Um diesen Inhalt zu sehen müssen sie Funktionale Cookies erlauben

Cookie-Einstellungen

Theatersaal

2024

14.06.

19:00

Hamlet


+++ ENTFÄLLT +++

 

 

Freitag, 14.06.

19:00 Uhr

+++ ENTFÄLLT +++

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares Hamlet. Denn dieser Klassiker darf auf dem Spielplan des Hexenberg Ensembles nicht fehlen. Diesmal haben Peter Kaempfe und Gabriele Blum die berühmt-berüchtigte Tragödie des altehrwürdigen Meisters auf drei Personen in zwölf Rollen zugeschnitten. Jeder muss mal mit jedem und so wird es eine flotte Ménage-à-trois mit Carsta Zimmermann, Michael Schwager und Vlad Chiriac am Hof von Helsingør. Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode: Glück und Unglück, Humor und Ernsthaftigkeit sowie Liebe und Hass prallen aufeinander und bieten ein fulminantes Wechselbad der Gefühle.
Das Hexenberg Ensemble setzt auf seine rasante Spielwut und die Kraft der Bilder Shakespeares. 90 Minuten Konzentration auf den schillernden Dänenprinzen im Reich der Zweifel. Das ist unser Hamlet. Keine Frage.
Regie: Gabriele Blum und Peter Kaempfe

> hexenberg-ensemble.de


© Daniel Wetzel

© Daniel Wetzel

© Daniel Wetzel

© Daniel Wetzel


Spielzeiten

14.06.2024 19:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


18.06.

20:00

Chris Carter live: Der Totenarzt


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 18.06.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Chris Carter live: Der Totenarzt

BUCHPREMIERE

Deutscher Text: Uve Teschner. Moderation: Henrike Tönnes

Der neue Chris Carter – nie war er besser! Der 13. Band der Nr.-1-Bestseller-Serie mit Profiler Robert Hunter

Bei der Autopsie eines Verkehrsopfers entdeckt Gerichtsmedizinerin Dr. Hove etwas Seltsames. Tödliche Wunden unter der Haut, die nicht vom Unfall stammen können. Sie ist auf das Werk eines Serienkillers gestoßen. Unbemerkt und mit enormer Expertise lässt er jeden seiner brutalen Morde wie ein zufälliges Unglück aussehen. Dr. Hove meldet ihren Verdacht Robert Hunter und Carlos Garcia vom LAPD Ultra Violent Crimes Unit. Die Detectives stehen vor einem Problem. Wie ermittelt man in einer Mordserie, wenn die Opfer nicht bekannt sind? Wie fängt man einen Killer, wenn es keinen Tatort gibt? Wie stellt man einen sadistischen Jäger, der ausgesprochen vorsichtig vorgeht? Wie hält man einen Unsichtbaren auf, dessen Existenz nicht zu beweisen ist?

Chris Carter hat jahrelang als Kriminalpsychologe für die Polizei in Los Angeles gearbeitet, das macht seine Bücher so einzigartig.

Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Mittlerweile lebt Chris Carter als Vollzeit-Autor in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.

Uve Teschner, geboren 1973, studierte in Potsdam Musik mit den Schwerpunkten Gesang und Gitarre. Seit 2007 arbeitet er als freiberuflicher Sprecher und hat sich vor allem mit Lesungen von Thrillern und Krimis einen Namen gemacht. Für Hörbuch Hamburg liest er Bestsellerautoren wie Chris Carter und Jo Nesbø. Aber er fühlt sich auch in anderen Genres zu Hause und interpretiert Werke der zeitgenössischen Literatur, Fantasy oder Science Fiction.

 „Der Totenarzt“ erscheint am 30. Mai 2024 im Ullstein Verlag, 432 Seiten; das gleichnamige Hörbuch, gelesen von Uve Teschner, erscheint bei Hörbuch Hamburg.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag, Hörbuch Hamburg und der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

18.06.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

27.06.

20:00

AUSVERKAUFT – Steffen Mau im Gespräch mit Charlotte Gneuß: Ungleich vereint. Warum der Osten anders bleibt


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 27.06.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

AUSVERKAUFT – Steffen Mau im Gespräch mit Charlotte Gneuß: Ungleich vereint. Warum der Osten anders bleibt

Diese Veranstaltung ist ausverkauft.
Am 03.12. gibt es einen Zusatztermin.


BUCHPREMIERE
Moderation: Nils Markwardt

Ein Buch, das aus Sackgassen herausführt – und für Gesprächsstoff sorgen wird

Die Diskussion über Ostdeutschland und das Verhältnis zwischen Ost und West flammt immer wieder auf. Sei es anlässlich runder Jubiläen, sei es nach Protesten. Und dennoch gibt es in dieser Debatte keine Verständnisfortschritte. Sie dreht sich im Kreis, auf Vorwürfe folgen Gegenvorwürfe: »Ihr seid diktatursozialisiert!« – »Ihr habt uns ökonomisch und symbolisch kleingemacht!«

Im November jährt sich der Mauerfall zum 35. Mal. Bereits zuvor könnte die AfD aus drei Landtagswahlen als stärkste Partei hervorgehen. In dieser Lage meldet sich der »gefragteste Gesellschaftsdeuter im Land« (FAS) mit einer differenzierten Intervention zu Wort. Steffen Mau setzt sich mit prominenten Beiträgen auseinander und widerspricht der Angleichungsthese, laut der Ostdeutschland im Lauf der Zeit so sein werde wie der Westen. Aufgrund der Erfahrungen in der DDR und in den Wendejahren wird der Osten anders bleiben – ökonomisch, politisch, aber auch, was Mentalität und Identität betrifft. Angesichts der schwachen Verwurzelung der Parteien plädiert Steffen Mau dafür, alternative Formen der Demokratie zu erproben und die Menschen etwa über Bürgerräte stärker zu beteiligen.

Steffen Mau, geboren 1968, ist Professor für Makrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sein Buch Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft stand auf Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste von ZDF, Zeit und Deutschlandfunk Kultur. 2021 erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

„Ungleich vereint“ erscheint am 17. Juni 2024 im Suhrkamp Verlag, 160 Seiten

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag und der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

27.06.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

13.07.

20:00

Helene Bockhorst: Der Supergaul


Literatur LIVE

 

 

Samstag, 13.07.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Helene Bockhorst: Der Supergaul

BUCHPREMIERE

Helene Bockhorst liest aus ihrem neuen Roman „Der Supergaul“ und erzählt unterhaltsame Anekdoten

Stell dir vor, deine größte Lüge wird plötzlich wahr – was würdest du tun?! Genau das passiert der Hauptfigur des Romans. Berenice ist Tierkommunikatorin und kann mit schwierigen Pferden telepathisch Kontakt aufnehmen – behauptet sie zumindest. In Wirklichkeit schummelt sie sich durchs Leben und zieht den Leuten mit ihren Lügengeschichten das Geld aus der Tasche. Bis sich eines Tages tatsächlich ein sprechendes Pony bei ihr meldet: Berenice soll helfen, einen verschwundenen Pferdekumpel aufzuspüren. Ehe sie sich versieht, ist sie einem handfesten Skandal auf der Spur, stolpert von einer peinlichen Situation in die nächste und verknallt sich in den Tierarzt.

Auf dem Cover steht „Kein Pferderoman“, obwohl in dem Buch auffallend viele Pferde vorkommen. Denn es geht um viel mehr als Pferde: um Lügen und was sie mit uns machen, um Familiengeheimnisse und ihre Aufarbeitung, um Liebe - und nicht zuletzt gibt es auch einen Kriminalfall, den die Hauptfigur mit tierischer Unterstützung lösen muss ...

Helene Bockhorst (*1987) ist Comedienne und Autorin. Im Januar 2018 gewann sie den Hamburger Comedy Pokal – als erste Frau in der Geschichte des Wettbewerbs. Ihre Soloprogramme liefen erfolgreich in Kleinkunsttheatern im gesamten deutschsprachigen Raum und wurden fürs TV aufgezeichnet. Im März 2020 erschien ihr Debütroman Die beste Depression der Welt.

„Der Supergaul“, 256 Seiten, erscheint am 27.06.2024 im Ullstein Verlag.

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Enrico Meyer




Spielzeiten

13.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

16.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Dienstag, 16.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

+++ DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT +++

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original-Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical-Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town, entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen "Matrosen" singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins  vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit Ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

 

https://www.berlin-non-stop.de/

 



Spielzeiten

16.07.2024 20:00h


+++ DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT +++

Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


17.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Mittwoch, 17.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

17.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

18.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Donnerstag, 18.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

18.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

19.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Freitag, 19.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

19.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

20.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Samstag, 20.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

20.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

21.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Sonntag, 21.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

21.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

22.07.

20:00

Annett Gröschner, Peggy Mädler, Wenke Seemann: Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat


Literatur LIVE

 

 

Montag, 22.07.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Annett Gröschner, Peggy Mädler, Wenke Seemann: Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat

Lesung am 15. April 2024 ausverkauft – Zusatzlesung!

Drei Freundinnen, ein Küchentisch, vor den Fenstern die Nacht: Annett Gröschner, Peggy Mädler und Wenke Seemann reden. Über sich als „Ostfrauen“, was auch immer diese Schublade bedeutet, über das Glück krummer Lebensläufe, über die Gegenwart mit ihrer sich ständig reindrängelnden Vergangenheit. Es wird getrunken, gelacht und gerungen, es geht um Erinnerungsfetzen und Widersprüche, um die Vielschichtigkeit von Prägungen und um mit den Jahren fremd gewordene Ideale. Im Buddhismus gibt es Geister, die aus achtlos weggeworfenen Dingen geboren werden – „wie sähe der Dinggeist der DDR aus?“, fragen die drei. Ihr Buch ist dem Erinnern und dem Sich-neu-Erfinden gegenüber so gewitzt und warmherzig, wie es jede große Gesellschaftsdiskussion verdient.

»Eine erstklassige Mischung aus Anekdoten, Analysen und Alkohol. Und die große Frage, ob wir so leben wollen, wie wir leben sollen. Hört auf diese Frauen!« KATJA OSKAMP

Annett Gröschner, geboren 1964 in Magdeburg, lebt seit 1983 in Berlin und ist Schriftstellerin und Journalistin. 2021 erhielt sie den Großen Kunstpreis Berlin – Fontanepreis und den Klopstock-Preis des Landes Sachsen-Anhalt.

Peggy Mädler, geboren 1976 in Dresden, lebt seit 1994 in Berlin und ist Autorin und Dramaturgin. Für ihren zweiten Roman Wohin wir gehen erhielt sie 2019 den Fontane-Literaturpreis der Fontanestadt Neuruppin und des Landes Brandenburg.

Wenke Seemann, geboren 1978 in Rostock, lebt seit 2000 in Berlin und ist freie Künstlerin und Sozialwissenschaftlerin. Ihre Arbeiten waren in u. a. in der Kunsthalle Rostock, dem Albertinum Dresden und dem Sprengel Museum Hannover zu sehen.

Drei ostdeutsche Frauen betrinken sich und gründen den idealen Staat“ erschien am 18.03.2024 im Hanser Verlag, 288 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Hanser Verlag und der Thalia Buchhandlung.

©Andreas Rost





Spielzeiten

22.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

23.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Dienstag, 23.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

23.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

24.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Mittwoch, 24.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

24.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

25.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Donnerstag, 25.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

25.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

26.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Freitag, 26.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

26.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

27.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Samstag, 27.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

> th-entertainment.de/berlin-non-stop



Spielzeiten

27.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

28.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Sonntag, 28.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

28.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

30.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Dienstag, 30.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

30.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

31.07.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Mittwoch, 31.07.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

31.07.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

01.08.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Donnerstag, 01.08.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

01.08.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

02.08.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Freitag, 02.08.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

02.08.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

03.08.

20:00

Berlin Non Stop


TH Entertainment

 

 

Samstag, 03.08.

20:00 Uhr

TH Entertainment

Berlin Non Stop

Tauchen Sie ein in die Welt von BERLIN NON STOP, dem brandneuen Original Musical von Thomas Hermanns (Kein Pardon, BUSSI und dieses Jahr Hello! Again?) und Thomas Zaufke, einem der führenden Musical Komponisten Deutschlands (u.a. Babytalk, Elternabend, Grimm, Der Hase mit den Bernsteinaugen [Linz], Shooting Star [Los Angeles]). Begleiten Sie drei junge Berlin-Touristen aus Deutschland, Spanien und Großbritannien auf ihrer aufregenden 24-Stunden-Reise durch das sommerliche Berlin des Jahres 2010.

Inspiriert von dem zeitlosen Klassiker On The Town entführt Sie dieses Musical in die lebendigste und aufregendste Stadt Europas, wo unsere modernen 'Matrosen' singen und tanzen und in 24 Stunden die ganze Welt erleben. Sie treffen auf echte Berliner Originale, die das Leben der Touristen auf unterhaltsame Weise aufmischen und neu gestalten.

Die emotionalen Höhepunkte an der Bar, das grelle Morgenlicht und der fesselnde Konflikt zwischen einem unserer Helden und einem coolen trans Girl verleihen dieser Großstadtsatire Tiefgang und Bedeutung. Erleben Sie alle ikonischen Locations und Charaktere Berlins - vom Imbiss bis zum legendären Berghain, von Drag Queens bis zu Taxifahrerinnen. genießen Sie die Reise durch eine Berliner Nacht aus der Sicherheit ihres bequemen Theatersessels!

Eintritt ab 16 Jahre | Jünger in Begleitung der Eltern

https://www.berlin-non-stop.de/



Spielzeiten

03.08.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

21.08.

20:00

Max Goldt liest aus: Genieß deinen Starrsinn an der Biegung des Flusses u.v.m.


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 21.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Max Goldt liest aus: Genieß deinen Starrsinn an der Biegung des Flusses u.v.m.

Sprachkünstler MAX GOLDT ist erneut zu Gast bei Literatur LIVE im Pfefferberg Theater. Mit dabei hat er auch neue Texte aus seinem aktuellen Hörbuch Genieß deinen Starrsinn an der Biegung des Flusses. Hörvergnügen garantiert! Einmal mehr entlarvt Max Goldt - Schriftsteller, Musiker und langjähriger Titanic-Redakteur - die Absurditäten und Widersprüche des Alltags.

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten." Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

"Max Goldt schreibt heute das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren ... Die Heiterkeit und Stille, die diese Sprache ihren Lesern schenkt, liegt nicht nur im Humor; ebenso in einem freundlichen Abstandnehmen von den Aufdringlichkeiten einer Wirklichkeit, an der man sich besser seitlich vorbeidrückt." (Gustav Seibt)

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

@Axel Martens




Spielzeiten

21.08.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

30.08.

19:30

Parieté 2024


Mehr als eine Gala

 

 

Freitag, 30.08.

19:30 Uhr

Mehr als eine Gala

Parieté 2024

Erwarten Sie das Unerwartete

Freuen Sie sich auf das unverwechselbare Programm der Parieté.
Erleben Sie (inter)nationale Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung unter der Regie des preisgekrönten Choreographen Giorgio Madia.
Lassen Sie sich bezaubern und berühren von Tanz, Artistik, Schauspiel und Musik. Und genießen Sie dabei das erlesene Buffet im fantasievoll gestalteten Gala-Garten der Schankhalle Pfefferberg.

Ihr Parieté-Erlebnis 2024:

  • Besuch einer Gala-Show um 19:30 Uhr oder 21:15 Uhr
  • Zauber der Live-Shows ab 18:30 Uhr im Gala-Garten
  • Genuss der exklusiven Buffets und unlimitierten Getränke
  • Sommernachtsträume, Gaumenschmeichler, Sternstunden ...



Spielzeiten

30.08.2024 19:30h


Einlass ab 18:30 Uhr
HINWEIS:
Die Karten zum ermäßigten Preis von 45 € erhalten Sie über die Theaterkasse unter Vorlage Ihres Schwerbehindertenausweises. Begleitpersonen (Merkzeichen B) erhalten freien Eintritt.
> kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

30.08.

21:15

Parieté 2024


Mehr als eine Gala

 

 

Freitag, 30.08.

21:15 Uhr

Mehr als eine Gala

Parieté 2024

Erwarten Sie das Unerwartete

Freuen Sie sich auf das unverwechselbare Programm der Parieté.
Erleben Sie (inter)nationale Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung unter der Regie des preisgekrönten Choreographen Giorgio Madia.
Lassen Sie sich bezaubern und berühren von Tanz, Artistik, Schauspiel und Musik. Und genießen Sie dabei das erlesene Buffet im fantasievoll gestalteten Gala-Garten der Schankhalle Pfefferberg.

Ihr Parieté-Erlebnis 2024:

  • Besuch einer Gala-Show um 19:30 Uhr oder 21:15 Uhr
  • Zauber der Live-Shows ab 18:30 Uhr im Gala-Garten
  • Genuss der exklusiven Buffets und unlimitierten Getränke
  • Sommernachtsträume, Gaumenschmeichler, Sternstunden ...



Spielzeiten

30.08.2024 21:15h


Einlass ab 18:30 Uhr

HINWEIS:
Die Karten zum ermäßigten Preis von 45 € erhalten Sie über die Theaterkasse unter Vorlage Ihres Schwerbehindertenausweises. Begleitpersonen (Merkzeichen B) erhalten freien Eintritt.
> kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

02.09.

20:00

Julia Friedrichs im Gespräch mit Anne Will: Crazy Rich. Die geheime Welt der Reichen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Julia Friedrichs im Gespräch mit Anne Will: Crazy Rich. Die geheime Welt der Reichen

BUCHPREMIERE

Wer sind Deutschlands Superreiche? Julia Friedrichs präsentiert im Gespräch mit Anne Will ihr neues Buch

Superreich ist ein Mensch, der über viele Millionen Euro verfügt. Hierzulande besitzen 2900 Personen gut 20 Prozent des Finanzvermögens. Mit dem Geld, das man braucht, um die größten Superyachten weltweit nur ein Jahr instandzuhalten, könnte man die Schulden der Entwicklungsländer auf einen Schlag tilgen.

Welches Ausmaß an Ungleichheit verträgt eine Gemeinschaft und die Demokratie, in der theoretisch jede Stimme gleich viel wert sein soll? Wie viel dürfen Einzelne für sich beanspruchen in einer Welt, in der die Ressourcen endlich sind? Müssen wir dem Reichtum Grenzen setzen?

Julia Friedrichs begibt sich auf die Spuren des Geldes. Eine eindringliche Reportage über die Frage, wie wir als Gesellschaft zusammenleben wollen. Wie gehen wir damit um, dass sich extremste Vermögen in den Händen ganz weniger ballen? Ist Vermögen eine Privatangelegenheit?

Julia Friedrichs liegen als Grundlage für dieses Buch exklusive neue Daten über die vermögendsten Familien des Landes vor. Und sie beantwortet die Fragen: Wie reich sind sie wirklich? Worauf fußt das Vermögen und wie hoch sind die gezahlten Steuersätze?

Und daran anknüpfend die Fragen: Wann habe ich genug? Und wer wird in Zukunft verzichten müssen?

Dies ist kein Thesenbuch, sondern eine Recherche und Reportage, vor allem aber ein Gespräch mit jenen, die sonst schweigen.

Julia Friedrichs, geb. 1979, studierte Journalistik. Sie arbeitet als Autorin von Reportagen und Dokumentationen für die ARD, das ZDF und DIE ZEIT. Sie veröffentlichte hochgelobte Bücher, darunter die Bestseller „Gestatten: Elite. Auf den Spuren der Mächtigen von morgen“ (2008), „Deutschland dritter Klasse. Leben in der Unterschicht“, „Ideale. Auf der Suche nach dem, was zählt“ (2011) und zuletzt im Berlin Verlag „Wir Erben. Was Geld mit Menschen macht“ (2015) sowie „Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können“ (2021).  Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Grimme-Preis und die Auszeichnung »Journalistin des Jahres 2022«.

Crazy Rich“, erscheint am 29.08.2024 im Berlin Verlag, 304 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Berlin Verlag und der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

02.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

03.09.

20:00

Nora Bossong: Reichskanzlerplatz


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 03.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Nora Bossong: Reichskanzlerplatz

BUCHPREMIERE

Nora Bossong zeichnet in ihrem neuen Roman das intensive Porträt der Frau, die Magda Goebbels wurde, und das ihres jungen Liebhabers. Zwei Menschen in der Maschinerie der historischen Ereignisse, unterschiedlich verstrickt, unterschiedlich schuldig geworden. Auch an sich selbst.

Als Hans die junge und schöne Stiefmutter seines Schulfreunds Hellmut Quandt kennenlernt, ahnt er noch nicht, welche Rolle Magda in seinem Leben spielen wird, für ihn persönlich, aber auch Jahre später als fanatische Nationalsozialistin und Vorzeigemutter des »Dritten Reichs«. Noch ist die Weimarer Republik im Aufbruch und Hans so heftig wie hoffnungslos in Hellmut verliebt. Doch nach einem Unglücksfall beginnen Hans und Magda eine Affäre, von der sie sich Trost und Vorteile versprechen: Sie will aus ihrer Ehe ausbrechen, er seine Homosexualität verbergen. Erst als Magda Joseph Goebbels kennenlernt und der NSDAP beitritt, kommt es zwischen Hans und ihr zum Bruch. Während Magda mit ihren Kindern bald in der Wochenschau auftritt, gerät Hans zunehmend in Gefahr. Ein Roman, der über 20 Jahre den Weg zweier Menschen und eines Landes erzählt, der nicht unausweichlich war.

Nora Bossong,geboren 1982 in Bremen, studierte in Berlin, Leipzig und Rom. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Berlin, veröffentlicht Romane, Essays und Gedichte meldet sich regelmäßig zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen zu Wort. 2019 gelangte ihr Roman „Schutzzone“ auf die Longlist des Deutschen Buchpreises. 2022 erschien „Die Geschmeidigen“. Bossong wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis (2024), dem Thomas-Mann-Preis (2020) und dem Joseph-Breitbach-Preis (2020).

„Reichskanzlerplatz“ erscheint am 12. August 2024 im Suhrkamp Verlag, 300 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Heike Steinweg




Spielzeiten

03.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

04.09.

20:00

Clemens Meyer: Die Projektoren


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 04.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Clemens Meyer: Die Projektoren

BUCHPREMIERE 
Moderation: Cornelia Geißler (Berliner Zeitung)

Der neue Roman von Clemens Meyer: Ein Epos über die Krisen Europas und die Kunst des Erzählens

Von Leipzig bis Belgrad, von der DDR bis zur Volksrepublik Jugoslawien, vom Leinwandspektakel bis zum Abenteuerroman. Schonungslos und rasant erzählt »Die Projektoren« von unserer an der Vergangenheit zerschellenden Gegenwart – und von unvergleichlichen Figuren: Im Velebit-Gebirge erlebt ein ehemaliger Partisan die abenteuerlichen Dreharbeiten der Winnetou-Filme. Jahrzehnte später finden an genau diesen Orten die brutalen Kämpfe der Jugoslawienkriege statt – mittendrin eine Gruppe junger Rechtsradikaler aus Dortmund, die die Sinnlosigkeit ihrer Ideologie erleben muss. Und in Leipzig werden bei einer Konferenz in einer psychiatrischen Klinik die Texte eines ehemaligen Patienten diskutiert: Wie gelang es ihm, spurlos zu verschwinden? Konnte er die Zukunft voraussagen? Und was verbindet ihn mit dem Weltreisenden Dr. May, der einst ebenfalls Patient der Klinik war?

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle/Saale, lebt in Leipzig. 2006 erschien sein Debütroman »Als wir träumten«, es folgten »Die Nacht, die Lichter. Stories« (2008), »Gewalten. Ein Tagebuch« (2010), der Roman »Im Stein« (2013), die Frankfurter Poetikvorlesungen »Der Untergang der Äkschn GmbH« (2016) und die Erzählungen »Die stillen Trabanten« (2017). 2023 folgte sein Buch über Christa Wolf in der Reihe „Bücher meines Lebens“.

„Die Projektoren“, ca. 848 Seiten, erscheint am 28. August 2024 im S. Fischer Verlag.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem S. Fischer Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Gaby Gerster




Spielzeiten

04.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

05.09.

20:00

Saša Stanišić: Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 05.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Saša Stanišić: Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne

Was wäre, wenn man nicht diese eine Entscheidung getroffen hätte, sondern diese ganz andere? Was wäre, hätte man der Erwartung getrotzt? Und: wäre es nicht schön, könnte man ein Leben probeweise erfahren, bevor man es wirklich lebt?

Manchmal fürchten wir uns, feige gewesen zu sein, zu lange gezögert und etwas verpasst zu haben, das uns ein besseres Ich beschert hätte, ein größeres Glück und die besser aussehenden und lustigeren Haustiere und Partner. Die neuen Erzählungen von Saša Stanišić widmen sich diesem permanenten Grübeln an den Kreuzwegen unserer Biografie, an denen man doch auch einmal einen überraschenderen Weg hätte gehen, eine unübliche Wahl hätte treffen oder eine Lüge hätte aussprechen können. So wie die Reinigungskraft, die beschließt, mit einer Bürste aus Ziegenhaar in der Hand, endlich auch das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. So wie der deutsch-bosnische Schriftsteller, der zum ersten Mal nach Helgoland reist, nur um dort festzustellen, dass er schon einmal auf Helgoland gewesen ist. So wie der Vater, der bereit ist zu betrügen, um endlich gegen den achtjährigen Sohn im Memory zu gewinnen ...

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Erzählungen und Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Saša Stanišić erhielt u. a. den Preis der Leipziger Buchmesse für »Vor dem Fest« und für »Herkunft« den Deutschen Buchpreis 2019 sowie u. a. den Eichendorff-Literaturpreis, den Schillerpreis und den Hans-Fallada-Preis.

Saša Stanišić „Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne“ erscheint am 30. Mai 2024 im Luchterhand Verlag, 368 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

© Magnus Terhorst




Spielzeiten

05.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

08.09.

15:00

Lindiwe Suttle Müller-Westernhagen: Naya


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 08.09.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Lindiwe Suttle Müller-Westernhagen: Naya

Buchpremiere mit Musik. Empfohlen für Leute ab 3 Jahren

Nayas lockiges, fluffiges Haar zieht alle Aufmerksamkeit auf sie. Ständig bekommt sie Komplimente dafür. Aber insgeheim wünscht Naya sich schon, dass sich die anderen nicht so sehr auf ihr Aussehen konzentrieren. Denn schließlich kann und liebt sie viele Dinge: Fahrrad fahren, Rad schlagen, Bilder malen, singen – darauf ist sie stolz.

Als ein Kind Naya wegen ihrer Haare zu ärgern beginnt und und alle mitmachen, ist sie traurig. Sie versteckt ihre Haare unter einem riesigen Hut und möchte nie wieder darauf angesprochen werden. Zum Glück kommt Ella neu in die Kita-Gruppe. Ella nutzt eine Insulinpumpe und es ist ihr schnurz, wenn andere deswegen dumm gucken. Die beiden Mädchen werden beste Freundinnen und Naya versteht, dass es wirklich egal ist, was andere denken! Sie schöpft Selbstvertrauen und den Hut braucht sie nicht mehr.

Lindiwe Suttle Müller-Westernhagen, MBA-Absolventin, Singer-Songwriterin, Drehbuchautorin und Autorin, wurde in Amerika geboren. Lindiwes erster Kurzfilm gewann den Preis für das beste Drehbuch beim HollyShorts Festival und den Preis für den besten Film beim Internationalen Filmfestival in Paris. Außerdem ist sie Gewinnerin des John Lennon Songwriting Contest. Heute lebt Lindiwe in Berlin.

Naya“, ca 32 Seiten, mit Illustrationen von Sawyer Cloud, übersetzt von Jugendliteraturpreisträgerin Chantal-Fleur Sandjon, erscheint am 29.07.2024 im Carlsen Verlag

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Carlsen Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© privat




Spielzeiten

08.09.2024 15:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

09.09.

20:00

Philipp Ruch: Es ist 5 vor 1933. Was die AfD vorhat und wie wir sie stoppen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 09.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Philipp Ruch: Es ist 5 vor 1933. Was die AfD vorhat und wie wir sie stoppen

Buchpremiere

Philipp Ruch, Gründer des Zentrums für Politische Schönheit, präsentiert sein neues Buch

Die Brandmauer bröckelt: War die AfD vor wenigen Jahren noch weitgehend isoliert, scheinen sich nun immer größere Teile von Politik und Gesellschaft an ihre menschenfeindlichen Positionen, ihren Rassismus, ihren Sexismus, ihre antidemokratische Rhetorik gewöhnt zu haben.

Die rechtsextreme Partei bereitet sich darauf vor, Regierungsverantwortung zu übernehmen. Sollte ihr das gelingen, würde sie zügig ihren Plan umsetzen, die Demokratie abzuschaffen und Deutschland von innen her umzubauen.

Philipp Ruch blickt zurück in die politische Vergangenheit unseres Landes und stellt sich der Frage, ob unsere Abwehrpolitik gegen die AfD heute besser ist als die damalige gegen die NSDAP. Wie können wir das ganze Ausmaß dessen, was ein AfD-Staat anrichten würde, erfassen? Dazu hat der Gründer des »Zentrums für Politische Schönheit« über 2000 Beweisstücke für die Verfassungsfeindlichkeit der AfD zusammengetragen, die keinen Zweifel daran lassen, dass diese Partei längst hätte verboten werden müssen. Er warnt eindringlich davor, der AfD weiterhin so verhängnisvoll tolerant zu begegnen, und ruft stattdessen leidenschaftlich dazu auf, jetzt schnell zu handeln – denn: unsere Demokratie, die Freiheit und viele Menschen sind in ernster Gefahr!

Philipp Ruch, geboren 1981, ist der Gründer und künstlerische Leiter des Zentrums für Politische Schönheit, mit dem er sich in spektakulären und radikalen Aktionen seit Jahren dem Rechtsextremismus in den Weg stellt. Seine Arbeiten verwischen dabei bewusst die Grenzen von Fiktion und Realität. Philipp Ruch studierte politische Philosophie und Ideengeschichte mit abschließender Promotion, und lebt in Berlin. Bei Ludwig erschienen von ihm »Wenn nicht wir, wer dann?« und der SPIEGEL-Bestseller »Schluss mit der Geduld«.

„Es ist 5 vor 1933“ erscheint am 24. Juli im Ludwig Verlag, 224 Seiten

 

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ludwig Verlag und der Thalia Buchhandlung.

@ Gene Glover




Spielzeiten

09.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

10.09.

20:00

Domenico Müllensiefen im Gespräch mit Grit Lemke: Schnall dich an, es geht los


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 10.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Domenico Müllensiefen im Gespräch mit Grit Lemke: Schnall dich an, es geht los

Berliner Buchpremiere

Domenico Müllensiefen hat einen großen Roman über die vermeintlich kleinen Leute geschrieben. Eine Hymne auf den abgeschriebenen Teil unseres Landes, ein Trainspotting für Ostdeutschland, ein Weckruf: Hallo, guten Morgen Deutschland!

Früher begann in Jeetzenbeck die Freiheit. Der Ort in der Altmark war die erste Station auf der Reise in die weite Welt: nach Amerika. Doch heute kommt niemand so leicht von hier weg. Die Zugverbindung nach Altenwedel soll eingestellt werden, und die Einfamilienhäuser am Ortsrand verfallen. Die guten Zeiten, wenn es sie denn jemals gab, sind vorbei. Wie die des 1. FC Magdeburg. Doch Marcel, der als Drehspießverkäufer am Bahnhof arbeitet, will nicht aufhören zu träumen. Von Steffi, seiner großen Liebe, von einer heilen Familie, von einem besseren Leben im Takt der Tanzmusik. Bekommen hat er stattdessen einen besten Freund, der säuft, einen Vater, der nie und nimmer in Amerika war, und eine Schwester, die gegen die Friedhofsmauer gerast ist. Doch warum ist Vanessa noch immer tot, und was hat Steffi damit zu tun, die eines Tages wieder vor Marcel steht: mit ihren roten Haaren, ihrer Traurigkeit und ihrem unergründlichen Lächeln.

„Man begegnet hier einem lebens- und erfahrungsgesättigten Erzählen, leicht und atmosphärisch dicht zugleich (...) Ein völlig eigenständiges Werk über Freundschaft und Liebe, Leben und Sterben sowie die kleinen und die großen Tode.“ Dirk Oschmann

Domenico Müllensiefen wurde 1987 in Magdeburg geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er auf einem Bauernhof in der Altmark. Mit 16 lernte er bei der Deutschen Telekom. Danach Anstellung als Techniker in Leipzig. Ab 2011 Studium und Master am Deutschen Literaturinstitut. Nebenbei arbeitete er als Bestatter. Er lebt in Leipzig und arbeitet als Bauleiter. Sein Debütroman »Aus unseren Feuern« wurde mit dem Klopstock- Förderpreis 2023 und dem Uwe-Johnson-Förderpreis 2023 ausgezeichnet.

Grit Lemke, geboren in Spremberg, aufgewachsen in Hoyerswerda, arbeitet als Dokumentarfilmregisseurin und Autorin. Ihr Film Gundermann Revier wurde 2020 für den Grimmepreis nominiert. Im April diesen Jahres kam ihr Film „Bei uns heißt sie Hanka“ in die Kinos. 2021 erschien im Suhrkamp Verlag „Kinder von Hoy“.

„Schnall dich an, es geht los“ erscheint am 14.08.2024 im Kanon Verlag, 350 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Kanon Verlag und der Thalia Buchhandlung.

@ Susanne Schleyer




Spielzeiten

10.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

11.09.

20:00

Daniel Goffart, Angelika Melcher: Boomer gegen Zoomer. Der neue Generationskonflikt und wie wir uns besser verstehen können


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Daniel Goffart, Angelika Melcher: Boomer gegen Zoomer. Der neue Generationskonflikt und wie wir uns besser verstehen können

BUCHPREMIERE

Wie sich die Generationen wieder besser verstehen

Ob Umweltzerstörung, Klimawandel oder Diskriminierung: Geht es nach den Jungen, dann hinterlassen die Eltern ihnen eine Welt in Trümmern. Doch wer hat den Wohlstand aufgebaut, in dem die Jungen heute so selbstverständlich leben? Die Eltern haben die Grünen gegründet, auf Gleichberechtigung gepocht und die Energiewende erfunden, doch sie scheinen auf halbem Wege stehengeblieben zu sein. Sind die Ansprüche der Gen Z höher als ihr Fleiß – oder haben die Boomer nur einem übertriebenen Leistungsdenken gehuldigt?

Dieses Buch gibt Antworten auf Fragen, über die an jedem Küchentisch gestritten wird.

Alle großen Streitthemen der Generationen: von Arbeit & Karriere, Klima, Liebe bis Politik

Daniel Goffart, geboren 1961, begann als Rechtsanwalt, arbeitete im Management eines deutschen Konzerns und schreibt seit mehr als zwanzig Jahren über politische und ökonomische Fragen. Goffart leitete beim Handelsblatt das Ressort „Wirtschaft & Politik“, war Chef der Hauptstadtredaktion beim Nachrichtenmagazin Focus und arbeitet heute als Chefreporter der Wirtschaftswoche in Berlin.

Angelika Melcher, geboren 1997, Online-Journalistin, widmet sich Politik und moderner Arbeitswelt. Sie arbeitet als Redakteurin bei der Wirtschaftswoche in Berlin.

Boomer gegen Zoomer“, 224 Seiten, erscheint am 01.08.2024 im Berlin Verlag.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Berlin Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Andrea C. Hoffmann




Spielzeiten

11.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

12.09.

20:00

Lin Hierse: Das Verschwinden der Welt


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 12.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lin Hierse: Das Verschwinden der Welt

BUCHPREMIERE

Das große Haus am Fluss verspricht Marta einen Neuanfang. Sie verliebt sich in das alte Gebäude, das Zeuge zahlloser Leben, Träume und Verluste geworden ist. Nur wenige sind noch hier: neben Marta nur Herr Yi, die Dichterin und Lu. Als Marta kurz nach ihrem Einzug erfährt, dass das Haus abgerissen werden soll, will sie kämpfen, aber findet in den anderen keine Verbündeten. Also stemmt sie sich allein gegen das Verschwinden der Geschichten, Erinnerungen und einer ganzen Welt.
Ein leuchtender, kluger Roman, der voller Schönheit davon erzählt, was uns im Angesicht großer Umbrüche bleibt.

„So groß wie die Themen ist die Erzählkunst der Autorin“ myself

Lin Hierse, geboren 1990 in Braunschweig, hat Asienwissenschaften und Humangeografie studiert. Sie lebt in Berlin und ist seit 2019 Redakteurin der taz. Dort erscheint auch ihre Kolumne poetical correctness. „Wovon wir träumen“ (2022) war ihr erster Roman.

„Das Verschwinden der Welt“ erscheint am 29.08.2024 im Piper Verlag, 256 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Piper Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Linda Rosa Saal Piper Verlag




Spielzeiten

12.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

13.09.

20:00

DOS PÉS À CABEÇA


Chaim Gebber – Open Scene

 

 

Freitag, 13.09.

20:00 Uhr

Chaim Gebber – Open Scene

DOS PÉS À CABEÇA

Chaim Gebber – Open scene ist eine im Jahr 2014 gegründete Physical Theatre Dance Company unter der künstlerischen Leitung von Chaim Gebber.

Der in Deutschland lebende brasilianische Choreograf, Tänzer und Tanzpädagoge nutzt in seinen Arbeiten choreografische Konstellationen, um kulturelles/soziales Verhalten in der Tiefe körperlicher und emotionaler Zustände zu hinterfragen. Sein „Conscious Body System“ ermöglicht einen unkomplizierten und pragmatischen Zugang zur Erforschung von Körpermechanismen und -wahrnehmung.

DOS PÉS Á CABEÇA ist die neueste Kreation der Company und ein kraftvolles künstlerisches Manifest, das die Begegnung und Akzeptanz sowohl von sich selbst als auch von anderen feiert. In Zeiten globaler politischer und sozialer Unruhen, in denen die Angst, andere in den eigenen Raum zu lassen, so präsent ist, ist es umso wichtiger, dass wir uns kleine Inseln der Zuneigung und des emotionalen Schutzes schaffen und unsere Mitmenschen willkommen heißen – von Kopf bis Fuß.

Zur Website: chaimgebberopenscene.com

@ Chiara Spaggiari

@ Chaim Gebber

@ Chaim Gebber

© Chiara Spaggiari


Spielzeiten

13.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


Tickets

14.09.

20:00

Comedy Slam Berlin


Kiezpoeten

 

 

Samstag, 14.09.

20:00 Uhr

Kiezpoeten

Comedy Slam Berlin

Vier der besten Slam-Poet*innen des Landes treffen beim Comedy Slam Berlins aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. In zwei Runden erschüttern sie eure Bauchmuskeln. Workout fürs Zwerchfell! Und ihr entscheidet per Applaus über den lustigsten Text. Am Ende des Abend liegt ihr auf dem Boden vor Lachen, und eine*r der Comedy-Slammer*innen trägt den publikumsgewählten Triumph nach Hause.
Einlass: 19:30-19:55 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Was den Comedy Slam ausmacht
Ganz wie bei Poetry Slams stehen hier Text und Performance im Vordergrund. Die Regeln für die Auftretenden: 8 Minuten Zeitlimit, keine Requisiten, nur selbstgeschriebene Texte. Und das Publikum entscheidet über den Sieg des Abends. Aber anders als sonst, gibt es beim Comedy Slam Berlin ausschließlich lustige Texte: Literatur zum Lachen.
Was den Comedy Slam von einer üblichen Stand-Up Show unterscheidet, die die Comedy-Clubs Berlins bevölkern? Hier gibt es nicht nur eine Aneinanderreihung von Witzen. Hier hört ihr durchgängige Geschichten, Erzählungen, Gedichte und ein bisschen Message. Die ganze Vielfalt des Poetry Slams eben. Mit den Zwerchfellerschütterern von Komikern. Poetry Slam meets Stand-Up.
Vier geladene Slammer*innen treten im harten Wettkampf gegeneinander an: Und ihr entscheidet, wer die hohe Kunst der Literatur mit jener des Humors am Besten verbinden kann.

kiezpoeten.com



Spielzeiten

14.09.2024 20:00h


Ticketverkauf nur über die Kiezpoeten und nicht an der Pfefferberg Theaterkasse.

Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: jesko@kiezpoeten.com

ACHTUNG:
Die letzten Tickets stehen an der Abendkasse bereit. Erwachsene zahlen dort 20 €, ermäßigte Tickets gibt es für 15 €. Es sind keine Gruppentickets an der Abendkasse verfügbar.


Tickets

16.09.

20:00

+++ENTFÄLLT+++ Eckart Lohse: Die Täuschung. Angela Merkel und ihre Deutschen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 16.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

+++ENTFÄLLT+++ Eckart Lohse: Die Täuschung. Angela Merkel und ihre Deutschen

Die Veranstaltung muss im Pfefferberg Theater leider entfallen.
Stattdessen findet sie am 23.09. im Renaissance-Theater Berlin in der Knesebeckstr. 100 in 10623 Charlottenburg statt.


BUCHPREMIERE

Moderation:  Katharina Hamberger (Deutschlandradio)

Deutschland ist enttäuscht und Merkels Politik auf vielen Feldern gescheitert: Russland, Energieversorgung, Verteidigung, Integration. Der klimafreundliche Umbau der viertgrößten Volkswirtschaft ist steckengeblieben. Was wie Stabilität aussah und wofür Deutschland international beneidet wurde, war vielfach auf Kante genäht.

Eckart Lohse begleitet Merkel seit ihren Bonner Jahren journalistisch. Für dieses Buch hat er mit zahlreichen Politikern über das gesprochen, was Merkel angetrieben und gebremst hat. Seine Erkenntnis: Anpassung um des Machterhalts willen hat das Regierungshandeln der Ostdeutschen geprägt. Ihr fehlten die Ideen, das Land in die Zukunft zu führen.

Dr. Eckart Lohse, Studium von Politikwissenschaft, Neuerer Geschichte und Romanischer Philologie, ist seit 1994 Redakteur bei FAZ/FAS. Von 2018 an Leiter der Parlamentsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zusammen mit Markus Wehner ausgezeichnet als »Journalist des Jahres 2011« vom ›Medium Magazin‹ und Autor eines ›SPIEGEL‹-Bestsellers über Karl-Theodor zu Guttenberg.

„Die Täuschung“, 320 Seiten, erscheint am 12. September 2024, dtv

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. und der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

16.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

17.09.

20:00

Julia Reuschenbach, Korbinian Frenzel: Defekte Debatten. Warum wir als Gesellschaft besser streiten müssen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 17.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Julia Reuschenbach, Korbinian Frenzel: Defekte Debatten. Warum wir als Gesellschaft besser streiten müssen

BUCHPREMIERE

Zu laut, zu viel, zu dumm, niemand hört mehr zu, niemand ist mehr beweglich oder offen oder im Geringsten wohlwollend. Gebäudeenergiegesetz, deutsche Staatsräson, Agrardiesel, Einwanderung …
bei vielen Themen finden sich Beispiele für den dysfunktionalen Status Quo politischer Kommunikation, für die Unmöglichkeit, ergebnisoffener öffentlicher Meinungsbildung. Das ist gemeinhin der Befund: Die Debattenkultur in Deutschland ist in einem desolaten Zustand. Aus beteiligter Expertensicht analysieren die Politikwissenschaftlerin Julia Reuschenbach und der Radiojournalist Korbinian Frenzel unsere Debattenfähigkeit. Sie ordnen das breite Tableau beteiligter Akteure, sie untersuchen, wer welchen Illusionen zum Opfer fällt. An welchen Defekten das Diskurssystem krankt, welche neuartigen Herausforderungen sich stellen. Um schließlich einen Ausweg aus der Misere zu skizzieren, um Ideen, Lösungen, konkrete Handlungsvorschläge einzubringen.

Am Ende steht ein wissenschaftlich fundierter, praxiserfahrener Debattenbeitrag über den Zustand der Debatte, ein Buch das Alarm schlägt, das die Feinde und Gefahren für Demokratie, Meinungsbildung und Zusammenleben benennt und konkrete Verbesserungsvorschläge unterbreitet, damit wir endlich wieder besser streiten.

Julia Reuschenbach, geboren 1988, forscht als Politikwissenschaftlerin an der Freien Universität Berlin zu Parteien und politischer Kommunikation. Sie wird regelmäßig als klarsichtige Expertin zum Aufstieg der AfD befragt, u. a. in der Lage der Nation, den Tagesthemen, dem Zeit Politikteil oder Spiegel Online. Ihre Einordnungen basieren auf dem aktuellen Stand der Forschung. Sie analysiert längerfristige Entwicklungen und macht übergreifende Zusammenhänge sichtbar.

Korbinian Frenzel, geboren 1978, moderiert das reichweitenstärkste Format auf Deutschlandfunk Kultur, in seiner Sendung »Studio 9 der Tag mit« fordert er täglich sich und Gäste wie Annalena Baerbock, Harald Schmidt, Olaf Scholz, Luisa Neubauer, Friedrich Merz, Juli Zeh oder Robert Habeck heraus. Er kennt die Risiken der Verkürzungen innerhalb der Debatte aus professioneller Erfahrung, aus der Innenperspektive der Medien, er weiß um die Bedingungen geglückter wie missglückter politischer Kommunikation.

„Defekte Debatten“ erscheint am 9. September 2024 im Suhrkamp Verlag, 280 Seiten

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag und der Thalia Buchhandlung.

@ Tobias Koch




Spielzeiten

17.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

18.09.

20:00

Ulrich Wickert im Gespräch mit Matthias Deiß: Salut les amis. Meine Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 18.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ulrich Wickert im Gespräch mit Matthias Deiß: Salut les amis. Meine Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen

Berliner Buchpremiere

Was uns mit Frankreich verbindet. Ulrich Wickert präsentiert sein neues Buch. Moderiert wird die Berliner Buchpremiere von Matthias Deiß, stell. Chefredakteur vom ARD Hauptstadtstudio und Moderator von Bericht aus Berlin.

23 Kriege haben Frankreich und Deutschland in den letzten 400 Jahren geführt. Für den jungen Ulrich Wickert war Krieg mit Frankreich etwas ganz Normales. Wickert erzählt entlang seiner Biografie, wie die Freundschaft der „Erbfeinde“ zur Europäischen Union führte. Als Journalist erlebte er persönlich, wie französische Präsidenten sich mit deutschen Kanzlern anfreundeten oder miteinander fremdelten. Er lernte sie alle kennen und erzählt unterhaltend auch von deren menschlichen Schwächen. Ulrich Wickert wirbt in seinem neuen Buch sehr entschieden für diese zentrale Säule eines starken Europas.

Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Er machte sich mit kritischen Beiträgen beim Fernsehmagazin MONITOR einen Namen, bevor er für vierzehn Jahre als ARD-Auslandskorrespondent aus Washington, New York und Paris berichtete. Fünfzehn Jahre lang moderierte er die Tagesthemen und galt in dieser Zeit wegen seiner stilistisch geschliffenen, stets mit Ironie gespickten Texte als beliebtester Moderator des deutschen Fernsehens. Heute lebt er in Hamburg und Südfrankreich und ist Autor zahlreicher Sachbücher und Kriminalromane.

www.ulrichwickert.de

„Salut les amis“ erscheint am 29.08.2024 im Piper Verlag, 192 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Piper Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Markus Tedeskino




Spielzeiten

18.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

19.09.

20:00

Ilko-Sascha Kowalczuk: Freiheitsschock. Eine andere Geschichte Ostdeutschlands von 1989 bis heute


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 19.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ilko-Sascha Kowalczuk: Freiheitsschock. Eine andere Geschichte Ostdeutschlands von 1989 bis heute

Buchpremiere

Der Kampf um Freiheit in Ostdeutschland – Ilko-Sascha Kowalczuks kompromisslose Analyse

Die AfD ist ein gesamtdeutsches Phänomen, aber in Ostdeutschland ist sie besonders erfolgreich. Wie ist das zu erklären? Wieso wird die liberale Demokratie gerade dort infrage gestellt, wo die erste erfolgreiche Revolution auf deutschem Boden stattfand? Ilko-Sascha Kowalczuk erzählt die Geschichte Ostdeutschlands seit 1990 als Kampf um die Freiheit – ein Kampf, dessen Ausgang richtungsweisend ist für die Zukunft ganz Deutschlands.

Über Ostdeutschland wird gerade intensiv diskutiert, und Ilko-Sascha Kowalczukist eine der markantesten Stimmen dieser Debatte. Der Kampf um die Freiheit ist sein Lebensthema. Selbst in der SED-Diktatur groß geworden, hat er Standardwerke zur Geschichte der DDR und des Kommunismus vorgelegt, aber auch zur Revolution von 1989 und den Folgen der «Übernahme» der DDR durch die Bundesrepublik. Kowalczuk will die Ostdeutschen aus ihrer Opferrolle herausholen. Der Westen mag sich seinen Osten «erfunden» haben. Doch auch der Osten erfand und erfindet sich seinen Westen. Die ostdeutschen Vorurteile gegenüber dem Westen haben weit zurückreichende Wurzeln. Sie wurden durch die Frustrationen des Vereinigungsprozesses verstärkt. Und sie hindern jetzt viele Ostdeutsche daran, sich die liberale Demokratie der Bundesrepublik zu eigen zu machen. 1989/90 erlitt Ostdeutschland einen «Freiheitsschock», das ist die Grundthese dieses Buches. Wie die ostdeutsche Gesellschaft ihn bewältigt, entscheidet darüber, wohin sie sich entwickelt.

Ilko-Sascha Kowalczuk ist Historiker und Publizist sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburger Stiftung zur Förderung der Wissenschaften und Kultur. Er ist einer der renommiertesten deutschen Experten für die Geschichte der DDR und des Kommunismus. Bei C.H.Beck sind von ihm erschienen: "101 Fragen: DDR" (2009), "Endspiel. Die Revolution von 1989 in der DDR" (2. Aflg. 2009; Paperback 2015), "17. Juni 1953" (2013), "Stasi konkret" (2013), "Die Übernahme" (6. Aflg. 2019) sowie "Walter Ulbricht. Der deutsche Kommunist" (2. Aflg. 2023) und "Walter Ulbricht. Der kommunistische Diktator" (2024).

Freiheitsschock“ erscheint im September 2024 im C.H.Beck Verlag, 192 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem C.H. Beck Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Ekko von Schwichow




Spielzeiten

19.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

20.09.

20:00

Amonte Schröder-Jürss im Gespräch mit Ronja von Rönne: Sie stehen nicht auf der Liste. Sätze, die ein Leben verändert haben


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 20.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Amonte Schröder-Jürss im Gespräch mit Ronja von Rönne: Sie stehen nicht auf der Liste. Sätze, die ein Leben verändert haben

Buchpremiere

Sätze, die ein Leben für immer verändert haben. Und die Geschichten dahinter.

Manchmal braucht es nur einen Satz - und das Leben nimmt eine Wendung. Das kann ein einfacher Satz sein, ein Alltagssatz. Einer, der politisch ist, Mut macht oder verletzt. Amonte Schröder-Jürss hat 24 Lebenssätze aus den Erinnerungen prominenter und nicht prominenter Menschen zusammengetragen. Die Geschichten, die sich dahinter verbergen, sind schön und traurig, machen hoffnungsvoll und wütend. Und: Sie alle sind einzigartig.

Die letzte WhatsApp-Nachricht einer Mutter, der Kriegsoffizier im sibirischen Winter, der Polizist, der den Reichstag verteidigte. Unvergessliche Sätze, über Jahre aufgezeichnet.

Amonte Schröder-Jürss ist Journalistin und Autorin. Sie studierte am Hildesheimer Literaturinstitut. Ihre Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Hansel-Mieth-Preis und dem Axel-Springer-Preis. Nach Stationen beim Süddeutsche Zeitung Magazin und der ZEIT, arbeitet sie seit 2023 beim stern.

 

Ronja von Rönne ist Schriftstellerin, Journalistin und Moderatorin. 2015 las sie beim Ingeborg-Bachmann-Preis. Seit 2017 moderierte sie auf ›Arte‹ die Sendung ›Streetphilosophy‹. Sie schreibt für die ›Die Zeit‹ und ›Zeit Online‹. Ihr Roman ›Ende in Sicht‹ wurde zum von der Kritik gefeierten Bestseller. Im August 2023 erschien ihr neues Buch „Trotz“.

„Sie stehen nicht auf der Liste“, 192 Seiten, erscheint am 17. Juli 2024 im Goldmann Verlag

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

Schroeder-Juerss ©Paulina Hildesheim
v. Rönne ©Mehran Djojan




Spielzeiten

20.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

21.09.

20:00

Gretchens Antwort


BEST OF – 10 Jahre Gretchens Antworten

 

 

Samstag, 21.09.

20:00 Uhr

BEST OF – 10 Jahre Gretchens Antworten

Gretchens Antwort

Die vier Gretchen Steffi Klein, Liza John, Jessica Jorgas und Anne Stabler haben als reines Frauenensemble in den letzten Jahren Deutschland auf und ab getourt, etliche Preise eingeheimst, zwei EPs veröffentlicht, drei Programme gespielt und dabei nie ihre Vision aus den Augen verloren: starke Stimmen, feine Töne, tiefe Gefühle und scharfsinniger Humor.

Und so bringt das „10 Jahre Gretchens Antworten"-Programm eben das Beste aus 10 Jahren Bandgeschichte zusammen: humoristische Interpretationen wie „Männer" von Herbert Grönemeyer, theatrale Stoffe wie in „Gretchen am Spinnrade" von Schubert, Songs großer Frauen wie „Für mich soll's rote Rosen regnen" von Hildegard Knef und „Huch, hab's wieder getan" von Britney Spears – natürlich nie ohne das gewohnte Gret'sche Augenzwinkern.

Pressestimmen

„Feinsten A-Cappella-Gesang servierten die engagierten jungen Damen im Haus der Springmaus und brillierten mit einer hohen Musikalität, Witz und Charme."
Kölnische Rundschau, 20. Januar 2020

„Dynamik, Timing, Blending: Diese Vier können in der oberen Liga mitspielen."
Nina Ruckhaber (Ninas Voxbox), Chorzeit Juni 2018

------

zur webseite

@ Daniel Wetzel


Spielzeiten

21.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

23.09.

20:00

Mia Gatow im Gespräch mit Daniel Schreiber: Rausch und Klarheit


Literatur LIVE

 

 

Montag, 23.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Mia Gatow im Gespräch mit Daniel Schreiber: Rausch und Klarheit

Buchpremiere

»Eine grandiose Ballade - über Abhängigkeit, Sehnsucht und Liebe« - Daniel Schreiber

Mia ist die jüngste Tochter in einer langen Dynastie von Trinkenden. Auch sie selbst liebt Rotwein, aber so schlimm wie bei ihrer verrückten Oma und ihrem rätselhaften Vater, die sich mit dem Trinken umgebracht haben, ist es bei ihr noch lange nicht, denkt sie. Sie ist eben ein Partygirl, eine Rebellin, eine Künstlerseele.
Bei der Arbeit als Barkeeperin im Berliner Nachtleben lernt sie, zu trinken, von einem älteren Mann lernt sie Sex und Drama. Als es Zeit ist erwachsen zu werden, befreit sie sich von der toxischen Beziehung, dem Nachtleben und dem Liebesrausch. Das Trinken aber bleibt. Mit Anfang Dreißig hat sich ihr Leben entschleunigt und scheint in die richtige Richtung zu gehen. Trotzdem hängt eine dunkle Wolke über ihr und sie spürt, dass das mit dem Alkohol zu tun hat. Nach dem tausendsten Kater findet sie sich bei den Anonymen Alkoholikern wieder und sagt: »Hi, ich bin Mia – ich bin Alkoholikerin.«

Mias Geschichte handelt von einer Großstädterin, die sich in ihrem eigenen Gefängnis einsperrt. Die Autorin verwebt ihre eigene Abhängigkeitsgeschichte mit einer gesellschaftlichen Analyse des Trinkens. Am Ende steht die radikale These: Nüchtern werden ist ein rebellischer Akt.

Mia Gatow lebt als freie Autorin und Designerin in Berlin. Sie schreibt für den Tagesspiegel, Cosmopolitan, Playboy, das GYM Magazin, verschiedene Corporate Blogs und Werbeagenturen und illustriert für Mode- und Lifestylepublikationen. Zusammen mit Mika Döring moderiert sie wöchentlich den SodaKlub – Podcast für Unabhängigkeit.

Daniel Schreiber ist Schriftsteller, Übersetzer und Kolumnist bei WELTKUNST und ZEIT am Wochenende. Mit seinen Büchern Nüchtern (2014) und Zuhause (2017) hat er eine neue Form des literarischen Essays geprägt. Sein Buch Allein (2021) stand monatelang auf der SPIEGEL-Bestseller und Sachbuch-Bestenliste. 2023 erschien „Die Zeit der Verluste“.

„Rausch und Klarheit“, 256 Seiten, erscheint am 18. September 2024 im Goldmann Verlag.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Goldmann Verlag und der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

23.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

24.09.

20:00

Franziska Böhler: I still care. Wie mich der Einsatz für eine bessere Pflege krank gemacht hat – und warum ich trotzdem Krankenschwester bleibe


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 24.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Franziska Böhler: I still care. Wie mich der Einsatz für eine bessere Pflege krank gemacht hat – und warum ich trotzdem Krankenschwester bleibe

BUCHPREMIERE

Franziska Böhler ist Krankenschwester – und Pflegeaktivistin. Mit ihrem Einsatz für bessere Bedingungen in der Pflege hat sie vielen aus dem Herzen gesprochen. Und doch gab es eine Zeit, in der sie nicht mehr weitermachen kann. Zu viel prasselt auf sie ein: Sie wird bewundert, um Rat gefragt, und sie wird kritisiert, beleidigt, bedroht. Franziska Böhler versucht allem gerecht zu werden, als Mutter von zwei Kindern, als Aktivistin und als Krankenschwestern. Sie versucht den Hass auszublenden, Kritik abperlen zu lassen – doch irgendwann ist das nicht mehr möglich. Panikattacken und Burnout sind die Folge. Hinzu kommt der Frust, dass sich an den katastrophalen Bedingungen in der Pflege nichts ändert. Trotzdem: Die Krankenpflege ist und bleibt Franziska Böhlers Traumberuf. Sie identifiziert sich mit ihm, er erdet sie. 

Sehr persönlich und gnadenlos ehrlich schildert Franziska Böhler, was der Einsatz für die Pflege mit ihr gemacht hat, wie sie selbst daran fast zerbrach, krank wurde und wieder heilen konnte. Denn damit man anderen helfen kann, muss es zuerst einem selbst gut gehen. Und sie stellt die Frage, wie wir mit den Menschen umgehen, die sich für andere einsetzen – sei es im Krankenhaus oder im Aktivismus.

Franziska Böhler arbeitet seit 2007 als Krankenschwester auf einer Intensivstation in der Nähe von Frankfurt am Main. Im Mai 2020 wechselte sie von der Intensivmedizin in die Anästhesie. Als @thefabulousfranzi hat die Mutter von zwei Kindern rund 250.000 Follower auf Instagram, wo sie regelmäßig von dramatischen Geschichten aus dem Klinikalltag berichtet und auf den Pflegenotstand aufmerksam macht. Ihr erstes Buch »I’m a nurse« wurde 2020 mit dem LovelyBooks Leserpreis in Silber ausgezeichnet.

I still care“ erscheint am 14. August im Heyne Verlag, 272 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Heyne Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Michael Eichelsbacher




Spielzeiten

24.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

26.09.

20:00

Voyager Y


Lukas Steltner

 

 

Donnerstag, 26.09.

20:00 Uhr

Lukas Steltner

Voyager Y

Wir sind in einem UFO. Einem was? Eine Manege, eine Arena, ein Cypher? Fünf Performer*innen und ein Schlagzeuger verbinden Breaking, Zeitgenössischen Tanz und Pole-Akrobatik mit galaktischen Sphären und treibenden Funk-Beats auf einer energiegeladenen Reise mit unbekanntem Ziel. Jede(r) glaubt zu wissen, wohin unser Raumschiff rast. Aber unsere Vorstellungen sind verschieden. Der Weg ist das Ziel in Richtung einer gemeinsamen Utopie. „Voyager Y“ ist eine mitreißende Mischung aus Neuen Zirkus, Tanztheater und Showelementen, in der sich Tanz und Akrobatik auf höchstem Niveau vereinen.

Es spielen: Yvonne Smink (Pole Dance), Nathalia Zhdan (Dance), Sebastian Stamm (Chinese Pole, Breaking), Lukas Steltner (Breaking), Jonathan Cruz Fuentes (Breaking) und Miguel Toro (Drums).

Länge: 60 min ohne Pause
Keine Altersbeschränkung

 

Lukas Steltner by © Rudi Ueberall

Sebastian Stamm by © Hong Nguyen Thai

Yvonne Smink by © lillianstz

Jonathan Cruz


Spielzeiten

26.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


Tickets

27.09.

18:00

DER SCHÖNE 27. SEPTEMBER mit Jella Hase, Albrecht Schuch und Marion Brasch


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 27.09.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

DER SCHÖNE 27. SEPTEMBER mit Jella Hase, Albrecht Schuch und Marion Brasch

Zusatzveranstaltung

„Der schöne 27. September“ ist ein Gedicht von Thomas Brasch. Er schrieb es an einem vermeintlich unbedeutenden Tag und erzählt darin, was er an diesem Tag alles nicht getan hatte. Es ist eines der schönsten Gedichte des Schriftstellers, Dramatikers und Filmemachers, von dem der Theatermann Claus Peymann sagte, sein Leben sei ein „wüster Roman“ gewesen, „ein Roman über Ost und West“. 

Geboren im englischen Exil der jüdisch-kommunistischen Eltern, aufgewachsen und renitent geworden in der DDR, die er 1976 verließ, um auch in der BRD nie anzukommen, und erst recht nicht im vereinten Deutschland. In seinen Gedichten, Theaterstücken und Filmen konfrontiert er scharfsinnig, kraftvoll und originell gesellschaftliche Widersprüche in einer Dringlichkeit, die aktueller ist denn je.

In ihrem Debütroman „Ab jetzt ist Ruhe“ erzählt Marion Brasch die Geschichte ihrer Familie. Hier rückt sie ihren großen Bruder Thomas in den Mittelpunkt. Wonach hat er sich gesehnt und woran gerieben? Was trieb ihn weg von seiner Familie und schließlich aus seinem Land? In einer Collage aus Text, Szenen und Film hat sie diese Fragen zu einer Geschichte verwoben, die an einem schönen 27. September von Jella HaaseAlbrecht Schuch und Marion Brasch auf die Bühne gebracht werden.

video

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

© Linda Rosa Saal, Stefan Klüter, Steffen Roth




Spielzeiten

27.09.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

27.09.

20:30

AUSVERKAUFT - DER SCHÖNE 27. SEPTEMBER mit Jella Haase, Albrecht Schuch und Marion Brasch


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 27.09.

20:30 Uhr

Literatur LIVE

AUSVERKAUFT - DER SCHÖNE 27. SEPTEMBER mit Jella Haase, Albrecht Schuch und Marion Brasch

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Es gibt eine Zusatzveranstaltung am 27.09. um 18 Uhr.

„Der schöne 27. September“ ist ein Gedicht von Thomas Brasch. Er schrieb es an einem vermeintlich unbedeutenden Tag und erzählt darin, was er an diesem Tag alles nicht getan hatte. Es ist eines der schönsten Gedichte des Schriftstellers, Dramatikers und Filmemachers, von dem der Theatermann Claus Peymann sagte, sein Leben sei ein „wüster Roman“ gewesen, „ein Roman über Ost und West“. 

Geboren im englischen Exil der jüdisch-kommunistischen Eltern, aufgewachsen und renitent geworden in der DDR, die er 1976 verließ, um auch in der BRD nie anzukommen, und erst recht nicht im vereinten Deutschland. In seinen Gedichten, Theaterstücken und Filmen konfrontiert er scharfsinnig, kraftvoll und originell gesellschaftliche Widersprüche in einer Dringlichkeit, die aktueller ist denn je.

In ihrem Debütroman „Ab jetzt ist Ruhe“ erzählt Marion Brasch die Geschichte ihrer Familie. Hier rückt sie ihren großen Bruder Thomas in den Mittelpunkt. Wonach hat er sich gesehnt und woran gerieben? Was trieb ihn weg von seiner Familie und schließlich aus seinem Land? In einer Collage aus Text, Szenen und Film hat sie diese Fragen zu einer Geschichte verwoben, die an einem schönen 27. September von Jella Hase, Albrecht Schuch und Marion Brasch auf die Bühne gebracht werden.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

27.09.2024 20:30h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

28.09.

20:00

Voyager Y


Lukas Steltner

 

 

Samstag, 28.09.

20:00 Uhr

Lukas Steltner

Voyager Y

Wir sind in einem UFO. Einem was? Eine Manege, eine Arena, ein Cypher? Fünf Performer*innen und ein Schlagzeuger verbinden Breaking, Zeitgenössischen Tanz und Pole-Akrobatik mit galaktischen Sphären und treibenden Funk-Beats auf einer energiegeladenen Reise mit unbekanntem Ziel. Jede(r) glaubt zu wissen, wohin unser Raumschiff rast. Aber unsere Vorstellungen sind verschieden. Der Weg ist das Ziel in Richtung einer gemeinsamen Utopie. „Voyager Y“ ist eine mitreißende Mischung aus Neuen Zirkus, Tanztheater und Showelementen, in der sich Tanz und Akrobatik auf höchstem Niveau vereinen.

Es spielen: Yvonne Smink (Pole Dance), Nathalia Zhdan (Dance), Sebastian Stamm (Chinese Pole, Breaking), Lukas Steltner (Breaking), Jonathan Cruz Fuentes (Breaking) und Miguel Toro (Drums).

Länge: 60 min ohne Pause
Keine Altersbeschränkung

 

Lukas Steltner by © Rudi Ueberall

Sebastian Stamm by © Hong Nguyen Thai

Yvonne Smink by © lillianstz

Jonathan Cruz


Spielzeiten

28.09.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


Tickets

29.09.

18:00

Voyager Y


Lukas Steltner

 

 

Sonntag, 29.09.

18:00 Uhr

Lukas Steltner

Voyager Y

Wir sind in einem UFO. Einem was? Eine Manege, eine Arena, ein Cypher? Fünf Performer*innen und ein Schlagzeuger verbinden Breaking, Zeitgenössischen Tanz und Pole-Akrobatik mit galaktischen Sphären und treibenden Funk-Beats auf einer energiegeladenen Reise mit unbekanntem Ziel. Jede(r) glaubt zu wissen, wohin unser Raumschiff rast. Aber unsere Vorstellungen sind verschieden. Der Weg ist das Ziel in Richtung einer gemeinsamen Utopie. „Voyager Y“ ist eine mitreißende Mischung aus Neuen Zirkus, Tanztheater und Showelementen, in der sich Tanz und Akrobatik auf höchstem Niveau vereinen.

Es spielen: Yvonne Smink (Pole Dance), Nathalia Zhdan (Dance), Sebastian Stamm (Chinese Pole, Breaking), Lukas Steltner (Breaking), Jonathan Cruz Fuentes (Breaking) und Miguel Toro (Drums).

Länge: 60 min ohne Pause
Keine Altersbeschränkung

 

Lukas Steltner by © Rudi Ueberall

Sebastian Stamm by © Hong Nguyen Thai

Yvonne Smink by © lillianstz

Jonathan Cruz


Spielzeiten

29.09.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


Tickets

01.10.

20:00

Marlen Hobrack: Erbgut. Was von meiner Mutter bleibt


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 01.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Marlen Hobrack: Erbgut. Was von meiner Mutter bleibt

Buchpremiere

Der Versuch einer Tochter, am Erbe der Mutter nicht zu ersticken

Als Marlen Hobrack sich daranmacht, den Nachlass ihrer Mutter zu bewältigen, winkt ihr kein Einfamilienhäuschen, keine hübsche Altbauwohnung. Sondern ein Berg von Schulden und Dingen, die am Lebensende einer Arbeiterin bleiben: Steppdecken, Vitaminpräparate, Putzmittel, Fotos. Wie in Chiffren hat sich ihre Mutter in sie eingeschrieben.

Analytisch und radikal ehrlich legt Marlen Hobrack die Tiefenschichten ihrer Mutter frei – auch in sich selbst – und stellt gesellschaftliche Fragen, die uns alle betreffen: Was verraten die Dinge, die Menschen horten, über das, was sie im Leben wirklich brauchen? Bewältigen Frauen ihre Traumata durch Konsumsucht? Wie schreibt sich das Trauma unserer Eltern durch ein Erbe in uns fort?

Dieses Buch ist ein doppelter Verrat. Ein Verrat an der Ikone der Mutter und an den Ikonen der Konsumgüter, die uns ein Leben lang begleiten – um uns nach unserem Tod auf gemeinste Weise bloßzustellen.

Marlen Hobrack, geboren 1986 in Bautzen, studierte Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaften und arbeitete im Anschluss für eine Unternehmensberatung. Seit 2016 schreibt sie hauptberuflich für diverse Zeitungen und Magazine, u. a. FREITAG, TAZ, ZEIT, WELT und MONOPOL. 2023 erschien ihr Debütroman „Schrödingers Grrrl“ im Berliner Verbrecher Verlag. Heute lebt Marlen Hobrack in Leipzig.

„Erbgut. Was von meiner Mutter bleibt“ erscheint am 24.09.2024 in der Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland, 224 Seiten.

 

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland und der Thalia Buchhandlung

@ Marcus Engler




Spielzeiten

01.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

02.10.

20:00

Claudia Wenzel: Mein Herz ließ sich nicht teilen. Eine Wendegeschichte


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 02.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Claudia Wenzel: Mein Herz ließ sich nicht teilen. Eine Wendegeschichte

Buchpremiere

Von der Zerrissenheit zur Einheit? Die beliebte Schauspielerin Claudia Wenzel wirft zum 35. Jahrestag des Mauerfalls einen emotionalen und kritischen Blick auf ihr Leben in der DDR und das wiedervereinigte Deutschland

»Warum bleibst du nicht einfach drüben?«, eine Frage, die Claudia Wenzel kennt. Bei Gastspielen in der Bundesrepublik Deutschland hatte sie zahlreiche Möglichkeiten, in den Westen »rüberzumachen« – und dennoch kehrte die Schauspielerin stets in die ostdeutsche Heimat zurück. Denn was hätte sie in einem Land ohne Familie, Freunde und die vertrauten Orte gesucht? Gleichzeitig beunruhigten sie die politischen Zustände in der DDR zunehmend.

Als Ostdeutsche, aufgewachsen hinter der Mauer, schlug Claudia Wenzel ihren ganz eigenen Weg in einem geteilten Deutschland ein. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Schauspieler Rüdiger Joswig, der damals eine andere Entscheidung traf und die DDR verließ, kämpft sie heute gegen das Vergessen und für die Erinnerung an eine Zeit, die das ganze Land nachhaltig geprägt hat.

35 Jahre nach dem Mauerfall blickt die Schauspielerin zurück auf ihre eigene Zerrissenheit. Sie beleuchtet einen prägenden Abschnitt deutscher Geschichte und wirft einen kritischen Blick auf die heutige gesellschaftliche sowie politische Landschaft.

Claudia Wenzel, geboren am 21. September 1959 in Lutherstadt Wittenberg, war nach dem Schauspielstudium festes Ensemble-Mitglied des Leipziger Schauspielhauses. Nach der Wende spielte sie u.a. am Maxim-Gorki-Theater in Berlin und dem Winterhuder Fährhaus in Hamburg. Zusätzlich stand Claudia Wenzel bereits in der DDR vor der Kamera. Es folgten nach der Wende zahlreiche Serienrollen, u.a. in den TV-Serien Unser Lehrer Doktor Specht , Sturm der Liebe und In aller Freundschaft. Seit 2003 ist Claudia Wenzel mit dem Schauspieler Rüdiger Joswig verheiratet.

Mein Herz ließ sich nicht teilen“ erscheint am 01.10.2024 in der Verlagsgruppe Droemer Knaur, 248 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Verlagsgruppe Droemer Knaur und der Thalia Buchhandlung.

© Jan Kopetzky




Spielzeiten

02.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

04.10.

20:00

AUSVERKAUFT – Dr. Mark Benecke LIVE „Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen“ und „Kat Menschiks und Mark Beneckes illustrirtes Thierleben“


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 04.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

AUSVERKAUFT – Dr. Mark Benecke LIVE „Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen“ und „Kat Menschiks und Mark Beneckes illustrirtes Thierleben“

LESUNG & GESPRÄCH

Dr. Mark Benecke präsentiert an diesem Abend seine Bücher „Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen“ (2023)und „Kat Menschiks und Mark Beneckes illustrirtes Thierleben“ (2020)

„Warum Nacktbilder zu Gedächtnislücken führen“
Wissen Sie, warum schnarchende Studierende schlechtere Klausuren schreiben? Warum sich Männer in der Anzahl ihrer Sexualpartnerinnen verschätzen? Oder warum sich dumme Menschen besonders attraktiv finden? Im Auftrag des Komitees des Spaß-Nobelpreises hat sich Mark Benecke auf die Suche nach Erklärungen viele weiterer Rätsel gemacht. Und zeigt dabei einmal mehr: Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet nicht zwangsläufig nur Zählen, Messen und Dokumentieren, sondern kann absolut spannend sein! In diesem Band zeigt Mark Benecke die verrücktesten und skurrilsten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Dabei gilt das Motto: Erst lachen, dann nachdenken.

„Kat Menschiks und Mark Beneckes illustrirtes Thierleben“
Von feenhaften Glühwürmchen, schuldigen Hunden, betrunkenen Rentieren und verspielten Oktopussen. “Jedes Tier in diesem schönen Buch wäre ein fantastisches Tattoo. Die Rockabilly-Ästhetik kontrastiert exzellent mit dem Anspruch wissenschaftlicher Ehrwürdigkeit, den dieser Titel aufruft. Die Fledermaus, der Mops, der Silberfisch, die Wesen, die hier in bunten Farben porträtiert werden, sehen auf schwarzem Grund mit ihren reduzierten Details aus wie Embleme großer Coolness.” Kathleen Hildebrand, Süddeutsche Zeitung, 23. Okt. 2020

Kein Einlass nach Veranstaltungsbeginn; erst wieder in der Pause.
FOTOGRAFIE NUR VORHER & IN DER PAUSE.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

04.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

05.10.

19:00

The Fluteman Show


Gabor Vosteen

 

 

Samstag, 05.10.

19:00 Uhr

Gabor Vosteen

The Fluteman Show

Blockflöte – wie sie die Welt noch nie erlebt hat.
Wer hätte sich vorstellen können, „Genie“ und „Blockflöte“ in einem Satz zu erwähnen? Flötenmann Gabor Vosteen schafft es, die Banalität des Spiels auf einem der simpelsten Instrumente der Welt – der Blockflöte – mit umwerfenden Fähigkeiten zu kombinieren und es in eine fantastische One-Man-Show zu verwandeln. Erleben Sie einen preisgekrönten grandiosen Virtuosen auf der Blockflöte, der zudem noch unglaublich lustig ist!

"Unfassbar, verrückt und bezaubernd!" - Berliner Zeitung
"Das beste kleinste Flötenensemble der Welt." - Bergsträsser Anzeiger

Recorder – Like The World’s Never Heard Before
Who would have ever thought the words ‘musical genius’ and ‘recorder’ could be uttered in one sentence? Fluteman manages to combine the absurdity of playing one of the most simple of musical instruments - the recorder - with jaw-dropping skill, turning it into a hilarious one-man show with all of the classical hits, and more. Be prepared to watch a master at work, and at the same time, laugh your socks off.

Also suitable for international guests.

flutemanshow.com

Fotos: Karim Khawatmi

© Christian Palm




© Henry Lüderwaldt


Spielzeiten

05.10.2024 19:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

06.10.

15:00

Marion Brasch: Winterkind und Herr Jemineh


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 06.10.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Marion Brasch: Winterkind und Herr Jemineh

Buchpremiere mit Marion Brasch und Stefan Kaminski.
Empfohlen für Leute ab 6 Jahren

"Winterkind und Herr Jemineh" ist das erste Kinderbuch von Marion Brasch

"Eines kalten Wintermorgens erwachte in der Winterstadt das Mädchen Winterkind. Sie rieb sich die Augen, gähnte, streckte sich und wartete. Doch nichts passierte. Sie gähnte und streckte sich noch einmal, doch es geschah immer noch nichts. Erst als Winterkind zum dritten Mal gegähnt und sich gestreckt hatte, meldete sich eine meckernde Stimme. „Herrjemine! Hör endlich auf, ich bin doch schon wach!“

So beginnt die abenteuerliche Geschichte von Winterkind und Herrn Jemineh - ein fingerlanger Mann mit Hut, der in Winterkinds Tasche wohnt. Obwohl Herr Jemineh meist schlecht gelaunt ist, ist er der beste Freund, den Winterkind hat. Und manchmal hat er eine Idee, wenn das Mädchen nicht weiterweiß. Die beiden treffen interessante Leute, finden magische Dinge und besteigen schließlich ein Schiff, das sie bis ans Ende der Welt bringen wird. Sie lernen schöne und traurige Gefühle kennen und dass man mit Wörtern lustige Sachen machen kann.

„Winterkind und Herr Jemineh“, ca 112 Seiten, mit Illustrationen von Elinor Weise, erscheint am 01.09.2024 bei Jacoby & Stuart

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung

© Linda Rosa Saal & Thomas Ecke




Spielzeiten

06.10.2024 15:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

06.10.

18:00

Renate Bergmann: Aber nach drei Strophen ist Schluss! Die Online-Omi rettet Weihnachten


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 06.10.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Renate Bergmann: Aber nach drei Strophen ist Schluss! Die Online-Omi rettet Weihnachten

Der neue Bestseller der Twitter-Omi. Die Online-Omi rettet Weihnachten

Ob Weihnachten oder nicht, bei Renate Bergmann sind die guten Gläser immer poliert und das Silber geputzt. Man will ja auf alles vorbereitet sein, nicht wahr? Und das ganze Jahr war wirklich genug los. Jetzt steht endlich der Advent an, und Renate freut sich auf eine gemütliche Zeit und ein besonders schönes Fest mit Gänsebraten, «Sissi» und allem, was dazugehört.

Aber wie immer kommt es anders. Kaum brennt die erste Kerze auf dem Kranz, geht alles drunter und drüber. Stromausfall, kein fließendes Wasser, alle müssen bei Frau Maisel vor den Ofen – und dann kommt auch noch Kirsten aus dem Sauerland angereist, mit der Deutschen Bahn! Als wäre das nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Nie hätte Renate gedacht, dass am Ende die ganze Hausgemeinschaft in ihrer Wohnstube sitzen und zusammen Weihnachten feiern wird – sogar Frau Berber ist dabei, und der nette Alex mit seiner WG. Es wird ein ganz besonderes Fest, das kann man wohl sagen. Aber das alles erzählt Ihnen Renate am besten selbst. Denn wenn Renate Bergmann etwas kann, dann Geschichten erzählen – und diese hier wird ganz besonders schön, das können Sie uns glauben.

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie »das Interweb« mit ihren abso- lut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buchveröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg –, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.

„Aber nach drei Strophen ist Schluss!“ erscheint am 17.09.2024 im Rowohlt Verlag, 240 Seiten

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit Rowohlt Verlag und der Thalia Buchhandlung

© Dagmar Morath




Spielzeiten

06.10.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

07.10.

20:00

Die Pabst Audienz


Markus Pabst und internationale Varieté Stars

 

 

Montag, 07.10.

20:00 Uhr

Markus Pabst und internationale Varieté Stars

Die Pabst Audienz

Die Rückkehr der Markus Pabst Audienz.

Der Berliner Pabst ist wieder da! 

Und die Rückkehr der Markus Pabst Audienz verspricht zu einem herausragenden Ereignis für die Berliner Kulturlandschaft zu werden. Erneut wird das Publikum in den Genuss einer vielseitigen Varieté-Show kommen, mit außergewöhnlichen Gästen, Weltklasse-Artistik und Live-Musik … vor allem jedoch mit Markus Pabst höchstpersönlich, der mit scharfer Beobachtungsgabe und poetischer Leichtigkeit eine einzigartige Mischung aus bester Unterhaltung und tiefergehenden Momenten kreiert. Der Großmeister der Wort-Jonglage wird alles aus seinen spektakulären ungewöhnlichen Gästen herausholen. Ein kreatives Fest.

Die Pabst Audienz erstrahlt in ganz neuem Glanz.

Regie: Pierre Caesar
Produktion: Base Berlin

Zur Webseite von Markus Pabst





Spielzeiten

07.10.2024 20:00h


Der Ticketverkauf startet in Kürze.

Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


08.10.

20:00

Hasnain Kazim: Deutschlandtour. Auf der Suche nach dem, was unser Land zusammenhält – Ein politischer Reisebericht


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 08.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hasnain Kazim: Deutschlandtour. Auf der Suche nach dem, was unser Land zusammenhält – Ein politischer Reisebericht

Buchpremiere

Ein Mann, ein Land, ein Fahrrad – Hasnain Kazim unterwegs, auf der Suche nach der deutschen Seele

Hasnain Kazim zieht aus, sein Land zu erkunden. Mit seinem Lieblingsverkehrsmittel, dem Fahrrad, macht er sich auf, ein aktuelles Deutschlandporträt zu zeichnen. Was eint die Menschen, was trennt sie? Kazim radelt entlang von Elbe, Ruhr, Rhein, Main, Neckar und Donau und lässt dem Zufall Raum. Er trifft unterschiedliche Menschen, spricht mit ihnen über ihr Leben in diesem Land: Worüber darf man eigentlich noch lachen? Was ist Heimat? Das Buch ist auch eine Selbstverortung: Von einigen wird Hasnain Kazim regelmäßig sein Deutschsein abgesprochen. Wann und wie also gehören Menschen hierhin? Was ist Diversität? Kann man mit Wohlwollen und Zugewandtheit nicht doch mit allen reden, sie vielleicht sogar versöhnen und Gräben überwinden? Eine Fahrradtour in dem Versuch, mit der Kraft des Wortes zu verbinden. Und die deutsche Seele zu ergründen.

Hasnain Kazim, 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren, lebt als freier Autor in Wien. Er schreibt für unterschiedliche Medien, darunter ZEIT ONLINE und Deutschlandfunk Kultur. Von 2004 bis 2019 arbeitete er für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL, die meiste Zeit davon als Auslandskorrespondent unter anderem in Islamabad, Istanbul und Wien. 

Für seine Berichterstattung wurde er als »Politikjournalist des Jahres« geehrt und mit dem »CNN Journalist Award« ausgezeichnet. Er ist Autor mehrerer Bücher, u.a. »Post von Karlheinz« (2018), das seine Dialoge mit wütenden Lesern versammelt und viele Wochen auf der Bestsellerliste stand. »Auf sie mit Gebrüll!« (2020), eine Anleitung zum richtigen Streiten, wurde ebenfalls direkt nach Erscheinen ein Bestseller.

Deutschlandtour“ erscheint am 11. September 2024 im PENGUIN Verlag

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem PENGUIN Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Peter Rigaud




Spielzeiten

08.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

09.10.

20:00

Marcel Moses im Gespräch mit Aminata Belli: Generation Toxic


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 09.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Marcel Moses im Gespräch mit Aminata Belli: Generation Toxic

Buchpremiere

Die Wahrheit über Dich und Deine Beziehungen. Psychologe Marcel Moses zeigt, wie wir gesunde Beziehungen führen

Die Welt ist voller Trigger, Red Flags und toxischer Personen. Was macht das mit unseren Beziehungen? Auf Social Media hat jede:r ein schnelles Allheilmittel parat: Mehr Self-Care, Grenzen und immer schön positiv an alles rangehen! – Aber wie setze ich noch mal eine Grenze? Wie schaffe ich es, im toxischen Dschungel den Überblick zu behalten? Wird dieser Begriff nicht ohnehin zu inflationär gebraucht?

In Generation Toxic stellt der Psychologe Marcel Moses Grundlagen der Beziehungspsychologie vor. Informativ, auf Augenhöhe und unterhaltsam zeigt uns der Autor, wie wir gesündere Beziehungen pflegen zu Familie und Freund:innen – inklusive der wichtigsten in unserem Leben, der Beziehung zu uns selbst.

Marcel Aygün, bekannt auf Social Media unter dem Namen Marcel Moses, ist Psychologe, Mental-Health- Coach und Content-Creator. Nach seinem Studium der Psychologie in Hamburg absolvierte er das Design- Thinking-Programm am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Marcel Moses arbeitet bei einem Bildungs- und Jugendhilfeträger in einem Projekt für junge Erwachsene und lebt in Berlin.

Aminata Belli ist Moderatorin und Reporterin. Sie startet 2012 ihren eigenen Youtube-Kanal und ist seitdem zu einem bekannten TV-Gesicht herangewachsen. Mit »follow me.reports«, des ARD-Jugendportals Funk, ist sie als Reporterin zu sehen. Außerdem moderierte sie bei MTV, ProSieben, 3sat, ARTE und das ZDF, wo sie u.a. 2021 das Politik- und Informationsformat »Kontext« übernahm.

„Generation Toxic“ erscheint am 26. September 2024 im Gutkind Verlag, 224 Seiten

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Gutkind Verlag und der Thalia Buchhandlung

@ Diana Pfammatter & Vero Bielinski




Spielzeiten

09.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

10.10.

20:00

Tara Paighambari im Gespräch mit Shila Behjat: Café der Freiheit. Von Teheran in die Mitte Berlins


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 10.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Tara Paighambari im Gespräch mit Shila Behjat: Café der Freiheit. Von Teheran in die Mitte Berlins

Buchpremiere

Café der Freiheit. Von Teheran in die Mitte Berlins: Wie ich eine Flucht plante, drei Unternehmen gründete und bei mir selbst ankam

1995: Tara Paighambari ist fünf Jahre, als sie aus dem Iran nach Berlin kommt. Dort lebt die Familie jahrelang in Flüchtlingsunterkünften. Trotz großer Widrigkeiten gelingen Tara ein glänzendes Abitur und Studium. Nach lukrativen Jobs in der Unternehmensberatung eröffnet sie ein Café und gründet ein Start-up. Bei einem Besuch in Teheran begegnet sie ihrer großen Liebe. Doch Kavi wird politisch verfolgt und muss fliehen. Also schmiedet Tara einen abenteuerlichen Plan ...

Eine Geschichte vom Durchhalten und Weitermachen, von Mut und dem Vertrauen auf die großen und kleinen Zeichen des Schicksals.

Tara Paighambari, geboren 1990 in Teheran, kam mit fünf Jahren nach Berlin. Sie machte ihren Abschluss in Molekularbiologie, arbeitete als Unternehmensberaterin und betreibt heute ihr eigenes Café sowie Start-up. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Shila Behjat, 1982 geboren, ist Journalistin und Publizistin mit deutsch-iranischen Wurzeln. Sie studierte Jura in Hamburg und Paris, war Korrespondentin in London, lebte als freie Journalistin in Indien und berichtete für das Frauenportal Aufeminin.com über Gleichstellung in der EU. Als Kulturredakteurin bei ARTE verantwortet sie nun Dokumentationen und neue Formate. 2024 erschien ihr Buch „Söhne großziehen als Feministin. Ein Streitgespräch mit mir selbst“.

Café der Freiheit“, 224 Seiten, erscheint am 26.09.2024 im Berlin Verlag

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Berlin Verlag und der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

10.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

11.10.

20:00

Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten


Henry Arnold

 

 

Freitag, 11.10.

20:00 Uhr

Henry Arnold

Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten

Von 1927 bis 1933 hat der Trompeter Tim auf dem Ozeandampfer „Virginian“ mit dem besten Pianisten aller Zeiten in der Bord-Jazzband gespielt. Tim erzählt uns die Geschichte von Danny Boodman T.D. Lemon Novecento, der als Waisenkind auf dem Schiff gefunden wurde und nie von Bord ging. In komischen und tragischen Episoden begegnen uns Mannschaft und Passagiere, die ganze Welt ist an Bord zu Gast. Das Schiff wird zur Metapher für das Leben.
Alessandro Bariccos 1994 erschienener Monolog wurde zum Welterfolg und 1998 von Giuseppe Tornatore mit Musik von Ennio Morricone verfilmt.
Nun kommt der Ozeanpianist in einer Neuinszenierung aus dem Hofspielhaus München mit dem Schauspieler und Musiker Henry Arnold auf den Pfefferberg. Eine poetische Seereise mit einer unvergesslichen Geschichte.

 

26.11.2023  SZ

Henry Arnold bringt in dem Solostück "Novecento – die Legende vom Ozeanpianisten" eine poetische Seereise zum Klingen.

Von Barbara Hordych

Es hat ja immer einen besonderen Charme, wenn jemand durchschnittlich begabtes von einem höchst begabten, ja genialischen Menschen erzählt: Er oder sie verfügt über genügend Talent und Urteilsvermögen, um das Genie zu erkennen, aber nicht über ausreichende Fähigkeiten, um diesem das Wasser reichen zu können. Aber immerhin über Empathie und Vorstellungskraft genug, um das Leben dieses genialischen Menschen heraufzubeschwören. Ein Kunstgriff, der schon bei Miloš Formans "Amadeus" bestens funktionierte - hier war es der Wiener Hofkomponist Salieri, der vom Schicksal seines Zeitgenossen Mozart berichtete.

Im Fall von "Novecento - die Legende vom Ozeanpianisten", das jetzt im Hofspielhaus Premiere hatte, ist es der Trompeter Tim, der aus dem fiktiven Leben seines Freundes Danny Boodman T.D. Lemon Novecento berichtet - eines virtuosen Pianisten, mit dem er in den 1920er- und frühen 1930er-Jahren auf dem Ozeandampfer "Virginian" in der Bordkapelle spielte.

Die beiden Freunde wie auch alle weiteren Personen vom bärbeißigen Schiffskapitän über den pragmatischen Maschinisten-Adoptivvater bis hin zum historisch existierenden, aber fiktiv konkurrierenden "Erfinder des Jazz" Jelly Roll Morton werden alle von einem einzigen Darsteller, von Henry Arnold verkörpert. Für den Schauspieler (bekannt aus Edgar Reitz' "Heimat"-Filmreihe) und studierten Pianisten eine Herausforderung, die er in der Regie von Georg Büttel mit beeindruckender Vielseitigkeit, Verve und Fingerfertigkeit löst. Um die Geschichte des italienischen Schriftstellers Alessandro Baricco aus dem Jahr 1994 zu erzählen (die einige Jahre später schon von dem Regisseur Giuseppe Tornatore mit Tim Roth in der Titelrolle und der Musik von Ennio Morricone verfilmt wurde), ist dank Arnolds starker Bühnenpräsenz nicht viel nötig: Auf der kleinen Spielstätte des Hofspielhauses reichen ein Flügel samt Hocker, ein Schiffskoffer und ein Rettungsring.

Dabei ist diese One-Man-Show nichts weniger als eine Philosophie über ein gelungenes - oder gescheitertes - Künstlerleben, je nach Betrachtungsweise. Denn dieser Novecento, geboren und ausgesetzt als Säugling auf dem Ozeandampfer, verlässt diesen nie. Selbst als er es einmal versucht, im Alter von 32 Jahren, kehrt er auf der zweiten Stufe des Stegs um. Viel später, kurz vor seinem Tod, wird er seinem Freund gestehen warum: Beim Blick auf die Stadt New York sei ihm klar geworden, dass diese "kein Ende" habe. Und eine Beschränkung brauche er, so wie die Tasten auf seinem Flügel auf die Zahl 88 begrenzt seien, die Ausmaße des vertrauten Ozeanriesen ihm Grenzen setzten.

Stattdessen kommt die Welt zu ihm, in Gestalt der Reisenden der ersten Klasse wie jenen im Unterdeck. Dabei stellt er seine eigenen Betrachtungen an, etwa wenn die Auswanderer nur mit dem sprichwörtlich letzten Hemd bekleidet das Schiff betreten - es aber nach 20 Tagen komplett ausstaffiert wieder verlassen: in der Zwischenzeit schneidern und nähen sie, was das Zeug hält - weshalb am Ende der Reise die Vorhänge und Bettlaken verschwunden sind.

Die Auswanderer aus den vielen verschiedenen Herkunftsländern sind es auch, denen Novecento seine neuen Klänge ablauscht. "Er machte eine Art Musik, die es gar nicht gab", konstatiert sein Freund Tim. Wie die sich anhören könnte, demonstriert Arnold, wenn er zwischendurch immer wieder Platz am Flügel nimmt und das Publikum mit seinem emotionsgeladenen Klavierspiel begeistert - und die poetische Seereise zum Klingen bringt.

© Tobias Melle

© Tobias Melle


Spielzeiten

11.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

12.10.

20:00

Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten


Henry Arnold

 

 

Samstag, 12.10.

20:00 Uhr

Henry Arnold

Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten

Von 1927 bis 1933 hat der Trompeter Tim auf dem Ozeandampfer „Virginian“ mit dem besten Pianisten aller Zeiten in der Bord-Jazzband gespielt. Tim erzählt uns die Geschichte von Danny Boodman T.D. Lemon Novecento, der als Waisenkind auf dem Schiff gefunden wurde und nie von Bord ging. In komischen und tragischen Episoden begegnen uns Mannschaft und Passagiere, die ganze Welt ist an Bord zu Gast. Das Schiff wird zur Metapher für das Leben.
Alessandro Bariccos 1994 erschienener Monolog wurde zum Welterfolg und 1998 von Giuseppe Tornatore mit Musik von Ennio Morricone verfilmt.
Nun kommt der Ozeanpianist in einer Neuinszenierung aus dem Hofspielhaus München mit dem Schauspieler und Musiker Henry Arnold auf den Pfefferberg. Eine poetische Seereise mit einer unvergesslichen Geschichte.

 

26.11.2023  SZ

Henry Arnold bringt in dem Solostück "Novecento – die Legende vom Ozeanpianisten" eine poetische Seereise zum Klingen.

Von Barbara Hordych

Es hat ja immer einen besonderen Charme, wenn jemand durchschnittlich begabtes von einem höchst begabten, ja genialischen Menschen erzählt: Er oder sie verfügt über genügend Talent und Urteilsvermögen, um das Genie zu erkennen, aber nicht über ausreichende Fähigkeiten, um diesem das Wasser reichen zu können. Aber immerhin über Empathie und Vorstellungskraft genug, um das Leben dieses genialischen Menschen heraufzubeschwören. Ein Kunstgriff, der schon bei Miloš Formans "Amadeus" bestens funktionierte - hier war es der Wiener Hofkomponist Salieri, der vom Schicksal seines Zeitgenossen Mozart berichtete.

Im Fall von "Novecento - die Legende vom Ozeanpianisten", das jetzt im Hofspielhaus Premiere hatte, ist es der Trompeter Tim, der aus dem fiktiven Leben seines Freundes Danny Boodman T.D. Lemon Novecento berichtet - eines virtuosen Pianisten, mit dem er in den 1920er- und frühen 1930er-Jahren auf dem Ozeandampfer "Virginian" in der Bordkapelle spielte.

Die beiden Freunde wie auch alle weiteren Personen vom bärbeißigen Schiffskapitän über den pragmatischen Maschinisten-Adoptivvater bis hin zum historisch existierenden, aber fiktiv konkurrierenden "Erfinder des Jazz" Jelly Roll Morton werden alle von einem einzigen Darsteller, von Henry Arnold verkörpert. Für den Schauspieler (bekannt aus Edgar Reitz' "Heimat"-Filmreihe) und studierten Pianisten eine Herausforderung, die er in der Regie von Georg Büttel mit beeindruckender Vielseitigkeit, Verve und Fingerfertigkeit löst. Um die Geschichte des italienischen Schriftstellers Alessandro Baricco aus dem Jahr 1994 zu erzählen (die einige Jahre später schon von dem Regisseur Giuseppe Tornatore mit Tim Roth in der Titelrolle und der Musik von Ennio Morricone verfilmt wurde), ist dank Arnolds starker Bühnenpräsenz nicht viel nötig: Auf der kleinen Spielstätte des Hofspielhauses reichen ein Flügel samt Hocker, ein Schiffskoffer und ein Rettungsring.

Dabei ist diese One-Man-Show nichts weniger als eine Philosophie über ein gelungenes - oder gescheitertes - Künstlerleben, je nach Betrachtungsweise. Denn dieser Novecento, geboren und ausgesetzt als Säugling auf dem Ozeandampfer, verlässt diesen nie. Selbst als er es einmal versucht, im Alter von 32 Jahren, kehrt er auf der zweiten Stufe des Stegs um. Viel später, kurz vor seinem Tod, wird er seinem Freund gestehen warum: Beim Blick auf die Stadt New York sei ihm klar geworden, dass diese "kein Ende" habe. Und eine Beschränkung brauche er, so wie die Tasten auf seinem Flügel auf die Zahl 88 begrenzt seien, die Ausmaße des vertrauten Ozeanriesen ihm Grenzen setzten.

Stattdessen kommt die Welt zu ihm, in Gestalt der Reisenden der ersten Klasse wie jenen im Unterdeck. Dabei stellt er seine eigenen Betrachtungen an, etwa wenn die Auswanderer nur mit dem sprichwörtlich letzten Hemd bekleidet das Schiff betreten - es aber nach 20 Tagen komplett ausstaffiert wieder verlassen: in der Zwischenzeit schneidern und nähen sie, was das Zeug hält - weshalb am Ende der Reise die Vorhänge und Bettlaken verschwunden sind.

Die Auswanderer aus den vielen verschiedenen Herkunftsländern sind es auch, denen Novecento seine neuen Klänge ablauscht. "Er machte eine Art Musik, die es gar nicht gab", konstatiert sein Freund Tim. Wie die sich anhören könnte, demonstriert Arnold, wenn er zwischendurch immer wieder Platz am Flügel nimmt und das Publikum mit seinem emotionsgeladenen Klavierspiel begeistert - und die poetische Seereise zum Klingen bringt.

© Tobias Melle

© Tobias Melle


Spielzeiten

12.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

13.10.

20:00

Poetry Slam Show: So sieht's aus


Lisa Pauline Wagner & Tino Tabulator

 

 

Sonntag, 13.10.

20:00 Uhr

Lisa Pauline Wagner & Tino Tabulator

Poetry Slam Show: So sieht's aus

Lisa Pauline Wagner ist Theaterregisseurin, Autorin und... Berliner Meisterin im Poetry Slam. So sieht´s aus. Da kann man sie noch so oft in einen Poetry Slam Wettbewerb stellen - ständig gewinnt sie. Unverschämt.
Also haben die Kiezpoeten sich gedacht: Kriegt sie einfach ihre eigene Show. Ohne Wettbewerb, bringt ja eh nichts. Weil, praktischerweise, hat sie letztes Jahr ein Buch bei uns publiziert. Wisst ihr wie das heißt? "So sieht´s aus". Ja genau. Und da sind richtig viele gute Texte drin - Poetry Slam, Kurzgeschichten, Humor, Gedichte, all das was eben eine gute Show ausmacht. Als Buch.
Sie hat also quasi ihre Slam-Auftritte zu nem Buch gemacht.
Und jetzt machen wir ihr Buch zu nem Slam-Auftritt.
Und holt sich dazu noch den Musiker Tino Tabulator hinzu.
So sieht´s aus.
Kommt ihr vorbei?

kiezpoeten.com



Spielzeiten

13.10.2024 20:00h


Der Ticketverkauf startet in Kürze.

Ticketverkauf nur über die Kiezpoeten und nicht an der Pfefferberg Theaterkasse.

Rollstuhlfahrer:innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: jesko@kiezpoeten.com

ACHTUNG:
Die letzten Tickets stehen an der Abendkasse bereit. Erwachsene zahlen dort 20 €, ermäßigte Tickets gibt es für 15 €. Es sind keine Gruppentickets an der Abendkasse verfügbar.


14.10.

20:00

Mathias Richling: Enttarnt!


Literatur LIVE

 

 

Montag, 14.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Mathias Richling: Enttarnt!

Berliner Buchpremiere

Matthias Richling präsentiert sein neues Buch: „Enttarnt! Biografische Ermittlungen im privat-öffentlichen Milieu“

Schnell ist er, scharfzüngig, spöttisch und vor allem extrem wandelbar. Denn seine Spezialität sind Politikerparodien und diese gezielt verhaspelten Sätze, die seinem Publikum den Kopf verdrehen und das Zwerchfell im Stakkato in Bewegung setzten. Mathias Richling ist der Mann mit den vielen Gesichtern und sein neuestes Werk so etwas wie Fernsehen im Buchformat: Ein illustriertes biographisches Künstlerleben mit über 200 Gesichtern und Geschichten aus der Sonnenseite des Lachens.

Mathias Richling 1953 in Waiblingen geboren, ist Kabarettist, Parodist, Autor und Schauspieler. Erste bundesweite Bekanntheit erreichte er 1989 durch die Satiresendung "Jetzt schlägt’s Richling". Es folgten Shows wie "Zwerch trifft Fell", die sich heute "Die Mathias Richling Show" nennt. Er gehörte fünf Jahre zur Stammbesetzung der Sendung Scheibenwischer und moderierte ein Jahr die Sendung Satire Gipfel.

 

Enttarnt!“ erscheint am 25.08.2024 im Westend Verlag, 224 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Westend-Verlag und der Thalia Buchhandlung

@ Lanu Design




Spielzeiten

14.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

15.10.

20:00

Franziska Schutzbach im Gespräch mit Eva von Redecker: Revolution der Verbundenheit. Wie weibliche Solidarität die Gesellschaft verändert


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 15.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Franziska Schutzbach im Gespräch mit Eva von Redecker: Revolution der Verbundenheit. Wie weibliche Solidarität die Gesellschaft verändert

Buchpremiere

Das neue Buch der renommierten Soziologin und Autorin von »Die Erschöpfung der Frauen«

Inmitten einer scheinbar tief zerrütteten und krisengeschüttelten Gesellschaft fragt Franziska Schutzbach nach Perspektiven der Verbundenheit.

«Wir müssen noch miteinander eine große Freiheit erringen.» Das schrieb Bettina von Arnim an ihre Freundin Karoline von Günderode. Seither sind viele Jahre vergangen, die Emanzipation der Frauen ist vorangeschritten – vor allem dann, wenn sich Frauen aufeinander bezogen. Dieses Buch macht sich auf die Suche nach starken und nährenden Frauenbeziehungen, nach Liebe und Freundschaft unter Frauen, nach politischer Schwesternschaft und Solidarität, nach emanzipatorischen Mutter-Tochter-Beziehungen und weiblichen Familiengenealogien.

Die Soziologin und Sachbuchautorin Franziska Schutzbach zeigt am Beispiel zahlreicher fesselnder Beispiele aus Vergangenheit und Gegenwart, wie Frauen trotz Spaltung und Differenz durch ihre Beziehungen Revolutionen ermöglicht haben. Wie sie patriarchale Strukturen in Alltag und Politik lockerten, weil sie sich verbündeten und befreundeten. Sie beschreibt, was möglich ist, wenn Frauen sich an anderen Frauen orientieren.

Wider die Spaltung der Frauen

Sie zeigt aber auch, wie schwer das ist. Denn die Spaltung der Frauen ist eine der Grundlagen patriarchaler Macht. Frauen sollen sich an Männern orientieren, nicht aneinander. Sie sollen sich an sexistischen Maßstäben und an der männlichen Gunst ausrichten. Sie sollen mit unterdrückerischen Systemen kooperieren, anstatt sich gemeinsam dagegen aufzulehnen.

Einigkeit und Harmonie sind keine Selbstverständlichkeit unter Frauen, es gibt Risse und Differenzen, wir finden Zerwürfnisse, Entsolidarisierung und Machtausübung. Und einen großen Mangel an Zeit. Auch diesen Herausforderungen geht das Buch auf den Grund.

»Frauen können hier und heute damit beginnen, ihre Orientierung an der Männerwelt zu lösen und überkommenen Mustern wie Hierarchie und Konkurrenz ihre Sehnsucht nach Kooperation und Freundschaft entgegensetzen.« Franziska Schutzbach

Ein leidenschaftliches Plädoyer für stärkende, ermutigende weibliche Beziehungen.

Franziska Schutzbach, geboren 1978, ist promovierte Geschlechterforscherin und Soziologin, Publizistin, feministische Aktivistin und Mutter von zwei Kindern. Im Jahr 2017 initiierte sie den #SchweizerAufschrei, seither ist sie eine bekannte und gefragte feministische Stimme auch über die Schweiz hinaus. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Geschlechterthemen wie Misogynie und Sexismus, darüber hinaus befasst sie sich mit den Kommunikationsstrategien von Rechtspopulisten.

Eva von Redecker, geboren 1982, ist Philosophin und freie Autorin. Sie beschäftigt sich mit Kritischer Theorie, Feminismus und Kapitalismuskritik, schreibt Beiträge für u.a. »Die ZEIT« und ist regelmäßig in Rundfunk- und TV-Interviews zu hören. Seit Herbst 2022 richtet sie am Schauspiel Köln die philosophische Gesprächsreihe »Eva and the Apple« aus.

„Revolution der Verbundenheit“ erscheint am 01.10.2024 in der Verlagsgruppe Droemer Knaur, 224 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Verlagsgruppe Droemer Knaur und der Thalia Buchhandlung

© Anne Morgenstern




Spielzeiten

15.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

18.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Freitag, 18.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

18.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

19.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Samstag, 19.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

19.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

20.10.

11:00

Katharina Thalbach liest: Das Vampirtier und die Sache mit dem Grusel von Lotte Schweizer. Buch- und Hörbuch-Premiere


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 20.10.

11:00 Uhr

Literatur LIVE

Katharina Thalbach liest: Das Vampirtier und die Sache mit dem Grusel von Lotte Schweizer. Buch- und Hörbuch-Premiere

Buchpremiere

Katharina Thalbach liest die warmherzige Geschichte voller Witz und Charme. Ihre Lesung begeistert mit einer Prise wohligem Grusel und jeder Menge Humor nicht nur Kinder ab 6 Jahren, sondern auch alle Fans von »Der kleine Vampir« oder »Hui Buh«.

Empfohlen für Leute ab 6 Jahren

Emma, ihren Brüdern und Brutus, dem Vampirtier, gefällt es sehr in ihrem neuen Zuhause, einer alten Spukvilla. Nur Graf Dracula ist betrübt: Einst gefürchteter Vampir ist er nun nur noch ein Schatten seiner selbst, so gruselig wie ein putziger gelber Kanarienvogel. Deshalb lautet Emmas neue Mission: Dracula den Grusel zurückholen! Und zunächst scheint der Plan auch aufzugehen. Plötzlich passieren lauter unheimliche Dinge und alle denken, Dracula is back. Doch dann stellt sich heraus, dass es tatsächlich einen Geist im Spukhaus gibt, der nicht nur schrröcklich schön Dudelsack spielen kann, sondern Dracula in Sachen Grusel einiges voraushat. Oje!

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, ist neben ihrer Arbeit am Theater aus zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen bekannt (z. B. »Rico, Oskar und die Tieferschatten«). Für ihre schauspielerische und sprecherische Leistung wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Hörbuchpreis.

Lotte Schweizer arbeitete viele Jahre in einem richtigen Büro mit Kaffeemaschine und Aktenordnern. Weil sie aber viel lieber Abenteuer erlebt, als Blätter abzuheften, klappte sie den Aktendeckel zu und reiste einmal um die Welt. Seit ihrer Rückkehr darf sie Kinderbücher schreiben und sich jeden Tag vom Schreibtisch aus in neue Abenteuer stürzen. »Detektei für magisches Unwesen« war ihr Debüt. „Das Vampirtier und die Tomaten“ erschien 2023.

Das Vampirtier und die Sache mit dem Grusel“ erscheint im Herbst 2024 bei dtv junior.
Das gleichnamige Hörbuch, ungekürzt gelesen von Katharina Thalbach, erscheint am 17.10.24 bei Der Audio Verlag (DAV) auf 2 CDs oder digital im Download.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dtv, Der Audio Verlag (DAV)  und der Thalia Buchhandlung.

© Pascal Bünning




Spielzeiten

20.10.2024 11:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

20.10.

16:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Sonntag, 20.10.

16:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

20.10.2024 16:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

23.10.

20:00

Hamed Abdel-Samad im Gespräch mit Thea Dorn: Der Preis der Freiheit. Eine Warnung an den Westen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 23.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hamed Abdel-Samad im Gespräch mit Thea Dorn: Der Preis der Freiheit. Eine Warnung an den Westen

Buchpremiere

Moderation: Hasnain Kazim

Die offenen Gesellschaften des Westens sind bedroht durch autoritäre, äußere Gegner, aber auch durch rechte, linke und religiöse Fundamentalisten im Inneren. Jahrzehntelang hat man radikale Minderheiten unterschätzt, durch Migration ins Land gelassen, teilweise mit einem Mulikulti-Mäntelchen kaschiert. Aber sie tolerieren nicht, wodurch sie groß geworden sind: Meinungsfreiheit und Gleichheit aller. Identitäre von rechts und von links vergiften das öffentliche Klima, Antisemiten und Staatsfeinde haben die Masken abgeworfen.

Hamed Abdel-Samad hat als junger Mann in Ägypten und durch die Morddrohungen in Deutschland erfahren, was auf dem Spiel steht. Er richtet mit diesem Buch eine Warnung an uns alle: Kämpft für die Freiheit.

Hamed Abdel-Samad, 1972 bei Kairo geboren, kam 1995 nach Deutschland und ist deutscher Staatsbürger. Obwohl er seit mehr als zehn Jahren, nachdem eine Fatwa gegen ihn erlassen wurde, unter permanentem Polizeischutz lebt, lässt sich der hierzulande bedeutendste Kritiker des politischen Islam nicht mundtot machen. Abdel-Samad betreibt einen millionenfach frequentierten Youtube-Kanal in arabischer Sprache, dort interpretiert er den Koran historisch und politisch.

„Der Preis der Freiheit“, 288 Seiten, erscheint am 17. Oktober 2024, dtv

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. und der Thalia Buchhandlung.

@ Martin Hangen & Peter Rigaud




Spielzeiten

23.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

24.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Donnerstag, 24.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer 1
> Trailer 2

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

24.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

25.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Freitag, 25.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

25.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

26.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Samstag, 26.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

26.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

27.10.

16:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Sonntag, 27.10.

16:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer 1
> Trailer 2

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

27.10.2024 16:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

31.10.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Donnerstag, 31.10.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

31.10.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

01.11.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Freitag, 01.11.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

01.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

02.11.

20:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Samstag, 02.11.

20:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

02.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

03.11.

16:00

Tridiculous - Die Show


Tridiculous

 

 

Sonntag, 03.11.

16:00 Uhr

Tridiculous

Tridiculous - Die Show

Artistik, Beats and Comedy

Dynamik, Musik, Artistik und ganz viel Humor – das sind Tridiculous.
Sie rocken mit ungebremster Power und präsentieren eine rasante Show, die fasziniert, verzaubert und begeistert. Aus Beatbox, Breakdance, Akrobatik und einigem mehr mixen sie ein einzigartiges Spektakel. Die drei Performer aus drei Nationen, ausgebildet an den besten Artistenschulen Europas, holten sich den Feinschliff auf den Straßen Berlins. Seit Jahren begeistern die drei auf Open-Air-Festivals, in allen großen Varietéshows und auf unzähligen Events.
Jetzt endlich gibt es „TRIDICULOUS – DIE SHOW“.

Regie: Sabine Rieck

> Trailer

Fotos: Rostyslav Hubaydulin & Julia M. Reinke

 





Spielzeiten

03.11.2024 16:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

05.11.

20:00

Derviş Hızarcı im Gespräch mit Barrie Kosky: Zwischen Hass und Haltung. Was wir als Migrationsgesellschaft lernen müssen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 05.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Derviş Hızarcı im Gespräch mit Barrie Kosky: Zwischen Hass und Haltung. Was wir als Migrationsgesellschaft lernen müssen

Buchpremiere | Moderation: Shelly Kupferberg

Zwischen Hass und Haltung erzählt von einer besonderen Bildungsreise. Sie beginnt im postmigrantischen Berlin zu einer Zeit, in der jemand wie Derviş Hızarcı schmerzend selbstverständlich nicht dazu gehört.Und sie führt ihn schließlich in die Verantwortung, die Bedingungen für ein gelingendes, vielfältiges Zusammensein jeden Tag neu zu formulieren.

Als Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus erlebt Derviş Hızarcı das, was nach den Ereignissen des 7. Oktober in Deutschland in Gang gesetzt wird, aus einer besonderen Perspektive. Seit Jahren kämpft er für gelebte Vielfalt, gegen Hass in Bildung und Schule in einem Land, das sich endlich als Migrationsgesellschaft zu verstehen beginnt, doch nun drohen wieder – genau wie nach dem 11. September – die altbekannten Gefahren: Vereinfachungen, Anschuldigungen, das Auslagern der Schuld, die gedankenlose Ausgrenzung seitens der Mehrheit. Wieder muss er sich stellvertretend für so viele einen Weg bahnen zwischen Hass und Haltung, muss ganz praktisch helfen dabei, die heftig auseinandertreibenden Emotionen und Identitäten zu versöhnen, um das Lernen zu ermöglichen und das Erinnern nicht zu gefährden.

Derviş Hızarcı, geboren 1983 in Berlin, leitet seit 2015 als Vorstandsvorsitzender die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Er arbeitete als Lehrer, war Aufsichtsratsvorsitzender der Türkischen Gemeinde zu Berlin und Antidiskriminierungsbeauftragter der Berliner Senatsverwaltung. Seit 2019 sitzt er im Beratungskreis des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus. Für sein Engagement in der Einwanderungsgesellschaft bekam er die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier verliehen. In Interviews und Beiträgen in der Jüdischen Allgemeinen, der taz, der Süddeutschen Zeitung meldet sich Derviş Hızarcı regelmäßig als Experte zu Wort. Als leidenschaftlicher Fußballer spielt er in der dritten Herrenmannschaft von Makkabi Berlin.

Barrie Kosky stammt aus Melbourne, wo er Klavier und Musikgeschichte studierte. 1996 arbeitete er als Künstlerischer Direktor des Adelaide Festival of the Arts. Von 2001 bis 2005 war er Co-Direktor am Schauspielhaus Wien. Er inszenierte u. a. an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, an der Oper Frankfurt, der Nationale Opera in Amsterdam, dem Royal Opera House Covent Garden in London und der Los Angeles Opera sowie bei den Salzburger und Bayreuther Festspielen und beim Glyndebourne Festival. Von 2012 bis 2022 war er Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin.

„Zwischen Hass und Haltung“ erscheint am 14. Oktober 2024 im Suhrkamp Verlag, 200 Seiten

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag und der Thalia Buchhandlung.

literatur-live-berlin.de

 

© Daniel Eliasson Suhrkamp Verlag




Spielzeiten

05.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

12.11.

20:00

Miriam Stein: Weise Frauen. Warum unsere Gesellschaft mehr weibliches Wissen braucht – eine Spurensuche


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 12.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Miriam Stein: Weise Frauen. Warum unsere Gesellschaft mehr weibliches Wissen braucht – eine Spurensuche

BUCHPREMIERE

Die Welt braucht mehr Weisheit, vor allem von Frauen

Die Kulturjournalistin und SPIEGEL-Bestsellerautorin Miriam Stein macht sich in ihrem neuen Buch auf die Suche nach einer angewandten, weiblich konnotierten Weisheit fürs 21. Jahrhundert. Sie forscht nach den vergessenen Heldinnen unserer Vergangenheit, deren Wirken bis in die heutige Zeit unser aller Leben und Denken bestimmt. Heilerinnen, Schamaninnen, Priesterinnen, Hebammen und Frauengemeinschaften tauschen bereits seit prähistorischen Zeiten wertvolles Wissen über Pflege und Heilkunde, Spiritualität und Sexualität aus. In unseren patriarchal geprägten Gesellschaften und im Schatten eines männlich dominierten Wissenschaftsdiskurses wurde weibliches Wissen oft als irrelevant abgetan oder in die als nicht ernst zu nehmende Esoterik-Ecke verbannt.

Miriam Stein möchte dieses weibliche Wissen rehabilitieren und unternimmt eine sehr persönliche, journalistische Reise zu den zeitgenössischen Nachkommen unserer weisen Vormütter. Sie interviewt Frauen, die sie als weise empfindet, besucht Schamaninnen in Südkorea und Heilerinnen der Mapuche in Chile, und spricht mit Weisheits- und Altersforscherinnen von San Francisco bis Klagenfurt. Sie resümiert: In einem generationenübergreifenden Feminismus liegt immenses Potenzial, mehr Weisheit ins Leben zu integrieren. Kaum vorzustellen, wie unsere Gesellschaft aussehen könnte, wenn Frauen sich dessen bewusst werden.

Miriam Yung Min Stein ist Journalistin und Buchautorin und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie wurde 1977 in Südkorea geboren und wuchs in einer deutschen Familie als Adoptivkind auf. Sie hat mit Christoph Schlingensief und Rimini Protokoll Theater gemacht und ist eine profilierte deutsche Kulturjournalistin. Zuletzt erschien von ihr der SPIEGEL-Bestseller Die gereizte Frau.

„Weise Frauen“, erscheint am 16. Oktober 2024 im Goldmann Verlag, 304 Seiten.

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Goldmann Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Robert Rieger




Spielzeiten

12.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

13.11.

20:00

Lovis Messerschmidt: Lovis kocht. Vegetarische Küche für das ganze Jahr


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 13.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lovis Messerschmidt: Lovis kocht. Vegetarische Küche für das ganze Jahr

BUCHPREMIERE

Inspiration für ein gutes Leben

Es gibt verschiedene Sprachen der Liebe, heißt es. Und die von Lovis war vermutlich immer Essen. Oder Essenmachen. Denn was eignet sich besser, um jemandem etwas Gutes zu tun, als ein Stück buttriges Gebäck, dampfendes Gratin oder eine Schüssel würziger Suppe?
Von Linsensalat mit Aprikosen über Safranreis mit Pistazien und Granatapfel bis hin zu gerösteten Miso-Auberginen mit Labneh, Minze und Brombeeren: Lovis’ 70 vegetarische Rezepte sind einfach in der Zubereitung und doch voller Überraschungen. Denn sie ist Vollzeit-Ästhetin und kocht mit Leidenschaft – hat aber als Mutter dreier Kinder nicht unendlich viel Zeit dafür. Auf Instagram teilt sie ihre Lieblingsrezepte, die einfach gut schmecken und auch im hektischen Alltag gelingen. Immer wieder fragen ihre Follower*innen, wann ihr eigenes Kochbuch erscheint – ein Wunsch, den sie nun endlich erfüllt. Ein absoluter Gewinn für alle, die mit Begeisterung und einer Prise Pragmatismus kochen.

LOVIS MESSERSCHMIDT kocht, seit sie einen Kochlöffel halten kann. Die bekannte Content Creatorin begeistert über 50.000 Abonnent*innen auf Instagram mit atmosphärischen Einblicken in ihren Alltag mit drei Kindern.Sie hat bereits auf Festivals backstage gekocht, das Catering für Veranstaltungen übernommen sowie das kulinarische Konzept für ein Restaurant entwickelt. Lovis Messerschmidt lebt mit ihrer Familie sowie zwei Katzen in Schwerin. In ihrem eigenen Garten baut sie Obst und Gemüse an.

„Lovis kocht“ erscheint am 14.10.2024 im Dumont Buchverlag, 208 Seiten

------

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Dumont Buchverlag und der Thalia Buchhandlung.

© Yelda Yilmaz




Spielzeiten

13.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

14.11.

20:00

Comedy Slam Berlin


Kiezpoeten

 

 

Donnerstag, 14.11.

20:00 Uhr

Kiezpoeten

Comedy Slam Berlin

Vier der besten Slam-Poet*innen des Landes treffen beim Comedy Slam Berlins aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. In zwei Runden erschüttern sie eure Bauchmuskeln. Workout fürs Zwerchfell! Und ihr entscheidet per Applaus über den lustigsten Text. Am Ende des Abend liegt ihr auf dem Boden vor Lachen, und eine*r der Comedy-Slammer*innen trägt den publikumsgewählten Triumph nach Hause.
Einlass: 19:30-19:55 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Was den Comedy Slam ausmacht
Ganz wie bei Poetry Slams stehen hier Text und Performance im Vordergrund. Die Regeln für die Auftretenden: 8 Minuten Zeitlimit, keine Requisiten, nur selbstgeschriebene Texte. Und das Publikum entscheidet über den Sieg des Abends. Aber anders als sonst, gibt es beim Comedy Slam Berlin ausschließlich lustige Texte: Literatur zum Lachen.
Was den Comedy Slam von einer üblichen Stand-Up Show unterscheidet, die die Comedy-Clubs Berlins bevölkern? Hier gibt es nicht nur eine Aneinanderreihung von Witzen. Hier hört ihr durchgängige Geschichten, Erzählungen, Gedichte und ein bisschen Message. Die ganze Vielfalt des Poetry Slams eben. Mit den Zwerchfellerschütterern von Komikern. Poetry Slam meets Stand-Up.
Vier geladene Slammer*innen treten im harten Wettkampf gegeneinander an: Und ihr entscheidet, wer die hohe Kunst der Literatur mit jener des Humors am Besten verbinden kann.

kiezpoeten.com



Spielzeiten

14.11.2024 20:00h


Ticketverkauf nur über die Kiezpoeten und nicht an der Pfefferberg Theaterkasse.

Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: jesko@kiezpoeten.com

ACHTUNG:
Die letzten Tickets stehen an der Abendkasse bereit. Erwachsene zahlen dort 20 €, ermäßigte Tickets gibt es für 15 €. Es sind keine Gruppentickets an der Abendkasse verfügbar.


Tickets

15.11.

20:00

NORA


7 Women Company

 

 

Freitag, 15.11.

20:00 Uhr

7 Women Company

NORA

NORA ist ein Stück über Stärke und Verletzlichkeit, Angst und Mut, Zweifel und Entscheidung. Regisseurin Anna-Katharina Andrees gründete 2020 die Berliner 7 Women Company und bringt sechs Künstlerinnen zusammen, um in einer episodischen Collage innere Erfahrungswelten zu erforschen und für das Publikum sichtbar zu machen. Durch Zirkus, Tanz und Theater, begleitet von einem live gespielten Original-Soundtrack werden innere Konflikte durch die Protagonistinnen auf der Bühne lebendig und nachvollziehbar.

Dauer: 60 Minuten ohne Pause

Mit: Bronwen Pattison, Estrella Urban, Milena Schulz, Yoka Judith Rapp / Liz Williams, Tanja Stolting, Julia Fiebelkorn aka Dorothy Bird

Konzept, Regie und Produktion: Anna-Katharina Andrees

Kostüme: Bronwen Pattison

Komposition und Musik: Dorothy Bird

Licht Design: Emese Csornai

Bühnenbau: Tomasz Bajsarowicz

Coaching: Annika Hemmerling, Ana Jordão, Oskar Mauricio

Outside Eye: Roman Škadra

Dramaturgische Beratung: Geordie Brookman

Unterstützt durch: Zirkus ON, Fonds Darstellende Künste #takeaction

Über die Company:

Die 7 Women Company ist eine zeitgenössische Zirkuskompanie aus Berlin, die mit der Regisseurin Anna-Katharina Andrees an der Schnittstelle von Theater und Zirkus forscht. 2020 brachte Anna-Katharina professionelle Künstlerinnen aus unterschiedlichen Zirkusbereichen und eine Musikerin zusammen und lud sie ein, innere Prozesse auf der Bühne und in der Entwicklung eines eigenen Stückes zu erforschen. Jede Künstlerin bringt dafür ihre individuelle Expertise und Lebenserfahrung mit ein. Respekt, Vertrauen, Urteilsfreiheit und gegenseitige Akzeptanz sind für uns wichtige Grundhaltungen in der Arbeit, die anstrebt, einen Raum für Resonanz und Identifikation für das Publikum und die Performerinnen zu schaffen. Anna-Katharina Andrees ist langjährige Praktikerin der Michael-Chekhov-Schauspielmethode und Zirkusschaffende. Besonders viel Erfahrung hat sie im Bereich der Inklusion und Diversität und bezieht diese Aspekte stark in ihre Arbeiten mit ein.

Kontakt: 7womencompany@gmail.com

zur webseite 7 women company

Teaser

@ Stephane Le Breton

@ Stephane Le Breton

@ Stephane Le Breton


Spielzeiten

15.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

16.11.

20:00

NORA


7 Women Company

 

 

Samstag, 16.11.

20:00 Uhr

7 Women Company

NORA

NORA ist ein Stück über Stärke und Verletzlichkeit, Angst und Mut, Zweifel und Entscheidung. Regisseurin Anna-Katharina Andrees gründete 2020 die Berliner 7 Women Company und bringt sechs Künstlerinnen zusammen, um in einer episodischen Collage innere Erfahrungswelten zu erforschen und für das Publikum sichtbar zu machen. Durch Zirkus, Tanz und Theater, begleitet von einem live gespielten Original-Soundtrack werden innere Konflikte durch die Protagonistinnen auf der Bühne lebendig und nachvollziehbar.

Dauer: 60 Minuten ohne Pause

Mit: Bronwen Pattison, Estrella Urban, Milena Schulz, Yoka Judith Rapp / Liz Williams, Tanja Stolting, Julia Fiebelkorn aka Dorothy Bird

Konzept, Regie und Produktion: Anna-Katharina Andrees

Kostüme: Bronwen Pattison

Komposition und Musik: Dorothy Bird

Licht Design: Emese Csornai

Bühnenbau: Tomasz Bajsarowicz

Coaching: Annika Hemmerling, Ana Jordão, Oskar Mauricio

Outside Eye: Roman Škadra

Dramaturgische Beratung: Geordie Brookman

Unterstützt durch: Zirkus ON, Fonds Darstellende Künste #takeaction

Über die Company:

Die 7 Women Company ist eine zeitgenössische Zirkuskompanie aus Berlin, die mit der Regisseurin Anna-Katharina Andrees an der Schnittstelle von Theater und Zirkus forscht. 2020 brachte Anna-Katharina professionelle Künstlerinnen aus unterschiedlichen Zirkusbereichen und eine Musikerin zusammen und lud sie ein, innere Prozesse auf der Bühne und in der Entwicklung eines eigenen Stückes zu erforschen. Jede Künstlerin bringt dafür ihre individuelle Expertise und Lebenserfahrung mit ein. Respekt, Vertrauen, Urteilsfreiheit und gegenseitige Akzeptanz sind für uns wichtige Grundhaltungen in der Arbeit, die anstrebt, einen Raum für Resonanz und Identifikation für das Publikum und die Performerinnen zu schaffen. Anna-Katharina Andrees ist langjährige Praktikerin der Michael-Chekhov-Schauspielmethode und Zirkusschaffende. Besonders viel Erfahrung hat sie im Bereich der Inklusion und Diversität und bezieht diese Aspekte stark in ihre Arbeiten mit ein.

Kontakt: 7womencompany@gmail.com

zur webseite 7 women company

Teaser

 

 

@ Stephane Le Breton

@ Stephane Le Breton

@ Stephane Le Breton


Spielzeiten

16.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

19.11.

20:00

Monika Maron liest aus ihrer neuen Erzählung: Die Katze und aus: Essays und Briefe


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 19.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Monika Maron liest aus ihrer neuen Erzählung: Die Katze und aus: Essays und Briefe

Buchpremiere

Moderation: Cornelia Geißler (Berliner Zeitung)

Die Katze
Aus reiner Tierliebe hat die Autorin eine räudige Katze aus dem Straßengraben gerettet und aufgenommen. Wäre da nicht Bonnie, die Hündin, könnte das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein. So aber kommt es zum handgreiflichen Eifersuchtsdrama zwischen den beiden Tieren, das der Schriftstellerin einen üblen Katzenbiss auf dem Arm beschert. Der wird zwar gleich desinfiziert, aber am nächsten Tag beginnt die Hand bedrohlich anzuschwellen und lässt sich nicht mehr bewegen. Da befindet sich die pflichtbewusste Schriftstellerin aber schon im Flieger nach Budapest zu einer Lesung. Was folgt, ist eine Sightseeingtour durch die Notaufnahmen Budapests - und nicht zuletzt ein dramatischer Kampf um Leben, Tod und die Autorenhand.

Die gesammelten Essays und Briefe (erschienen 2022) einer großen Schriftstellerin unserer Zeit zeigen eindrucksvoll dass Monika Maron schon immer Stellung zu politischen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Themen bezog und sich nie vereinnahmen ließ.

Monika Maron, geboren 1941 in Berlin, ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie wuchs in der DDR auf, übersiedelte 1988 in die Bundesrepublik nach Hamburg und lebt seit 1993 wieder in Berlin. Sie veröffentliche zahlreiche Romane und mehrere Essaybände. Zuletzt erschien der Roman „Das Haus“ (2023)

„Die Katze“ erscheint am 7.11.24 im Hoffmann und Campe Verlag, 64 Seiten
„Essays und Briefe“, 2022, 608 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Hoffmann und Campe Verlag und der Thalia Buchhandlung





Spielzeiten

19.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

20.11.

20:00

Ulrike Draesner: zu lieben


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 20.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ulrike Draesner: zu lieben

Berliner Buchpremiere

Voller Lebenserfahrung erzählt Ulrike Draesner eine tief berührende Geschichte über die Liebe zwischen Mutter und Kind. So nah, so offen und warm, wie man sie noch nie gelesen hat.

»Ich hatte mir immer eine Familie gewünscht. Irgendwann dachte ich, dieser Wunsch erfüllt sich nicht mehr. Da kam ein Anruf, und ich wusste, es wird einen neuen Menschen in meinem Leben geben. – Davon will ich erzählen: von Hürden, Begegnungen, der ersten Nähe. Von Fremdheit. Es ist die Geschichte vom Ernstnehmen eines Kindes. Die Geschichte einer Mutter, deren Mutterschaft immer gefährdet ist. Unsere Geschichte.«

Mit einem Flug nach Sri Lanka, wo ein Kind auf seine zukünftigen Eltern wartet, beginnt in Ulrike Draesners persönlichstem Buch eine Reise in Ungewisse. Sie handelt von Ängsten, Zärtlichkeit, von Identitäten zwischen den Kontinenten, von Missverständnissen und Gefahr. Wie wird man eine Familie? Was bedeutet Elternschaft in einer Gesellschaft im Umbruch, in der immer mehr Kinder in ungewohnten Familienkonstellationen aufwachsen? Unkalkulierbar der Prozess. Groß die Überraschungen, unbedingt notwendig der Humor. Was empfindet wohl Mary, das dreijährige Mädchen, das die Welt wechseln muss? Was geschieht mit dem Paar? Und wie findet man sich, ist der Rückflug erst einmal geschafft, als bunte Familie im Deutschland der weißen Menschen zurecht? 

»Ulrike Draesner ist eine der bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Gegenwart.« Times Literary Supplement

Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, wurde für ihre Romane, Essays und Gedichte vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie den Großen Preis des Deutschen Literaturfonds (2021) für ihr Gesamtwerk, das multimediale Arbeiten und Übersetzungen einschließt. Die Jahre 2015 bis 2017 verbrachte Draesner in England. Nach verschiedenen internationalen Gastdozenturen und Poetikvorlesungen ist sie seit April 2018 Professorin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Letzte Veröffentlichungen: „Die Verwandelten“ (2023),  „Doggerland“ (2021), „Schwitters“ (2020), „Kanalschwimmer“ (2019), „Eine Frau wird älter“ (2018)

www.draesner.de

„zu lieben“ erscheint am 11. September 2024, 352 Seiten, Penguin Verlag.

-----

literatur-live-berlin.de

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Penguin Verlag und der Thalia Buchhandlung

© Jürgen Bauer




Spielzeiten

20.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

22.11.

20:00

NESAMA


DART Dance Company

 

 

Freitag, 22.11.

20:00 Uhr

DART Dance Company

NESAMA

Die DART Dance Company und DART Programs präsentieren zwei Nächte zeitgenössischen Tanz. Die Geschichte von der Suche nach Neuem, die durch
die neuesten Mittel der Dekonstruktion, Rekontextualisierung und Neuinterpretation aktualisiert wird.

Die sinnlichen und musikalischen Tanzstücke nehmen das Publikum mit auf eine Wanderung durch Landschaften der Leidenschaft und führen es in eine Welt,
in der Atmen wieder möglich ist.

Neben «NESAMA» von Kinga Vargova und «Birds Don’t Sing They Screech In Pain» von Roy Assaf wird eine neue Choreografie von Guy Shomroni «The birth of a Murder» auf die Bühne gebracht.

Erster Akt: The birth of a Murder von Guy Shomroni

Zweiter Akt: Birds Don’t Sing They Screech In Pain von Roy Assaf

Pause

Dritter Akt: NESAMA von Kinga Vargova

Die DART Dance Company ist eine zeitgenössische Tanzkompanie mit Sitz in Berlin, die 2013 unter der künstlerischen Leitung von Kinga Vargova gegründet wurde. DART trat bisher in 13 Länder der Welt auf. Bis 2023 wurden 50 Produktionen für abendfüllende und kurze Programme konzipiert. In der Bewegungssprache der Kompanie verbinden Elemente aus den Bereichen klassisches Ballett und zeitgenössischer Tanz.

 

DART Dance Company and DART Programs perform two compelling contemporary
evenings. A story searching for the untold with an endless curiosity of what is possible while also

deconstructing, re-contextualising, and reinterpreting our physical building blocks into
a new dance narrative.

These sensual and musical pieces will carry the audience into a world filled with mother
nature and ecstasy. Rich in musical nuances, this dance theatre production will be a walk through
a
vast and varied emotional landscape, leading to a world of freedom.

The dancers will unleash their creative forces bringing to life the works of Kinga Vargova with her pulsating and uncompromisingly physical piece:
« NESAMA »  and their softness with the piece « Birds Don’t Sing They Screech In Pain » by Roy Assaf, our new piece created by Guy Shomroni :
« The birth of a Murder ».

First Act: The birth of a Murder by Guy Shomroni
Second Act: Birds Don’t Sing They Screech In Pain by Roy Assaf

Intermission

Third Act: NESAMA by Kinga Vargova

The DART Dance Company is a contemporary dance company based in Berlin, founded in 2013 under the artistic direction of Kinga Vargova. DART has so far appeared in over 13 countries and has designed and implemented around 50 productions for full-length and short programs by 2023. The movement language of the company combines elements of classical ballet and contemporary dance.

zur Webseite

zur Webseite

© Dart Dance Company

© Dart Dance Company

© Dart Dance Company


Spielzeiten

22.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

23.11.

19:00

NESAMA


DART Dance Company

 

 

Samstag, 23.11.

19:00 Uhr

DART Dance Company

NESAMA

Die DART Dance Company und DART Programs präsentieren zwei Nächte zeitgenössische Tanz. Die Geschichte von der Suche nach Neuem die durch
das neueste Mitteln der Dekonstruktion, Rekontextualisierung und Neuinterpretation.

Die sensuellen und musikalischen Tanzstücke nehmen das Publikum mit auf eine Fahrt durch Mutternatur und Ekstase in eine Welt, in der Atmen ermöglicht wird.
Die sinnlichen und musikalischen Tanzstücke nehmen das Publikum mit auf eine Wanderung durch Landschaften der Leidenschaft und führen es in eine Welt,

in der Atmen wieder möglich ist.

Neben «NESAMA» von Kinga Vargova und «Birds Don’t Sing They Screech In Pain» von Roy Assaf wird eins neue Choreographie von Guy Shomroni «The birth of a Murder».

Erster Akt: The birth of a Murder von Guy Shomroni

Zweiter Akt: Birds Don’t Sing They Screech In Pain von Roy Assaf

Pause

Dritter Akt: NESAMA von Kinga Vargova

Die DART Dance Company ist eine zeitgenössische Tanzkompanie mit Sitz in Berlin, die 2013 unter der künstlerischen Leitung von Kinga Vargova gegründet wurde. DART trat bisher in 13 Länder der Welt auf. Bis 2023 wurden 50 Produktionen für abendfüllende und kurze Programme konzipiert. In der Bewegungssprache der Kompanie verbinden Elemente aus den Bereichen klassisches Ballett und zeitgenössischer Tanz.

 

DART Dance Company and DART Programs perform two compelling contemporary
evenings. A story searching for the untold with an endless curiosity of what is possible while also

deconstructing, re-contextualising, and reinterpreting our physical building blocks into
a new dance narrative.

These sensual and musical pieces will carry the audience into a world filled with mother
nature and ecstasy. Rich in musical nuances, this dance theatre production will be a walk through
a
vast and varied emotional landscape, leading to a world of freedom.

The dancers will unleash their creative forces bringing to life the works of Kinga Vargova with her pulsating and uncompromisingly physical piece:
« NESAMA »  and their softness with the piece « Birds Don’t Sing They Screech In Pain » by Roy Assaf, our new piece created by Guy Shomroni :
« The birth of a Murder ».

First Act: The birth of a Murder by Guy Shomroni
Second Act: Birds Don’t Sing They Screech In Pain by Roy Assaf

Intermission

Third Act: NESAMA by Kinga Vargova

The DART Dance Company is a contemporary dance company based in Berlin, founded in 2013 under the artistic direction of Kinga Vargova. DART has so far appeared in over 13 countries and has designed and implemented around 50 productions for full-length and short programs by 2023. The movement language of the company combines elements of classical ballet and contemporary dance.

zur Webseite

© Dart Dance Company

© Dart Dance Company

© Dart Dance Company


Spielzeiten

23.11.2024 19:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

25.11.

20:00

Die Pabst Audienz


Markus Pabst und internationale Varieté Stars

 

 

Montag, 25.11.

20:00 Uhr

Markus Pabst und internationale Varieté Stars

Die Pabst Audienz

Die Rückkehr der Markus Pabst Audienz.

Der Berliner Pabst ist wieder da! 

Und die Rückkehr der Markus Pabst Audienz verspricht zu einem herausragenden Ereignis für die Berliner Kulturlandschaft zu werden. Erneut wird das Publikum in den Genuss einer vielseitigen Varieté-Show kommen, mit außergewöhnlichen Gästen, Weltklasse-Artistik und Live-Musik … vor allem jedoch mit Markus Pabst höchstpersönlich, der mit scharfer Beobachtungsgabe und poetischer Leichtigkeit eine einzigartige Mischung aus bester Unterhaltung und tiefergehenden Momenten kreiert. Der Großmeister der Wort-Jonglage wird alles aus seinen spektakulären ungewöhnlichen Gästen herausholen. Ein kreatives Fest.

Die Pabst Audienz erstrahlt in ganz neuem Glanz.

Regie: Pierre Caesar
Produktion: Base Berlin

Zur Webseite von Markus Pabst





Spielzeiten

25.11.2024 20:00h


Der Ticketverkauf startet in Kürze.

Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 


26.11.

20:00

Christiane Stenger, Stephan Phin Spielhoff: Nichts wird von alleine gut


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 26.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Christiane Stenger, Stephan Phin Spielhoff: Nichts wird von alleine gut

Buchpremiere

Nichts wird von alleine gut. Warum wir eine neue Definition von Hoffnung brauchen, um die Krisen der Zukunft zu meistern

Die Hoffnung hat ein Problem. Gerade jetzt, wo wir sie am meisten brauchen, versagt sie. Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass die Zukunft nicht besser werden wird als die Gegenwart. Das beweisen neuste Umfragen ganz klar: Über die Hälfte aller Jugendlichen weltweit ist inzwischen davon überzeugt, dass die Menschheit dem Untergang geweiht ist. Die Gegenwart scheint ausweglos. Inklusive Klimawandel, sozialer Ungerechtigkeit, Faschismus und Krieg. Diese Entwicklung ist unerträglich, denn für ein selbstbestimmtes und gelungenes Leben, ist Hoffnung eine unabdingbare Notwendigkeit. Aber damit wir wieder Hoffnung haben können, müssen wir zuerst verstehen, was Hoffnung überhaupt bedeutet und warum es so einfach ist, absolut falsch zu hoffen.

Christiane Stenger und Stephan Phin Spielhoff machen sich deshalb auf die Suche nach der Hoffnung, nach ihrem Ursprung, ihrem Werdegang und wollen wissen, wie konnten wir darauf hoffen, dass alles gut wird, und dann wurde nichts gut?! Die Hoffnung braucht ein Revival, denn sie ist viel mehr als reines Wunschdenken - sie ist unser einziges Werkzeug, mit dem wir schon jetzt für eine bessere Zukunft sorgen können und zwar für uns alle.

Christiane Stenger ist Politikwissenschaftlerin, Speakerin, Moderatorin. Als mehrfache Junioren-Gedächtnisweltmeisterin weiß sie nicht nur, wie man Wissen sammelt, sondern auch, wie man es im Kopf behält und kreativ damit umgeht. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt! Zusammen mit Samira El Ouassil sprach sie im Podcast ›Sag niemals Nietzsche‹ über Philosophie.

Stephan Phin Spielhoff ist Autor, Podcaster und Texter und lebt in Berlin. Er hat einen Master in Philosophie von der Freien Universität Berlin. Sein Debütroman Der Himmel ist für Verräter erschien 2019.

„Nichts wird von alleine gut“, ca 256 Seiten, erscheint am 27. November 2024 im Goldmann Verlag

literatur-live-berlin.de

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Goldmann Verlag und der Thalia Buchhandlung

S. Phin Spielhoff © Studio Paprika
C. Stenger © Marco Justus Schöler




Spielzeiten

26.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

27.11.

20:00

Seraphine Kalze: Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 27.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Seraphine Kalze: Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht

Berliner Buchpremiere mit Musik

Dieses Buch trifft mitten ins Herz – nicht nur, weil es mit einer Herz-OP beginnt: Schonungslos ehrlich, anekdotenreich und mit einzigartigem Humor schildert Seraphina Kalze den Alltag mit ihrem schwerkranken Vater und die Hürden, die sie meistern. Eine Geschichte vom Hinfallen und Aufstehen, von Trauer, Liebe und Lachen.

Seraphina Kalze ist Moderatorin, Musikerin, Unterhaltungskünstlerin, ein Multitalent – im Netz begeistert sie eine riesige Followerschaft mit ihren Witzen, dem mitreißenden Lachen und unverbrüchlicher Lebensfreude. Aber Seraphina ist auch die Tochter eines schwerkranken Vaters, den sie seit einem Schicksalsschlag vor Jahren neben Kindern und Karriere versorgt. „Kommt ein Mann zum Arzt“: So beginnt nicht nur manch guter Witz, sondern auch dieses sehr persönliche Buch, in dem Seraphina Kalze den Alltag von Vater und Tochter zwischen Tränen und Situationskomik erzählt – zutiefst berührend, lebensklug und mit dem unverkennbaren "Fine"-Humor. Ein Buch, das Mut macht, denn eins steht fest: Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht.

Seraphina Kalze wurde 1983 in Halle an der Saale geboren. Nach einer Ausbildung an der Moderatorenschule in Berlin und an der ARD/ZDF Medienakademie war sie von 2003 bis 2016 fürs Radio tätig, u.a. für RBB Fritz, MDR Jump und MDR Sputnik. Seit 2009 arbeitet sie zudem vor und hinter der Kamera fürs Fernsehen, nach MDR und ARDseit 2016 für Kabel1, wo sie »Abenteuer Leben« täglichmoderiert. Als Sängerin veröffentlicht sie mit Erfolg und Leidenschaft regelmäßig Singles.

„Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht“ erscheint am 7.10.24 im Hoffmann und Campe Verlag, 224 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Hoffmann und Campe Verlag und der Thalia Buchhandlung

© Claudia Kern




Spielzeiten

27.11.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

01.12.

15:00

Bernd-Lutz Lange: Café Continental. Geschichten und Plaudereien an Marmortischen


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 01.12.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Bernd-Lutz Lange: Café Continental. Geschichten und Plaudereien an Marmortischen

Kabarettistische Lesung. Berliner Premiere

Im Café treffen sich Jung und Alt, man lernt Leute kennen und erlauscht allerhand Spannendes von den Gesprächen an Nachbartischen. Das Café Continental ist ein solcher Schmelztiegel. Hier tut sich für Richard Dumont eine ganze Welt auf. Mit den Freunden am Malerstammtisch diskutiert er über politische Großwetterlagen und privateste Liebesangelegenheiten, und der Pianist Ferdinand Barnowsky nimmt ihn mit auf eine Reise in die goldenen Zeiten des Berliner Kabaretts der zwanziger Jahre, ins Romanische Café und zur Premiere der Dreigroschenoper. Bernd-Lutz Lange hat in diesem Kaffeehaus einen literarischen Ort gefunden, mit dem er im Kern die vielleicht auch die eigene.Geschichte dieses Landes ab Mitte der sechziger Jahre bis heute erzählt – und nicht zuletzt

Bernd-Lutz Lange, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts »academixer«, von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber.

Von Bernd-Lutz Lange liegen inzwischen zahlreiche Bücher vor. Im Aufbau Verlag sind »Dämmerschoppen«, »Magermilch und lange Strümpfe«, »Mauer, Jeans und Prager Frühling«, »Ratloser Übergang«, »Das Leben ist ein Purzelbaum«, »Davidstern und Weihnachtsbaum«, »Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte« (zusammen mit Tom Pauls), »Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz«, »David gegen Goliath. Erinnerungen an die Friedliche Revolution«, das er zusammen mit seinem Sohn Sascha Lange schrieb, und »Freie Spitzen. Politische Witze und Erinnerungen aus den Jahren des Ostblocks« lieferbar.

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Aufbau Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Gaby Waldek




Spielzeiten

01.12.2024 15:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

01.12.

18:00

Julia Dippel & Alexandra Flint LIVE, Julia Dippel: Die Sonnenfeuer-Ballade 2: A Storm to Kill a Kiss, Alexandra Flint: Mondia-Dilogie 1: Silent Secrets


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 01.12.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Julia Dippel & Alexandra Flint LIVE, Julia Dippel: Die Sonnenfeuer-Ballade 2: A Storm to Kill a Kiss, Alexandra Flint: Mondia-Dilogie 1: Silent Secrets

Berliner Buchpremiere

Erlebt die beiden Bestseller-Autorinnen Julia Dippel ("A Storm to Kill a Kiss") und Alexandra Flint ("Silent Secrets") in einer fulminanten Abendveranstaltung. Gemeinsam sprechen sie über das Schreiben, das Autorinnenleben und ihre neuen Romantasy-Titel und stellen sich euren Fragen. Anschließend könnt ihr euch Bücher signieren lassen, Fotos machen und das ein oder andere Goodie ergattern.

Julia Dippel „Die Sonnenfeuer-Ballade 2: A Storm to Kill a Kiss“
Der zweite Band des SPIEGEL-Bestsellers. Sintha konnte die mysteriöse Mordserie in Enebha zwar beenden, doch der Preis dafür war hoch: Jeder weiß nun, wer sie ist. Darum muss sie nun an der Seite der Monarchin in die Hauptstadt reisen, wo sie als Symbol des Friedens vorgeführt werden soll. Doch das scheinbare Wohlwollen der Monarchin hat ein Ablaufdatum und Arez’ Misstrauen verfolgt sie ebenso wie der Sturm. Wenn es ihr nicht gelingt, den Drahtzieher hinter der gefährlichen Intrige zu finden, in die sie verstrickt wurde, verliert sie nicht nur seine Liebe, sondern auch ihr Leben.

Alexandra Flint „Mondia-Dilogie 1: Silent Secrets“
Tief unter den Gassen von Paris schlummert ein uraltes Mysterium, das das fragile Gleichgewicht der Welt bewahrt: die Weltenbibliothek Mondia, ein verborgener Ort voller Bücher, die über das Schicksal der Menschheit wachen. In dieses Labyrinth aus Geheimnissen wird die 19-jährige Remy hineingezogen, als Kasimir ihr ihre Bestimmung offenbart: Sie ist die letzte Erbin der Ripari, einer Familie, deren Blutlinie seit Jahrhunderten die Bibliothek beschützt. Nun liegt es in ihren Händen, Mondia vor den Schatten der Zerstörung zu bewahren. Während Remy und Kasimir sich den drohenden Gefahren stellen, lauern ihre Feinde bereits im Verborgenen, entschlossen, die letzte Flamme des Widerstands zu ersticken ...

Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näherzubringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.

Alexandra Flint veröffentlichte unter dem Namen Alexandra Stückler-Wede bereits mehrere Romane und wurde 1996 in der Nähe von Hannover geboren. Die Autorin lebt mit ihrem Mann im Herzen von München, wo sie Elektro- und Informationstechnik studierte und sich seit 2021 ganz der Literatur widmet. Ihre ersten Geschichten verfasste Alexandra bereits mit sieben Jahren. Neben dem Schreiben bloggt sie als @alexandra_nordwest auf Instagram über Bücher und das Autorenleben oder reist mit Rucksack und Zelt um die Welt.

Julia Dippel „Die Sonnenfeuer-Ballade 2: A Storm to Kill a Kiss“ erscheint am 7. Oktober 2024, 512 Seiten.
Alexandra Flint „Mondia-Dilogie 1: Silent Secrets“ erscheint am 27. September 2024, 480 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit den Thienemann Verlagen und der Thalia Buchhandlung.

Alexandra Flint: © Maximilian Dreher
Julia Dippel: © Rob Perkins




Spielzeiten

01.12.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

03.12.

20:00

Steffen Mau im Gespräch mit Nils Markwardt: Ungleich vereint. Warum der Osten anders bleibt


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 03.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Steffen Mau im Gespräch mit Nils Markwardt: Ungleich vereint. Warum der Osten anders bleibt

Zusatzveranstaltung zur ausgebuchten Buchpremiere vom 27.06.2024

Moderation: Nils Markwardt

Ein Buch, das aus Sackgassen herausführt – und für Gesprächsstoff sorgen wird

Die Diskussion über Ostdeutschland und das Verhältnis zwischen Ost und West flammt immer wieder auf. Sei es anlässlich runder Jubiläen, sei es nach Protesten. Und dennoch gibt es in dieser Debatte keine Verständnisfortschritte. Sie dreht sich im Kreis, auf Vorwürfe folgen Gegenvorwürfe: »Ihr seid diktatursozialisiert!« – »Ihr habt uns ökonomisch und symbolisch kleingemacht!«

Im November jährt sich der Mauerfall zum 35. Mal. Bereits zuvor könnte die AfD aus drei Landtagswahlen als stärkste Partei hervorgehen. In dieser Lage meldet sich der »gefragteste Gesellschaftsdeuter im Land« (FAS) mit einer differenzierten Intervention zu Wort. Steffen Mau setzt sich mit prominenten Beiträgen auseinander und widerspricht der Angleichungsthese, laut der Ostdeutschland im Lauf der Zeit so sein werde wie der Westen. Aufgrund der Erfahrungen in der DDR und in den Wendejahren wird der Osten anders bleiben – ökonomisch, politisch, aber auch, was Mentalität und Identität betrifft. Angesichts der schwachen Verwurzelung der Parteien plädiert Steffen Mau dafür, alternative Formen der Demokratie zu erproben und die Menschen etwa über Bürgerräte stärker zu beteiligen.

Steffen Mau, geboren 1968, ist Professor für Makrosoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sein Buch Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft stand auf Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste von ZDF, Zeit und Deutschlandfunk Kultur. 2021 erhielt er den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

„Ungleich vereint“ erschien am 17. Juni 2024 im Suhrkamp Verlag, 160 Seiten.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag und der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

03.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

04.12.

20:00

Stefan Schwarz: Umsonst Epilierte aller Länder – Vereinigt Euch!


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 04.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Stefan Schwarz: Umsonst Epilierte aller Länder – Vereinigt Euch!

Berliner Buchpremiere

Umsonst Epilierte aller Länder – Vereinigt Euch! – Stefan Schwarz liest seine schönsten Texte aus der „Séparée“

Seit 20 Jahren schreibt Stefan Schwarz in der Kult-Illustrierten „Das Magazin“ über sein Familienleben. Kein Wunder, dass es ihn da hin und wieder nach Abwechslung verlangt. Mit seinen Kurzgeschichten für die „Brigitte“ und die erotische Frauenzeitschrift „Séparée“ beweist er, dass er nicht nur ein schlimmer Frauenversteher, sondern auch in delikaten Themen humoristisch sattelfest ist. Für diejenigen, die noch nicht wissen, wie man sich in einer Ehe auseinander essen kann und warum jede Frau einen Hausfreund haben sollte, und für alle, denen seine frechen Essays über schlecht übersetzte Bondage-Bedienungsanweisungen, Möbel in Schmuddelfilmen, Politiker-Quickies und fantastische Körperflüssigkeiten bisher entgangen sind, liest er exklusiv am 04.12.24 im Pfefferberg Theater aus den „geheimen“ Kolumnen.

Stefan Schwarz, geboren 1965 in Potsdam, ist Journalist und Schriftsteller. Er schreibt Theaterstücke und für das Fernsehen, vor allem aber Kolumnenbände wie „Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut“ (2008) und Romane wie „Das wird ein bisschen wehtun“ (2012) oder „Oberkante Unterlippe“ (2016). Zuletzt erschienen „Voller Wermut blicke ich auf mein Leben zurück“ (2020), „Da stimmt was nicht“ (2021) und „Bis ins Mark“ (2022). Seine Lesungen genießen Kultstatus.

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

© Stefanie Fiebrig




Spielzeiten

04.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

05.12.

20:00

MARAÑA


ORGANISMO

 

 

Donnerstag, 05.12.

20:00 Uhr

ORGANISMO

MARAÑA

MARAÑA ist Installation, Neuer Circus, Performance, Tanz, Kunst und mehr.
Wenn man versucht, das Wort MARAÑA zu übersetzen, stößt man auf Begriffe wie Maraña, Buschland, Dickicht oder Dschungel. Der Dschungel bildet bekanntlich seine eigenen, besonderen Lebensräume, die wir nur sehen können, wenn wir ihn betreten. MARAÑA - ist eine ästhetische Erfahrung - eine lebendige Installation. Sie besteht vollständig aus einem Material, das uns seit jeher Wärme spendet. Wolle. MARAÑA dringt in den Raum ein, nimmt ihn in Besitz und verwandelt ihn in einen Lebensraum, in dem Farben, Materialien, Empfindungen und Klänge den Besucher in eine Welt versetzen, die mit nichts anderem zu tun hat. Ein Ort, an dem wir durch Abstraktion eine Beziehung zu den verbindenden Grundformen des menschlichen Unterbewusstseins herstellen.

Presse:
"Eine Performance, die Sie sicher noch nicht gesehen haben, ein Abend, der schwer zu beschreiben ist und den Sie einfach nicht verpassen sollten". Stormarner Tageblatt

"Dem Publikum wird eine Projektionsfläche für die eigene Fantasie geboten, die vom Mikrokosmos über die Unterwasserwelt bis zum Leben auf fernen Planeten reichen kann." Hamburger Abendblatt

"MARAÑA schafft eine treffende Metapher. Nicht nur durch die warme Wolle zeigen sie, dass wir alle miteinander verbunden sind. Und nicht nur wir Menschen miteinander, sondern alle Lebensformen und Organismen. Wir können nicht ohne einander existieren. Das Ich allein funktioniert nicht. Die Welt braucht Symbiose, sie braucht Kollektive und Zusammenhalt". Tanznetz

Zur webseite





Spielzeiten

05.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

06.12.

20:00

MARAÑA


ORGANISMO

 

 

Freitag, 06.12.

20:00 Uhr

ORGANISMO

MARAÑA

MARAÑA ist Installation, Neuer Circus, Performance, Tanz, Kunst und mehr.
Wenn man versucht, das Wort MARAÑA zu übersetzen, stößt man auf Begriffe wie Maraña, Buschland, Dickicht oder Dschungel. Der Dschungel bildet bekanntlich seine eigenen, besonderen Lebensräume, die wir nur sehen können, wenn wir ihn betreten. MARAÑA - ist eine ästhetische Erfahrung - eine lebendige Installation. Sie besteht vollständig aus einem Material, das uns seit jeher Wärme spendet. Wolle. MARAÑA dringt in den Raum ein, nimmt ihn in Besitz und verwandelt ihn in einen Lebensraum, in dem Farben, Materialien, Empfindungen und Klänge den Besucher in eine Welt versetzen, die mit nichts anderem zu tun hat. Ein Ort, an dem wir durch Abstraktion eine Beziehung zu den verbindenden Grundformen des menschlichen Unterbewusstseins herstellen.

Presse:
"Eine Performance, die Sie sicher noch nicht gesehen haben, ein Abend, der schwer zu beschreiben ist und den Sie einfach nicht verpassen sollten". Stormarner Tageblatt

"Dem Publikum wird eine Projektionsfläche für die eigene Fantasie geboten, die vom Mikrokosmos über die Unterwasserwelt bis zum Leben auf fernen Planeten reichen kann." Hamburger Abendblatt

"MARAÑA schafft eine treffende Metapher. Nicht nur durch die warme Wolle zeigen sie, dass wir alle miteinander verbunden sind. Und nicht nur wir Menschen miteinander, sondern alle Lebensformen und Organismen. Wir können nicht ohne einander existieren. Das Ich allein funktioniert nicht. Die Welt braucht Symbiose, sie braucht Kollektive und Zusammenhalt". Tanznetz

Zur webseite





Spielzeiten

06.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

07.12.

20:00

MARAÑA


ORGANISMO

 

 

Samstag, 07.12.

20:00 Uhr

ORGANISMO

MARAÑA

MARAÑA ist Installation, Neuer Circus, Performance, Tanz, Kunst und mehr.
Wenn man versucht, das Wort MARAÑA zu übersetzen, stößt man auf Begriffe wie Maraña, Buschland, Dickicht oder Dschungel. Der Dschungel bildet bekanntlich seine eigenen, besonderen Lebensräume, die wir nur sehen können, wenn wir ihn betreten. MARAÑA - ist eine ästhetische Erfahrung - eine lebendige Installation. Sie besteht vollständig aus einem Material, das uns seit jeher Wärme spendet. Wolle. MARAÑA dringt in den Raum ein, nimmt ihn in Besitz und verwandelt ihn in einen Lebensraum, in dem Farben, Materialien, Empfindungen und Klänge den Besucher in eine Welt versetzen, die mit nichts anderem zu tun hat. Ein Ort, an dem wir durch Abstraktion eine Beziehung zu den verbindenden Grundformen des menschlichen Unterbewusstseins herstellen.

Presse:
"Eine Performance, die Sie sicher noch nicht gesehen haben, ein Abend, der schwer zu beschreiben ist und den Sie einfach nicht verpassen sollten". Stormarner Tageblatt

"Dem Publikum wird eine Projektionsfläche für die eigene Fantasie geboten, die vom Mikrokosmos über die Unterwasserwelt bis zum Leben auf fernen Planeten reichen kann." Hamburger Abendblatt

"MARAÑA schafft eine treffende Metapher. Nicht nur durch die warme Wolle zeigen sie, dass wir alle miteinander verbunden sind. Und nicht nur wir Menschen miteinander, sondern alle Lebensformen und Organismen. Wir können nicht ohne einander existieren. Das Ich allein funktioniert nicht. Die Welt braucht Symbiose, sie braucht Kollektive und Zusammenhalt". Tanznetz

Zur webseite





Spielzeiten

07.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

08.12.

18:00

MARAÑA


ORGANISMO

 

 

Sonntag, 08.12.

18:00 Uhr

ORGANISMO

MARAÑA

MARAÑA ist Installation, Neuer Circus, Performance, Tanz, Kunst und mehr.
Wenn man versucht, das Wort MARAÑA zu übersetzen, stößt man auf Begriffe wie Maraña, Buschland, Dickicht oder Dschungel. Der Dschungel bildet bekanntlich seine eigenen, besonderen Lebensräume, die wir nur sehen können, wenn wir ihn betreten. MARAÑA - ist eine ästhetische Erfahrung - eine lebendige Installation. Sie besteht vollständig aus einem Material, das uns seit jeher Wärme spendet. Wolle. MARAÑA dringt in den Raum ein, nimmt ihn in Besitz und verwandelt ihn in einen Lebensraum, in dem Farben, Materialien, Empfindungen und Klänge den Besucher in eine Welt versetzen, die mit nichts anderem zu tun hat. Ein Ort, an dem wir durch Abstraktion eine Beziehung zu den verbindenden Grundformen des menschlichen Unterbewusstseins herstellen.

Presse:
"Eine Performance, die Sie sicher noch nicht gesehen haben, ein Abend, der schwer zu beschreiben ist und den Sie einfach nicht verpassen sollten". Stormarner Tageblatt

"Dem Publikum wird eine Projektionsfläche für die eigene Fantasie geboten, die vom Mikrokosmos über die Unterwasserwelt bis zum Leben auf fernen Planeten reichen kann." Hamburger Abendblatt

"MARAÑA schafft eine treffende Metapher. Nicht nur durch die warme Wolle zeigen sie, dass wir alle miteinander verbunden sind. Und nicht nur wir Menschen miteinander, sondern alle Lebensformen und Organismen. Wir können nicht ohne einander existieren. Das Ich allein funktioniert nicht. Die Welt braucht Symbiose, sie braucht Kollektive und Zusammenhalt". Tanznetz

Zur webseite





Spielzeiten

08.12.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

11.12.

20:00

Russland – und wie weiter? Vortrag und Diskussion mit Gabriele Krone-Schmalz


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Russland – und wie weiter? Vortrag und Diskussion mit Gabriele Krone-Schmalz

Zusatztermin

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 sind die ohnehin abgekühlten Beziehungen auf einem historischen Tiefpunkt angelangt und scheinen auf lange Sicht irreparabel zu sein.
Nichtsdestotrotz ist eine neue europäischen Friedensordnung erforderlich, die Russland miteinschließt.
Das Land ist Teil unseres Kontinents.
Wie konnte es so weit kommen, nachdem die Ost-West-Konfrontation Ende der 80er Jahre überwunden schien? Wie lässt sich die Eskalationsspirale stoppen? Welche Perspektiven sind denkbar?

Gabriele Krone-Schmalz kommt am 11.12.24 ins Pfefferberg Theater und spricht über Möglichkeiten mit Russland umzugehen. Sie bezieht sich dabei auch auf ihre Bücher „Eiszeit“ und „Russland verstehen“.

Dr. Gabriele Krone-Schmalz, geboren 1949, studierte Osteuropäische Geschichte, Politische Wissenschaften und Slawistik. Von 1987 bis 1991 war sie Korrespondentin im ARD-Studio Moskau und moderierte anschließend bis 1997 den ARD Kulturweltspiegel. Sie war bis 2022 Professorin für TV und Journalistik an der Hochschule Iserlohn und bis 2023 Mitglied des Lenkungsausschusses des Petersburger Dialogs. Sie ist Fellow des German Marshall Fund. Gabriele Krone-Schmalz erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen: Dazu zählen unter anderem zweimal der Grimme-Preis und die Puschkin-Medaille. Für die Qualität ihrer Fernsehberichterstattung wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

-----

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

@KS Pressefoto R.




Spielzeiten

11.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

12.12.

20:00

Comedy Slam Berlin


Kiezpoeten

 

 

Donnerstag, 12.12.

20:00 Uhr

Kiezpoeten

Comedy Slam Berlin

Vier der besten Slam-Poet*innen des Landes treffen beim Comedy Slam Berlins aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. In zwei Runden erschüttern sie eure Bauchmuskeln. Workout fürs Zwerchfell! Und ihr entscheidet per Applaus über den lustigsten Text. Am Ende des Abend liegt ihr auf dem Boden vor Lachen, und eine*r der Comedy-Slammer*innen trägt den publikumsgewählten Triumph nach Hause.
Einlass: 19:30-19:55 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Was den Comedy Slam ausmacht
Ganz wie bei Poetry Slams stehen hier Text und Performance im Vordergrund. Die Regeln für die Auftretenden: 8 Minuten Zeitlimit, keine Requisiten, nur selbstgeschriebene Texte. Und das Publikum entscheidet über den Sieg des Abends. Aber anders als sonst, gibt es beim Comedy Slam Berlin ausschließlich lustige Texte: Literatur zum Lachen.
Was den Comedy Slam von einer üblichen Stand-Up Show unterscheidet, die die Comedy-Clubs Berlins bevölkern? Hier gibt es nicht nur eine Aneinanderreihung von Witzen. Hier hört ihr durchgängige Geschichten, Erzählungen, Gedichte und ein bisschen Message. Die ganze Vielfalt des Poetry Slams eben. Mit den Zwerchfellerschütterern von Komikern. Poetry Slam meets Stand-Up.
Vier geladene Slammer*innen treten im harten Wettkampf gegeneinander an: Und ihr entscheidet, wer die hohe Kunst der Literatur mit jener des Humors am Besten verbinden kann.

kiezpoeten.com



Spielzeiten

12.12.2024 20:00h


Ticketverkauf findet nur über die Kiezpoeten statt und nicht an der Pfefferberg Theaterkasse.

Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: jesko@kiezpoeten.com

ACHTUNG:
Die letzten Tickets stehen an der Abendkasse bereit. Erwachsene zahlen dort 20 €, ermäßigte Tickets gibt es für 15 €. Es sind keine Gruppentickets an der Abendkasse verfügbar.


Tickets

14.12.

20:00

Von Borges bis Piazzolla, ein Tango Abend


Noelia Tomassi, Lavinia Torrebruno, Chiche Núñez, Pablo Woiz

 

 

Samstag, 14.12.

20:00 Uhr

Noelia Tomassi, Lavinia Torrebruno, Chiche Núñez, Pablo Woiz

Von Borges bis Piazzolla, ein Tango Abend

Zwei Ikonen der argentinischen Kultur, Jorge Luis Borges und Astor Piazzolla, führen uns durch die Geschichte des Tangos – von seinen Anfängen als Musik, Tanz und kultureller Ausdruck bis zu seiner modernen Fusion mit Jazz und experimentellen Kunstformen.

Der argentinische Choreograf und Tänzer Chiche Núñez präsentiert den Tango als Medium für tiefe Emotionen und als Begleiter poetischer Stücke über ein vergangenes, aber stets lebendiges Argentinien. Borges‘ Worte und Piazzollas Musik lassen die Milonga, die Pampa und die Straßen von Buenos Aires in der Berliner Nacht wiederaufleben.

Die Aufführung wechselt zwischen Melancholie und Freude, in einem spielerischen Dialog der vier Künstler*innen: der Tänzer*innen Chiche Núñez und Lavinia Torrebruno, der Sängerin Noelia Tomassi und des Pianisten Pablo Woiz. Sie bieten eine persönliche Interpretation von Poesie und Musik, die am Rio de la Plata geboren wurden und universell die Komplexität der menschlichen Erfahrung widerspiegeln.

Copyright Foto: © Lavinia Torrebruno und Chiche Núñez: Tom Engels
© Noelia Tomassi: Gustavo Piola
© Pablo Woiz: Katherina Sphinx

urquiza.com



Spielzeiten

14.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

15.12.

18:00

Von Borges bis Piazzolla, ein Tango Abend


Noelia Tomassi, Lavinia Torrebruno, Chiche Núñez, Pablo Woiz

 

 

Sonntag, 15.12.

18:00 Uhr

Noelia Tomassi, Lavinia Torrebruno, Chiche Núñez, Pablo Woiz

Von Borges bis Piazzolla, ein Tango Abend

Zwei Ikonen der argentinischen Kultur, Jorge Luis Borges und Astor Piazzolla, führen uns durch die Geschichte des Tangos – von seinen Anfängen als Musik, Tanz und kultureller Ausdruck bis zu seiner modernen Fusion mit Jazz und experimentellen Kunstformen.

Der argentinische Choreograf und Tänzer Chiche Núñez präsentiert den Tango als Medium für tiefe Emotionen und als Begleiter poetischer Stücke über ein vergangenes, aber stets lebendiges Argentinien. Borges‘ Worte und Piazzollas Musik lassen die Milonga, die Pampa und die Straßen von Buenos Aires in der Berliner Nacht wiederaufleben.

Die Aufführung wechselt zwischen Melancholie und Freude, in einem spielerischen Dialog der vier Künstler*innen: der Tänzer*innen Chiche Núñez und Lavinia Torrebruno, der Sängerin Noelia Tomassi und des Pianisten Pablo Woiz. Sie bieten eine persönliche Interpretation von Poesie und Musik, die am Rio de la Plata geboren wurden und universell die Komplexität der menschlichen Erfahrung widerspiegeln.

Copyright Foto: © Lavinia Torrebruno und Chiche Núñez: Tom Engels
© Noelia Tomassi: Gustavo Piola
© Pablo Woiz: Katherina Sphinx

urquiza.com



Spielzeiten

15.12.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

20.12.

20:00

Navidad Flamenca


Centro Flamenco

 

 

Freitag, 20.12.

20:00 Uhr

Centro Flamenco

Navidad Flamenca

Navidad Flamenca ist die einmalige Gelegenheit, die Weihnachtszeit auf eine völlig neue und sehr aufregende Art zu erleben. Denn der Flamenco steht wie kaum eine andere Kunstform für Leidenschaft und Gefühl, für Rhythmus und Gesang, für Tradition und Moderne – ein nicht enden wollender Dialog zwischen Musik und Tanz, zwischen Tönen und Körpern. Faszinierend und sinnlich zugleich erschaffen die sechs Künstler*innen eine energiegeladene Atmosphäre voller Magie. Sie laden mit Tanz, Gesang und Gitarre auf eine Reise in die winterlichen andalusischen Patios ein, die uns die Weihnachtstraditionen aus einer neuen Perspektive erleben lassen.

Tanz: La Mona | Raphaela Stern | Migiwa Shimizu |
Gesang:Maria La Prenda | Celedonio Garrido |
Gitarre: Josel Ratsch

> centroflamenco.de

© Alfredomena Photography



© Marcus Lieder



Spielzeiten

20.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

21.12.

20:00

Navidad Flamenca


Centro Flamenco

 

 

Samstag, 21.12.

20:00 Uhr

Centro Flamenco

Navidad Flamenca

Navidad Flamenca ist die einmalige Gelegenheit, die Weihnachtszeit auf eine völlig neue und sehr aufregende Art zu erleben. Denn der Flamenco steht wie kaum eine andere Kunstform für Leidenschaft und Gefühl, für Rhythmus und Gesang, für Tradition und Moderne – ein nicht enden wollender Dialog zwischen Musik und Tanz, zwischen Tönen und Körpern. Faszinierend und sinnlich zugleich erschaffen die sechs Künstler*innen eine energiegeladene Atmosphäre voller Magie. Sie laden mit Tanz, Gesang und Gitarre auf eine Reise in die winterlichen andalusischen Patios ein, die uns die Weihnachtstraditionen aus einer neuen Perspektive erleben lassen.

Tanz: La Mona | Raphaela Stern | Migiwa Shimizu |
Gesang:Maria La Prenda | Celedonio Garrido |
Gitarre: Josel Ratsch

> centroflamenco.de

© Alfredomena Photography



© Marcus Lieder



Spielzeiten

21.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

25.12.

18:00

Auf Winterreise


Bodecker & Neander

 

 

Mittwoch, 25.12.

18:00 Uhr

Bodecker & Neander

Auf Winterreise

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen und stimmungsvoller Musik begeistern die beiden Berliner Pantomimen seit 25 Jahren in über 30 Ländern.
Der sibirischen Kälte trotzend schneidet sich ein Pferdeschlitten durch die weiße Landschaft. Das Gepäck ist prall gefüllt mit sowohl eiligen als auch wertvollen Wunschzetteln. Und was sind das für Wünsche? Der Eine möchte eine Enzyklopädie zur Wissenschaft des Weines, die Andere etwas weniger Einsamkeit und der Dritte, Karten für ein Konzert... aber kommen die Briefe auch zur rechten Zeit an?

Eine weihnachtliche Produktion, nach traditionellen Motiven, wie man es von BODECKER & NEANDER kennt.

Regie: Lionel Ménard

Für Menschen zwischen 6 - 99 Jahren.

Zur Webseite

-----

© Daniel Rudzki / Hans Ludwig Böhme / Kasia Chmura






Spielzeiten

25.12.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

26.12.

18:00

Auf Winterreise


Bodecker & Neander

 

 

Donnerstag, 26.12.

18:00 Uhr

Bodecker & Neander

Auf Winterreise

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen und stimmungsvoller Musik begeistern die beiden Berliner Pantomimen seit 25 Jahren in über 30 Ländern.
Der sibirischen Kälte trotzend schneidet sich ein Pferdeschlitten durch die weiße Landschaft. Das Gepäck ist prall gefüllt mit sowohl eiligen als auch wertvollen Wunschzetteln. Und was sind das für Wünsche? Der Eine möchte eine Enzyklopädie zur Wissenschaft des Weines, die Andere etwas weniger Einsamkeit und der Dritte, Karten für ein Konzert... aber kommen die Briefe auch zur rechten Zeit an?

Eine weihnachtliche Produktion, nach traditionellen Motiven, wie man es von BODECKER & NEANDER kennt.

Regie: Lionel Ménard

Für Menschen zwischen 6 - 99 Jahren.

Zur Webseite

-----

© Daniel Rudzki / Hans Ludwig Böhme / Kasia Chmura






Spielzeiten

26.12.2024 18:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

27.12.

15:00

Auf Winterreise


Bodecker & Neander

 

 

Freitag, 27.12.

15:00 Uhr

Bodecker & Neander

Auf Winterreise

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen und stimmungsvoller Musik begeistern die beiden Berliner Pantomimen seit 25 Jahren in über 30 Ländern.
Der sibirischen Kälte trotzend schneidet sich ein Pferdeschlitten durch die weiße Landschaft. Das Gepäck ist prall gefüllt mit sowohl eiligen als auch wertvollen Wunschzetteln. Und was sind das für Wünsche? Der Eine möchte eine Enzyklopädie zur Wissenschaft des Weines, die Andere etwas weniger Einsamkeit und der Dritte, Karten für ein Konzert... aber kommen die Briefe auch zur rechten Zeit an?

Eine weihnachtliche Produktion, nach traditionellen Motiven, wie man es von BODECKER & NEANDER kennt.

Regie: Lionel Ménard

Für Menschen zwischen 6 - 99 Jahren.

Zur Webseite

-----

© Daniel Rudzki / Hans Ludwig Böhme / Kasia Chmura






Spielzeiten

27.12.2024 15:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

27.12.

20:00

Kuschel Comedy 2024


Die große Stand-up-Comedy-Show

 

 

Freitag, 27.12.

20:00 Uhr

Die große Stand-up-Comedy-Show

Kuschel Comedy 2024

Bei Kuschel Comedy Deluxe treten die besten Stand-up-Comedians Deutschlands auf.
2 Stunden gibt es beste Comedy-Unterhaltung im kuscheligen Pfefferberg Theater, mitten im Prenzlauer Berg.
Moritz Hohl moderiert die Show und hat sich auch dieses Jahr wieder seine absoluten Lieblingscomedians eingeladen.



Spielzeiten

27.12.2024 20:00h


Rollstuhlfahrer:innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: moritz@memorado.com

ACHTUNG:
Kein Ticketverkauf an der Pfefferberg-Theaterkasse.

 

 

 


Tickets

28.12.

15:00

Auf Winterreise


Bodecker & Neander

 

 

Samstag, 28.12.

15:00 Uhr

Bodecker & Neander

Auf Winterreise

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen und stimmungsvoller Musik begeistern die beiden Berliner Pantomimen seit 25 Jahren in über 30 Ländern.
Der sibirischen Kälte trotzend schneidet sich ein Pferdeschlitten durch die weiße Landschaft. Das Gepäck ist prall gefüllt mit sowohl eiligen als auch wertvollen Wunschzetteln. Und was sind das für Wünsche? Der Eine möchte eine Enzyklopädie zur Wissenschaft des Weines, die Andere etwas weniger Einsamkeit und der Dritte, Karten für ein Konzert... aber kommen die Briefe auch zur rechten Zeit an?

Eine weihnachtliche Produktion, nach traditionellen Motiven, wie man es von BODECKER & NEANDER kennt.

Regie: Lionel Ménard

Für Menschen zwischen 6 - 99 Jahren.

Zur Webseite

-----

© Daniel Rudzki / Hans Ludwig Böhme / Kasia Chmura






Spielzeiten

28.12.2024 15:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

28.12.

20:00

Kuschel Comedy 2024


Die große Stand-up-Comedy-Show

 

 

Samstag, 28.12.

20:00 Uhr

Die große Stand-up-Comedy-Show

Kuschel Comedy 2024

Bei Kuschel Comedy Deluxe treten die besten Stand-up-Comedians Deutschlands auf.
2 Stunden gibt es beste Comedy-Unterhaltung im kuscheligen Pfefferberg Theater, mitten im Prenzlauer Berg.
Moritz Hohl moderiert die Show und hat sich auch dieses Jahr wieder seine absoluten Lieblingscomedians eingeladen.



Spielzeiten

28.12.2024 20:00h


Rollstuhlfahrer:innen und Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung wenden sich bitte an: moritz@memorado.com

ACHTUNG:
Kein Ticketverkauf an der Pfefferberg-Theaterkasse.

 

 

 


Tickets

31.12.

15:30

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

15:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...

Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.

Cheerio!

Und wem dabei so richtig hungrig wird: Unser Braugasthaus freut sich auf Eure Reservierungswünsche unter der E-Mail reservierung@schankhalle-pfefferberg.de oder telefonisch unter 030 4737736227.

© Fotos: Daniel Wetzel & Ingo Morgenroth

 




Spielzeiten

31.12.2024 15:30h


Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung (kostenfrei) sowie Rollstuhlfahrer*innen kontaktieren uns für Eintrittskarten und Platzreservierungen bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

31.12.

17:00

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

17:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...

Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.

Cheerio!

Und wem dabei so richtig hungrig wird: Unser Braugasthaus freut sich auf Eure Reservierungswünsche unter der E-Mail reservierung@schankhalle-pfefferberg.de oder telefonisch unter 030 4737736227.

© Fotos: Daniel Wetzel & Ingo Morgenroth

 




Spielzeiten

31.12.2024 17:00h


Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung (kostenfrei) sowie Rollstuhlfahrer*innen kontaktieren uns für Eintrittskarten und Platzreservierungen bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

31.12.

18:30

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

18:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...

Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.

Cheerio!

Und wem dabei so richtig hungrig wird: Unser Braugasthaus freut sich auf Eure Reservierungswünsche unter der E-Mail reservierung@schankhalle-pfefferberg.de oder telefonisch unter 030 4737736227.

© Fotos: Daniel Wetzel & Ingo Morgenroth

 




Spielzeiten

31.12.2024 18:30h


Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung (kostenfrei) sowie Rollstuhlfahrer*innen kontaktieren uns für Eintrittskarten und Platzreservierungen bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

31.12.

20:00

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

20:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...

Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.

Cheerio!

Und wem dabei so richtig hungrig wird: Unser Braugasthaus freut sich auf Eure Reservierungswünsche unter der E-Mail reservierung@schankhalle-pfefferberg.de oder telefonisch unter 030 4737736227.

© Fotos: Daniel Wetzel & Ingo Morgenroth

 




Spielzeiten

31.12.2024 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung (kostenfrei) sowie Rollstuhlfahrer*innen kontaktieren uns für Eintrittskarten und Platzreservierungen bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

31.12.

23:00

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

23:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...

Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.

Cheerio!

Und wem dabei so richtig hungrig wird: Unser Braugasthaus freut sich auf Eure Reservierungswünsche unter der E-Mail reservierung@schankhalle-pfefferberg.de oder telefonisch unter 030 4737736227.

© Fotos: Daniel Wetzel & Ingo Morgenroth

 




Spielzeiten

31.12.2024 23:00h


Menschen mit Beeinträchtigung in Begleitung (kostenfrei) sowie Rollstuhlfahrer*innen kontaktieren uns für Eintrittskarten und Platzreservierungen bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

21.01.

20:00

Till Raether: Drinnen. Vom Einziehen und Ankommen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 21.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Till Raether: Drinnen. Vom Einziehen und Ankommen

Das Leben kann gelingen, indem man sich drinnen wohl genug fühlt, um dann zuversichtlich nach draußen schauen zu können, schreibt Till Raether und porträtiert mit viel Humor und Zuneigung die kleinen Dramen und die großen Freuden des Wohnens.

»Wohnen ist die unmittelbarste, alltäglichste und konkreteste Art zu leben. Wie wir einander in der Wohnung Platz machen, wen wir reinlassen und wen nicht, womit wir uns zu Hause umgeben und wie wir es uns schön machen – das handelt alles davon, wie wir leben wollen und wie wir leben können.« Till Raether

Im Durchschnitt ziehen wir in unserem Leben viereinhalb- mal um. Jedes Mal verändert es unser Leben, oft verändert es auch uns selbst. Die eigenen vier Wände können Rückzugsort sein, Austausch- und Kreativzone, Familienhort, ein selbst gebautes Nest, das nie ganz fertig wird. In Drinnen  erkundet Till Raether die Magie des Einziehens und Ankommens. Der Autor und Kultkolumnist lässt uns eintauchen in seine eigene Wohnbiografie und erzählt dabei von Alltagsritualen sowie dem Umgang mit Mitbewohner:innen aller Art, Gästen und den eigenen Habseligkeiten (bzw. mehr oder weniger aus- gegorenen Aufbewahrungssystemen). Nicht zuletzt stellt sein persönlicher wie kenntnisreicher Essay die Frage, was das »richtige« Wohnen ausmacht, das Heimischwerden an einem Ort, wo wir am allermeisten wir selbst sein können.

Till Raether, geboren 1969 in Koblenz, arbeitet als freier Autor in Hamburg, unter anderem für Brigitte Woman, Merian und das SZ-Magazin. Seine Kriminalromane über den hochsensiblen Kommissar Adam Danowski wurden von der Kritik gefeiert und mehrfach für Preise nominiert.  Sein Sachbuch «Bin ich schon depressiv, oder ist das noch das Leben?» stand 2021 wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, sein Roman Die Architektin erhielt 2023 den Hamburger Literaturpreis als »Buch des Jahres«. Zuletzt erschienen von ihm der Essay Hab‘ ich noch Hoffnung, oder muss ich mir welche machen? (2023) und der Kriminalroman Danowski: Sturmkehre (2024).

„Drinnen, ca. 192 Seiten, erscheint am 11.09.2024 im Arche Verlag

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Arche Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Vera Tammen




Spielzeiten

21.01.2025 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

29.01.

20:00

Harald Martenstein: Es wird Nacht, Señorita


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 29.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Harald Martenstein: Es wird Nacht, Señorita

Harald Martenstein präsentiert sein neues Kolumnen-Buch „Es wird Nacht, Señorita“ bei Literatur LIVE im Pfefferberg Theater: Neue Geschichten aus Deutschland und über Deutschland, so witzig, skurril und überraschend, wie seine Leser*innen es gewohnt sind.

Warum dürfen Rentnerinnen nicht mehr im Poncho auf die Bühne? War Schneewittchen in Wirklichkeit queer? Darf man Rezepte nachkochen, die von Rechten stammen? Und: Sind kulturell aneignende Songtitel von Udo Jürgens noch tragbar? Martenstein findet Antworten. Und die sind lustig: Ein alter weißer Mann in Höchstform.

Harald Martenstein, 1953 geboren in Mainz, ist Autor zahlreicher Sachbücher und Romane. Seine Kolumnen haben Kultstatus. Er wurde unter anderem mit dem Henri-Nannen-Preis, dem Egon-Erwin-Kisch-Preis und dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet und unterrichtet an Journalistenschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Es wird Nacht, Señorita“  erscheint im Herbst 2024 im C. Bertelsmann Verlag

literatur-live-berlin.de

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem C. Bertelsmann Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Benjamin Zibner




Spielzeiten

29.01.2025 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

01.02.

20:00

Ewald Arenz liest aus: Zwei Leben


Literatur LIVE

 

 

Samstag, 01.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ewald Arenz liest aus: Zwei Leben

Berliner Buchpremiere

Der neue große Roman von Bestsellerautor Ewald Arenz

1971 in einem Dorf in Süddeutschland. Nach einer Schneiderlehre in der Stadt kehrt die 20-jährige Roberta auf den Hof ihrer Eltern zurück. Sie ist das einzige Kind und wird irgendwann einmal die Bäuerin sein. Hier auf dem Land sind Vergangenheitsbewältigung, Kriegsdienstverweigerung, Feminismus, Popkultur und Miniröcke nichts, womit man sich beschäftigt. Hier zählen Arbeit, Gehorsam und moralisches Verhalten. Roberta träumt davon, eigene Kleider zu entwerfen, aber sie weiß genau, dass das Träume bleiben werden. Zugleich liebt sie ihren Hof und die körperliche Arbeit in der Natur, wo sie sich ganz und gar spürt. Und sie liebt Wilhelm, den Pfarrerssohn.
Wilhelm ist nicht nur für Roberta der Grund, im Dorf zu bleiben. Auch seine Mutter Gertrud bleibt wegen ihres Sohnes. Im Gegensatz zu Roberta hasst sie das Landleben und wünscht sich nichts mehr, als weggehen zu können, hinaus in die Welt.
Beide Frauen werden schwanger und müssen eine Entscheidung treffen. Doch ein tragisches Unglück gibt ihrer beider Leben eine komplett neue Richtung.

EWALD ARENZ, 1965 in Nürnberg geboren, hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Er arbeitet als Lehrer an einem Gymnasium in Nürnberg. Seine Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. ›Alte Sorten‹ (DuMont 2019) stand auf der Liste »Lieblingsbuch der Unabhängigen« 2019 und sowohl als Hardcover wie als Taschenbuch auf den Spiegel-Bestsellerlisten. Sein Roman ›Der große Sommer‹ (DuMont 2021) war 2021 »Lieblingsbuch der Unabhängigen«. Dieser wie alle weiteren Romane standen ebenfalls wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Zuletzt erschien im Hardcover ›Die Liebe an miesen Tagen‹.

„Zwei Leben“ erscheint am 17.09. 2024 im Dumont Buchverlag, 300 Seiten

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Dumont Buchverlag und der Thalia Buchhandlung.





Spielzeiten

01.02.2025 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de

 

 


Tickets

12.02.

20:00

Asal Dardan: Traumaland. Eine Spurensuche in deutscher Vergangenheit und Gegenwart


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 12.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Asal Dardan: Traumaland. Eine Spurensuche in deutscher Vergangenheit und Gegenwart

BUCHPREMIERE

«Um unsere Gegenwart nicht zu verlieren, genügt es nicht, nur der Vergangenheit zu gedenken. Wir müssen auch die Fäden erkennen vom Dort zum Hier. Und genau das tut Asal Dardan mit schmerzlich klarem Blick.» Gabriele von Arnim

«Asal Dardan entwirft eine Kartografie der Fragilen, die uns den Weg in eine neue Erinnerungsarbeit weist.» Deniz Utlu

Das Blut nicht wegwischen können, nicht tilgen können, dass es geflossen ist. Die Tat und damit auch die Schuld sichtbar machen, selbst wenn die Täter nie die eigene Hand erhoben haben und die Opfer unsichtbar blieben: An euren Händen klebt Blut. So begründet Asal Dardan die Notwendigkeit des Erinnerns, die Verantwortung der Nachgeborenen. In Traumaland entwirft sie eine neue Topografie Deutschlands, geht auf Spurensuche, zeigt parallele und konträre Erfahrungen in der Einwanderungsgesellschaft auf. Die Vergangenheit ragt schmerzlich in unsere Gegenwart hinein, die Naziverbrechen finden heute ein grausames Echo in rassistischen Gewalttaten, aber auch in den traumatischen Erfahrungen von Minderheiten.
Wer macht die deutsche Geschichte? Wer trägt die Verantwortung für vergangene Schuld? Welche Erinnerungen werden erzählt, welche bleiben ungehört? Asal Dardan konfrontiert festgefahrene Erinnerungsdiskurse mit ihrer Suche nach Verbindungen in der Hoffnung auf ein gemeinsames Erinnern, in dem verschiedene Realitäten Platz finden.

Asal Dardan, geboren 1978 in Teheran, wuchs in Köln, Bonn und Aberdeen auf. Sie studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim und Nahoststudien in Lund und lebt heute in Berlin. Für ihren Text Neue Jahre wurde sie mit dem Caroline-Schlegel-Preis für Essayistik ausgezeichnet. Ihr Essayband Betrachtungen einer Barbarin (2021) war für den Deutschen Sachbuchpreis und den Clemens-Brentano-Preis nominiert. Im Mai 2023 hielt sie die erste Erika-Mann-Lecture an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

„Traumaland, 208 Seiten, erscheint am 28.01.2025 im Rowohlt Verlag.

literatur-live-berlin.de
Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Rowohlt Verlag und der Thalia Buchhandlung.

© Sarah Berger




Spielzeiten

12.02.2025 20:00h


Menschen mit Beeinträchtigung sowie Rollstuhlfahrer*innen in Begleitung kontaktieren uns für Eintrittskarten bitte unter kasse@pfefferberg-theater.de


Tickets

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige davon sind für die Funktion der Seite notwendig, andere helfen, sie optimal zu gestalten.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung bzw. den Cookie-Einstellungen. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu? 

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in der Datenschutzerklärung auswählen, welche Cookies Sie nicht akzeptieren.

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige davon sind für die Funktion der Seite notwendig, andere helfen, sie optimal zu gestalten.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung bzw. den Cookie-Einstellungen. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu? 

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in der Datenschutzerklärung auswählen, welche Cookies Sie nicht akzeptieren.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert