Um diesen Inhalt zu sehen müssen sie Funktionale Cookies erlauben

Cookie-Einstellungen

Theatersaal

Winter / Frühling 2022

26.01.

19:30

VERLEGT - Michel Friedman: Streiten? Unbedingt!


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 26.01.

19:30 Uhr

Literatur LIVE

VERLEGT - Michel Friedman: Streiten? Unbedingt!

Leider muss diese Veranstaltung verlegt werden.

„Streiten? Unbedingt!“
Das neueste Buch von Michel Friedman ist ein persönliches Plädoyer für den Zweifel, die Auseinandersetzung und eine gute Streitkultur

„Streit ist wunderbar, herausfordernd, schmerzhaft, anstrengend, hoffnungsvoll, kränkend, sinnlich, leidenschaftlich, still und leise, laut und brüllend, kognitiv und emotional - und hört nie auf.“ Michel Friedman



Müssen wir streiten? Und was passiert, wenn wir nicht streiten? Warum ist Streit in Deutschland negativ besetzt? Was macht einen guten Streit aus? In der aktuell polarisierten Diskursatmosphäre verfasst Michel Friedman in seinem neuen Buch „Streiten? Unbedingt!“ sein ganz persönliches Plädoyer zugunsten von Auseinandersetzung und Widerspruch.

„Streiten? Unbedingt!“ ist eine starke und eindringliche Werbung für das Streiten mit den anderen über die Dinge, über die man streiten muss. Denn nur Streiten ist Fortschritt. Friedmans engagierte Fürsprache spannt den Bogen vom Zweifel der Aufklärung bis zu heutigen Online-Diskussionen, durch die so viele Menschen wie noch nie an öffentlichen Debatten teilhaben. Schon an Schulen, so mahnt er an, müssten sowohl das Zuhören als auch die rege Diskussion viel stärker gefördert werden.



Friedman blickt in seinem Buch auch auf seine persönlichen Erfahrungen mit Streit und den Umgang mit Konflikten zurück: Selbst polnisch-jüdischer Herkunft, erinnert er sich an seine Mutter, die, vom NS-Terror gezeichnet, keinen Streit ertrug – und ihren Sohn dennoch in seinem Streben nach Wissen und Auseinandersetzung nicht bremste. Denn in seiner Familie galt und gilt es, dem Schweigegebot der „Stunde null“, mit dem Deutschland seine Vergangenheit verdrängte und das bis heute fortwirkt, etwas entgegenzusetzen. Wer Streiter als Störer ablehnt, verteidigt eine Scheinharmonie. Friedmans oberstes Gebot lautet: „Nie schweigen.“

Ein persönliches Buch und ein Friedman, wie man ihn kennt: eindringlich und streitbar.

Der Rechtsanwalt, Philosoph, Publizist und Moderator Michel Friedman wurde 1956 in Paris in eine polnisch-jüdische Familie geboren und lebt seit 1965 in Frankfurt; Jura-Studium und Promotion, später Studium der Philosophie, zweite Promotion; vielfältig politisch engagiert, u. a. im Zentralrat der Juden. Direktor des Center for Applied European Studies (CAES) an der Frankfurt University of Applied Sciences. Engagement gegen Rechtsradikalismus und für die Integration Geflüchteter. Bekannt wurde er vor allem durch seine publizistische Tätigkeit und als Moderator.

Michel Friedman „Streiten? Unbedingt!“ , 64 Seiten, Dudenverlag

Foto: Nicci Kuhn

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Dudenverlag und der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

26.01.2022 19:30h


Preise: 13 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de

 


27.01.

20:00

VERLEGT - Barbaren Barbies


Verlegt auf den 31.03-02.04

 

 

Donnerstag, 27.01.

20:00 Uhr

Verlegt auf den 31.03-02.04

VERLEGT - Barbaren Barbies

Diese Veranstaltung muss leider wegen Verletzung auf 31.03 - 03.04.22 verlegt werden.

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

27.01.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


28.01.

20:00

VERLEGT - Barbaren Barbies


Verlegt auf den 31.03-02.04

 

 

Freitag, 28.01.

20:00 Uhr

Verlegt auf den 31.03-02.04

VERLEGT - Barbaren Barbies

Diese Veranstaltung muss leider wegen Verletzung auf 31.03 - 03.04.22 verlegt werden.

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

28.01.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


29.01.

20:00

VERLEGT - Barbaren Barbies


Verlegt auf den 31.03-02.04

 

 

Samstag, 29.01.

20:00 Uhr

Verlegt auf den 31.03-02.04

VERLEGT - Barbaren Barbies

Diese Veranstaltung muss leider wegen Verletzung auf 31.03 - 03.04.22 verlegt werden.

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

29.01.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

30.01.

20:00

VERLEGT - Barbaren Barbies


Verlegt auf den 31.03-02.04

 

 

Sonntag, 30.01.

20:00 Uhr

Verlegt auf den 31.03-02.04

VERLEGT - Barbaren Barbies

Diese Veranstaltung muss leider wegen Verletzung auf 31.03 - 03.04.22 verlegt werden.

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

30.01.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


08.02.

20:00

Ronen Steinke: Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 08.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ronen Steinke: Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich

Das Versprechen lautet, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Aber sie sind nicht gleich. Das Recht hierzulande begünstigt jene, die begütert sind; es benachteiligt die, die nichts haben. Wirtschaftsdelikte in Millionenhöhe werden mit minimalen Strafen belegt oder eingestellt. Prozesse gegen Menschen, die einen Wodka stehlen, enden hart und immer härter.
In einer spannenden Reportage deckt Ronen Steinke systematisches Unrecht auf. Er besucht Strafanstalten, recherchiert bei Staatsanwälten, Richtern, Anwälten und Verurteilten. Und er stellt dringende Forderungen, was sich ändern muss.

Ronen Steinke ist Redakteur und Autor der Süddeutschen Zeitung. Der promovierte Jurist recherchiert seit Jahren zu Justizthemen. Seine Biografie über Fritz Bauer wurde preisgekrönt verfilmt und in viele Sprachen übersetzt. 2017 erschien „Der Muslim und die Jüdin. Die Geschichte einer Rettung in Berlin“ und 2020 „Terror gegen Juden“.Steinke lebt in Berlin.

Dr. Ulf Buermeyer ist Vorsitzender und Legal Director der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. (GFF). Von seinem Amt als Richter am Landgericht Berlin ist er derzeit beurlaubt. Daneben ist er Fellow des Centre for Internet and Human Rights an der Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder) und Gastdozent des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Freien Universität Berlin. Gemeinsam mit dem Journalisten Philip Banse moderiert er den wöchentlichen Politik-Podcast “Lage der Nation“.

„Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich“ erscheint am 27.01.2022 im Berlin Verlag; 240 Seiten

Foto: Associated Press Markus Schreiber

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Berlin Verlag, der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

08.02.2022 20:00h


Preise: 13 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

13.02.

11:00

Überraschung! Der Zirkus ist da!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 13.02.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Überraschung! Der Zirkus ist da!

Der Elefant Helmut ist verschwunden! Und das ausgerechnet kurz bevor die Vorstellung beginnt. Der tollpatschige Detektiv Jonathan übernimmt die Ermittlungen und befindet sich unfreiwillig mitten im turbulenten Zirkusgeschehen. Er wird zum Assistenten eines übereifrigen Zirkusdirektoren und sorgt ganz nebenbei mit fabelhaften Kunststücken für fassungsloses Staunen. Immer wieder mischen sich die Kinder lautstark in das Geschehen mit ein und bei auftauchenden Problemen haben sie stets eine "interessante" und meist auch amüsante Lösung parat.
Ein modernes Theaterstück auf hohem, artistischen Niveau mit großem Unterhaltungswert für die ganze Familie!

Spieldauer: 50 min
für 2 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

13.02.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

16.02.

20:00

Helge Timmerberg: Lecko mio. Siebzig werden


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 16.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Helge Timmerberg: Lecko mio. Siebzig werden

VERLEGT AUF DEN 13.10.2022

Helge Timmerberg feiert Geburtstag und schenkt sich selbst und uns allen ein Buch zum Thema »Siebzig«.

Poetisch, witzig und hemmungslos ehrlich: »Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller« Frankfurter Rundschau

Ist die Tugendhaftigkeit des sinkenden Testosteronspiegels das natürliche Ende aller Laster? Oder geht es danach noch irgendwie weiter mit dem Spaß – am Leben, am Reisen, am Rauchen? Ist die Lebenserfahrung eines Siebzigjährigen Weisheit oder nur die Summe aller Fehler? Will er Respekt oder Mitleid, Ehre oder Shitstorm, Bier oder Marihuana? Wie viele Wracks verrotten am Strand der gestrandeten Träume, wie viel kostet ein Altersheim in Thailand, und was ist mit Bauch, Beine, Po? Auch Schicksalsfragen stellen sich, wenn der einzige Zahnarzt, dem man vertraut, plötzlich im Himmel ordiniert. Tut sich dann auf Erden die Hölle auf?

Helge Timmerberg, geboren 1952, zählt zu den innovativsten Journalisten und Reiseschriftstellern Deutschlands. Er holte in den 80er-Jahren den New Jounalism aus den USA nach Deutschland und hat damit eine ganze Generation von Pop-Autoren auf dem Gewissen. »Tiger fressen keine Yogis« war sein erster Bestseller, »Die rote Olivetti« und »Straßen der Lebenden« (beide Piper) waren seine bisher letzten.

„Lecko mio“, 200 Seiten, erscheint am 27. Januar 2022 im Piper Verlag

Foto: Frederico Balboa

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

16.02.2022 20:00h


Die Lesung wurde auf den 13.10.2022 verlegt.


20.02.

11:00

Britta die kleine Ratte


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 20.02.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Britta die kleine Ratte

Eine schusselige und schokoladenvernarrte Ratte wohnt mit zwei Clowns zusammen, die immer ihren Zug verpassen. Sie laden uns zu einem Tag voller Abenteuer ein, indem sie zeigen, dass man sich überall und nirgendwo zu Hause fühlen kann.
Für Kinder ab 2 Jahren

Weitere Infos: www.coqauvin.de 





Spielzeiten

20.02.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

22.02.

20:00

Alexander Osang: Das letzte Einhorn


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 22.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Alexander Osang: Das letzte Einhorn

BUCHPREMIERE

Alexander Osangs Reportagen der Jahre 2010 bis 2020 sind Befragung und Selbstbefragung – und entwerfen wie nebenbei das Porträt eines ganzen Jahrzehnts. Am Beginn steht die Finanzkrise, am Ende die Corona-Pandemie, dazwischen Afghanistan, Fukushima, Terrorismus, die Flüchtlingskrise

2015 und der Aufstieg rechtspopulistischer Parteien. Alexander Osang erzählt von Menschen und Orten, in deren Geschichten die großen Zeitläufe eingeschrieben sind. Ob Politiker, Sportler, Menschen aus der Finanz- und Medienbranche, Unbekannte, die plötzlich im Licht der Öffentlichkeit stehen – seine Texte treffen immer ins Schwarze, und doch vermeiden sie das Fertige, Unumstößliche, um Objektivität Bemühte. Wenn man so will, lotet er die Grenzen des Journalismus immer wieder neu aus. Auf diese Weise gelingt ihm beides: berührende menschliche Porträts und eine Erzählung gesellschaftlicher Umbrüche, die uns in Zukunft beschäftigen werden.

Alexander Osang, geboren 1962 in Berlin, studierte in Leipzig und arbeitete nach der Wende als Chefreporter der Berliner Zeitung. Seit 1999 berichtet er als Reporter für den Spiegel, acht Jahre lang aus New York, und bis 2020 aus Tel Aviv. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin-Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis. Er lebt heute mit seiner Familie in Berlin. Zuletzt veröffentlichte er den Roman Fast hell im Aufbau Verlag, der mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste stand. Seit 30 Jahren erscheint sein essayistisches Werk im Ch. Links Verlag.

„Das letzte Einhorn“, erscheint im Februar 2022 im Ch. Links Verlag, 320 Seiten

Foto: Felix Rettberg

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Links-Verlag






Spielzeiten

22.02.2022 20:00h


Preise: 17 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

23.02.

20:00

Katerina Poladjan: Zukunftsmusik


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 23.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Katerina Poladjan: Zukunftsmusik

BUCHPREMIERE

Moderation: Wiebke Porombka

Der neue Roman von Katerina Poladjan über vier Generationen von Frauen, eine Kommunalka und das Ende einer Epoche. In der sibirischen Weite, tausende Werst östlich von Moskau, leben in einer Kommunalka auf engstem Raum Großmutter, Mutter, Tochter und Enkelin unter dem bröckelnden Putz einer vergangenen Zeit. Es ist der 11. März 1985, Beginn einer Zeitenwende, von der noch niemand etwas ahnt. Alle gehen ihrem Alltag nach. Der Ingenieur von nebenan versucht, sein Leben in Kästchen zu sortieren, Warwara hilft einem Kind auf die Welt, Maria träumt von der Liebe, Janka will am Abend in der Küche singen.
»Zukunftsmusik« ist ein großer Roman über vier Leben am Wendepunkt, über eine untergegangene Welt, die bis heute nachwirkt, über die Absurdität des Daseins und die große Frage des Hier und Jetzt: Was tun?

Katerina Poladjan wurde in Moskau geboren, wuchs in Rom und Wien auf und lebt in Deutschland. Sie schreibt Theatertexte und Essays, auf ihr Prosadebüt »In einer Nacht, woanders« folgte »Vielleicht Marseille« und gemeinsam mit Henning Fritsch schrieb sie den literarischen Reisebericht »Hinter Sibirien«. Für »Hier sind Löwen« erhielt sie Stipendien des Deutschen Literaturfonds, des Berliner Senats und von der Kulturakademie Tarabya in Istanbul. 2021 wurde sie mit dem Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund ausgezeichnet.

„Zukunftsmusik“ erscheint am 23.02.2022 im S. Fischer Verlag, 192 Seiten

Foto: Andreas Labes

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem S. Fischer Verlag und der Thalia Buchhandlung .






Spielzeiten

23.02.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

27.02.

11:00

Der Dieb im Zirkus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 27.02.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Der Dieb im Zirkus

Der Detektiv Jonathan platzt mitten in die turbulente Zirkusvorstellung! Ein Dieb befindet sich unter den Zuschauern! Es wurde und wird geklaut. Der tollpatschige Ermittler macht sich auf eine abenteuerliche Suche und mit den Beobachtungen der Kinder ermittelt er ein genaues Täterprofil. Ganz nebenbei wird er selbst zum gefeierten Zirkushelden. Zum Schluss nimmt der Fall eine unerwartete Wende und die Kinder entlarven den Dieb.

Coq Au Vin erzählt in diesem Stück mit viel Sinn für Humor über die fundamentale Tat des Diebstahls und zeigt ganz beiläufig begeisternde Artistik. Dabei werden die Kinder immer wieder in die Handlung mit eingebunden und sie erkennen schnell, wenn jemand Unrecht verübt.

Spieldauer: 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Henrik Lüderwaldt

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

27.02.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

27.02.

16:00

Andrea Sawatzki: Brunnenstraße


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 27.02.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Andrea Sawatzki: Brunnenstraße

Andrea Sawatzkis ungeschminkter autobiografischer Roman. Ein eindringlicher und sehr persönlicher Roman der Bestsellerautorin

Keine Kindheit wie jede andere. Eine, die Andrea Sawatzki wie in einem Kurzfilm einfängt: 1971 wird der Journalist Günther Sawatzki von seiner Stelle in London abzogen und geht zu seiner Familie nach Deutschland zurück. Aber er will sein altes Leben aufgeben und mit seiner Geliebten zusammensein, mit der er eine Tochter hat: Andrea. Doch bald stellt sich heraus, dass dieser weltläufige und gebildete Mann schwer krank ist. Das Geld wird knapp, die Mutter muss wieder als Nachtschwester arbeiten, und die zehnjährige Andrea kümmert sich um den dementen Vater, der launisch, ungeduldig und jähzornig ist. Es entspinnt sich ein geheimes Leben zwischen den beiden von Nähe und Entfremdung, Liebe und Überforderung. Bis zu seinem katastrophalen Ende.

Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller „Ein allzu braves Mädchen“ erschien die turbulente Weihnachtskomödie „Tief durchatmen, die Familie kommt“. Mit „Von Erholung war nie die Rede“, „Ihr seid natürlich eingeladen“, „Andere machen das beruflich“ und „Woanders ist es auch nicht ruhiger“ veröffentlichte sie mittlerweile vier weitere Bücher um die Familie Bundschuh. Alle vier Bände wurden mit Andrea Sawatzki, Axel Milberg und anderen für das ZDF verfilmt. Andrea Sawatzki lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler und Autor Christian Berkel, ihren gemeinsamen zwei Söhnen und einem Hund in Berlin.

„Brunnenstraße“ erscheint am 24.02.2022 im Piper Verlag; 176 Seiten, Hardcover

Foto: Jeanne Degraa

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Piper Verlag und der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

27.02.2022 16:00h


Preise: 17 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

02.03.

20:00

Nora Bossong: Die Geschmeidigen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 02.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Nora Bossong: Die Geschmeidigen

Nora Bossong: Die Geschmeidigen - Meine Generation und der neue Ernst des Lebens

Buchpremiere

Nora Bossong wirft einen genauen Blick auf ihre Altersgenoss:innen ‒ diejenigen, die in unserem Land dabei sind, in einer ausgeprägten Krisenperiode das Ruder zu übernehmen. Und sie diskutiert Ideen für eine demokratische Zukunft, in der möglichst viele für das Ideal des gemeinschaftlichen Handelns begeistert werden. Denn darauf kommt es mehr denn je an.

Nach dem Fall der Mauer und dem Ende des Kalten Krieges dachten viele Menschen in Deutschland, die großen existenziellen Fragen seien entschieden und es ginge nur noch um den Feinschliff des guten Lebens. Durch 9/11 erlitt die in den 90ern kultivierte Partylaune ihren ersten Dämpfer, spätestens ab 2008 dann stapelten sich die globalen Probleme: Finanzkrise, Ungleichheit, Fluchtbewegungen, Demokratiefeindlichkeit, Klimawandel ... Wie schlagen sich die heute um die 40-Jährigen mit diesen unerwartet massiven, bislang ungelösten Herausforderungen? Können sie ihrer Verantwortung gerecht werden? Oder sind sie nur zur Schadensbegrenzung in der Lage, sodass wir eher auf die nachfolgende Generationen, darunter jene um Greta Thunberg, hoffen müssen?

Nora Bossong, geboren 1982 in Bremen, studierte in Berlin, Leipzig und Rom. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Berlin, veröffentlicht Romane, Essays und Gedichte meldet sich regelmäßig zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen zu Wort. 2019 gelangte ihr Roman Schutzzone auf die Longlist des Deutschen Buchpreises. Bossong wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Thomas-Mann-Preis (2020) und dem Joseph-Breitbach-Preis (2020).

„Die Geschmeidigen“ erscheint am 24.02.2022 im Ullstein Verlag; 176 Seiten

Foto: Ulrich Baumgarten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

02.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

04.03.

18:00

Analog the company presents: STICK TO ME


Carlos Zaspel

 

 

Freitag, 04.03.

18:00 Uhr

Carlos Zaspel

Analog the company presents: STICK TO ME

In STICK TO ME treffen Zwei aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können.
Der Artist Carlos Zaspel und sein „Partner“ – ein biegsamen Stab aus Fieberglas – begeben sich auf eine Reise in die Tiefen und Untiefen menschlicher Versehrtheit.

STICK TO ME wurde von Carlos Zaspel und Chris Jäger entwickelt und inszeniert. Es spielt Carlos Zaspel. Dieses Solo des zeitgenössischen Zirkus behandelt die Dynamik in Beziehungen mit depressiven Personen. Kraftvoll, empathisch und mit großem artistischem Können geht Carlos Zaspel diesen ungewöhnlichen künstlerischen Weg, um eines der großen Probleme der heutigen Zeit zu beleuchten.

Foto: PanRay Fotography

Hier eine Kostprobe -> LINK

www.analogthecompany.com

carlos-zaspel.com



Spielzeiten

04.03.2022 18:00h


Preise: 19,50 € / erm. 16 €

Kombiticket
STICK TO ME & WILT and shine: 35 € 
Buchung bitte über kasse@pfefferberg-theater.de

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

04.03.

20:00

Analog the company presents: WILT and shine


Florian Zumkehr

 

 

Freitag, 04.03.

20:00 Uhr

Florian Zumkehr

Analog the company presents: WILT and shine

Das wohl beständigste Zuhause von Florian Zumkehr ist der Zirkus. Dabei ist Zirkus eigentlich die Unbeständigkeit schlechthin. Tag für Tag ändern sich die Umstände und doch bleibt irgendwie alles gleich. Ein Leben unterwegs, andere zu begeistern. Ein Zuhause unterwegs, ohne jemals anzukommen. Florian Zumkehr nutzt Elemente aus Akrobatik, Tanz, Musik und Theater, um nach der Bedeutung von Zuhause zu fragen. Dabei erzählt er auf sehr persönliche Weise von seinem Leben auf Tour, wo sich ständig alles verändert und nur der Zirkus überall zu finden ist.

Foto: Andreas Schwalbe

Hier eine Kostprobe-> LINK

www.analogthecompany.com



Spielzeiten

04.03.2022 20:00h


Preise: 24,50 € / erm. 19,50 €

Kombiticket
STICK TO ME & WILT and shine: 35 € 
Buchung bitte über kasse@pfefferberg-theater.de

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

05.03.

18:00

Analog the company presents: WILT and shine


Florian Zumkehr

 

 

Samstag, 05.03.

18:00 Uhr

Florian Zumkehr

Analog the company presents: WILT and shine

Das wohl beständigste Zuhause von Florian Zumkehr ist der Zirkus. Dabei ist Zirkus eigentlich die Unbeständigkeit schlechthin. Tag für Tag ändern sich die Umstände und doch bleibt irgendwie alles gleich. Ein Leben unterwegs, andere zu begeistern. Ein Zuhause unterwegs, ohne jemals anzukommen. Florian Zumkehr nutzt Elemente aus Akrobatik, Tanz, Musik und Theater, um nach der Bedeutung von Zuhause zu fragen. Dabei erzählt er auf sehr persönliche Weise von seinem Leben auf Tour, wo sich ständig alles verändert und nur der Zirkus überall zu finden ist.

Foto: Andreas Schwalbe

Hier eine Kostprobe ->LINK

www.analogthecompany.com



Spielzeiten

05.03.2022 18:00h


Preise: 24,50 € / erm. 19,50 €

Kombiticket
STICK TO ME & WILT and shine: 35 € 
Buchung bitte über kasse@pfefferberg-theater.de

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

05.03.

20:00

Analog the company presents: STICK TO ME


Carlos Zaspel

 

 

Samstag, 05.03.

20:00 Uhr

Carlos Zaspel

Analog the company presents: STICK TO ME

In STICK TO ME treffen Zwei aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können.
Der Artist Carlos Zaspel und sein „Partner“ – ein biegsamen Stab aus Fieberglas – begeben sich auf eine Reise in die Tiefen und Untiefen menschlicher Versehrtheit.

STICK TO ME wurde von Carlos Zaspel und Chris Jäger entwickelt und inszeniert. Es spielt Carlos Zaspel. Dieses Solo des zeitgenössischen Zirkus behandelt die Dynamik in Beziehungen mit depressiven Personen. Kraftvoll, empathisch und mit großem artistischem Können geht Carlos Zaspel diesen ungewöhnlichen künstlerischen Weg, um eines der großen Probleme der heutigen Zeit zu beleuchten.

Foto: PanRay Fotography

Hier eine Kostprobe -> LINK

www.analogthecompany.com

carlos-zaspel.com



Spielzeiten

05.03.2022 20:00h


Preise: 19,50 € / erm. 16 €

Kombiticket
STICK TO ME & WILT and shine: 35 € 
Buchung bitte über kasse@pfefferberg-theater.de

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

06.03.

11:00

Der himmlische Zirkus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 06.03.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Der himmlische Zirkus

Zwei Engel machen unverhofft eine derbe Bruchlandung auf der Erde. Um die Gunst von "ganz Oben" zu bekommen begeistern sie die Erdenbewohner mit poetischer und anmutiger Artistik, originellen Ideen, Witz und Charme. Neid und Missgunst machen aber auch vor einem Engel nicht halt und so entspinnt sich eine „himmlische“ Komödie um die Beiden, wobei die Botschaft "einander zu helfen" als wichtige Erkenntnis gewonnen wird.

Großer Zirkus- und Theaterspaß für die ganze Familie!
Pointenreich und doppeldeutig hält das Stück auch einige Überraschungen auch für die Eltern bereit.


Spieldauer: ca. 50 min
Darsteller: Thomas Endel & Sarah Lindermayer
Regie: Yogi Mohr
für 3 bis 10-jährige Kinder

Fotos: Henrik Lüderwaldt

Weitere Infos: www.coqauvin.de





Spielzeiten

06.03.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

08.03.

20:00

Kristina Lunz: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 08.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Kristina Lunz: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch

Buchpremiere

Immer noch dominieren alte, weiße, westliche Männer die politische Praxis und auch die Theorie der internationalen Beziehungen. Dadurch werden die Bedürfnisse von Frauen und Minderheiten permanent ignoriert. Die Welt ist voller Kriege, Krisen und Unrecht.

Kristina Lunz tritt mit ihrem „Centre for Feminist Foreign Policy” an, das zu ändern. Die Politikwissenschaftlerin, Aktivistin und deutschlandweit einzige Expertin denkt Frieden, Menschenrechte und Gerechtigkeit mit Außenpolitik zusammen und will so einen Paradigmenwechsel einleiten: Machtgebaren und militärischen Muskelspielen setzt sie Mediation in Friedensverhandlungen, feministische Machtanalysen und Klimagerechtigkeit entgegen.

Realpolitik wird abgelöst von Utopien, und Botschafterinnen gibt es genauso viele wie Botschafter. So kann das Gegeneinander der Nationen endlich abgelöst werden, und alle werden in größerer Sicherheit und mit weniger Konflikten leben können.

Kristina Lunz, geboren 1989, ist eine deutsche Feministin, Aktivistin und Mitbegründerin des Centre for Feminist Foreign Policy (CFFP). Bekanntheit erlangte sie durch die Kampagne Stop Bild Sexism und ihren Einsatz für feministische Außenpolitik.

„Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch“ erscheint am 24.02.2022 im Econ Verlag; 320 Seiten

Foto: Paula Winkler

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Econ Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

08.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

09.03.

20:00

Thilo Mischke: Alles muss raus


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 09.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Thilo Mischke: Alles muss raus

Buchpremiere

Eine Reportage des preisgekrönten "Uncovered"-Journalisten.
Thilo Mischke unterwegs zu den Rändern der Welt: Mit eindrücklichen Reisereportagen begibt sich Mischke auf die Suche nach Antworten auf einige große Fragen.

Als Journalist hat Thilo Mischke weit über hundert Länder dieser Welt bereist. Es ist dabei nicht der Reiz des Extremen, der ihn in die entlegensten Ecken treibt, sondern sein offener Blick für Menschen und ihre Geschichten, ja ein unersättlicher Hunger auf Lebenserfahrung.Egal, ob er in El Salvador dem Tod ins Auge blickt, Freundschaft in den Weiten Islands erfährt oder ukrainische Soldaten trifft: In seinen Schilderungen aus den grausamsten und unwirtlichsten Regionen der Welt wird das Fremde plastisch. So erscheint im Spiegel des Unbekannten die eigene Realität in neuem Licht. Und weil Thilo Mischke unerträglich tolerant auf seinen Reisen ist, ist am Ende klar, wie aufregend, herausfordernd und vielfältig die Welt ist – aber nirgendwo schwarzweiß.

Der Reporter, Globetrotter, Abenteurer und Autor Mischke widmet sich dabei in seinen eindrücklichen Reiseberichten aus aller Welt den ganz großen Themen: der Liebe, dem Altwerden, der Religion, der Familie, dem Tod, den Drogen, der Freundschaft. Mit seiner eleganten Prosa, seiner Beobachtungsgabe und seiner Lust an der Grenzerfahrung schärft er den Blick auf die Welt vor, über und in uns.

Thilo Mischke, geb. 1981, ist ein deutscher Journalist, Autor und Fernsehmoderator. Er arbeitet als freier Journalist u.a. für die Berliner Zeitung und die ZEIT und betreibt den Podcast “Uncovered”. Für die gleichnamige Reportage-Reihe auf ProSieben taucht er in Schattenwelten ein und recherchiert an Brennpunkten rund um den Globus. 2020 gewann er den Bayerischen Fernsehpreis, 2021 wurde er zum Journalist des Jahres in der Kategorie Reportage gewählt.

„Alles muss raus“ erscheint am 01.03.2022 in der Verlagsgruppe Droemer Knaur; 208 Seiten

Foto: Katharina Poblotzki

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Verlagsgruppe Droemer Knaur, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

09.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

10.03.

20:00

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Donnerstag, 10.03.

20:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares Hamlet. Denn dieser Klassiker darf auf dem Spielplan des Hexenberg Ensembles nicht fehlen. Diesmal haben Peter Kaempfe und Gabriele Blum die berühmt-berüchtigte Tragödie des altehrwürdigen Meisters auf drei Personen in zwölf Rollen zugeschnitten. Jeder muss mal mit jedem und so wird es eine flotte Ménage à-trois mit Carsta Zimmermann, Michael Schwager und Vlad Chiriac am Hof von Helsingør. Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode: Glück und Unglück, Humor und Ernsthaftigkeit sowie Liebe und Hass prallen aufeinander und bieten ein fulminantes Wechselbad der Gefühle.
Das Hexenberg Ensemble setzt auf seine rasante Spielwut und die Kraft der Bilder Shakespeares. 90 Minuten Konzentration auf den schillernden Dänenprinzen im Reich der Zweifel. Das ist unser Hamlet. Keine Frage.

Fotos: © KIKE photography & Andreas Krause

Besetzung:
Chevalier | Olsen | Claudius | Horatio: Michael Schwager
Hamlet | Laertes | Güldenstern | Fortinbras: Vlad Chiriac
Gertrud | Polonius | Rosenkrantz: Carsta Zimmermann

www.hexenberg-ensemble.de

 




Spielzeiten

10.03.2022 20:00h


Preise: 20 € / 15 € ermäßigt /  5er Gruppe 15  €

Bzgl. Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit kostenfreier Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Hotline 030 93 93 58 555 (MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

13.03.

11:00

Die große Zaubershow des Ala Labama


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 13.03.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die große Zaubershow des Ala Labama

Der große Ala Labama ist in der Stadt!
Er verwandelt Spazierstöcke in Blumen, Bananen in Karotten und lässt mit seiner magischen Kraft Dinge schweben Der Höhepunkt der sensationellen Vorstellung ist der Hasenverwandlungstrick. Wäre da nicht der zauberhafte Assistent Kent Ackie, der seinen Einsatz verpasst und so ein großes Durcheinander ins Rollen bringt ...

Mitwirkende: Sebastian Matt und Marc Maschek
Zweitbesetzung: Lukas Besuch und Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder

Fotos: Michael Handelmann

»So selten trifft man auf kulturelle Erlebnisse, die gleichzeitig generationenübergreifend und künstlerisch anspruchsvoll sind! In Eurem Theater ist es wahr geworden, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe. Was für ein Genuss, die Kinder lachen zu hören und auch als Erwachsener auf seine Kosten zu kommen. Intelligent, AUTOIRONISCH, lässig und gleichzeitig schauspielerisch sehr gekonnt. Durchdachte Einzelheiten, körperliche Geschmeidkeit, gute Musik. Sehr genossen (also auch 2 Mal gesehen) haben wir die Große Zaubershow des Ala Labama mit rührender, aber nicht kitschiger oder abgedroschener Tollpatschigkeit der beiden Hauptfiguren. 

Ihr macht es weiter so, oder?!!!!«
Kaja Poprawska (+Milena, Ida und Jens)

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

13.03.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

13.03.

18:00

Marcel Fratzscher: Geld oder Leben


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 13.03.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Marcel Fratzscher: Geld oder Leben

Buchpremiere

Kaum ein Thema wird hierzulande emotionaler diskutiert als die Frage um Geld und Schulden. Die Deutschen sind Sparweltmeister und lehnen Schulden vehement ab. Doch unser irrationales Verhältnis zum Geld spaltet die Gesellschaft wirtschaftlich und sozial. Es führt dazu, dass Vermögen so ungleich verteilt sind wie in kaum einer anderen westlichen Gesellschaft. Viele Menschen können nicht vorsorgen oder treffen aus Angst um ihr Geld falsche Sparentscheidungen. Aber es gibt Lösungen: Das Buch zeigt anschaulich, was die Gesellschaft, aber auch jeder Einzelne tun kann, um bessere Vorsorge zu treffen.
Marcel Fratzscher ist Präsident des DIW Berlin und Professor für Makroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er publiziert eine Kolumne auf ZEIT Online und regelmäßig Kommentare in deutschen und internationalen Medien.

„Geld oder Leben“ erscheint am 10.03.2022 im Berlin Verlag; 320 Seiten

Foto: privat

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Berlin Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

13.03.2022 18:00h


Preise: 12 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


15.03.

20:00

Hadija Haruna-Oelker: Die Schönheit der Differenz


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 15.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hadija Haruna-Oelker: Die Schönheit der Differenz

Buchpremiere

Hadija Haruna-Oelker, Journalistin, Politikwissenschaftlerin und Moderatorin beschäftigt sich seit langem mit Rassismus, Intersektionalität und Diskriminierung. Sie ist davon überzeugt, dass wir alle etwas von den Perspektiven anderer in uns tragen. Dass wir voneinander lernen können. Und einander zuhören sollten. In ihrem Buch erzählt sie ihre persönliche Geschichte als Tochter einer weißen Mutter und eines Schwarzen Vaters mitten in Deutschland. Sie erzählt von der eigenen Wahrnehmung von Differenzen, von Verbundenheit, Empowerment und von der Schönheit, die in unseren Unterschieden liegt. Ein hochaktuelles Buch, das drängende gesellschaftspolitische Fragen stellt und eine Vision davon entwickelt, wie wir voneinander lernen können: indem wir einander Räume schaffen, Sprache finden, mit Offenheit und Neugier begegnen.

Die Politikwissenschaftlerin Hadija Haruna-Oelker, geboren 1980, lebt und arbeitet als Autorin, Redakteurin und Moderatorin in Frankfurt am Main. Hauptsächlich arbeitet sie für den Hessischen Rundfunk – unter anderem für die Sendung »Der Tag« (hr2 Kultur). Zudem moderiert sie das regelmäßige Format »StreitBar« in der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt und schreibt eine monatliche Kolumne in der Frankfurter Rundschau. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Jugend und Soziales, Migration und Rassismusforschung. Sie ist Preisträgerin des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestifteten KAUSA Medienpreises 2012 und des ARDHörfunkpreises Kurt Magnus 2015. Hadija Haruna-Oelker hat gemeinsam mit Kübra Gümüşay und Uda Strätling »The Hill We Climb« von Amanda Gormann übersetzt. Darüber hinaus ist sie im Journalist*innenverband Neue Deutsche Medienmacher*innen und in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland aktiv.

„Die Schönheit der Differenz“ erscheint am 14.03.2022 im btb Verlag; 320 Seiten

Foto: Wolfgang Stahr

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVEin Kooperation mit dem btb Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

15.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

16.03.

20:00

Berit Glanz: Automaton


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 16.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Berit Glanz: Automaton

Das Browser-Fenster zum Hof

Die junge Mutter Tiff muss sich mit schlecht bezahlten Online-Jobs für die Plattform Automaton durchschlagen, da sie wegen einer Angststörung ihre Wohnung kaum verlassen kann. Dass der Konzern ihre Arbeit als Leistung einer KI teuer verkauft, beginnt sie erst zu ahnen, als sie über ihr Browserfenster Zeugin eines Verbrechens wird und niemandem davon erzählen darf. Mit Hitchcock-artiger Spannungsführung zeichnet Berit Glanz eine prekäre Schattenwelt hinter all der Technik, die unseren Alltag als User beherrscht. Ein visionärer Roman, der zwischen der Klaustrophobie der eigenen vier Wände und den Hanffeldern Kaliforniens spielt und den Blick richtet auf neue Ausbeutungsverhältnisse und die Chancen virtueller Solidarität.

Berit Glanz, geboren 1982, hat Theaterwissenschaft und Skandinavistik in München, Stockholm und Reykjavík studiert. 2017 gewann sie den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Debüt Pixeltänzer (2019) war für den aspekte-Literatur- Preis nominiert und wurde mit dem Hebbel-Preis 2020 ausgezeichnet. Für ein Projekt zu KI erhielt sie die Bremer Netzresidenz 2020. Mehr unter www.beritglanz.de.

„Automaton“ erscheint am 24.02.2022 im Berlin Verlag; 256 Seiten

Foto: María Rúnarsdóttir

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Piper Verlag und der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

16.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

18.03.

20:00

Das neue Varieté dreht sich


SPIN!

 

 

Freitag, 18.03.

20:00 Uhr

SPIN!

Das neue Varieté dreht sich

SPIN! - DAS NEUE VARIETÉ DREHT SICH

In dieser modernen und nonverbalen Varietéshow dreht sich alles, und alles dreht sich ums Drehen. "Alles ist rund", und alles dreht sich ständig: Unser Planet dreht sich um sich und um die Sonne. Genau wie unsere Erde dreht sich die Sonne um sich selbst.
Und auch die jungen Künstler haben den richtigen Dreh raus. Der Hula Hoop Ring dreht sich, das Diabolo rotiert, die Keulen wirbeln, die Luftartisten kreisen in der Luft, die Akrobaten schlagen Salti, die Tänzer beschreiben Pirouetten: kurz, die Show tanzt. Die jungen Artisten drehen sich immer weiter, um dabei sich und ihr Können zu erforschen, entwickeln, entpuppen und vor allem – zu zeigen. Sie SPINnen herum, sind immer in Bewegung, und dabei entfaltet sich eine junge, kreative Show. Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden zu einer großartigen Vorstellung versponnen.
Die neun jungen Artisten begeistern in der Regie von Karl-Heinz Helmschrot und zeigen dabei die gesamte Bandbreite der artistischen Disziplinen. SPIN!, die innovative Show, bietet neue Ideen und die Weiterentwicklung klassischer Techniken dar.

SPIN! wird mit viele Liebe produziert von der PAULSEN & CONSORTEN GmbH.

Weitere Informationen finden Sie auf www.spin-show.de

Fotos:

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz


Spielzeiten

18.03.2022 20:00h


Preise:25 € / 20 € erm./ Kinder bis 16 Jahre 10 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

19.03.

20:00

Das neue Varieté dreht sich


SPIN!

 

 

Samstag, 19.03.

20:00 Uhr

SPIN!

Das neue Varieté dreht sich

SPIN! - DAS NEUE VARIETÉ DREHT SICH

In dieser modernen und nonverbalen Varietéshow dreht sich alles, und alles dreht sich ums Drehen. "Alles ist rund", und alles dreht sich ständig: Unser Planet dreht sich um sich und um die Sonne. Genau wie unsere Erde dreht sich die Sonne um sich selbst.
Und auch die jungen Künstler haben den richtigen Dreh raus. Der Hula Hoop Ring dreht sich, das Diabolo rotiert, die Keulen wirbeln, die Luftartisten kreisen in der Luft, die Akrobaten schlagen Salti, die Tänzer beschreiben Pirouetten: kurz, die Show tanzt. Die jungen Artisten drehen sich immer weiter, um dabei sich und ihr Können zu erforschen, entwickeln, entpuppen und vor allem – zu zeigen. Sie SPINnen herum, sind immer in Bewegung, und dabei entfaltet sich eine junge, kreative Show. Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden zu einer großartigen Vorstellung versponnen.
Die neun jungen Artisten begeistern in der Regie von Karl-Heinz Helmschrot und zeigen dabei die gesamte Bandbreite der artistischen Disziplinen. SPIN!, die innovative Show, bietet neue Ideen und die Weiterentwicklung klassischer Techniken dar.

SPIN! wird mit viele Liebe produziert von der PAULSEN & CONSORTEN GmbH.

Weitere Informationen finden Sie auf www.spin-show.de

Fotos:

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz

©Jens Staubitz


Spielzeiten

19.03.2022 20:00h


Preise:25 € / 20 € erm./ Kinder bis 16 Jahre 10 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

20.03.

11:00

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 20.03.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Tödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.


Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Henrik Lüderwaldt

Weitere Infos: www.coqauvin.de





Spielzeiten

20.03.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

20.03.

18:00

Albrecht Selge: Luyánta - Das Jahr in der Unselben Welt


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 20.03.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Albrecht Selge: Luyánta - Das Jahr in der Unselben Welt

Buchpremiere

Moderation:Gesa Ufer

Jolantha ist im Bergurlaub von ihrer dauerwandernden Familie ebenso genervt wie diese von ihrer anstrengenden Tochter. Doch wer piepst da eigentlich ständig nach ihr? Äußerst merkwürdige und schwatzhafte Boten! Sie führen das Mädchen in eine faszinierende fremde Gegend, wo sie auf einmal Luyánta heißt und verzweifelt erwartet wird: Denn in der Unselben Welt herrscht Krieg zwischen den Fanesleuten und dem Heer des grausamen Adlerprinzen.

Ob man mit Bastian Bux in die «Unendliche Geschichte» eintauchte oder mit Bilbo Beutlin im «Hobbit» aus dem Auenland aufbrach – das Überschreiten der Schwelle zum Erwachsenwerden war schon immer ein Stoff für große Leseerlebnisse. Inspiriert vom Epos um das Fanesvolk der Dolomiten, entführt uns Albrecht Selge mit «Luyánta» in eine phantastische Welt. Die Geschichte eines besonderen Mädchens – und ein außergewöhnliches Abenteuer.

Albrecht Selge, geboren 1975 in Heidelberg, studierte Germanistik und Philosophie in Berlin und Wien. Sein begeistert aufgenommenes Debüt «Wach» (2011) wurde für den Alfred-Döblin-Preis nominiert und mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis des Harbour Front Literaturfestivals Hamburg ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die vielgelobten Romane «Fliegen» und «Beethovn».

"Luyánta“ erscheint am 08.03.2022 im Rowohlt Berlin Verlag; 784 Seiten

Foto: Gene Glover

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE  in Kooperation mit dem Rowohlt Berlin Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

20.03.2022 18:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

21.03.

20:00

Fabian Soethof: Väter können das auch!


Literatur LIVE

 

 

Montag, 21.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Fabian Soethof: Väter können das auch!

Buchpremiere

Viele Väter wollen heute nicht mehr nur finanzielle Verantwortung übernehmen, sondern Familie und Erziehung gleichberechtigt leben. Doch in vielen Köpfen stecken alte Rollen. Auch wenn sich Paare Fairness im Familienleben wünschen: Die meisten geraten schnell in traditionelles Fahrwasser – zum Leidwesen der Beziehung, der Kinder und der Männer selbst.

Journalist, Vater und Elternblogger Fabian Soethof kennt die Widersprüche, Erwartungen und Fragen seiner Generation: Was macht einen guten Vater aus? Wie schafft man Familie, ohne sich beruflich zu zerreißen? Und warum ist »gleichberechtigt« im Alltag so schwer? Mit scharfem Blick und viel Humor zeigt er, was Vätern (noch) im Wege steht. Eine Inspiration für Männer, Gewohntes in Frage zu stellen und herauszufinden, welche Väter sie selbst sein möchten.

Fabian Soethof, 1981 am linken Niederrhein geboren, studierte Kulturwirt in Duisburg und Kulturjournalismus in Berlin. Seit 2013 arbeitet er als Redakteur beim Musikexpress, dessen Online-Redaktion er seit 2016 leitet – in Teilzeit. Soethof schrieb u.a. für ZEIT Online, die Süddeutsche Zeitung, zitty, den Tagesspiegel und Interview. Seit er Kinder hat, ist er als Journalist auch in ELTERN und Men’s Health DAD vertreten. Er war mit www.newkidandtheblog.de einer der ersten Väter, der über das Elternsein bloggte.

„Väter können das auch!“ erscheint am 21.03.2022 im Kösel Verlag; 240 Seiten

Foto: Hella Wittenberg

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE  in Kooperation mit dem Kösel Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

21.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

22.03.

20:00

Torsten Schulz: Öl und Bienen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 22.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Torsten Schulz: Öl und Bienen

Buchpremiere

Der neue Roman von Torsten Schulz („Boxhagener Platz“): schräg, aberwitzig, hintergründig

Die Zeiten, in denen man in Beutenberge den Siegeszug des Erdöls ersehnte, sind längst vorbei. Stattdessen hoffen Lothar Ihm und seine Freunde höchstens noch auf die nächste geschmuggelte Platte aus dem Westen. Doch dann fällt ein Schwarm heiratswilliger Frauen in das havelländische Provinznest ein, und nichts bleibt mehr, wie es war. Ein herrlich skurriler DDR-Roman über die Beharrlichkeit von alten und neuen Mythen.

Den Männern in der Familie Wutzner liegt das Aufspüren von Erdöl in den Genen. Kaum stapfen sie durch die Havelländische Heide, schon scheint unter ihren Füßen der Boden zu vibrieren. Dumm nur, dass das sprudelnde schwarze Gold jedes Mal wieder versiegt, wenn man es aus dem Boden holen will. Als der Staat in den 20er Jahren die Siedlung Beutenberge errichtete, glaubten die Bewohner noch an die verheißungsvollen Erdölquellen. Doch inzwischen ist man in der Realität angekommen, und Lothar Ihm, dem letzten Nachfahren der Wutznerschen Dynastie, bleibt nichts Besseres übrig als mit seinen DDR-Kumpanen Blutblase und Krücke im hauseigenen Garten dem Bier zuzusprechen und zu der aus dem Westen eingeschmuggelten Musik ausdrucksvoll mit dem Kopf zu nicken. Bis dann eines Tages ein Schwarm Frauen anrückt und Schluss ist mit der friedlichen männlichen Existenz zwischen Alkohol und Rockmusik.

Torsten Schulz, geboren 1959, ist Autor preisgekrönter Spielfilme, Regisseur von Dokumentarfilmen und Professor für Dramaturgie an der Filmhochschule Babelsberg. Sein Debütroman »Boxhagener Platz« wurde in mehrere Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt. Die Hörspieladaption erhielt diverse Preise. Torsten Schulz lebt in Berlin.

„Öl und Bienen“ erscheint am 19.02.2022 im Klett Cotta Verlag; 224 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Klett Cotta Verlag, der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

22.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

23.03.

20:00

Sabine Rennefanz: Frauen und Kinder zuletzt


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 23.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sabine Rennefanz: Frauen und Kinder zuletzt

Buchpremiere

Corona hat nicht nur die Gesundheit der Menschen angegriffen, sondern unsere Gesellschaft auf die Probe gestellt. Am Anfang hieß es: Wir sitzen alle im selben Boot. Doch von Solidarität war bald nichts mehr zu spüren. Die im Grundgesetz verankerte Gleichheit aller wurde über Bord geworfen. Wieder einmal zeigte sich: Krisen gehen zu Lasten von Frauen und Kindern. Welche Ursachen sind dafür verantwortlich? Warum geraten unsere Werte so leicht ins Wanken? Was läuft falsch in der Politik? Sabine Rennefanz wertet aktuelle Studien aus, nimmt politische Einordnungen vor und erzählt von eigenen Erfahrungen als Frau und Mutter zweier Kinder. Ein aufrüttelndes und wegweisendes Buch – für gesellschaftliche Gerechtigkeit, Solidarität zwischen den Generationen und eine nachhaltige Politik für Kinder.

Sabine Rennefanz, 1974 in Beeskow geboren, ist Buchautorin und Journalistin. Mit dem Bestseller »Eisenkinder. Die stille Wut der Wendegeneration« wurde sie 2013 schlagartig bekannt und gilt heute als gefragte Expertin zu Feminismus, Familien- und Gesellschaftspolitik. Sie schreibt u.a. für Die Zeit, den Tagesspiegel und Brigitte, ist Radiokolumnistin und war langjährige Redakteurin der Berliner Zeitung. Für ihre Texte wurde sie mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet.

„Frauen und Kinder zuletzt“ erscheint im März 2022 im Ch. Links Verlag, 144 Seiten

Foto: Sven Gatter

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVEin Kooperation mit dem Ch. Links Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

23.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

24.03.

20:00

Lucy Fricke: Die Diplomatin


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 24.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lucy Fricke: Die Diplomatin

Lucy Fricke („Töchter“, „Takeshis Haut“) mit ihrem neuen Roman „Die Diplomatin“
Moderation:
Nora Gantenbrink

Warum ein Buch über eine Diplomatin? Zunächst mal habe ich Diplomatenromane schon
immer geliebt: von Graham Greene und Malcolm Lowry über John le Carré und Arnon Grünberg bis hin zu Marguerite Duras. Die Welt der Diplomatie ist eine exklusive Gesellschaft. Doch was passiert hinter den Kulissen? Was macht es mit Menschen, wenn sie alle drei, vier Jahre das Land oder den Kontinent wechseln? Und wenn sie sich nach zwanzig Jahren fragen müssen, ob das alles eigentlich eine gute Idee war? „Guten Tag, ich bin Lucy Fricke, Schriftstellerin, und ich arbeite an einem Roman über eine Diplomatin, die den Glauben an die Diplomatie verliert“ – dass bei diesem Satz die Türen in den Botschaften und Konsulaten nur so aufflogen, das hatte ich wirklich nicht erwartet. Und dann erhält die Diplomatie plötzlich einen Vor- und einen Nachnamen. Ein Gesicht. Dann ist sie nur ein Mensch. Von einem solchen Menschen wollte ich erzählen. Außerdem: Eine Beamtin als Heldin, das fand ich so verlockend unmodern, dass ich es einfach schreiben musste. Denn manchmal liegen auf der Diplomatie die letzten Hoffnungen. Und auch die Desillusion scheint zur Diplomatie zu gehören. Lachen, Lügen, Lachs fressen – das ist eine weit verbreitete Jobbeschreibung. Doch in unserer Welt, die voller politischer und diplomatischer Krisen ist, wird aus dem routinierten Zynismus etwas Stärkeres, Existenzielleres.

Lucy Fricke wurde in Hamburg geboren und lebt in Berlin. Für ihre Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet, zuletzt war sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya in Istanbul. Ihr Roman „Töchter“ erhielt 2018 den Bayrischen Buchpreis, wurde in acht Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt.

Nora Gantenbrink, geboren 1986, wurde wegen Tschernobyl schon vorzeitig von ihrer Mutter abgestillt. Nach einem nichtsnutzigen, aber abgeschlossenem Studium in Münster, besuchte sie die Henri-Nannen- Journalistenschule in Hamburg. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE. Danach schrieb sie Artikel für Stern, ZEIT, SPIEGEL und ein Wurstmagazin. Seit Anfang 2013 ist sie Reporterin beim Stern. 2020 erschien ihr Roman „Dad“.

„Die Diplomatin“ erscheint am 17.03.2022 im Ullstein Verlag

Foto: Gerald von Foris

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag und der Thalia Buchhandlung.







Spielzeiten

24.03.2022 20:00h


Preise: 13 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

27.03.

11:00

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 27.03.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly

Die Zauberin Polly wünscht sich eine Assistentin und beschließt ein ebenbürtiges Abbild von sich hervorzuzaubern: eine echte Zwillingsschwester. Ob und wie die frisch gezauberte Zwillingsschwester Dolly die Hoffnungen ihrer Schwester Polly erfüllt, erfährt man in diesem fröhlichen und turbulenten Theaterstück.

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

27.03.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

28.03.

20:00

Thomas Melle über Beastie Boys, die beste Band der Welt, über frühe Konzerte und späte Versäumnisse


Literatur LIVE

 

 

Montag, 28.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Thomas Melle über Beastie Boys, die beste Band der Welt, über frühe Konzerte und späte Versäumnisse

Buchpremiere

Die Beastie Boys, eine der ersten und erfolgreichsten Hip-Hop-Combos, 1982 in New York gegründet, begleiten Thomas Melle seit dreißig Jahren. Ein Buch über die Schlagkraft der Jugend und die Unschärfe von Erinnerungen – eine rückblickende Momentaufnahme und eine brillante Analyse des Phänomens »Beastie Boys«.

»›Melle, hör mal die neue Beastie Boys, die ist gut.‹ Das tat ich. Und hörte und höre sie seitdem immer wieder.« Die Musik der Beastie Boys lief stets mit im Leben von Thomas Melle. »Sure Shot« ertönte, als er aus dem Jesuiteninternat in Bad Godesberg ausgebüchst war, um tanzen zu gehen. Auf einem Festival in Bonn sah er die Beastie Boys zum ersten Mal live und hätte fast ein Mädchen geküsst, an das er heute noch gern denkt. Ein Konzert der Band in Berlin 1999 brachte ihn in Ektase und sollte das beste Konzert seines Lebens bleiben. Ein 1996 in Austin/Texas gekauftes Bandshirt gibt Anlass, auf die Suche zu gehen nach besagtem Shirt, aber auch nach einer großen Zeit. Thomas Melles Beschäftigung mit dieser revolutionären Musik ist nicht nur etwas für Hip-Hop-Aficionados. Dieses Buch erzählt ein Leben in fast forward, unterlegt mit dem genial überdrehten Sound der Beastie Boys.

Thomas Melle, 1975 geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Er ist Autor vielgespielter Theaterstücke und übersetzte u.a. William T. Vollmann und Quentin Tarantino ins Deutsche. Sein Debütroman »Sickster« (2011) war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde mit dem Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet. 2014 folgte der Roman »3000 Euro«, 2016 »Die Welt im Rücken«, die beide auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis standen.

„Beastie Boys“ erscheint am 10. März 2022 in der KIWI Musikbibliothek, 128 Seiten

Foto: Regina Schmeken

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Kiepenheuer & Witsch Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

28.03.2022 20:00h


Preise: 13 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

29.03.

20:00

Bärbel Schäfer: Avas Geheimnis


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 29.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Bärbel Schäfer: Avas Geheimnis

Buchpremiere
Bärbel Schäfer: Avas Geheimnis - Meine Begegnung mit der Einsamkeit

Einsamkeit, die Epidemie im Verborgenen

Bärbel Schäfer, Moderatorin, Autorin, Podcasterin, steht mit beiden Beinen im Leben. Eines Tages bekommt sie jedoch einen Anruf mit unerwarteten Konsequenzen, die sie an ihre Grenzen bringen. Eine Freundin bittet sie, sich kurzfristig um deren Schwester Ava zu kümmern, die einen Unfall hatte. Schon bald beginnt Bärbel Schäfer zu ahnen, dass es um mehr als ein paar äußerliche Verletzungen geht. Die junge Frau umgibt eine schwer greifbare, tiefe Einsamkeit. Nach und nach versucht sie die dicken Mauern, die Ava um sich errichtet hat, zu durchdringen. Und es geht nicht nur um Ava: Fast jeder Mensch erlebt Phasen, in denen er sich von der Welt abgeschieden fühlt. Durch die Beziehung mit Ava wird auch Bärbel Schäfer selbst wieder mit ihren Lebensrissen konfrontiert. Anhand vieler Begegnungen und auch ihrer eigenen Geschichte zeigt sie, dass dieses häufig tabuisierte Thema uns früher oder später alle angeht – und dass es Wege gibt, der Einsamkeit die Hand zu reichen.

Ein offenes, berührendes und tröstendes Buch, das viel über Einsamkeit und die Zerbrechlichkeit des Ichs erzählt und zeigt, was das Leben ausmacht.

Bärbel Schäfer ist bekannt als Moderatorin aus TV und Hörfunk, ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera, war nominiert für den Deutschen Radiopreis 2017 und 2018, und ist Journalistin und Autorin mehrerer erfolgreicher Sachbücher zu gesellschaftlichen Themen. Jeden Sonntag ist sie in hr3 im Gespräch mit einem prominenten Talk-Gast zu hören und führt Interviews für die Emotion-Serie »Mann, was fühlst du?« mit prominenten Männern. Während der ersten zwei Covid-Lockdowns nahm Bärbel Schäfer als freiwillige Probandin an der Einsamkeits-Studie der Ruhr-Universität teil.

„Avas Geheimnis“ erscheint am 21.03.2022 im Kösel Verlag; 240 Seiten

Foto: Anja Jahn

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Kösel Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

29.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

30.03.

20:00

Gregor Sander: Lenin auf Schalke


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 30.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Gregor Sander: Lenin auf Schalke

Buchpremiere

Auf der Suche nach dem Osten im Westen - Gregor Sander („Was gewesen wäre“, „Alles richtig gemacht“) in Gelsenkirchen

Seit dreißig Jahren betrachtet der Westen den Osten. Dreht und wendet die Ostdeutschen wie Schnitzel in der Pfanne. Es ist an der Zeit zurückzugucken. »Sander du musst in den Westen«, mit diesen Worten seines besten Freundes Schlüppi beginnt die Reise von einer goldenen Pommesbude in Ostberlin nach Gelsenkirchen. Sander wohnt hier bei Zonengabi im Glück (BRD) und ihrem Freund Ömer in einem alten Bergmannshaus. Er versucht sich zu orientieren zwischen alten Abraumhalden, nagelneuen Leninskulpturen und einer Vergangenheit, die 1000 Meter unter der Erde liegt.

Gregor Sander, eine der wichtigsten Stimmen der gesamtdeutschen Literatur, nimmt uns in »Lenin auf Schalke« mit dorthin, wo der Westen arm dran ist. Keine Zeche mehr, keine Kokerei und kein Stahlwerk, die Ruhrpottluft dank Arbeitslosigkeit gereinigt und auch Schalke 04 ist inzwischen zweitklassig. Hintersinnig, klug beobachtend und mit humorvollem Ernst erzählt Sander von einem Ort, der in allen Negativstatistiken führt: ärmste Stadt Deutschlands, höchste Arbeitslosigkeit, geringstes Pro-Kopf-Einkommen. Staunend entdeckt Sander eine Welt, die von der alten Bundesrepublik vergessen wurde. Nur ist Gelsenkirchen deshalb wirklich der Osten im Westen?


»Gregor Sander ist einer der ersten, der für eine junge, gesamtdeutsche Literatur steht. Suchen und Scheitern ist überall.« Oliver Seppelfricke, Deutschlandfunk

Gregor Sander, geboren 1968 in Schwerin, lebt als freier Autor in Berlin. Für seine Romane und Erzählungen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Sein Romandebüt »Abwesend« war für den Deutschen Buchpreis nominiert, sein Roman »Was gewesen wäre« wurde prominent besetzt verfilmt. Bei Penguin ist zuletzt sein Roman »Alles richtig gemacht« erschienen.

„Lenin auf Schalke“ erscheint am 14.03.2022 im Penguin Verlag; 208 Seiten

Foto: Thorsten Futh

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Penguin Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

30.03.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

31.03.

20:00

Barbaren Barbies


A wild woman circus

 

 

Donnerstag, 31.03.

20:00 Uhr

A wild woman circus

Barbaren Barbies

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

31.03.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

 

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

01.04.

20:00

Barbaren Barbies


A wild woman circus

 

 

Freitag, 01.04.

20:00 Uhr

A wild woman circus

Barbaren Barbies

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

01.04.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

 

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

02.04.

20:00

Barbaren Barbies


A wild woman circus

 

 

Samstag, 02.04.

20:00 Uhr

A wild woman circus

Barbaren Barbies

Der Ticketverkauf startet in Kürze.

 

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

02.04.2022 20:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

 

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

03.04.

11:00

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 03.04.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly

Die Zauberin Polly wünscht sich eine Assistentin und beschließt ein ebenbürtiges Abbild von sich hervorzuzaubern, eine echte Zwillingsschwester. Kann die frisch gezauberte Zwillingsschwester Dolly die Hoffnungen ihrer Schwester Polly erfüllen?
In diesem fröhlichen und turbulenten Theaterstück wird sehr zur Freude der Kinder kräftig gezaubert und zirzensisch getrickst.
Die Sprecherstimme dürfte dabei vielen bekannt sein. Sie stammt von dem Sänger Thomas Pigor (Stammkünstler der Bar jeder Vernunft)

für 3 bis 10 jährige Kinder
Darstellerinnen: Sabine Rieck & Kathrin Mlynek
Regie: Gertrud Pigor
ca 45 min

Die wichtigste Zielgruppe war begeistert und in Momenten sogar außer Rand und Band. Die ohnehin schon lebendige Geschichte profitierte außerordentlich von den beiden Darstellerinnen Sabine Rieck und Kathrin Mlynek, die sich auch ohne jede Anbiederung mit Liebe in das Spiel hineinwarfen. Als ebenso gewinnend erwies sich, dass sich Artistik und herausragende Kunststücke aus dem Bereich der Illusionen der smarten Geschichte unterordnen müssen. So viel Bescheidenheit ist schlicht sympathisch.

Badische Neueste Nachrichten

Weitere Infos: www.coqauvin.de 





Spielzeiten

03.04.2022 11:00h


Preise: Kinder 8,50 € / Erwachsene 10 € / erm. 9 €
 


Karten kaufen

03.04.

18:00

Barbaren Barbies


A wild woman circus

 

 

Sonntag, 03.04.

18:00 Uhr

A wild woman circus

Barbaren Barbies

Der Ticketverkauf startet in Kürze.

 

Eine Ode an starke Frauen und die Heiterkeit des menschlichen Daseins, verpackt in einen großen Zirkusbogen – das sind die Barbaren Barbies:
Sie kommen, um dein inneres Kind mit zeitgenössischem Zirkus, Tanz und einem ordentlichen Schuss Comedy zu erfreuen. Bei uns im Universum findest du Humor, Lebensfreude und herrlich schockierende Albernheit. Es wird getanzt und gekämpft. Fantasie folgt auf Magie. Wunder werden wahr und auf der Flucht oder der Jagd überraschen Monster oder der Augenblick wahrer Liebe. Es ist verwirrend aber stell dir die Barbaren Barbies einfach als eine Vereinigung aus der Berliner Underground Kabarettszene und den Vegas Spice Girls vor.
Tauch mit uns in die Welt der Superheldinnen ein - und sei gespannt! Vielleicht lernst du auch nur, wie man das perfekte Ei brät.

Ab 12 Jahren

Suitable for international guests!

www.barbarenbarbies.de

Fotos: Henry Luederwaldt









Spielzeiten

03.04.2022 18:00h


Preise: 25 € / ermäßigt 20 € / 5-er Gruppe 20 € p.P.

 

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555(MI - SA | 16.00 - 19:00 Uhr).


Karten kaufen

04.04.

20:00

Dr. Peter Vajkoczy: Kopfarbeit


Literatur LIVE

 

 

Montag, 04.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Peter Vajkoczy: Kopfarbeit

Buchpremiere

Moderation: Uwe Madel (rbb)

Ein Gehirnchirurg über den schmalen Grat zwischen Leben und Tod

Ungewöhnliche Einblicke in den Alltag der Neuro-Chirurgie - und in das menschliche Gehirn: Prof. Dr. Peter Vajkoczy, Direktor der Klinik für Neuro-Chirurgie an der Berliner Charité, ein weltweit renommierter Gehirn-Chirurg, erzählt von außergewöhnlichen Fällen und seinem Alltag im Operations-Saal. Das faszinierende Sachbuch zum Thema Gehirn-Chirurgie und Neuro-Wissenschaft.

Prof. Dr. Peter Vajkoczy betreut bis zu hundert Patienten aus aller Welt auf seinen drei Stationen und führt mit seinem Team bis zu fünf, sechs Operationen pro Tag durch – meist geht es um Schlaganfälle, Gehirntumore, Bypässe und Störungen an der Wirbelsäule.
Diese Operationen sind körperlich anstrengend, oft zermürbend lang und hochkompliziert. Und alles spielt sich im Mikrobereich ab: Der Operateur sieht das, was er tut, nur durch ein Mikroskop in bis zu vierzigfacher Vergrößerung und näht mit Fäden, die nur wenige Hundertstel Millimeter Durchmesser haben.

Auch wenn oft behauptet wird, es seien Wunder, die Prof. Vajkoczy und sein Team vollbringen - es ist vor allem das routinierte Zusammenspiel von jahrelang geschulten Spezialisten, modernster Technologie und der Bereitschaft, auch neue Wege zu gehen, um Heilung möglich zu machen. Doch all dies ist keine Garantie, dass das gewünschte Ziel erreicht wird. Geht etwas schief, ist die Gefahr groß, dass Patienten nur mit schweren Behinderungen oder im schlimmsten Fall gar nicht überleben.

Es ist ein schmaler Grat, auf dem Prof. Vajkoczy und sein Team unterwegs sind, und zwar immer, an jedem Tag, bei jeder Operation, selbst wenn sie noch so beherrschbar scheint. In aufrichtiger Offenheit erzählt Prof. Vajkoczy, wie er und sein Team mit dieser Herausforderung umgehen, wie schwierigste Operationen geplant und ausgeführt werden, was ihn als Neuro-Chirurgen antreibt und was er fühlt, wenn er scheitert - und wenn sein Plan gelingt.

Prof. Dr. Peter Vajkoczy, geboren 1968, ist seit 2007 Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Berliner Charité und gilt als einer der renommiertesten Neurochirurgen weltweit. Vajkoczy war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und studierte in München. Bevor er nach Berlin wechselte, war er elf Jahre in Mannheim tätig, wo er sich auf die Neurochirurgie spezialisierte.

„Kopfarbeit“ erscheint am 01.04.2022 in der Verlagsgruppe Droemer Knaur; 336 Seiten

Foto: Goetz Schleser

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Verlagsgruppe Droemer Knaur, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

04.04.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

06.04.

20:00

Hendrik Bolz: Nullerjahre


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 06.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hendrik Bolz: Nullerjahre

"Nullerjahre" - das erste Buch von Zugezogen Maskulin Mitglied Testo (Hendrik Bolz)
Vom Austeilen und Auf-die-Fresse-Kriegen: eine Nachwendejugend in Mecklenburg-Vorpommern.

Hendrik Bolz, geboren 1988, ist in Stralsund aufgewachsen, im nordöstlichsten Winkel Deutschlands, in einer Welt, die, obwohl das Land längst nicht mehr »DDR« heißt, wenig mit dem zu tun hat, was im Westen als Normalität durchgeht. Lediglich das RTL-Nachmittagsprogramm, das im Hintergrund zu hören ist, deutet darauf hin: Es sind dieselben Nullerjahre.

Während in den Plattenbauten von Knieper West immer mehr Erwachsene die Suche nach einem Platz im neuen System aufgeben, nehmen Hendrik und seine Freunde die Herausforderung an: Sie finden Auswege aus der Langeweile und Fluchtwege, um keine Prügel zu kassieren. Langsam zerfallen die Frontlinien der Baseballschlägerjahre, an die Stelle der Springerstiefel treten Turnschuhe, die Böhsen Onkelz werden von Aggro Berlin abgelöst, die Optionen bleiben die gleichen: Fressen oder Gefressenwerden.

Im Kindergarten, in der Schule und im Fußballverein haben sie gelernt, dass ein großer Junge nicht weint und dass der Klügere nur so lange nachgibt, bis er der Dümmere ist. Nun gilt es, härter zu werden, um, wenn es drauf ankommt, dem anderen die Nase zu brechen. Und stumpfer zu werden, um dabei nicht zu zögern. Die Mittel finden sich – Kraftsport, Drogen, Rap. Und bald sind es neue »Kleine«, die sich verstecken müssen.

Hendrik Bolz erzählt eindringlich von einem Jahrzehnt im Osten Deutschlands, das uns ein Stück bundesrepublikanische Gegenwart erklären kann.

Hendrik Bolz, geboren 1988 in Leipzig, zog Ende der Nullerjahre von Stralsund nach Berlin, wo er ein Studium in den Sand setzte, in der Redaktion der Internetseite rap.de arbeitete und schließlich beschloss, selbst Rapper zu werden. Heute bildet er eine Hälfte der Band Zugezogen Maskulin und ist Host des Podcasts »Zum Dorfkrug«

„Nullerjahre“ erscheint am 10.02.2022 bei Kiepenheuer & Witsch; 288 Seiten

Foto: Greta Baumann

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

06.04.2022 20:00h


Preise: 19 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

07.04.

20:00

Tobias Haberl: Der gekränkte Mann


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 07.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Tobias Haberl: Der gekränkte Mann

Buchpremiere

Mängelwesen dar – „toxische Männlichkeit“ ist zu einem Kampfbegriff geworden. Und die vermeintlichen Übeltäter? Passen sich geschmeidig an oder aber: fühlen sich überrollt von einer Logik, die ihre männliche Identität als zerstörerisch brandmarkt. Wie fühlt sich diese Kränkung an, wenn man weder ein Vorzeigefeminist noch ein Typ von gestern ist? Warum ist es gar nicht so einfach, einen Kulturwandel anzunehmen, der alles, was einem in der Jugend als erstrebenswert verkauft worden ist, als peinlich, fragwürdig oder unmoralisch entwertet? Und wie kann man heute überzeugend Mann sein – offen und empathisch, aber nicht dressiert und glattgeschliffen?

Tobias Haberl, geb. 1975, hat Literaturwissenschaften in Würzburg und Großbritannien studiert. Seit 2005 schreibt er für das Süddeutsche Zeitung Magazin. 2016 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis für die beste Reportage. Sein letztes Buch Die große Entzauberung – Vom trügerischen Glück des heutigen Menschen wurde ein Bestseller.

„Der gekränkte Mann“ erscheint am 31.03.2022 im Piper Verlag; 256 Seiten

Foto: privat

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Piper Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

07.04.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

12.04.

20:00

Katja Kullmann: Die singuläre Frau


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 12.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Katja Kullmann: Die singuläre Frau

Buchpremiere

Sie ist die Frau, der man nachsagt, dass sie kein Glück in der Liebe hat. Diejenige, die ihr Leben alleine regelt. Die Frau ohne Begleitung. Vom Bürofräulein der Weimarer Republik bis zur angeblich einsamen Akademikerin der Gegenwart – sie ist die wahre Heldin der Moderne: die Singuläre Frau.

Kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag stellt Katja Kullmann fest, dass auch sie so eine geworden ist: ein Langzeit-Single. Die Erkenntnis ist ein kleiner Schock. Dann eine Befreiung. Und ein Ansporn – nicht nur für die schonungslose Selbsterkundung, sondern auch für eine Spurensuche. Welche literarischen, sozialen und popkulturellen Zeugnisse hat die Frau ohne Begleitung hinterlassen? Und wie könnte ihre Zukunft aussehen? Leidenschaftlich und eigensinnig führt Katja Kullmann uns zu einer radikalen Neubewertung der alleinstehenden Frau.

Katja Kullmann, 1970 geboren, lebt als Essayistin, Erzählerin und Journalistin in Berlin. Am liebsten schreibt sie über soziales Statusgerangel, Geschlechterfragen, die Arbeitswelt und die Populärkultur. Für den Bestseller Generation Ally. Warum es heute so kompliziert ist, eine Frau zu sein erhielt sie 2003 den Deutschen Bücherpreis. Die Singuläre Frau ist ihr fünftes Buch.

„Die singuläre Frau“ erscheint am 14.03.2022 im Hanser Berlin Verlag; 224 Seiten

©Foto: Christian Werner & Andreas O. Loff

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Hanser Berlin Verlag, der Thalia Buchhandlung







Spielzeiten

12.04.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

13.04.

20:00

Florian Weber: Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 13.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Florian Weber: Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken

Berliner Buchpremiere

Ein Mann treibt auf einer Kühlbox im Meer. Er kann sich an nichts erinnern. Durch aufblitzende Erinnerungen versucht er zu erforschen, wer er ist und was ihn in diese lebensbedrohliche Situation gebracht hat. Dabei spielen seine Kindheit, das Antiquitätengeschäft des Onkels in seiner Heimatstadt München, ein Klavier und eine Reise nach Amerika eine erhebliche Rolle. Ein Roadtrip und zugleich ein Vater-Sohn-Roman voller origineller Ideen und einer so rührenden wie unterhaltsamen Geschichte.

»Ein lyrischer, lustiger und verrückter Mikrokosmos. Man muss ihn lieben, diesen Flo-Circus.« Jan Weiler (02. November 2021)

Florian Weber, 1974 in Schrobenhausen geboren und entwickelt, seit 1994 in München lebend und gereift zum Musiker (Sportfreunde Stiller, MS Flinte, Taskete!, Bolzplatz Heroes), Autor (bis dato zwei Romane), Radiomoderator, Journalist, ausstellender Künstler und Diplomsportwissenschaftler (zumindest laut Abschluss).

„Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken“ erscheint am 14.03.2022 bei Heyne Hardcore; 320 Seiten

©Foto: Mirco Taliercio

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

13.04.2022 20:00h


Preise: 22 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

20.04.

19:00

Maxim Leo: Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 20.04.

19:00 Uhr

Literatur LIVE

Maxim Leo: Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Buchpremiere

Maxim Leo erzählt von einem erfolglosen Berliner Videothekenbesitzer, der ungewollt zum Helden wird. Ein Mann, der den ungewohnten Ruhm genießt, bis die Liebe ins Spiel kommt und er sich entscheiden muss. Eine rasante, anrührende und ungemein vergnügliche Hochstaplergeschichte.

Im September 2019 bekommt Michael Hartung Besuch von einem Journalisten. Der recherchiert über eine spektakuläre Massenflucht aus der DDR, bei der 127 Menschen in einem S-Bahnzug am Bahnhof Friedrichstraße in den Westen gelangten. Der Journalist hat Stasiakten entdeckt, aus denen hervorgeht, dass Hartung, der früher als Stellwerksmeister am Bahnhof Friedrichstraße gearbeitet hatte, die Flucht eingefädelt haben soll. Hartung dementiert zunächst, ist aber nach Zahlung eines ordentlichen Honorars und ein paar Bieren bereit, die Geschichte zu bestätigen. Schließlich war er noch nie bedeutend, noch nie ein Held, und wenn es nun mal so in den Akten steht …

Nur wenig später reißen sich die Medien um ihn, Hartung wird vom Bundespräsidenten empfangen, seine Geschichte soll Vorlage für ein Buch und einen Kinofilm werden. Hartungs Leben fühlt sich plötzlich traumhaft und leicht an.
Doch dann trifft er Paula, sie war als Kind in jenem S-Bahnzug, der in den Westen umgeleitet wurde. Die beiden verlieben sich – und Hartung spürt, dass er einen Ausweg aus dem Dickicht der Lügen finden muss. Obwohl es dafür eigentlich schon zu spät ist.

Maxim Leo, 1970 in Ostberlin geboren, studierte Politikwissenschaften, wurde Journalist. Heute schreibt er gemeinsam mit Jochen Gutsch Bestseller über sprechende Männer und Alterspubertierende, außerdem Drehbücher für den »Tatort«. 2006 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Für sein autobiografisches Buch »Haltet euer Herz bereit« wurde er 2011 mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. 2014 erschien sein Krimi »Waidmannstod«, 2015 »Auentod«. 2019 erschien sein autobiografisches Buch »Wo wir zu Hause sind«, das zum Bestseller wurde.

„Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße“, 304 Seiten, erscheint am 10. Februar 2022 bei Kiepenheuer & Witsch

©Foto: Sven Görlich

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

20.04.2022 19:00h


Preise: 15 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

27.04.

20:00

Christian Uhle: Wozu das alles?


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 27.04.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Christian Uhle: Wozu das alles?

Buchpremiere

Worum geht es wirklich im Leben? Christian Uhle zeigt, wie uns Philosophie als Kompass dienen kann. Auf der Suche nach Sinn und Orientierung begibt sich der Philosoph auf eine Reise zu den Dingen, die wirklich zählen und liefert philosophische Antworten auf die ganz großen Fragen.

Die meisten Menschen stehen im Laufe ihres Lebens vor Sinnfragen – bei Begegnungen mit dem Tod, dem Schicksal, in Krisenzeiten wie der Pandemie oder ganz handfest am Arbeitsplatz: Wozu das alles? Was ist wirklich wertvoll und macht ein gutes Leben aus?

Während Sinnangebote an jeder Ecke aus dem Boden sprießen, wird es immer schwieriger, darin Orientierung zu finden und fundierte Antworten von Sinnmärchen zu unterscheiden.

Auf ebenso kluge wie zugängliche Weise und mit vielen Beispielen entwickelt Christian Uhle neue Perspektiven auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Dabei bringt er erstmals aktuelle Erkenntnisse aus Philosophie, Psychologie und Soziologie zusammen und zeigt: Sinn ist möglich – für jeden von uns!

Christian Uhle, geboren 1988, ist Philosoph und lebt in Berlin. Die Frage nach dem Sinn treibt ihn seit Jahren um. Als Wissenschaftler hat er zu gesellschaftlichen Transformationen geforscht und seine Perspektiven in zahlreichen Vorträgen und Gastbeiträgen öffentlich gemacht. Er war philosophischer Berater der arte-Serie »Streetphilosophy«, ist Host mehrerer Veranstaltungsreihen und verkörpert eine engagierte, junge Philosophie.

„Wozu das alles?“ erscheint am 27.04.2022 im S. Fischer Verlag; 384 Seiten

©Foto: Alexander Hoffmann

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem S. Fischer Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

27.04.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

02.05.

20:00

Martin Walker: Tête-à-Tête - Der vierzehnte Fall für Bruno


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Martin Walker: Tête-à-Tête - Der vierzehnte Fall für Bruno

Buchpremiere

Brunos Chef lässt ein Mordfall bis heute nicht los. Im Wald bei Saint-Denis hatte man die Leiche eines jungen Mannes gefunden, die nie identifiziert werden konnte. Bei einem Besuch im Prähistorischen Museum in Les Eyzies sieht Bruno, dass sich aus Knochenfunden rekonstruieren lässt, wie ein Mensch zu Lebzeiten aussah. Er schlägt vor, dieses Verfahren auch bei dem ungelösten Mordfall zu versuchen. Damit beginnt endlich die Suche nach dem Mörder.

Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think-Tanks für Topmanager in Washington. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in 18 Sprachen.

„Tête-à-Tête“ erscheint am 27. April 2022 im Diogenes Verlag, Hardcover, 352 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Diogenes Verlag, der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

02.05.2022 20:00h


Preise: 16 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

03.05.

20:00

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 03.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit

Berliner Buchpremiere
Gespräch & Lesung

Der linke Songwriter und Aktivist Billy Bragg zeigt, dass Verantwortlichkeit im Zusammenspiel mit Liberalität und Gleichheit das Gegenmittel zum Autoritarismus und der einzige Weg zur Freiheit ist.

Wir leben in einer Welt, in der die Politik des lauten Mannes Gehör findet, in dem der Neoliberalismus die politischen Parteien ausgehöhlt hat und Großunternehmen die Demokratie unterlaufen. Viele Wähler fühlen sich hilflos und lassen ihrer Wut immer öfter in populistischen Aktionen freien Lauf. Gleichzeitig verlieren herkömmliche politische Diskussionsformen ihre Relevanz, weil Leser sich zunehmend online informieren.

Billy Bragg ist seit Anfang der 80er-Jahre als unermüdlicher Songwriter und politischer Aktivist im Einsatz. Der Guardian bezeichnete ihn als »das perfekte Venn-Diagramm zwischen dem Politischen und dem Persönlichen«. Mit »A New England« schrieb er einen der Klassiker der britischen Musikgeschichte, zahlreiche seiner Alben erreichten die vorderen Chartpositionen. Seine Themen reichen von Liebesballaden über traditionelle Arbeiterlieder bis hin zu Protestliedern zu aktuellen politischen Ereignissen.

Aus dem Englischen von Tino Hanekamp. Geboren 1979, war Musikjournalist und Clubbetreiber. Sein Debütroman „So was von da“ erschien 2011. Er lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Originaltitel: The three dimensions of freedom / Hardcover mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 10,0 x 15,5 cm / ISBN: 978-3-453-27279-8 / Heyne Hardcore/Encore

©Foto: Andy Whale

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit Heyne Hardcore und der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

03.05.2022 20:00h


Preise: 20 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

04.05.

20:00

Diane Hielscher: Liebe neu denken


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 04.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Diane Hielscher: Liebe neu denken

Buchpremiere

Dem Geheimnis glücklicher Beziehungen auf der Spur

Was ist, wenn die Liebe keinen Spaß mehr macht? Wenn da gerade niemand ist, der interessant wäre oder wenn es immer nur kompliziert ist. Dass wir das ändern können, zeigt uns die Journalistin und Podcasterin Diane Hielscher: Sie klopft die Forschungsergebnisse namhafter Wissenschaftler*Innen darauf ab, wie sie uns helfen können, glücklich, erfüllend und besser zu lieben. Ob neue Ideen für Beziehungen, Erkenntnisse der Leidenschaft, konkrete Kniffe zum Liebesglück - wer diese Abenteuerreise durch die Neurologie, Philosophie, Psychologie, Physik, Neurochemie oder auch die Wirtschafts- und Politikwissenschaften antritt, wird Liebe und Partnerschaft mit anderen Augen sehen. Dieses Buch ist mehr als ein Beziehungsratgeber. Es zeigt uns, wie wir unser Denken und Handeln selbst bestimmen und herausfinden, wie wir leben und lieben wollen.

Diane Hielscher, geb. 1979, moderiert die Morgensendung bei Deutschlandfunk Nova. Zusammen mit der Psychologin Main Huong Nguyen führt sie den sehr erfolgreichen Podcast “Achtsam” und gibt konkrete Tipps für einen bewussteren Alltag. Bei Audible erscheint ihr Podcast “Kopf über Herz - der wissenschaftliche Beziehungsratgeber”, in dem sie Wissenschaftler*innen interviewt. Diane Hielscher wurde 2014 mit dem deutschen Radiopreis als beste Moderatorin ausgezeichnet.

„Liebe neu denken“, 256 Seiten, erscheint am 02. Mai bei Droemer Knaur

©Foto: Paula WInkler

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Knaur Verlag und der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

04.05.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

10.05.

20:00

Andreas Altmann: Blosses Leben


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 10.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Andreas Altmann: Blosses Leben

Berliner Buchpremiere

»Andreas Altmann ist der bekannteste deutsche Reisegeschichtenerzähler, es gibt keinen Kontinent, kaum ein Land, wo er noch nicht war und über seine Vor-Ort- Erfahrungen berichtet hat.« RBB Inforadio

Besondere Begegnungen, ungestüme Landschaften, wertvolle Erkenntnisse – das Reisen erweitert nicht nur unseren Horizont, sondern lehrt uns zu leben. Und wer kann uns dieses Leben in seiner rohen, manchmal erschreckenden und meist überwältigenden Vielfalt besser nahebringen als der begnadete Reporter Andreas Altmann? In dieser Auswahl seiner gefeierten Reportagen lässt er uns an seinen Begegnungen in aller Welt teilhaben, erzählt von den unterschiedlichsten Menschen und ihren Schicksalen und nimmt uns mit nach Lappland und in den Sudan, nach Mumbai und Chicago, zu Kamelrennen und Himalaja- Wallfahrten. Das immerwährende Interesse an anderen Menschen und ihren Umständen treibt ihn vorwärts. Bloßes Leben in einem Band.

»Wie ein Seismograf filtert Andreas Altmann seine Erlebnisse, Eindrücke, Empfindungen, Gedanken; es bedeutet Freude, mit ihm auf die Suche nach dem zu gehen, was Heimat sein, was Heimat schenken kann. Humorvoll verpackt, unverwechselbar im Stil, wunderbar authentisch, dabei sich selbst nicht schonend, präsentiert er die Welt und ihre Bewohner in all ihren Stärken und Schwächen. « hpd

Andreas Altmann, der in Paris lebt, ist einer der bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde mit zahlreichen Preisen wie dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet. Einem großen Publikum bekannt wurde er 2011 durch den Spiegel-Bestseller "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend". Zuletzt erschienen von ihm u.a. die Bestseller »Gebrauchsanweisung für das Leben«, »Leben in allen Himmelsrichtungen« und „Gebrauchsanweisung für Heimat“.

„Blosses Leben“ erscheint am 27.1.2022 im Piper Verlag, 384 Seiten

©Foto: Stephanie Fuessenich

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

10.05.2022 20:00h


Preise: 22 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

11.05.

20:00

Franziska Hauser: Keine von Ihnen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Franziska Hauser: Keine von Ihnen

Franziska Hauser „Keine von Ihnen“

Buchpremiere

Moderation: Maria-Christina Piwowarski

Die Grafikerin Jef schlägt sich in der Großstadt mehr schlecht als recht durchs Leben. Als in einem mondänen Urlaubsort ein Stipendium ausgeschrieben wird, gerät Jef durch eine übermütige Lüge unter die fünf ausgewählten Künstler.

Dank ihres frisierten Lebenslaufs zieht sie in die marode Villa Strand. In der Gruppe kommt Jef sich vor wie eine Hochstaplerin; und sie ist es ja auch. Ist Jef zu ungebildet, um die elitäre Kunst zu verstehen, oder steht sie in Wahrheit vor einer Fassade?

Die ohnehin schon wechselhafte Dynamik läuft durch das Auftauchen einer alten Frau aus dem Ruder. Die Frau ist der Familie Strand offenbar ein Dorn im Auge. Jef beginnt, der Geschichte auf den Grund zu gehen.

Franziska Hauser, geboren 1975 in Pankow/Ostberlin, hat zwei Kinder. Sie studierte Fotografie an der Ostkreuzschule bei Arno Fischer und ist Autorin. Im Frühjahr 2015 erschien ihr Debütroman Sommerdreieck, der den Debütantenpreis der lit.COLOGNE erhielt und auf der Shortlist des aspekte-Literaturpreises stand. 2020 „Die Glasschwestern“, 2018 „Die Gewitterschwimmerin“

„Keine von Ihnen“ erscheint am 29.04.2022 im Eichborn Verlag

©Foto: Fred_Hüning

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Eichborn Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

11.05.2022 20:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

25.05.

20:00

Sascha Lange & Dennis Burmeister: Our Darkness - Gruftis und Waver in der DDR


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 25.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sascha Lange & Dennis Burmeister: Our Darkness - Gruftis und Waver in der DDR

Sascha Lange & Dennis Burmeister „Our Darkness“ Gruftis und Waver in der DDR
Buchpremiere mit Sascha Lange

Zwischen The Cure, Jugendradio DT64 und den Anderen Bands

Gruftis und Waver in der DDR – das waren vor allem Fans von The Cure, Die Ärzte und Depeche Mode. Plus Anne Clark, Sister Of Mercy, Joy Division und vielen anderen...
In schwarzen Klamotten, mit ausladenden Frisuren und einer Musik im Spannungsfeld zwischen Depression, Melancholie und poppigen Melodien entwickelten Jugendliche ein ganz besonderes Lebensgefühl in der Zeit des Verfalls eines ganzen Landes...
Das West-Bravo-Jugendmagazin und das Ost-Jugendradio DT64 nährten gleichermaßen ab 1986/87 den Informationshorizont der Waver und Gruftis, zusammen mit unzähligen Eigeninterpretationen. Die neuen „Anderen Bands“ brachten zusätzlichen musikalischen Input. Eine eigene, selbst geschaffene kulturelle Heimat. Auch die zahlreichen Anfeindungen durch Faschos und dem DDR-Sicherheitsapparat konnte die Ausbreitung dieser Jugendkultur nicht stoppen.
Turbulent und legendär war am 4. August 1990 das Kontert von The Cure in der Noch-DDR. Mit dem eigenverantwortlich von Gruftis organisierten ersten Wave-Gothic-Treffen im Mai 1992 in Leipzig schließt sich der Kreis.

Entstanden ist mit Our Darkness – Gruftis und Waver in der DDR ein vielschichtiges Bild von einer Jugendkultur am Ende der 1980er Jahre, für die die DDR kaum noch existierte und die sich längst international verortete.

Das Buch erscheint im Mai 2022 im Ventil Verlag. Nach Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR aus dem Jahr 2018 hat Autor und Historiker Sascha Lange zusammen mit Grafiker Dennis Burmeister für Our Darkness zahlreiche Fotos und Dokumente gesichtet und mit Zeitzeugen gesprochen. Entstanden ist erneut ein tiefer und bislang unbekannter Einblick in das Innere einer Jugendkultur und das Alltagsleben in der DDR.

 

©Foto: Gert Mothes

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

25.05.2022 20:00h


Preise: 14 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

27.05.

20:00

DART Triple Bill


DART Dance Company

 

 

Freitag, 27.05.

20:00 Uhr

DART Dance Company

DART Triple Bill

Kraft, Leidenschaft und Komplexität – die DART Dance Company präsentiert einen Abend mit drei Tanzstücken, die von den international renommierten Choreografen Anton Lachky und Blenard Azizaj in Szene gesetzt wurden. Die Bewegungssprache nutzt Elemente aus zeitgenössischem Tanz, Ballet und Akrobatik in Kombination mit visuellen Elementen. Die in Berlin ansässige DART Dance Company wurde 2013 von der künstlerischen Leiterin Kinga Vargova gegründet und hat seither mit über 45 Produktionen in 13 Ländern auf der ganzen Welt begeistert.

©Fotos: György Jókúti

dart.theater

facebook.com/darttheater







Spielzeiten

27.05.2022 20:00h


Preise: 22 € / erm. 16 € / 5er-Gruppe 16 € p.P.

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

28.05.

20:00

DART Triple Bill


DART Dance Company

 

 

Samstag, 28.05.

20:00 Uhr

DART Dance Company

DART Triple Bill

Kraft, Leidenschaft und Komplexität – die DART Dance Company präsentiert einen Abend mit drei Tanzstücken, die von den international renommierten Choreografen Anton Lachky und Blenard Azizaj in Szene gesetzt wurden. Die Bewegungssprache nutzt Elemente aus zeitgenössischem Tanz, Ballet und Akrobatik in Kombination mit visuellen Elementen. Die in Berlin ansässige DART Dance Company wurde 2013 von der künstlerischen Leiterin Kinga Vargova gegründet und hat seither mit über 45 Produktionen in 13 Ländern auf der ganzen Welt begeistert.

©Fotos: György Jókúti

dart.theater

facebook.com/darttheater

 






Spielzeiten

28.05.2022 20:00h


Preise: 22 € / erm. 16 € / 5er-Gruppe 16 € p.P.

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

31.05.

19:00

Kareen Dannhauer / Franziska Rasche: Willkommen im Hebammensalon, dem charmantesten Ort für alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 31.05.

19:00 Uhr

Literatur LIVE

Kareen Dannhauer / Franziska Rasche: Willkommen im Hebammensalon, dem charmantesten Ort für alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt

Buchpremiere

Der Ratgeber zum erfolgreichen Hebammen-Podcast

So geht Kinderkriegen wirklich! Die beiden leidenschaftlichen Hebammen Kareen Dannhauer und Sissi Rasche verraten mit viel Charme und Herzblut, worauf es bei Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett tatsächlich ankommt. Und zwar nicht nur in ihrem erfolgreichen wöchentlichen Podcast, sondern endlich auch in Buchform. 40 Kapitel vereinen neueste Forschung, jahrelange Berufserfahrung und erstaunliche Anekdoten aus dem Hebammenköfferchen: Von Sex bis Stillstart, von Hämorrhoiden bis Hausgeburt. Zwei toughe Frauen mixen Tacheles mit Taktgefühl und Evidenz mit Entertainment – der perfekte Einstieg ins Thema Baby!

Kareen Dannhauer arbeitet als freiberufliche Hebamme im Prenzlauer Berg und ist Mutter zweier zu Hause geborener Töchter. Sie verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung und hat zahlreiche zusätzliche Ausbildungen im Bereich Geburtshilfe, Naturheilkunde und familientherapeutische Ansätze absolviert. 2004 gründete sie into life – hinein ins Leben, ihre eigene Kräutertee-, Kosmetik- und Naturheilmittellinie für schwangere Frauen. Ihr umfangreiches Wissen vermittelt sie in zahlreichen Kursen und in ihren erfolgreichen Ratgebern »Guter Hoffnung« und »Schwanger werden«.

Sissi Rasche ist als freiberufliche Hebamme spezialisiert auf Geburtshilfe zu Hause und im 1:1-Klinik-Belegsystem. Sie ist außerdem Co-Gründerin von Babybox and family, einem Laden und Online-Shop für Baby-Erstausstattung, sowie Botschafterin von Lillydoo, einer Babypflege-Produktlinie und -community. Sissy Rasche lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Berlin.

„Willkommen im Hebammensalon“ erscheint am 23.05.2022 im Kösel Verlag; 224 Seiten

©Foto: EYECANDY

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE n Kooperation mit dem Kösel Verlag, der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

31.05.2022 19:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

01.06.

19:00

Joachim Hentschel: Dann sind wir Helden


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 01.06.

19:00 Uhr

Literatur LIVE

Joachim Hentschel: Dann sind wir Helden

Buchpremiere

Während der Kalte Krieg in den 80ern immer kälter wurde, taute die Stimmung im deutsch-deutschen Kulturaustausch auf. Rockbands wie City, Pankow und die Puhdys wurden unter strengen Auflagen auf BRD-Tour geschickt, Karat traten in der «ZDF Hitparade» auf, und mit ihrem Song «Über sieben Brücken musst du geh’n» landete Peter Maffay einen Hit und schickte Westmark-Tantiemen nach Ost-Berlin. Plötzlich blühte der kulturelle Grenzverkehr: Es ging um Devisen und Propaganda. Joachim Hentschel beleuchtet erstmals die Hintergründe: Welche Rolle spielten die Stasi, die DDR-Künstleragentur, die Jugendorganisation FDJ, bundesdeutsche Plattenfirmen und Impresarios? Und führte der deutsch-deutsche Kulturhandel der 80er am Ende zu Mauerfall und Wiedervereinigung?

Joachim Hentschel, Jahrgang 1969, hat als Journalist (u.a. Süddeutsche Zeitung, Rolling Stone, FAZ, Vanity Fair, GQ und Wired) zahlreiche Beiträge über Popkultur in BRD und DDR geschrieben, zum Beispiel über Stasi-Mitarbeiter in Ostrockbands sowie die Bedeutung bundesdeutscher Musik für die Friedensbewegung der 80er. Für „Dann sind wir Helden“ hat er zudem aktuelle Interviews mit mehr als 50 Persönlichkeiten aus Ost und West geführt. Sein erstes Buch „Zu geil für diese Welt“ (2018) beschäftigte sich mit der Kultur der 90er-Jahre und den Folgen der Wiedervereinigung.

„Dann sind wir Helden“ erscheint am 17.05.2022 im Rowohlt Verlag; 256 Seiten

©Foto: privat

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Rowohlt Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

01.06.2022 19:00h


Preise: 13 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

07.06.

19:00

Ines Geipel: Schöner neuer Himmel


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 07.06.

19:00 Uhr

Literatur LIVE

Ines Geipel: Schöner neuer Himmel

Buchpremiere

Erstmals recherchiert und erzählt: Die Geheimforschung des DDR-Militärs zur Beherrschung des Weltraums

Die Idee war so ambitioniert wie anmaßend: den Kommunismus auch im All real werden zu lassen. Und die Realität? Um einen »Körper mit optimaler Normierung« zu kreieren, wurde ab den 70er Jahren im Osten in hochgeheimen Laboren geforscht. Was surreal klingt, findet sich belegt in den Akten des ostdeutschen Militärs, aber auch bei denen, deren Körper zum Material dieses Staatstraumas gemacht wurden. Eine dichte Erzählung, die ein scharfes Licht auf ein bislang ausgeblendetes Erbe der DDR wirft - und eine Zeitdiagnose über entgrenzte Körperforschung.

Der Neue Mensch im All galt im Weltraumprogramm der Sowjetunion als absoluter Leitstern und löste in der DDR zwischen 1972 und 1989 eine gründliche Forschungstätigkeit aus. Die Unterwerfung und Beherrschung des Kosmos sollte durch Hochleistungsflieger, die sich über Jahre im All aufhalten konnten, möglich werden. Wie erschafft man diesen maximal normierten und bedürfnislosen Körper? Aus den Verschlussakten der DDR-Militärforschung, heute zugänglich im Militärarchiv Freiburg, setzt Ines Geipel ein verstörendes Bild zusammen: Experimentiert wurde nicht nur an Tieren, sondern auch an Menschen, in Krankenhäusern, Gefängnissen, an Soldaten und im Hochleistungssport. Das Streben nach der Vorherrschaft im Kosmos ist nicht Vergangenheit, sondern erfährt heute eine Renaissance.

Ines Geipel, geboren 1960, ist Schriftstellerin und Professorin für Verssprache an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Die ehemalige Weltklasse-Sprinterin floh 1989 nach ihrem Germanistik-Studium aus Jena nach Westdeutschland und studierte in Darmstadt Philosophie und Soziologie. 2000 war sie Nebenklägerin im Prozess gegen die Drahtzieher des DDR-Zwangsdopings. Ihr Buch »Verlorene Spiele« (2001) hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Bundesregierung einen Entschädigungs-Fonds für DDR-Dopinggeschädigte einrichtete. 2005 gab Ines Geipel ihren Staffelweltrekord zurück, weil er unter unfreiwilliger Einbindung ins DDR-Zwangsdoping zustande gekommen war. Ines Geipel hat neben Doping auch vielfach zu anderen gesellschaftlichen Themen wie Amok, der Geschichte des Ostens und auch zu Nachwendethemen publiziert.

„Schöner neuer Himmel“ erscheint im Mai 2022 im Klett Cotta Verlag; 280 Seiten

©Foto: Annette Hauschild

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Klett Cotta Verlag, der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

07.06.2022 19:00h


Preise: 12 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

13.06.

20:00

Dr. Mark Benecke LIVE: Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben


Literatur LIVE

 

 

Montag, 13.06.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Mark Benecke LIVE: Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben

Lesung & Gespräch

Von feenhaften Glühwürmchen, schuldigen Hunden, betrunkenen Rentieren und verspielten Oktopussen Er ist Mitglied des Ig-Nobelpreis-Komitees für kuriose Wissenschaften, Vorsitzender der Transsilvanischen Dracula-Gesellschaft und der bekannteste Kriminalbiologe der Welt: Dr. Mark Benecke! Und er liebt Tiere aller Art, Insekten vielleicht ein kleines bisschen mehr. Denn wenn er Spuren sammelt, um bei der Aufklärung eines undurchsichtigen Todesfalls zu helfen, kann er sich keinen besseren Mitarbeiter vorstellen als den rotbeinigen Schinkenkäfer. Die Markusfliege ist sogar sein Patenkind. Und was pflegeleichte Haustiere betrifft, steht die Fauchschabe bei ihm ziemlich weit oben. Tiere, daran hegt Mark Benecke keinen Zweifel, befinden sich auf Augenhöhe mit dem Menschen. Und sie haben viele beeindruckende, sympathische und amüsante Eigenschaften. Seit Jahren lenkt er daher jeden Samstag in seinem Wissenschafts-Podcast auf radioeins neben vielen anderen Themen die Aufmerksamkeit auf die Einzigartigkeit tierischer Wesen. Man betrachte beispielsweise den Oktopus: Außergewöhnlich klug, hat er es gerne eher entspannt und macht oft Quatsch. Oder die Biene, die nicht nur eine gute Fliegerin, sondern auch eine ganz passable Surferin ist! Oder den Buntbarsch, der depressiv wird, wenn man ihn mit der falschen Partnerin verkuppelt.

Mark Benecke würde niemals ein Tier essen. Er studierte Biologie, Zoologie und Psychologie in Köln und promovierte über genetische Fingerabdrücke. Er ist ein international gefragter Kriminalbiologe, wurde beim FBI ausgebildet und war an der Aufklärung vieler internationaler Kriminalfälle beteiligt. Mark Beneckes Wissenschaftspodcast auf radioeins läuft seit 20 Jahren und hat Kultstatus. Mark Benecke ist Mitglied der Partei DIE PARTEI. Er veröffentlichte bereits zahlreiche populärwissenschaftliche Bücher und Kinderbücher.

Achtung: Kein Einlass nach Veranstaltungs-Beginn; erst wieder in der Pause. FOTOGRAFIE NUR VORHER & IN DER PAUSE.

©Foto: Jara Reker

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung






Spielzeiten

13.06.2022 20:00h


Preise: 32 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

13.10.

20:00

Helge Timmerberg: Lecko mio. Siebzig werden


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 13.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Helge Timmerberg: Lecko mio. Siebzig werden

Helge Timmerberg feiert Geburtstag und schenkt sich selbst und uns allen ein Buch zum Thema »Siebzig«.

Poetisch, witzig und hemmungslos ehrlich: »Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller« Frankfurter Rundschau

Ist die Tugendhaftigkeit des sinkenden Testosteronspiegels das natürliche Ende aller Laster? Oder geht es danach noch irgendwie weiter mit dem Spaß – am Leben, am Reisen, am Rauchen? Ist die Lebenserfahrung eines Siebzigjährigen Weisheit oder nur die Summe aller Fehler? Will er Respekt oder Mitleid, Ehre oder Shitstorm, Bier oder Marihuana? Wie viele Wracks verrotten am Strand der gestrandeten Träume, wie viel kostet ein Altersheim in Thailand, und was ist mit Bauch, Beine, Po? Auch Schicksalsfragen stellen sich, wenn der einzige Zahnarzt, dem man vertraut, plötzlich im Himmel ordiniert. Tut sich dann auf Erden die Hölle auf?

Helge Timmerberg, geboren 1952, zählt zu den innovativsten Journalisten und Reiseschriftstellern Deutschlands. Er holte in den 80er-Jahren den New Jounalism aus den USA nach Deutschland und hat damit eine ganze Generation von Pop-Autoren auf dem Gewissen. »Tiger fressen keine Yogis« war sein erster Bestseller, »Die rote Olivetti« und »Straßen der Lebenden« (beide Piper) waren seine bisher letzten.

„Lecko mio“, 200 Seiten, erscheint am 27. Januar 2022 im Piper Verlag

Foto: Frederico Balboa

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

13.10.2022 20:00h


Preise: 23 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de


Karten kaufen

14.12.

20:00

Wolfgang Martin: Paradiesvögel fängt man nicht ein – Hommage an Tamara Danz


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 14.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Wolfgang Martin: Paradiesvögel fängt man nicht ein – Hommage an Tamara Danz

Diese Veranstaltung wurde verlegt vom 14.12.21 um 20 Uhr auf den 14.12.22. Die Tickets behalten Ihre Gültigkeit.

Am 14.12.2021 wäre Tamara Danz 69 Jahre alt geworden. Wolfgang Martin wird an diesem Abend sein Buch „Paradiesvögel fängt man nicht ein. Hommage an Tamara Danz“ erstmals dem Berliner Publikum präsentieren.

Als Tamara Danz am 22. Juli 1996 nur dreiundvierzigjährig verstarb, verstummte eine der wichtigsten Stimmen deutscher Rockmusik für immer. Sie fehlte fortan, ihrer Band Silly, ihren Fans, der Musikszene. Kein Konzert mehr, in dem die »Rocklady Nr. 1 der DDR« mit ihrer unvergleichlichen Stimme einem Vulkanausbruch gleich »Die wilde Mathilde« gab und gleich danach die Emotionen des Publikums mit Balladen rührte, die im Repertoire von Silly immer etwas Besonderes waren.

In den 1980er Jahren stürmte die 1978 als Familie Silly gegründete Band mit Tamara Danz als Frontfrau unaufhaltsam den deutschsprachigen Rockolymp, mit Songs und Platten, die heute als Klassiker gelten: Mont Klamott, Liebeswalzer, Bataillon d’Amour, Februar. Noch in der Wendezeit bewies Tamara Danz »menschliche Haltung« und blieb sich bis zum Album Paradies kurz vor ihrem Tod treu – nun ausnahmslos mit eigenen Texten und eigenem Tonstudio.

Mit Unterstützung der beiden Silly-Männer Uwe Hassbecker und Ritchie Barton hat Musikexperte Wolfgang Martin in seinen eigenen Erinnerungen gekramt, Beiträge und Interviews von Weggefährt*innen wie Toni Krahl, Werner Karma und Angelika Weiz versammelt, Originaltexte und Fotografien aus allen Lebensphasen von Tamara Danz ausgewählt – entstanden ist eine bewegende Hommage an eine einzigartige Künstlerin.

Wolfgang Martin, geboren 1952 in Luckenwalde, arbeitete ab 1976 als Radioredakteur und -moderator beim Sender Stimme der DDR, ab 1982 als Redaktionsleiter und ab 1986 als Leiter der Musikredaktion vom Jugendradio DT6 4. 1992 wechselte er zum neu gegründeten Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (heute rbb) und war seit Mai 2003 bis zu seiner Pensionierung Musikchef bei Antenne Brandenburg. Er publizierte in zahlreichen Musikzeitschriften der DDR, ČSSR und BRD. Zuletzt bei Bild und Heimat: "Sagte mal ein Dichter. Holger Biege. Die Autobiographie" und "Wie die Westmusik ins Ostradio kam"

„Paradiesvögel fängt man nicht ein“, 208 Seiten, Bild und Heimat Verlag

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.






Spielzeiten

14.12.2022 20:00h


Preise: 17 €

 

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit einer Schwerbehinderung in Begleitung, kontaktieren Sie uns bitte unter: kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Karten kaufen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die Funktion der Webseite notwendig, während andere Cookies uns helfen, diese Website optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Detaillierte Informationen zu notwendigen und nicht-notwendigen Cookies und zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung bzw. den Cookie-Einstellungen.

Stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu?

Sofern Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unsere Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung aufrufen und dort auswählen, welche Cookies Sie nicht akzeptieren möchten."

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die Funktion der Webseite notwendig, während andere Cookies uns helfen, diese Website optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Detaillierte Informationen zu notwendigen und nicht-notwendigen Cookies und zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung bzw. den Cookie-Einstellungen.

Stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu?

Sofern Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unsere Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung aufrufen und dort auswählen, welche Cookies Sie nicht akzeptieren möchten."

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert