das Pfefferberg Theater wagt einen Seitensprung: An Shakespeare und Improvisation geschulte Schauspieler*innen treffen sich nun einmal im Monat im Pfefferbräu für einen Quickie der besonderen Art. Ganz wie zu Shakespeares Zeiten erhalten die Spieler*innen die von Regisseur Brian Bell bearbeitete Fassung, lernen ihre Rolle, treffen sich für eine Verständigungsprobe und schon wird das Stück - stets ein Shakespeare Klassiker - aus dem Stegreif in der Kneipe gespielt.Ursprünglich waren die Aufführungen bekanntlich etwas wilder als wir das heutzutage gewohnt sind. Die Zuschauer*innen waren nah dran, haben mitgefiebert, mitgejubelt und mit den Spieler*innen gesprochen. Räume, Status und Beziehungen entstanden allein durch die Fantasie der Spieler*innen und der Gäste. Man brauchte nichts. Keinen Bühnenraum. Keinen Schnickschnack. Nur die Kraft der gedichteten Worte sowie die Spontanität und Spielfreude der Schauspieler*innen. Es ist dieser besondere Live-Charakter – die Einmaligkeit des flüchtigen Augenblicks – die zu einer einzigartigen Aufführung mit ungeahnten Momenten führen. Ein One Night Stand, den garantiert niemand bereut.

Ort: Eine Produktion des Pfefferberg Theaters im Pfefferbräu – Restaurant & Bergbrauerei
Einlass: 
ab 18:30 Uhr

 



Spielzeiten

29.05.2017 19:30h
26.06.2017 19:30h


Eintritt frei / Spenden willkommen

Nur wenige Plätze, bitte reservieren unter kasse@pfefferberg-theater.de oder Button "Karten kaufen"


Karten kaufen