Theatersaal

Sommer / Herbst 2019

17.08.

20:00

 

Sexy Circus


Extasya 2019

 

 

Samstag, 17.08.

20:00 Uhr

Extasya 2019

Sexy Circus

PREMIERE am 06.07.2019

Sexy, sinnlich, wild!
Diese verrückte Show ist wie eine Droge – verboten gut... 
Lassen Sie sich verführen von tollen Artisten, die in atemberaubenden Performances körperliche Grenzen überschreiten. Vibrierende Körper feiern die Lust an der Sinnlichkeit – mit Musik, Tanz, Akrobatik, schrägem Humor und viel Leidenschaft. Das ist „Extasya"!  

Altersbegrenzung: ab 14 Jahren

www.extasya.de

Fotos: Andreas Meyer, Anelia Janeva, Rudi Überall
Veranstalter: Robert Choinka & Chris Kiliano










Spielzeiten

17.08.2019 20:00h


Preis: 33 € / erm. 25 € / Gruppenticket für 5 Personen pro Karte 25 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

23.08.

19:30

 

PARIETÉ 2019


Ein außergewöhnlicher Gala-Abend in Berlin

 

 

Freitag, 23.08.

19:30 Uhr

Ein außergewöhnlicher Gala-Abend in Berlin

PARIETÉ 2019

Der außergewöhnliche Gala-Abend am 23. August 2019

Tauchen Sie ein in unsere einzigartige Erlebniswelt mitten in Berlin. Lassen Sie sich bewegen von internationalen Talenten aus Tanz, Schauspiel, Akrobatik und Musik! Mit der PARIETÉ 2019 erleben Sie einen Gala-Abend der Extraklasse, der unvergessen bleibt. Freuen Sie sich auf ein breites Programm:

  • Besuch einer der beiden großen Bühnen-Shows im Pfefferberg Theatersaal
  • Verschiedenste Show-Acts nonstop auf dem Gala-Gelände
  • Exklusives Buffet mit erlesener Getränkeauswahl
  • Moderation durch den gesamten Abend
  • Live-Musik
  • PARIETÉ-Fotowand

Das Kartenkontingent ist sehr begrenzt! Sichern Sie sich jetzt Ihre exklusiven Tickets zum Preis von 98,- € (ermäßigt 45,- €) für Ihr Parieté-Erlebnis 2019!

Weitere Infos auf: www.pariete-berlin.de

©Yan Revazov, Nils Krüger










Spielzeiten

23.08.2019 19:30h
23.08.2019 21:15h


Preise: 98 € / 45 € erm. 
Ermäßigte Karten je nach Verfügbarkeit gegen Vorlage des entsprechenden Berechtigungsnachweises an der Pfefferberg-Theaterkasse erhältlich. 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

23.08.

21:15

 

PARIETÉ 2019


Ein außergewöhnlicher Gala-Abend in Berlin

 

 

Freitag, 23.08.

21:15 Uhr

Ein außergewöhnlicher Gala-Abend in Berlin

PARIETÉ 2019

Der außergewöhnliche Gala-Abend am 23. August 2019

Tauchen Sie ein in unsere einzigartige Erlebniswelt mitten in Berlin. Lassen Sie sich bewegen von internationalen Talenten aus Tanz, Schauspiel, Akrobatik und Musik! Mit der PARIETÉ 2019 erleben Sie einen Gala-Abend der Extraklasse, der unvergessen bleibt. Freuen Sie sich auf ein breites Programm:

  • Besuch einer der beiden großen Bühnen-Shows im Pfefferberg Theatersaal
  • Verschiedenste Show-Acts nonstop auf dem Gala-Gelände
  • Exklusives Buffet mit erlesener Getränkeauswahl
  • Moderation durch den gesamten Abend
  • Live-Musik
  • PARIETÉ-Fotowand

Das Kartenkontingent ist sehr begrenzt! Sichern Sie sich jetzt Ihre exklusiven Tickets zum Preis von 98,- € (ermäßigt 45,- €) für Ihr Parieté-Erlebnis 2019!

Weitere Infos auf: www.pariete-berlin.de

©Yan Revazov, Nils Krüger










Spielzeiten

23.08.2019 19:30h
23.08.2019 21:15h


Preise: 98 € / 45 € erm. 
Ermäßigte Karten je nach Verfügbarkeit gegen Vorlage des entsprechenden Berechtigungsnachweises an der Pfefferberg-Theaterkasse erhältlich. 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.08.

20:00

 

Emilia Smechowski: Rückkehr nach Polen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 27.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Emilia Smechowski: Rückkehr nach Polen

BUCHPREMIERE

Emilia Smechowski & Margarete Stokowski
"Rückkehr nach Polen"


Emilia Smechowski kam als Kind nach Deutschland. Als renommierte Reporterin kehrt sie nach Polen zurück, ihre fremd gewordene Heimat – um dort zu leben und um zu erkunden, was die Menschen des Landes umtreibt.
Lange glaubten wir im Westen: Polen ist frei und demokratisch, ein junges europäisches Land im Start-up-Modus. Dann wählte die Mehrheit rechtskonservativ, es folgten Nachrichten von der Gleichschaltung der Presse, der Entmachtung der Gerichte – und unser Bild zerbrach. Für Emilia Smechowski ist Polen Heimat – eine Heimat, die sie als Kind verließ und in die sie nun mit ihrer Tochter zurückkehrt, um dort zu leben, als Bürgerin des Landes. Sie beschreibt eine zerrissene Nation: Der Riss geht durch die Familien, er ist präsent, wenn beim Sonntagsessen über Politik gestritten oder geschwiegen wird. Smechowski erzählt vom Alltag voller Widersprüche, sie spricht mit Politikern wie Bauern, sie reist in Städte und abgelegene Gegenden, um zu verstehen: Was ist seit 1989 passiert, dass so viele Menschen nicht mehr an den Wert der Freiheit glauben.

Emilia Smechowski, 1983 in Polen geboren, floh mit ihrer Familie 1988 nach Westberlin. Sie studierte Operngesang und Romanistik in Berlin und Rom, war Redakteurin der tageszeitung und arbeitet heute als freie Autorin und Reporterin, u. a. für Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung und Die Zeit. Sie wurde für ihre Reportagen vielfach preisgekrönt. 2017 erschien von ihr Wir Strebermigranten.

„Rückkehr nach Polen“ erscheint am 22.07.2019 bei Hanser Berlin

Foto: Anna Szkoda, Rosanna Graf, Holmsohn

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung







Spielzeiten

27.08.2019 20:00h


Preise: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.08.

20:00

 

Max Goldt liest


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 28.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Max Goldt liest

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. 
Daniel Kehlmann

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 

Foto: Axel Martens

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

28.08.2019 20:00h


Preise17,50
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

29.08.

20:00

 

Bettina Tietjen: Tietjen auf Tour


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 29.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Bettina Tietjen: Tietjen auf Tour

Berliner Buchpremiere

Bettina Tietjen liest aus »Tietjen auf Tour« und spricht mit Jörg Thadeusz
Bettina Tietjen steht auf Camping. Direkt, bodenständig, einfach. Bereits als Jugendliche hat sie gern den Schlafsack ausgerollt und schwört bis heute auf die Freiheit unterm Sternenhimmel – von der Ostsee bis zum Mittelmeer. Hauptsache, der Wind ruckelt schön am Wohnmobil, morgens blubbert die bordeigene Espressomaschine und beim Abwasch erzählen wildfremde Mitcamper aus ihrem Leben. Bettina Tietjens Camping-Geschichten handeln von Menschen, von Landschaften und von skurrilen Erlebnissen zwischen Klohäuschen und Traumstränden. Humorvoll. Kurzweilig. Selbstironisch. Kommen Sie mit auf die Reise.
Die sympathische Moderatorin und Bestsellerautorin lässt uns hinter die Gardinen ihres Campers blicken.

Bettina Tietjen, geboren 1960, arbeitete nach ihrem Germanistik- und Romanistikstudium als Moderatorin, Reporterin und Autorin für RIAS Berlin, Deutsche Welle, WDR und diverse Printmedien. Seit 1993 ist sie beim NDR-Fernsehen Gastgeberin auf dem Roten Sofa der Sendung »DAS!«. Außerdem empfängt sie einmal im Monat prominente Gäste in ihrer Freitagabend-Talkshow, seit 2015 zusammen mit Alexander Bommes („Tietjen und Bommes“). Seit 2008 moderiert sie die Radiosendung »Tietjen talkt« bei NDR 2. Ihr Buch „Unter Tränen gelacht“ über die Demenzerkrankung ihres Vaters war über 30 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.


Foto: Thomas Leidig

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung
 






Spielzeiten

29.08.2019 20:00h


Preis: 14,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

30.08.

20:00

 

NEUER CIRCUS: Spätzle mit Currywurst


Twin Spin

 

 

Freitag, 30.08.

20:00 Uhr

Twin Spin

NEUER CIRCUS: Spätzle mit Currywurst

Die beiden Weltmeister Benno und Max aus Berlin packen aus, was sie zu bieten haben. Es wird aalglatt abgerechnet mit unglaublichen Storys aus dem Künstleralltag verpackt in urkomischer Comedy, verblüffender Zauberei und mit Weltrekorden live on Stage. Machen sie sich gefasst auf einen Abend voller Highlights!

www.twinspin.de


 

 






Spielzeiten

30.08.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm.14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

31.08.

19:30

 

KONZERT Lanman Berlin


Global EV Ltd.

 

 

Samstag, 31.08.

19:30 Uhr

Global EV Ltd.

KONZERT Lanman Berlin

A sensationel night in Berlin

In den Berliner Musikkreisen hat sich der Einfluss östlicher Musik und die Freude in einer Performance westliche und östliche Instrumente zu vereinen, immer stärker etabliert. Oud, Qunan, Er-Hu, Durmbek und viele weitere Instrumente werden mit den Klängen traditionell westlicher Instrumente, wie die der Violine oder der Bratsche zusammengebracht.

Lanman Berlin ist ein Abend mit herausragenden Musikern, die den Zuschauer in eine besondere musikalische Klangwelt entführen.

(Lanman ist ein chinesischer Ausdruck, um etwas als “bestmöglich” zu beschreiben)



Spielzeiten

31.08.2019 19:30h


Preise: 18 €, erm. 12 €

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Schwerbeschädigte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

02.09.

20:00

 

Steffen Kopetzky: Propaganda


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Steffen Kopetzky: Propaganda

BUCHPREMIERE
Moderation: Denis Scheck


John Glueck ist im Krieg. Tief in Deutschland, im dunklen Hürtgenwald in der Eifel, 1944. Vor kurzem noch war er Student in New York, voller Liebe zur deutschen Kultur seiner Vorfahren; dann, als Offizier bei Sykewar, der Propaganda-Abteilung der US-Army, traf Glueck in Frankreich sein Idol Ernest Hemingway. Für ihn zieht Glueck in den scheinbar unbedeutenden, doch von der Wehrmacht eisern verteidigten Hürtgenwald bei Aachen. Er entdeckt das Geheimnis des Waldes, als eine der größten Katastrophen des Zweiten Weltkriegs beginnt: die «Allerseelenschlacht» mit über 15 000 Toten. Was kann John Glueck noch retten? Sein Kamerad Van, der waldkundige Seneca-Indianer? Seine halsbrecherischen Deutschkenntnisse? Ein Wunder?
Niemand trat unverändert wieder aus dem «Blutwald» heraus, den die Ignoranz der Generäle zu einem Menetekel auch folgender Kriege machte. Zwanzig Jahre später, in Vietnam, erfährt John Glueck: Die Politik ist zynisch und verlogen wie eh und je. Er wird handeln, und sein Weg führt von der vergessenen Waldschlacht direkt zu den Pentagon-Papers.
Steffen Kopetzkys großer Roman spannt einen gewaltigen Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis hin zu Vietnam. Ungeheuer spannend erzählt er von Krieg und Lüge, und von einem Mann, der alle falsche Wahrheit hinter sich lässt.

Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Erzählungen, Hörspielen und Theaterstücken. Sein letzter Roman «Risiko» (2015) stand monatelang auf der «Spiegel»-Bestsellerliste und war für den Deutschen Buchpreis nominiert. Von 2002 bis 2008 war Kopetzky künstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn.
„Propaganda“ erscheint am 20. August 2019 im Rowohlt Verlag


Foto: Jörg Schulz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de







Spielzeiten

02.09.2019 20:00h


Preis: 12 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

03.09.

20:00

 

Dr. Magnus Heier LIVE. Hirnwelten 2: Gedächtnis – wie sich Erinnerungen ins Gehirn einbrennen


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 03.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Magnus Heier LIVE. Hirnwelten 2: Gedächtnis – wie sich Erinnerungen ins Gehirn einbrennen

Der Neurologe, Buchautor und radioeins-Kolumnist Dr. med. Magnus Heier führt durch das Gehirn - ein Organ das provoziert, ernüchtert, irritiert und begeistert.

Warum erinnert man sich an den ersten Kuss - aber nicht an Namen, Adressen, Telefonnummern? Und war das wirklich so, damals, oder trügt die Erinnerung, und es war ganz anders? Auch fotografische, „eingebrannte“ Erinnerungen sind oft völlig falsch - und Zeugenaussagen meist wertlos. Die Ursache liegt darin, wie das Gehirn Erinnerungen speichert - und immer wieder überarbeitet. Der geheimnisvollste Vorgang im Hirn, noch immer.

Wo genau im Gehirn liegt überhaupt das Gedächtnis? Und gibt es die „Großmutterzelle“ – die Hirnzelle, die exklusiv die Erinnerung an die eigene Großmutter speichert? Oder die an Schalke 04? Noch geheimnisvoller: Das Gehirn speichert Erinnertes rhythmisch. Gehirnzellen schwingen im Takt ihrer Erinnerungen - gleichzeitig in vielen unterschiedlichen Rhythmen. Wie Musiker, die unter verschiedenen Dirigenten in zahllosen Orchestern spielen – gleichzeitig!

Die Speicherleistung ist unfassbar: So genannte Inselbegabte lernen eine Sprache in wenigen Tagen. Oder ein Telefonbuch. Oder sie malen das Panorama einer Großstadt im Detail - Tage nachdem sie über die Stadt geflogen sind! Können wir das auch und wenn ja: wie? Welche Strategien gibt es, um die Leistung des Gehirns zu steigern? Welche Rolle spielen dabei Düfte, Stress, Alkohol oder Medikamente?

Ein gutes Gedächtnis ist fast keine Frage des Alters! Sondern der Technik. Die zweite gute Nachricht: Das Gehirn ist niemals voll, im Gegenteil: Wer viel weiß, lernt leichter noch viel mehr. Wir werden trainieren!

Dr. med. Magnus Heier ist niedergelassener Neurologe in Castrop-Rauxel. Und seit Jahren sonntäglicher Frühstücksgast von Sven Oswald und Daniel Finger bei „Zwei auf Eins“ im RBB. Er schreibt wöchentliche Zeitungskolumnen und journalistische Artikel - vom Kölner Stadtanzeiger bis zu GEO, von der FAZ bis zur taz. Und ein Buch über das getäuschte Gehirn: „Wer´s glaubt, wird krank.“ Und er hält „Hirnwelten“-Vorträge: vor Erwachsenen, aber auch vor Drittklässlern.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

03.09.2019 20:00h


Preis: 16 €
Es gibt keine Ermässigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
 


Karten kaufen

04.09.

20:00

 

Linus Volkmann


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 04.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Linus Volkmann

Neuer Stoff vom Grimme-Preisträger
Stars, das sind immer die anderen – nie man selbst. Blickt man in den Spiegel oder auf die Altglasberge in der Küche, wundert das nicht wirklich. Allerdings sind doch gerade im Pop die Protagonisten auch nicht besser aufgestellt. Die haben bloß Photoshop und trinken ihre Chantré-Cola eben vom Fass. Letztlich ist der Unterschied zu einem selbst gar nicht so groß (und in Musik hat man vielleicht sogar selbst mal eine Drei oder besser). Es ist eben alles nur eine Frage des „Wie?“ Linus Volkmann verrät in seinem neuen Live-Programm, wie man selbst so fame wird, dass man von ihm dann verrissen werden kann. Nach „Die Beatles sind Idioten – Radiohead auch“ kommt nun: „SPRENGT DIE CHARTS! WIE WERDE ICH POPSTAR – UND WARUM?“

– Wie kommt man auch ohne Proben nach oben?
– Wie überlebe ich ein Festival?
– Wie werde ich trotz Chart-Hit nicht sofort Alkoholiker?
– Wem verkaufe ich meine Hochzeitsfotos, wenn ich Lady Gaga oder Ryan Gossling heirate? Bunte, BILD-Zeitung oder doch lieber Bussi Bär?
Ein heiterer Abend voller Wahn, Erkenntnisse und Entertainment. Eine multimediale Gala voller Spaß und Krawall. Es werden Texte gelesen, Videos gezeigt und Schnäpse getrunken. Alles für die Kunst.

Linus Volkmann, geboren in Frankfurt, lebt in Köln, er ist Buchautor und Popjournalist, lange Zeit arbeitete er als Redakteur für das Magazin Intro – nun aber ist er frei wie Sperrmüll auf der Straße. Seine Texte, Rants und Clips finden sich unter anderem bei arte, VICE, WDR, Titanic oder Spiegel Online. Zudem konzipiert er Beiträge für Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“. Sein Beitrag „Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Industriemusik“ erhielt in diesem Jahr sogar den Grimme-Preis!

Foto: Frederike Wetzels

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung







Spielzeiten

04.09.2019 20:00h


Preise: 16,50

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

05.09.

20:00

 

THEATER: Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Donnerstag, 05.09.

20:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

THEATER: Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares Hamlet. Denn dieser Shakespeare-Klassiker darf auf dem Spielplan des Hexenberg Ensembles nicht fehlen. Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode: Glück und Unglück, Humor und Ernsthaftigkeit sowie Liebe und Hass prallen auf einander und bieten ein fulminantes Wechselbad der Gefühle. Das Hexenberg Ensemble setzt auf seine rasante Spielwut und die Kraft der Bilder Shakespeares.

Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac 
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY
 






Spielzeiten

05.09.2019 20:00h


Preise: 18 €, erm. 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Schwerbeschädigte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

06.09.

20:00

 

Vigilia


Varuma Teatro

 

 

Freitag, 06.09.

20:00 Uhr

Varuma Teatro

Vigilia

Eine schlaflose Nacht… der Verstand geht auf Reisen…. mal absurd und ganz ohne jeglichen Sinn… mal tiefgründig und überraschend poetisch… Mit Luftakrobatik, Tanz und Musik unternimmt die renommierte andalusische Kompanie „Varuma Teatro“ einen bezwingenden Streifzug durch unser nächtliches Bewusstsein.
Das Theater aus Sevilla feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen mit Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen wie Akrobatik, Flamenco, Tanz, Schauspiel und Musik. Das Jubiläumswerk "Vigilia" ist eine Rückkehr zu ihren Anfängen. Ein magisches und poetisch anmutendes Werk zeitgenössischen Zirkus.

Foto: Varuma Teatro

www.varumateatro.com






Spielzeiten

06.09.2019 20:00h
07.09.2019 20:00h


Preise: 22 €/ erm. 16 €/ 5er Gruppen je 16 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

07.09.

20:00

 

Vigilia


Varuma Teatro

 

 

Samstag, 07.09.

20:00 Uhr

Varuma Teatro

Vigilia

Eine schlaflose Nacht… der Verstand geht auf Reisen…. mal absurd und ganz ohne jeglichen Sinn… mal tiefgründig und überraschend poetisch… Mit Luftakrobatik, Tanz und Musik unternimmt die renommierte andalusische Kompanie „Varuma Teatro“ einen bezwingenden Streifzug durch unser nächtliches Bewusstsein.
Das Theater aus Sevilla feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen mit Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen wie Akrobatik, Flamenco, Tanz, Schauspiel und Musik. Das Jubiläumswerk "Vigilia" ist eine Rückkehr zu ihren Anfängen. Ein magisches und poetisch anmutendes Werk zeitgenössischen Zirkus.

Foto: Varuma Teatro

www.varumateatro.com






Spielzeiten

06.09.2019 20:00h
07.09.2019 20:00h


Preise: 22 €/ erm. 16 €/ 5er Gruppen je 16 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

09.09.

20:00

 

Michael Nast: Vom Sinn unseres Lebens


Literatur LIVE

 

 

Montag, 09.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Michael Nast: Vom Sinn unseres Lebens

BUCHPREMIERE

Michael Nast war 14 Jahre alt, als die Mauer fiel. Damit gehört er zu der Generation, die alt genug war, um die DDR noch bewusst zu erleben und zugleich jung genug, um den Westen zu verstehen und die kulturellen Unterschiede zu überbrücken. »Vom Sinn unseres Lebens« handelt von den beiden großen Brüchen in seinem Leben und davon, was sie mit ihm gemacht haben. Der erste war der Mauerfall, der zweite findet gerade statt. Wir stehen am Anfang eines großen gesellschaftlichen Umbruchs, in dem wir gezwungen sein werden, uns die Frage nach diesem Sinn ernsthaft zu stellen. Zwischen Konsum- und Selfie-Wahn, Selbstoptimierung, Ichbezogenheit und dem Schwelgen in Luxusproblemen stellt Nast die Frage, worum es im Leben eigentlich geht. Was macht unsere Existenz lebenswert? Was gibt ihr Lebendigkeit? Unser Leben ist voller Skurrilitäten und Widersprüche, die kaum hinterfragt werden, weil wir uns an sie gewöhnt haben. In unserem gefüllten, aber nur selten erfüllten Alltag übersehen wir oft, worauf es eigentlich ankommt. Heiter, philosophisch und nachdenklich zeigen uns seine Anekdoten eine Welt, in der das Miteinander immer mehr in den Hintergrund gerät. Wo sind eigentlich die Werte, nach denen wir leben wollen?
Michael Nast, geboren 1975, landete mit »Generation Beziehungsunfähig« den Bestseller des Jahres 2016 und wurde zum Sprachrohr einer ganzen Generation. Mit seiner außergewöhnlichen Beobachtungsgabe ergründet er Situationen und Tatsachen wie kein anderer. 2018 erschien mit »#EGOLAND« sein erster Roman, der es zu Books at Berlinale schaffte, einem Forum für vielversprechende Filmstoffe aus dem Verlagswesen. Michael Nast lebt und arbeitet in Berlin als er freier Kolumnist, Buch- und Drehbuchautor.
„Vom Sinn unseres Lebens“ erscheint am 6.09.2019 bei Edel Books; 208 Seiten, Klappenbroschur

Foto: Edel Books_ Steffen Jänicke

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

09.09.2019 20:00h


Preis:  14,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.09.

20:00

 

IMPROTHEATER: Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 10.09.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

IMPROTHEATER: Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

10.09.2019 20:00h
08.10.2019 20:00h
05.11.2019 20:00h
03.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.09.

20:00

 

Michael Kleff & Hans-Eckardt Wenzel: Kein Land in Sicht. Gespräch mit Liedermachern und Kabarettisten der DDR


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Michael Kleff & Hans-Eckardt Wenzel: Kein Land in Sicht. Gespräch mit Liedermachern und Kabarettisten der DDR

BUCHPREMIERE mit Wenzel, Michael Kleff und Bettina Wegener

Zwischen 1990 und 1992 reiste der Journalist und Autor Michael Kleff durch ein »verschwindendes« Land und fragte Künstler in Ostdeutschland nach ihren Erfahrungen und Erwartungen. Es ging dabei um die Bewältigung der eigenen Vergangenheit in der DDR, aber auch um Probleme der Existenzsicherung. Die Friedliche Revolution von 1989 hatte zweifellos eine Befreiung der Kunst und der Künstler gebracht. Doch war beim schnellen Zusammenschluss mit der Bundesrepublik im kulturellen Bereich manches verloren gegangen.
Die Interviews mit 30 Liedermachern und Kabarettisten aus den ersten Monaten der (Nach-)Wendezeit eröffnen neue Blicke auf die historischen Ereignisse, die sich 2019 zum 30. Mal jähren. Zugleich helfen sie beim Verständnis heutiger Kultur- und Politikdebatten.

Interviews u.a. mit Gundermann, Perry Friedman, Dirk Michaelis, Gina Pietsch, Bettina Wegener, Hans-Eckhardt Wenzel, Peter Ensikat, Stephan Krawczyk, Annekathrin Bürger

Hans-Eckhardt Wenzel, Jahrgang 1955, seit 1981 freischaffender Musiker, Autor, Komponist, Clown, Regisseur und Sänger, lebt und arbeitet in Berlin, Veröffentlichung mehrerer Gedichtbände sowie mehr als 40 CDs, zahlreiche Auszeichnungen.

Michael Kleff, Jahrgang 1952, lebt und arbeitet in Bonn und New York, Journalist, Autor zahlreicher Radiofeatures zu politischen und musikalischen Themen, von 1998 bis 2014 Chefredakteur der Musikzeitschrift Folker, mehrere Veröffentlichungen.

Fotos: S.Buschow, Lutz Baumann

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Piper Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.








Spielzeiten

11.09.2019 20:00h


Preise: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

12.09.

20:00

 

Hannes Jaenicke: Aufschrei der Meere


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 12.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hannes Jaenicke: Aufschrei der Meere

BUCHPREMIERE

Was unsere Ozeane bedroht und wie wir sie schützen müssen.
Wale und Delfine verenden durch Plastikmüll, der Klimawandel vernichtet Korallenriffe, die Ozeane werden leer gefischt, Pestizide und Zivilisationsmüll vergiften diesen Lebensraum. Zahlreiche Umweltsünden stellen eine dramatische Bedrohung für die einzigartige Unterwasserwelt dar. Dabei ist nicht nur die Schönheit und Vielfalt der Meere bedroht, sondern auch das Überleben der Menschheit. Darüber zu informieren und Lösungen aufzuzeigen, ist die Mission, der sich Bestsellerautor und Aktivist Hannes Jaenicke und Wissenschaftsjournalistin Dr. Ina Knobloch verschrieben haben. In ihrem ersten gemeinsamen Buch erzählen die beiden Vollblut-Umweltschützer davon, was sie antreibt, sich unermüdlich für unsere Ozeane einzusetzen. Ihre erschreckenden Beobachtungen zeigen, dass wir kurz vor der Katastrophe stehen. Umso lauter ist ihr dringender Appell: Rettet die Meere – jetzt! 

Hannes Jaenicke geboren 1960, ist Schauspieler, Dokumentarfilmer und Querdenker. Mit seinen Büchern "Wut allein reicht nicht" (2010) und "Die große Volksverarsche" (2013) kam er auf die SPIEGEL-Bestsellerliste.
 
Dr. Ina Knobloch, geboren 1963 in Karlsruhe, ist promovierte Biologin, lebt als Filmproduzentin und freie Autorin in Frankfurt am Main und Costa Rica. 1989 gründete sie den Tropenschutzverein Tropicaverde. Mehr als 100 Dokumentationen & Fernsehbeiträge produzierte und moderierte sie in den letzten 30 Jahren. Darüber hinaus schreibt sie Romane, Sachbücher und Artikel.

„Aufschrei der Meere“ von Ina Knobloch & Hannes Jaenicke erscheint am 13.09.2019 im Ullstein Buchverlag; 288 Seiten, Hardcover

Foto:

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

12.09.2019 20:00h


Preis: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.09.

20:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Freitag, 13.09.

20:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

13.09.2019 20:00h
14.09.2019 20:00h
15.09.2019 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

14.09.

15:00

 

Wie kommt der Ton in die Musik?


Theater Sinn & Ton

 

 

Samstag, 14.09.

15:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Wie kommt der Ton in die Musik?

Ein musikalischer Spaziergang für Kinder ab 3 Jahren.
Wir sind fast immer von Tönen und Geräuschen umgeben. Aber wie wird daraus Musik? Was ist eine Melodie? Kann man Musik anfassen und Töne sehen? Diesen Fragen gehen wir in einem musikalischen Spaziergang im wahrsten Sinne des Wortes nach. Auf dem Weg zu Konzert begegnen wir überall Musik: Stritte, Autohupen, Straßenbahnklingeln, ein Uhrenladen, selbst ein Streit kann musikalisch umgesetzt werden. Durch eigene Musikinstrumente (Stimme, Hände, Füße) und durch fremde Instrumente (Klavier und Percussionsinstrumente) machen die Kinder ihre ersten Erfahrungen mit klassischer Musik. Mit Hilfe von Kostümen und Requisiten wird dieser musikalische Spaziergang in eine einfache Geschichte eingebettet und das Erzählkonzert zu einem akustischen, haptischen und visuellen Erlebnis. Fröhliche Pädagogik für alle Kinder, in denen der Spaß an klassischer Musik geweckt werden soll.

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com





Spielzeiten

14.09.2019 15:00h
12.10.2019 15:00h


Preise: Erw.  8 / Kibis 12 Jahre 6,50 / erm. 7 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

14.09.

20:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Samstag, 14.09.

20:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

13.09.2019 20:00h
14.09.2019 20:00h
15.09.2019 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

15.09.

11:00

 

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 15.09.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die fabelhafte Zauberwelt von Polly und Dolly

Die Zauberin Polly wünscht sich eine Assistentin und beschließt ein ebenbürtiges Abbild von sich hervorzuzaubern: eine echte Zwillingsschwester. Ob und wie die frisch gezauberte Zwillingsschwester Dolly die Hoffnungen ihrer Schwester Polly erfüllt, erfährt man in diesem fröhlichen und turbulenten Theaterstück.

Weitere Infos: www.coqauvin.de 




Spielzeiten

15.09.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.09.

18:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Sonntag, 15.09.

18:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

13.09.2019 20:00h
14.09.2019 20:00h
15.09.2019 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

16.09.

20:00

 

Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber


Literatur LIVE

 

 

Montag, 16.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber

Alexander Osang schreibt den großen Roman seiner Familie - es ist der Roman des 20. Jahrhunderts

Russland, Anfang des 20. Jahrhundert. In einer kleinen Provinzstadt östlich von Moskau wird der Revolutionär Viktor hingerichtet. Wie eine gewaltige Welle erfasst die Zeit in diesem Moment Viktors Tochter Lena. Sie heiratet den deutschen Textilingenieur Robert Silber, folgt diesem 1936 nach Berlin und Schlesien, wo sie den Zweiten Weltkrieg überleben. Aber dann verschwindet Robert in den Wirren der Nachkriegszeit, und Lena muss vier Töchter alleine durchbringen. Sie sollen den Weg weitergehen, den Lena begonnen hat zu gehen - hinaus aus einem zu engen Leben, weg vom Unglück. Aber stimmt diese Geschichte, wie Lena sie ihrer Familie erzählt hat? 2017, mehr als zwanzig Jahre nach Lenas Tod, macht sich ihr Enkel, der junge Filmemacher Konstantin Stein, auf den Weg nach Russland. Er will die Geschichte des Jahrhunderts und seiner Familie verstehen, um sich selbst zu verstehen.

Alexander Osang, geboren 1962 in Berlin, schreibt seit Frühjahr 2018 für den »Spiegel« aus Tel Aviv, davor lebte er in Berlin und acht Jahre in New York. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin- Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis, die Verfilmung seines ersten Romans »die nachrichten« wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Für »Die Leben der Elena Silber« recherchierte Alexander Osang seine eigene Familiengeschichte.

"Die Leben der Elena Silber" ca. 528 Seiten | gebunden |erscheint am 14. August 2019 im S. Fischer Verlag

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem S. Fischer Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip

Foto: ©Andreas Labes





Spielzeiten

16.09.2019 20:00h
24.09.2019 20:00h


Preise16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

17.09.

20:30

 

Thomas Gottschalk: Herbstbunt


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 17.09.

20:30 Uhr

Literatur LIVE

Thomas Gottschalk: Herbstbunt

Wer nur alt wird, aber nicht klüger, ist schön blöd
Buchpremiere

Im März 2020 moderiert Thomas Gottschalk nochmal "Wetten, dass..?", zuvor präsentiert er im September 2019 sein neues Buch bei Literatur LIVE im Pfefferberg Theater.

Nachdenklich, witzig, selbstironisch und lebensklug blickt Thomas Gottschalk auf das, was das Älterwerden so mit sich bringt: Er beschreibt die komischen und schmerzhaften Seiten des Lebens jenseits der 65 genauso wie die positiven Begleiterscheinungen. Der leidige Kampf gegen die Pfunde, eine kuriose Fastenwanderung, 40 Tage ohne Alkohol und andere Versuche, mit der Zeit Schritt zu halten, führen zur beruhigenden Erkenntnis: Trotz Falten und Verschleiß (das Knie - die Bandscheibe) – mit Gelassenheit und einer Portion Optimismus kann man dem Unausweichlichen die Stirn bieten und alt werden ohne dabei zu verbittern.
Die erfrischende Lebensphilosophie des legendären Entertainers wird viele Menschen begeistern.
Thomas Gottschalk wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren. Er startete seine Karriere beim Bayerischen Rundfunk. Mit der Sendung Na sowas! gelang ihm der Durchbruch im Abendprogramm des ZDF. 1987 übernahm er das Unterhaltungs-Flaggschiff Wetten, dass..? und moderierte bis 2011 151 Sendungen. Seit März 2019 hat Gottschalk mit "Gottschalk liest?" eine eigene Büchersendung im BR-Fernsehen.
Thomasm Gottschalk „Herbstbunt“  Erscheint am 2. September 2019 im Heyne Verlag

Foto: Susanne Krauss.com

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

17.09.2019 20:30h


Preis: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

18.09.

20:00

 

Jakob Augstein: Im Zweifel links


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 18.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Jakob Augstein: Im Zweifel links

BUCHPREMIERE

Vom aufhaltsamen Untergang des Abendlandes
Jakob Augstein gehört zu den meistgelesenen und einflussreichsten Journalisten der Gegenwart. Unter dem Motto »Im Zweifel links« hat er in seinen Kolumnen auf SPIEGEL ONLINE beinahe ein Jahrzehnt lang eine Chronik unserer Zeit verfasst. Es war eine Epoche, in der sich unsere Gesellschaft drastisch verändert hat: Der Westen und seine Werte sind kompromittiert und geschwächt. Der Sozialstaat steckt in seiner tiefsten Krise. Die dramatische Ungerechtigkeit, mit der Reichtum und Chancen verteilt sind, nimmt immer weiter zu. Die Lüge und das Vorurteil triumphieren über die Vernunft. Jakob Augstein hat für diese Ausgabe seine streitbaren Texte thematisch zusammengestellt und neu kommentiert.

Jakob Augstein, geboren 1967, ist Journalist, Buchautor und Verleger der Wochenzeitung »der Freitag«. Zusammen mit Nikolaus Blome verfasste Jakob Augstein »Links oder rechts? Antworten auf die Fragen der Deutschen« (2016) und »Oben und unten. Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet« (2019).

„Im Zweifel links“ erscheint am 16. September, DVA, Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 250 Seiten

Foto: Fransiska Sinn

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

18.09.2019 20:00h


Preis: 12 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

19.09.

20:00

 

The Mind_Hacker


Yann Yuro

 

 

Donnerstag, 19.09.

20:00 Uhr

Yann Yuro

The Mind_Hacker

"Wow, das hatte es in sich!" – LEIPZIGER VOLKSZEITUNG
Bei den Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst 2017 präsentierte Yann Yuro einen neuartigen Showact: scheinbar durch Computerhacking konnte er exakt vorhersagen, welches Produkt eine Zuschauerin bei Amazon kaufen würde. Dafür wurde ihm von der Jury der Titel „Deutscher Meister 2017 der Mentalmagie" zuerkannt.
Sein Soloprogramm „Der Mind_Hacker" greift dieses Thema in einer abendfüllenden Show auf. Yann Yuro wirft einen Blick in die Zukunft des Internets. Er hackt sich scheinbar in die Facebook-Profile seiner ZuschauerInnen, er enthüllt ihre bestgehüteten Geheimnisse, erkennt mit Hilfe von Scannern und Algorithmen ihre Wünsche, Träume und die Liebe ihres Lebens. Dennoch braucht niemand Angst um seine Privatsphäre zu haben. Am Ende entpuppen sich Yann Yuros Kunststücke als das was sie sind: Science Fiction. Illusionen eines modernen Täuschungs-Künstlers. Was bleibt, ist hoffentlich ein erhöhtes Bewusstsein für die Chancen und Gefahren unserer technologischen Zukunft. Und das Gefühl, etwas außergewöhnliches erlebt zu haben.

Regie: Lars Wernecke
Ausstattung: Anna-Luisa Vieregge
Musik: Rudof Hild
Besonderer Dank an: Luis Carr und Ari Fiedler


Foto: Hans-Joachim Brucherseifer




Spielzeiten

19.09.2019 20:00h


Preise:18 € / erm. 14 €(empfohlen ab 9 Jahren)für Schüler und Studenten online buchbar /
5er Gruppe pro Person 14 €nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

20.09.

20:00

 

7X3


Die Etage

 

 

Freitag, 20.09.

20:00 Uhr

Die Etage

7X3

Sieben mal drei Jahre...

Nur dieses wunderbar bunte Durcheinander kann fassen, wie unterschiedlich die sieben Absolvent*innen sind.

Nach drei intensiven Ausbildungsjahren präsentieren sie ihre Herzstücke. Ein Abend voll jungem Feuer!

www.dieetage.de

Foto: Die Etage




Spielzeiten

20.09.2019 20:00h
21.09.2019 20:00h
22.09.2019 18:00h


Preis:  12 € / erm. 8 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

21.09.

20:00

 

7X3


Die Etage

 

 

Samstag, 21.09.

20:00 Uhr

Die Etage

7X3

Sieben mal drei Jahre...

Nur dieses wunderbar bunte Durcheinander kann fassen, wie unterschiedlich die sieben Absolvent*innen sind.

Nach drei intensiven Ausbildungsjahren präsentieren sie ihre Herzstücke. Ein Abend voll jungem Feuer!

www.dieetage.de

Foto: Die Etage




Spielzeiten

20.09.2019 20:00h
21.09.2019 20:00h
22.09.2019 18:00h


Preis:  12 € / erm. 8 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

22.09.

18:00

 

7X3


Die Etage

 

 

Sonntag, 22.09.

18:00 Uhr

Die Etage

7X3

Sieben mal drei Jahre...

Nur dieses wunderbar bunte Durcheinander kann fassen, wie unterschiedlich die sieben Absolvent*innen sind.

Nach drei intensiven Ausbildungsjahren präsentieren sie ihre Herzstücke. Ein Abend voll jungem Feuer!

www.dieetage.de

Foto: Die Etage




Spielzeiten

20.09.2019 20:00h
21.09.2019 20:00h
22.09.2019 18:00h


Preis:  12 € / erm. 8 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

23.09.

20:00

 

Kai Havaii: Rubicon


Literatur LIVE

 

 

Montag, 23.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Kai Havaii: Rubicon

Buchpremiere
Der EXTRABREIT Sänger präsentiert seinen neuen Roman "Rubicon"
In Afghanistan war Carl Overbeck der beste Scharfschütze seiner Einheit, doch nachdem ein Einsatz vollkommen schieflief und sein bester Freund zum Invaliden geschossen wurde, kehrt er desillusioniert nach Deutschland zurück. Eigentlich will er nur in Ruhe und Frieden eben, doch seine Ehe scheitert. Seine Frau verlässt ihn mit seiner kleinen Tochter. Und Carl braucht Geld, seine  Reserven sind aufgebraucht. Da meldet sich ein alter Schulfreund. Ob Carl ihm helfen könne - er müsse nur einen Job erledigen, wie er ihn auch in Afghanistan erledigt habe. In Italien mache ein Mann ihm und seinen Leuten Scherereien. Jemand müsse ihn aus dem Weg räumen, am besten ein geübter Scharfschütze. Carl willigt ein – und gibt damit sein Leben aus der Hand. Bis er Roberta kennenlernt, die als Journalistin über Mafiamorde recherchiert. Carl tut etwas, von dem er weiß, dass er es niemals tun sollte. Er verliebt sich.
Kai Havaii, geboren 1957 in Hagen, wurde nach sehr kurzem Germanistikstudium und Jobs als Taxifahrer und Cartoonist 1979 Sänger von EXTRABREIT, bis heute eine der erfolgreichsten deutschen Bands. Kai Havaii arbeitet auch als freier TV-Autor.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Aufbau Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de

Foto: Ana Maria Erkeling

 






Spielzeiten

23.09.2019 20:00h


Preis: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

24.09.

20:00

 

Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 24.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber

Alexander Osang schreibt den großen Roman seiner Familie - es ist der Roman des 20. Jahrhunderts

Russland, Anfang des 20. Jahrhundert. In einer kleinen Provinzstadt östlich von Moskau wird der Revolutionär Viktor hingerichtet. Wie eine gewaltige Welle erfasst die Zeit in diesem Moment Viktors Tochter Lena. Sie heiratet den deutschen Textilingenieur Robert Silber, folgt diesem 1936 nach Berlin und Schlesien, wo sie den Zweiten Weltkrieg überleben. Aber dann verschwindet Robert in den Wirren der Nachkriegszeit, und Lena muss vier Töchter alleine durchbringen. Sie sollen den Weg weitergehen, den Lena begonnen hat zu gehen - hinaus aus einem zu engen Leben, weg vom Unglück. Aber stimmt diese Geschichte, wie Lena sie ihrer Familie erzählt hat? 2017, mehr als zwanzig Jahre nach Lenas Tod, macht sich ihr Enkel, der junge Filmemacher Konstantin Stein, auf den Weg nach Russland. Er will die Geschichte des Jahrhunderts und seiner Familie verstehen, um sich selbst zu verstehen.

Alexander Osang, geboren 1962 in Berlin, schreibt seit Frühjahr 2018 für den »Spiegel« aus Tel Aviv, davor lebte er in Berlin und acht Jahre in New York. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin- Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis, die Verfilmung seines ersten Romans »die nachrichten« wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Für »Die Leben der Elena Silber« recherchierte Alexander Osang seine eigene Familiengeschichte.

"Die Leben der Elena Silber" ca. 528 Seiten | gebunden |erscheint am 14. August 2019 im S. Fischer Verlag

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem S. Fischer Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip

Foto: ©Andreas Labes





Spielzeiten

16.09.2019 20:00h
24.09.2019 20:00h


Preise16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

25.09.

20:30

 

Sahra Wagenknecht: Die Biografie


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 25.09.

20:30 Uhr

Literatur LIVE

Sahra Wagenknecht: Die Biografie

Buchpremiere mit Sahra Wagenknecht und Christian Schneider

Nahaufnahme Sahra
Wer ist Sahra Wagenknecht? Eine der beliebtesten und umstrittensten deutschen Politikerinnen, ein politischer Popstar, dauerpräsent in den Medien, eloquent in Talkshows und dennoch umgeben von einer Aura der Unnahbarkeit.
Doch warum ist eine hochbegabte Theoretikerin und promovierte Volkswirtin, die sich selbst das Lesen beigebracht und Goethe und die klassischen Philosophen für sich erobert hat, eigentlich Politikerin geworden? Biograf Christian Schneider hat sich in intensiven Gesprächen mit ihr und ihren Weggefährten ein Bild gemacht. Sie hat ihm Zugang zum engsten Kreis gewährt und Gespräche mit ihrer Mutter, einer Freundin aus Kindertagen und Oskar Lafontaine ermöglicht.

Sarah Wagenknecht „Die Biografie“  von Christian Schneider erscheint am 17. September 2019 im Campus Verlag, 256 Seiten, Hardcover, gebunden.
Foto: Trialon Berlin

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

25.09.2019 20:30h


Preis:15 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

26.09.

20:00

 

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 26.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger

BUCHPREMIERE

Noch mehr Trost für Alterspubertierende. Das neue Buch vom Bestseller-Duo Leo & Gutsch

Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.

Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa. Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.
Jochen Gutsch und Maxim Leo sind zwei Alterspubertiere, die sich unaufhaltsam auf das 50. Lebensjahr zubewegen. Sie versuchen den „Spätsommer des Lebens“ selbstironisch zu ertragen und sogar die „Poesie der Alterspubertät“ zu entdecken. Denn natürlich ist alles schlimm, schlimm, schlimm. Aber oft auch sehr komisch. Gutsch und Leo schreiben Geschichten aus dem Alltag der Alterspubertiere.

Foto: Paulus Ponizak

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

26.09.2019 20:00h
27.09.2019 20:00h
28.09.2019 20:00h


Preis:  19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.09.

20:00

 

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 27.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger

BUCHPREMIERE

Noch mehr Trost für Alterspubertierende. Das neue Buch vom Bestseller-Duo Leo & Gutsch

Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.

Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa. Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.
Jochen Gutsch und Maxim Leo sind zwei Alterspubertiere, die sich unaufhaltsam auf das 50. Lebensjahr zubewegen. Sie versuchen den „Spätsommer des Lebens“ selbstironisch zu ertragen und sogar die „Poesie der Alterspubertät“ zu entdecken. Denn natürlich ist alles schlimm, schlimm, schlimm. Aber oft auch sehr komisch. Gutsch und Leo schreiben Geschichten aus dem Alltag der Alterspubertiere.

Foto: Paulus Ponizak

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

26.09.2019 20:00h
27.09.2019 20:00h
28.09.2019 20:00h


Preis:  19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.09.

15:00

 

Der grosse Siegfried & Joy Familienzauber!


Siegfried & Joy

 

 

Samstag, 28.09.

15:00 Uhr

Siegfried & Joy

Der grosse Siegfried & Joy Familienzauber!

Ungezügelter Humor, charmante Zauberkunst und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend: Die Auftritte von "Siegfried & Joy" zeigen, dass ihre Zauberkunst alles andere als antiquiert und eingestaubt ist. Mit ihrer Familienshow ist es nun an der Zeit, endgültig alle Genera-tionen mit auf ihre glitzernde Reise zu nehmen!
Ob groß oder klein, ob jung oder alt, ob früh oder spät: Wenn "Siegfried & Joy" Gegenstände schweben lassen, amüsante Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, bleibt niemand mit Zweifeln an der Magie zurück! Garantiert jugendfrei, vor Sonnenuntergang und mit Erste-Reihe-Premium-Plätzen für alle Gäste unter 1,40m!
www.siegfriedundjoy.de

Foto: S & J

 




Spielzeiten

28.09.2019 15:00h


Preis:10 € / erm. 6 €
Ermäßigung für Kinder und Schüler bis 14 Jahre.
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.09.

20:00

 

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger


Literatur LIVE

 

 

Samstag, 28.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger

BUCHPREMIERE

Noch mehr Trost für Alterspubertierende. Das neue Buch vom Bestseller-Duo Leo & Gutsch

Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.

Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa. Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.
Jochen Gutsch und Maxim Leo sind zwei Alterspubertiere, die sich unaufhaltsam auf das 50. Lebensjahr zubewegen. Sie versuchen den „Spätsommer des Lebens“ selbstironisch zu ertragen und sogar die „Poesie der Alterspubertät“ zu entdecken. Denn natürlich ist alles schlimm, schlimm, schlimm. Aber oft auch sehr komisch. Gutsch und Leo schreiben Geschichten aus dem Alltag der Alterspubertiere.

Foto: Paulus Ponizak

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

26.09.2019 20:00h
27.09.2019 20:00h
28.09.2019 20:00h


Preis:  19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

29.09.

20:00

 

TANZ: The Secret


Siciliano Contemporary Ballet

 

 

Sonntag, 29.09.

20:00 Uhr

Siciliano Contemporary Ballet

TANZ: The Secret

Siciliano Contemporary Ballet explores the realm that lies beneath what we project. In two short pieces Salvatore Siciliano is working with his own imperative associations to create movement in space. Inspired by the two repertoire topics of Arlequin and Technetium he develops an evening that is secretive, surprising, thrilling and intense.
Arlequin, this two-faced historical character of eclectic movement gives inspiration to the first part of the evening. He is grotesque, stubborn, foolish, smooth, and fast but never reveals his true self. He moves in urban surroundings where, through his lack of authenticity, he seems disconnected, unstructured, blocked, empty and on the verge of falling, much like the Urban lifestyle itself. Aren’t we all projecting, wearing a mask or being oppressed by secrets?
Technetium is a vision of the futuristic man. What does it mean to live in the future, in space, on a mission to somewhere? The head of the gender binary monster has long been decapitated. But whose head will grow up in its place? A mechanical monster’s or a human’s? The sheer force of existence will push for growth, development, endlessness, but will our relation to the machine allow it? Which secrets lie in the future? Will we be operating machines or operating as machines? Gendered or androgynous? In good company or alone? Anonymous or identifiable? Public or secretive?


www.sicilianocontemporaryballet.com

Foto: underskin




Spielzeiten

29.09.2019 20:00h


Preise: 18 € / 12 € erm.
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

30.09.

20:00

 

Peter Wawerzinek: Liebestölpel


Literatur LIVE

 

 

Montag, 30.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Peter Wawerzinek: Liebestölpel

BUCHPREMIERE

Dritter Teil der autobiographischen Trilogie

Peter Wawerzinekwurde 1954 unter dem Namen Peter Runkel geboren. Er wuchs in verschiedenen Heimen und bei verschiedenen Pflegeeltern auf. Seit 1988 freier Schriftsteller, Regisseur und Hörspielautor. Veröffentlichungen u. a.: Moppel Schappiks Tätowierungen (1991), Das Kind, das ich war (1994). Sein Roman Rabenliebe (2010) war ein sensationeller Erfolg, 2014 legte er mit Schluckspecht nach. Berliner Kritikerpreis für Literatur (1991), Hörspielpreis der Berliner Akademie der Künste (1993), Ingeborg-Bachmann-Preis und den gleichnamigen Publikumspreis (2010), Shortlist Deutscher Buchpreis (2010).
Foto: Julia Baier

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Galiani Verlag, dem Argon Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip

 






Spielzeiten

30.09.2019 20:00h


Preise: 12 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

01.10.

20:00

 

Daniela Dahn: Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 01.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Daniela Dahn: Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute

BUCHPREMIERE
„Der Schnee von gestern ist die Sintflut von heute“ Die Einheit - eine Abrechnung
Drei Jahrzehnte ist der Fall der Mauer her, aber die innere Spaltung zwischen Ost und West ist nicht überwunden. Trotz der Anpassung an das westliche Lebensmodell zeichnen sich auf der sozialen, mentalen und politischen Landkarte die einstigen Staatsgrenzen der DDR noch trennscharf ab. Warum? - Es wird Zeit, so Daniela Dahn, nicht mehr nur das DDR-Erbe aufzuarbeiten, sondern auch die 30 Jahre danach. Denn so manche Kluft ist mit der Vereinigung überhaupt erst entstanden, ob es um Integration, Medien und Kulturindustrie oder den Verfall unserer Werte geht. Daniela Dahn sieht keinen Anlass für ein "Weiter so"; sie plädiert vielmehr für "Vernunftmaximierung statt Profitmaximierung".
Daniela Dahn, geboren in Berlin, studierte Journalistik in Leipzig und war Fernsehjournalistin. 1981 kündigte sie und arbeitet seitdem als freie Schriftstellerin und Publizistin. Sie war Gründungsmitglied des «Demokratischen Aufbruchs» und hatte mehrere Gastdozenturen in den USA und Großbritannien. Sie ist Trägerin unter anderem des des Fontane-Preises, des Kurt-Tucholsky-Preises für literarische Publizistik, der Luise-Schroeder-Medaille der Stadt Berlin und des Ludwig-Börne-Preises. Bei Rowohlt sind bislang elf Essay- und Sachbücher erschienen, zuletzt «Wir sind der Staat!» (2013).
„Der Schnee von gestern“ erscheint am 17.09.2019 im Rowohlt Verlag; 208 Seiten, Klappenbroschur
www.danieladahn.de


Foto: Hermann Willers

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

01.10.2019 20:00h


Preis: 13 €

Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

02.10.

20:00

 

Steffen Möller: Weronika, dein Mann ist da!


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 02.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Steffen Möller: Weronika, dein Mann ist da!

BUCHPREMIERE

Trotz allerlei Klischees, sehr unterschiedlicher Sprachen und einer schwierigen gemeinsamen Geschichte: Polnische Frauen und deutsche Männer scheinen wie füreinander geschaffen; jährlich finden Tausende Paare den Weg zum Standesamt. Was sind die Gründe für diesen Boom? Sind kulturelle Unterschiede etwa sexy? Können sie auch dem Ehealltag überraschende Farbtupfer verleihen?
Steffen Möller präsentiert einen Glücksratgeber für Paare und solche, die es werden wollen. Er kennt kreative Kosenamen (»Okkupant«), erörtert typische Konflikte (Mittagessenszeit!) und weiß, weshalb ein polnischer Schwiegervater fünf deutsche Handwerker aufwiegt. Und verrät, wie man einer polnischen Partnerin beweist, dass man ein echter Romantiker ist!
Mit Step-by-Step-Anleitung zur perfekten Hochzeit!

Steffen Möller hat seit 1994 eine Wohnung in Warschau. Für sein Wirken um die deutsch-polnische Verständigung wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2015 erhielt er außerdem den Richard-von-Weizsäcker-Preis der Deutschen Nationalstiftung. Sein Buch »Viva Polonia« stand fast ein Jahr auf der »Spiegel«-Bestsellerliste. Steffen Möller ist auch als Kabarettist auf Tour. Bei Malik erschienen »Expedition zu den Polen« und »Viva Warszawa«. www.steffen.pl

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Piper Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.





Spielzeiten

02.10.2019 20:00h


Preise: 21,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

04.10.

19:30

 

Merlin Zauberslam


Zauberslam

 

 

Freitag, 04.10.

19:30 Uhr

Zauberslam

Merlin Zauberslam

Die Ritter der Hokus-Pokus-Nuss
Berlins beliebteste Zauberschlacht läutet für die nächste Runde!

Vier Zauberer treten in die magische Pfefferberg Arena, um den „König des Staunens“ neu zu bestimmen. Dabei werden jedem Wunderknaben 15 magische Minuten gewährt, um das skeptische Publikum so richtig aus den Realitätssocken zu hauen. Das Besondere dabei: Beim Merlin Slam entscheidet das Publikum darüber, wer fliegen muss mit Schmerzen und wer Sieger wird der Herzen.
Freut Euch auf einen Abend voller witziger, magischer Abwechslung, mit viel Ohh und Ahh und gelegentlich einem kleinen "Leck mich doch, wie hat er das gemacht?"
www.facebook.com/merlinslam/



Spielzeiten

04.10.2019 19:30h


Preise: 14 €/ erm. 9 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.10.

20:00

 

Images – Neue Choreografien


Stephan Ehrlich & Joaquin Crespo Lopes

 

 

Samstag, 05.10.

20:00 Uhr

Stephan Ehrlich & Joaquin Crespo Lopes

Images – Neue Choreografien

Nach dem überaus erfolgreichen Auftakt der Reihe Images-Neue Choreografien im letzten Jahr, setzen Joaquin Crespo Lopes & Stephan Ehrlich am 5. und 6. Oktober die Serie mit einem neuen und hervorstechenden Programm fort. Mit dieser zweiten Edition verfolgen sie ihre Idee, eine Plattform für junge, innovative Choreograf*innen in Berlin zu schaffen.

Somit präsentieren sie einem breiten Publikum unerwartete und spannende Abende.

Das Format ist einfach: Choreograf*innen mit ganz unterschiedlichem künstlerischen Backround zeigen neoklassische bis zeitgenössische Tanzstücke, die von den Tanzschaffenden eigens für diesen Abend kreiert werden. So wird die Vielfalt der choreografischen Landschaft Berlins erlebbar – und es können Positionen aufscheinen, die in der Tanzszene der Stadt wachsen. Der Abend ist offen in der Ästhetik, aber fokussiert auf den Tanz.
Teilen Sie diese wunderbare Erfahrung mit uns.

VonJoaquin Crespo Lopes & Stephan Ehrlich

https://www.instagram.com/images.neue.choreografien/?hl=de

Fotos: Leiko Ikemura, Salvatore Abrescia, Simeon Johnke, Dalila Guzzi, Jubal Battisti






Spielzeiten

05.10.2019 20:00h
06.10.2019 20:00h


Preise: 21 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

06.10.

11:00

 

Absender unbekannt


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 06.10.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Absender unbekannt

Rita beginnt den Morgen wie jeden Morgen – und dazu gehört ein Blick in den Briefkasten. In letzter Zeit hat sie täglich Briefe mit schönen Gedichten, Rätseln und Liedern bekommen. Doch wer schickt Rita diese Post? Auch heute steht wieder kein Absender auf dem Umschlag. Rita malt sich aus, wer es sein könnte. Ein bekannter Held vielleicht – oder doch jemand ganz anderes? Während Rita vor sich hin träumt und einen Brief an den Unbekannten verfasst, weicht ihr der Postbote Fritz nicht von der Seite. Auf seinem knallgelben Fahrrad macht er die tollsten Kunststücke, bis Rita (endlich!) bemerkt, dass der, den sie sucht, ganz nah ist …
"Absender unbekannt" ist ein fröhliches Theaterstück mit Zirkus, Spaß und Harmonie.
für 3 bis 10-jährige Kinder

Spieldauer: ca. 45 min.
Darsteller: Clara Rodriguez und Felix Ahlert
Regie: Nils Willners

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

06.10.2019 11:00h
27.10.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

06.10.

15:00

 

Andrea Sawatzki: Andere machen das beruflich


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 06.10.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Andrea Sawatzki: Andere machen das beruflich

Buchpremiere
Moderation Knut Elstermann

Am 1.10.19 erscheint nach „Tief durchatmen, die Familie kommt“, „Von Erholung war nie die Rede“ und „Ihr seid natürlich eingeladen“ der vierte Band der Komödienreihe rund um die chaotische Familie Bundschuh „Andere machen das beruflich“
Andrea Sawatzkis hinreißende Heldin Gundula Bundschuh macht Schule: Endlich bietet sich für Gundula die Gelegenheit, auf eigenen Füßen zu stehen. Matz' Lehrerin fällt aus - und Gundula soll für sie einspringen. Eine Herausforderung, der sich Gundula kurzentschlossen stellt. Die Hegel-Schule richtet demnächst ihr 200stes Jubiläum aus - und Gundula soll ein Theaterstück auf die Beine stellen. Das wird nicht ohne die Unterstützung ihrer gesamten Familie über die Bühne gehen ...

Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller »Ein allzu braves Mädchen« erschien die turbulente Weihnachtskomödie »Tief durchatmen, die Familie kommt«, die mit Andrea Sawatzki, Axel Milberg und anderen für das ZDF verfilmt wurde. Mit »Von Erholung war nie die Rede« und »Ihr seid natürlich eingeladen« veröffentlichte sie mittlerweile zwei weitere Bücher um die Familie Bundschuh. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrem Mann, dem Schauspieler Christian Berkel, und den zwei gemeinsamen Söhnen sowie drei Hunden in Berlin. Noch 2019 wird »Andere machen das beruflich« ins Fernsehen kommen.

Foto: Markus Nass

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

06.10.2019 15:00h


Preis: 16 € 
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

06.10.

20:00

 

Images – Neue Choreografien


Stephan Ehrlich & Joaquin Crespo Lopes

 

 

Sonntag, 06.10.

20:00 Uhr

Stephan Ehrlich & Joaquin Crespo Lopes

Images – Neue Choreografien

Nach dem überaus erfolgreichen Auftakt der Reihe Images-Neue Choreografien im letzten Jahr, setzen Joaquin Crespo Lopes & Stephan Ehrlich am 5. und 6. Oktober die Serie mit einem neuen und hervorstechenden Programm fort. Mit dieser zweiten Edition verfolgen sie ihre Idee, eine Plattform für junge, innovative Choreograf*innen in Berlin zu schaffen.

Somit präsentieren sie einem breiten Publikum unerwartete und spannende Abende.

Das Format ist einfach: Choreograf*innen mit ganz unterschiedlichem künstlerischen Backround zeigen neoklassische bis zeitgenössische Tanzstücke, die von den Tanzschaffenden eigens für diesen Abend kreiert werden. So wird die Vielfalt der choreografischen Landschaft Berlins erlebbar – und es können Positionen aufscheinen, die in der Tanzszene der Stadt wachsen. Der Abend ist offen in der Ästhetik, aber fokussiert auf den Tanz.
Teilen Sie diese wunderbare Erfahrung mit uns.

VonJoaquin Crespo Lopes & Stephan Ehrlich

https://www.instagram.com/images.neue.choreografien/?hl=de

Fotos: Leiko Ikemura, Salvatore Abrescia, Simeon Johnke, Dalila Guzzi, Jubal Battisti






Spielzeiten

05.10.2019 20:00h
06.10.2019 20:00h


Preise: 21 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

07.10.

20:00

 

René Marik: Wie einmal ein Bagger auf mich fiel


Literatur LIVE

 

 

Montag, 07.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

René Marik: Wie einmal ein Bagger auf mich fiel

Buchpremiere mit Livemusik

„Wie einmal ein Bagger auf mich fiel“  Eine Provinzjugend
Die tragikomische, äußerst unterhaltsame Geschichte eines Jungens aus der Provinz, der ins Leben aufbricht. Der junge Held ist niemand anderes als der bekannte Puppenspieler und Autor René Marik, durch dessen kindliche Augen betrachtet die Erwachsenenwelt zum Irrewerden öde und verlogen scheint. Doch schöne Mädchen, Martini und die Neue Deutsche Welle verheißen Rettung vor dem sicheren Tod durch Langeweile und Spießertum – und wo kann man sich schon freier fühlen als auf einem frisierten Mofa auf einer Landstraße?
René Mariks erste Lebensjahre spielen sich an einem ziemlich schrägen Ort ab: Mit seiner Familie lebt er in einer Bundeswehr-Kaserne im Westerwald, wo seine Eltern die Kantine schmeißen. Wie ein Außerirdischer wächst René in einer Familie auf, in der das gemeinsame Schweigen und der Bratensoßengeruch sein Leben nicht nur sonntags wie Fichtenharz überziehen. Doch zum Glück gibt es Leidensgenossen. Gemeinsam durchläuft die gelangweilte Dorfjugend den Wahnsinn namens Schule, frisiert lahme Mofas, und in der Zeit der sprießenden Pickel tauchen da plötzlich die Mädchen auf, so wunderschön und unerreichbar. Mit großem erzählerischem Gespür führt René Marik mitten hinein in sein Coming-of-Age in der Provinz der 1970er-Jahre. In eine Geschichte, in der Tragik und Komik nahe beieinander liegen und das Gift eines Familien-Geheimnisses langsam beginnt, seine Wirkung zu entfalten…
René Marik, geboren 1970, ist Komiker, Gitarrist, Sänger, Schauspieler und diplomierter Puppenspieler. Anfang der Nullerjahre gelang ihm mit seinem Bühnenprogramm Maulwurfn der Durchbruch. Seitdem lässt er im großen Stil die Puppen tanzen. Der Autor lebt in Berlin.

"Wie einmal ein Bagger auf mich fiel" erscheint am 01.10.2019 bei Droemer TB

Foto: R. Marik

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

07.10.2019 20:00h


Preise13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

08.10.

20:00

 

IMPROTHEATER: Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 08.10.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

IMPROTHEATER: Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

10.09.2019 20:00h
08.10.2019 20:00h
05.11.2019 20:00h
03.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.10.

19:30

 

Eugen Ruge: Metropol


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 09.10.

19:30 Uhr

Literatur LIVE

Eugen Ruge: Metropol

BUCHPREMIERE

Nach dem internationalen Erfolg von "In Zeiten des abnehmenden Lichts" kehrt Eugen Ruge zurück zur Geschichte seiner Familie - in einem herausragenden zeitgeschichtlichen Roman.

"Metropol" folgt drei Menschen auf dem schmalen Grat zwischen Überzeugung und Wissen, Loyalität und Gehorsam, Verdächtigung und Verrat. Ungeheuerlich ist der politische Terror der 1930er Jahre, aber mehr noch: was Menschen zu glauben imstande sind. „Die wahrscheinlichen Details sind erfunden“, schreibt Eugen Ruge, "die unwahrscheinlichsten aber sind wahr." Und die Frau mit dem Decknamen Lotte Germaine, die am Ende jenes Sommers im berühmten Hotel Metropol einem ungewissen Schicksal entgegensieht, war seine Großmutter.

Veranstalter: literatur-live-berlin.de
Dauer: ca. 90 Minuten zzgl. Pause

Foto: Frank Lauritz

und Thalia Buchhandlungen





Spielzeiten

09.10.2019 19:30h


Preis: 15 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.10.

20:00

 

Thomas Sarbacher liest Ulrich Alexander Boschwitz „Menschen neben dem Leben“


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 09.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Thomas Sarbacher liest Ulrich Alexander Boschwitz „Menschen neben dem Leben“

BUCHPREMIERE
Lesung
und Gespräch mit dem Herausgeber Peter Graf
im Loft, 2. Etage

Nach der spektakulären literarischen Wiederentdeckung von »Der Reisende« erscheint nun auch der erste Roman von Ulrich Alexander Boschwitz zum ersten Mal auf Deutsch. Im Berlin der Zwanzigerjahre porträtiert »Menschen neben dem Leben« jene kleinen Leute, die nach Krieg und Weltwirtschaftskrise rein gar nichts mehr zu lachen haben und dennoch nicht aufhören, das Leben zu feiern.
Leicht haben es die Protagonisten in Ulrich Alexander Boschwitz’ Debütroman nicht. Sie sind die wahren Verlierer der Wirtschaftskrise: Kriegsheimkehrer, Bettler, Prostituierte, Verrückte. Doch abends zieht es sie alle in den Fröhlichen Waidmann. Die einen zum Trinken, die anderen zu Musik und Tanz. Sie treibt die Sehnsucht nach ein paar sorglosen Stunden, bevor sich der graue Alltag am nächsten Morgen wieder erhebt. Doch dann tanzt die Frau des blinden Sonnenbergs mit einem Mal mit Grissmann, der sich im Waidmann eine Frau angeln will und den Jähzorn des gehörnten Ehemanns unterschätzt. Und so nimmt das Verhängnis im Fröhlichen Waidmann seinen Lauf, bis sich neue Liebschaften gefunden haben, genügend Bier und Pfefferminzschnaps ausgeschenkt wurde und der nächste Morgen graut. Wie durch ein Brennglas seziert der zu diesem Zeitpunkt gerade mal zweiundzwanzigjährige Autor das Berliner Lumpenproletariat der Zwischenkriegsjahre.
»Eine wahnsinnig packende Wiederentdeckung.« Hildegard Elisabeth Keller, SRF

Ulrich Alexander Boschwitz, geboren am 19. April 1915 in Berlin, emigrierte 1935 gemeinsam mit seiner Mutter zunächst nach Skandinavien, wo sein erster Roman, »Menschen neben dem Leben», erschien. Der Erfolg ermöglichte ihm ein Studium an der Pariser Sorbonne. Während längerer Aufenthalte in Belgien und Luxemburg entstand »Der Reisende«, der 1939 in England und wenig später in den USA und in Frankreich veröffentlicht wurde. Kurz vor Kriegsbeginn wurde Boschwitz in England trotz seines jüdischen Hintergrunds als »enemy alien« interniert und nach Australien gebracht, wo er bis 1942 in einem Camp lebte. Auf der Rückreise wurde sein Schiff von einem deutschen U-Boot torpediert und ging unter. Boschwitz starb im Alter von 27 Jahren, sein letztes Manuskript sank wohl mit ihm.
Thomas Sarbacher arbeitet als Schauspieler in Deutschland und in der Schweiz. Nach langjähriger Zugehörigkeit zum Ensemble der Bremer Shakespeare Company folgten diverse Gastengagements an Theatern in Konstanz, Zürich und Hamburg. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er kontinuierlich für Film und Fernsehen und war u.a. in Fernsehkrimis wie demTatort und Der Elefant oder Kinofilmen wie Die Welle und Jonathan zu sehen. Zudem macht er Lesungen, liest Hörbücher ein und erarbeitet Theaterproduktionen.

Peter Graf ist seit über zwanzig Jahren als Lektor und Verleger tätig. Er hat zahlreiche Publikationen aus den Programmbereichen Kunst- und Fotobuch, Sachbuch und Belletristik betreut und verlegt. Darunter Bestseller und preisgekrönte Publikationen.

„Menschen neben dem Leben“ erscheint am 21.9.19 im Klett Cotta Verlag, 288 Seiten.

Foto: Luis Kuhn und Graf







Spielzeiten

09.10.2019 20:00h


Preis: 12 € 
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.10.

20:00

 

Open stage


Bühne frei für Neues

 

 

Donnerstag, 10.10.

20:00 Uhr

Bühne frei für Neues

Open stage

Open Stage

OPEN STAGE bietet Raum für Unerwartetes, Zeitgenössisches und Experimentelles aus der internationalen Berliner Künstlerszene. Zirkus, Tanz + Überraschungen – LIVE und in 3D! Moderiert wird der Abend vom Berliner Schauspieler und Improvisateur Leon Düvel.

Künstlerische Leitung und Organisation: Petra Tobies
www.sol-air.org

 





Spielzeiten

10.10.2019 20:00h


Preise: 15 €12 € erm./ 5er-Karte pro Person 12 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.10.

20:00

 

E1nz


Zwäi

 

 

Freitag, 11.10.

20:00 Uhr

Zwäi

E1nz

"Zwäi" Figuren treffen in einem Raum aufeinander.

Jede Figur ist mit ihrer eigenen Wahrnehmung beschäftigt. Er ist auf der Suche nach der perfekten Ordnung, sie sehnt sich nach der Leichtigkeit der Höhe.
Beide Charaktere benötigen den Einfluss des anderen, zum Erreichen der eigenen Ziele. Genreübergreifend bringen die beiden Performance-Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang. "Zwäi" ist eine Parabel auf das Leben und die Liebe.
Kurz, wenn Originalität und Vielseitigkeit einen Namen haben, dann ist dieser "E1nz"!
www.e1nz.ch

Foto: Rudi Renner Agentur
 







Spielzeiten

11.10.2019 20:00h
12.10.2019 20:00h
13.10.2019 18:00h


Preis:  20 € / erm. 16 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

12.10.

15:00

 

Wie kommt der Ton in die Musik?


Theater Sinn & Ton

 

 

Samstag, 12.10.

15:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Wie kommt der Ton in die Musik?

Ein musikalischer Spaziergang für Kinder ab 3 Jahren.
Wir sind fast immer von Tönen und Geräuschen umgeben. Aber wie wird daraus Musik? Was ist eine Melodie? Kann man Musik anfassen und Töne sehen? Diesen Fragen gehen wir in einem musikalischen Spaziergang im wahrsten Sinne des Wortes nach. Auf dem Weg zu Konzert begegnen wir überall Musik: Stritte, Autohupen, Straßenbahnklingeln, ein Uhrenladen, selbst ein Streit kann musikalisch umgesetzt werden. Durch eigene Musikinstrumente (Stimme, Hände, Füße) und durch fremde Instrumente (Klavier und Percussionsinstrumente) machen die Kinder ihre ersten Erfahrungen mit klassischer Musik. Mit Hilfe von Kostümen und Requisiten wird dieser musikalische Spaziergang in eine einfache Geschichte eingebettet und das Erzählkonzert zu einem akustischen, haptischen und visuellen Erlebnis. Fröhliche Pädagogik für alle Kinder, in denen der Spaß an klassischer Musik geweckt werden soll.

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com





Spielzeiten

14.09.2019 15:00h
12.10.2019 15:00h


Preise: Erw.  8 / Kibis 12 Jahre 6,50 / erm. 7 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

12.10.

20:00

 

E1nz


Zwäi

 

 

Samstag, 12.10.

20:00 Uhr

Zwäi

E1nz

"Zwäi" Figuren treffen in einem Raum aufeinander.

Jede Figur ist mit ihrer eigenen Wahrnehmung beschäftigt. Er ist auf der Suche nach der perfekten Ordnung, sie sehnt sich nach der Leichtigkeit der Höhe.
Beide Charaktere benötigen den Einfluss des anderen, zum Erreichen der eigenen Ziele. Genreübergreifend bringen die beiden Performance-Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang. "Zwäi" ist eine Parabel auf das Leben und die Liebe.
Kurz, wenn Originalität und Vielseitigkeit einen Namen haben, dann ist dieser "E1nz"!
www.e1nz.ch

Foto: Rudi Renner Agentur
 







Spielzeiten

11.10.2019 20:00h
12.10.2019 20:00h
13.10.2019 18:00h


Preis:  20 € / erm. 16 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.10.

11:00

 

Die große Zaubershow des Ala Labama


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 13.10.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die große Zaubershow des Ala Labama

Der große Ala Labama ist in der Stadt!
Er verwandelt Spazierstöcke in Blumen, Bananen in Karotten und lässt mit seiner magischen Kraft Dinge schweben Der Höhepunkt der sensationellen Vorstellung ist der Hasenverwandlungstrick. Wäre da nicht der zauberhafte Assistent Kent Ackie, der seinen Einsatz verpasst und so ein großes Durcheinander ins Rollen bringt ...
Mitwirkende: Sebastian Matt und Marc Maschek

Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 




Spielzeiten

13.10.2019 11:00h
29.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

13.10.

15:00

 

Bernd-Lutz Lange & Sascha Lange: David gegen Goliath


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 13.10.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Bernd-Lutz Lange & Sascha Lange: David gegen Goliath

Berliner Buchpremiere

Der 9. Oktober 1989 in Leipzig ist der schicksalhafteste Tag der Friedlichen Revolution. Hochgerüstete Polizisten standen mehr als 70.000 Menschen gegenüber. Der gewaltlose Ausgang des Tages hat viele Väter, viele Mütter. Als einer der „Leipziger Sechs“ arbeitete Bernd-Lutz Lange am 9. Oktober mit an einen Aufruf, den Kurt Masur über den Stadtfunk verlas und der dazu beitrug, dass diese Montagsdemonstration friedlich verlief.
Dreißig Jahre danach begibt sich Bernd-Lutz Lange auf Spurensuche und entdeckt noch bislang Unbekanntes. Sein Sohn, der Historiker Sascha Lange, zeichnet anhand überlieferter Akten die Ereignisse nach und zeigt, welchen immensen Aufwand der SED-Staat betrieb, um das zu verhindern, was er nicht mehr verhindern konnte – das Aufbegehren mündiger Bürger für Freiheit und Demokratie.

SASCHA LANGE, geboren 1971 in Leipzig, gelernter Theatertischler, Autor und promovierter Historiker. Bei Aufbau erschien von ihm »DJ Westradio«, »Das wird mein Jahr« sowie bei Blumenbar gemeinsam mit Dennis Burmeister »Depeche Mode: Monument«, die bislang größte Werkschau über die britische Band.

BERND-LUTZ LANGE, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts »academixer«, von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber.

Foto: Gabi Waldek

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

13.10.2019 15:00h


Preise: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 9120 658 293.


Karten kaufen

13.10.

18:00

 

E1nz


Zwäi

 

 

Sonntag, 13.10.

18:00 Uhr

Zwäi

E1nz

"Zwäi" Figuren treffen in einem Raum aufeinander.

Jede Figur ist mit ihrer eigenen Wahrnehmung beschäftigt. Er ist auf der Suche nach der perfekten Ordnung, sie sehnt sich nach der Leichtigkeit der Höhe.
Beide Charaktere benötigen den Einfluss des anderen, zum Erreichen der eigenen Ziele. Genreübergreifend bringen die beiden Performance-Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks und Theater in Einklang. "Zwäi" ist eine Parabel auf das Leben und die Liebe.
Kurz, wenn Originalität und Vielseitigkeit einen Namen haben, dann ist dieser "E1nz"!
www.e1nz.ch

Foto: Rudi Renner Agentur
 







Spielzeiten

11.10.2019 20:00h
12.10.2019 20:00h
13.10.2019 18:00h


Preis:  20 € / erm. 16 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

14.10.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Montag, 14.10.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

15.10.

20:00

 

Sven Kuntze: Alt sein wie ein Gentleman


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 15.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sven Kuntze: Alt sein wie ein Gentleman

 BUCHPREMIERE

Über Würde im Alter und andere überschätze Tugenden.

Der nachdenkliche Flaneur und Genießer über das achte Lebensjahrzehnt
Eine Dekade nach seinem Bestseller "Altern wie ein Gentleman" lässt uns Sven Kuntze an seinen Erfahrungen als fortgeschrittener Rentner teilhaben. Das erste Jahrzehnt des (Un)ruhestands hat er ziemlich spurlos, aber stets heiter und unter Umgehung verbindlicher Verantwortung abgelebt. Doch wird es so einfach weitergehen im achten Jahrzehnt? Wohin geht die Reise? Ist neues unerhörtes Terrain zu erkunden? Ist es dort einsam oder herrscht Gedrängel? Was muss mit ins Gepäck? Mit seiner charmanten, lebensklugen und gelassenen Art umkreist und durchdringt Sven Kuntze das, was wir das Alter nennen und zeitigt Einsichten, die uns zum Schmunzeln bringen, zum Nachdenken anregen und im besten Fall für den Alltag nützlich sein können.

Sven Kuntze berichtete als TV-Reporter für den WDR, moderierte ab 1993 das ARD Morgenmagazin und ging mit dem Regierungsumzug nach Berlin, wo er als Hauptstadtkorrespondent arbeitete. Seit 2007 ist er im Ruhestand, aber seither immer noch als freier Journalist und Autor tätig. 
„Alt sein wie ein Gentleman“ erscheint am 30. September 2019 bei C. Bertelsmann

Foto: Benjamin Zibner

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

15.10.2019 20:00h


Preise: 13,50 € 
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 9120 658 293.


Karten kaufen

16.10.

20:00

 

Anika Decker: Wir von der anderen Seite


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 16.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Anika Decker: Wir von der anderen Seite

Berliner Buchpremiere
„Zum ersten Mal sehe ich mich im komplett im Spiegel. Ich bin dünn und bucklig, meine Muskeln sind verschwunden, meine Haut ist gelb von der angeschlagenen Leber. Irgendjemandem sehe ich ähnlich. Wem denn nur? Dann fällt es mir ein: Ich sehe aus wie Mr. Burns von den Simpsons! Immerhin immer noch Körbchengröße C. Ihr seid die echten Survivor!“
Als Rahel Wald aus einem heftigen Fiebertraum erwacht, versteht sie erst mal gar nichts. Wo ist sie, warum ist es so laut hier, was sind das für Schläuche überall. Nach und nach beginnt sie zu verstehen: Sie ist im Krankenhaus, sie lag im Koma. Doch richtig krank sein, hatte sie sich irgendwie anders vorgestellt: feierlicher, ja, heiliger. Als Komödienautorin kennt sich Rahel durchaus mit schrägen Figuren und absurden Situationen aus, aber so eine Reise von der anderen Seite zurück ins Leben ist dann doch noch mal eine eigene Nummer. Vor allem, wenn der Medikamentenentzug Albträume und winkende Eichhörnchen hervorruft. Zum Glück kann sie sich auf die bedingungslose Unterstützung ihrer verrückten Familie verlassen, die immer für sie da ist. Und noch etwas wird Rahel immer klarer: Ihr Leben ist viel zu kostbar, um es nach fremden Erwartungen auszurichten. Von jetzt an nimmt sie es selbst in die Hand.

Foto: Edith Held

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

16.10.2019 20:00h


Preis: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

19.10.

20:00

 

Visual Short Stories


Duo Mimikri

 

 

Samstag, 19.10.

20:00 Uhr

Duo Mimikri

Visual Short Stories

Pantomime ist tot? Nein! Ganz im Gegenteil. Diese Jungs erschaffen sie gerade neu. Duo Mimikry sind radikal, detailverliebt und rabenschwarz im humorvollen Abgang. Ob ein nerdiger Stalker im romantischen Liebesrausch oder zwei Bestatter mit zu vielen "Kunden": hier geht es richtig zur Sache. Duo Mimikry, wie der Name schon sagt, imitieren die Groteske unserer Gesellschaft. Knackig, kreativ und krass werden unterschiedliche Geschichten clever durch filmische Erzähltechniken mit der Feder des Unsichtbaren gemalt.
www.duomimikry.de

Foto:




Spielzeiten

19.10.2019 20:00h


Preise: 16 € / erm. 12 € / 5er Gruppen je 12 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

20.10.

11:00

 

Zirkushäschen hüpf!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 20.10.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Zirkushäschen hüpf!

Der Zirkusdirektor, der Hase Pauli und der überengagierte Artist Waldemar buhlen um die Gunst der Kinder. Das „Hoppelhäschen“ versucht mit phantastischer Sprungkraft für Aufsehen zu sorgen. Der Zirkusdirektor, ein famoser Künstler beherrscht die fliegenden Dinge wie kein zweiter und schwebt federleicht jonglierend über die Manege. Waldemar hat unterhaltsame Tricks auf Lager und die drei liefern sich ein hartes Rennen. Zum Schluss ist die Begeisterung riesig und sowohl die Kinder als auch deren Eltern werden jeden einzelnen ins Herz schließen. (Foto: Axel Lauer, www.axellauer.de)

Darsteller: Thomas Endel, Martin von Bracht, Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 - 99jährige Kinder

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

20.10.2019 11:00h
25.12.2019 14:30h
26.12.2019 14:30h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Am 25. und 26.Dezember Feiertagspreise + 1 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

20.10.

18:00

 

TANZ: LADYbird & moneypulation


animi motus

 

 

Sonntag, 20.10.

18:00 Uhr

animi motus

TANZ: LADYbird & moneypulation

Spielerisch und fernab des typisierten Rollenverständnisses, jedoch die Gesellschaft im Nacken, erkundet LADYbird Möglichkeiten und Wege der persönlichen Entfaltung, um das Ego zu Aufrichtigkeit, Solidarität und Verantwortung zu erziehen.

moneypulation ist die psychische und physische Herausforderung der eigenen Wendigkeit und erforscht Formung, Verformung und Deformierung des Körpers, hervorgerufen durch Korruption und Opportunismus.

Zwei Performances a 30 min.

Trailer:  http://animimotus.abali.org/trailer/moneypulation.mp4

www.animimotus.de

https://www.facebook.com/animi.motus.ev/

Fotos: Mehmet Vanli





Spielzeiten

20.10.2019 18:00h


Preise:18 €/ erm. 12 €
Gruppenticket für 5 Personen pro Karte 12 €
(nur telefonisch buchbar)
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

21.10.

20:00

 

Sascha Lobo: Realitätsschock


Literatur LIVE

 

 

Montag, 21.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sascha Lobo: Realitätsschock

BUCHPREMIERE

Zehn Lehren aus der Gegenwart
Sie sind nicht allein – die meisten Menschen haben in den letzten Jahren einen Realitätsschock erlitten: Unser Bild der Welt hat sich oft als kollektive Illusion entpuppt. Wer hätte damit gerechnet, dass Trump die Wahl gewinnt und die Briten für den Brexit stimmen? Dass Hunderttausende nach Europa flüchten und dabei Zehntausende sterben? Dass so viele Demokratien nach rechts kippen? Dass der Klimawandel so schnell spürbar wird und über Nacht eine weltweite Klima-Jugendbewegung entsteht? Sascha Lobo erklärt in seinem neuen Buch, warum die Welt plötzlich aus den Fugen geraten zu sein scheint. In seiner großen Analyse untersucht er, woher diese drastischen Veränderungen kommen und was wir daraus lernen können und müssen. 
Unser Umgang mit dem Realitätsschock entscheidet darüber, wie wir in den nächsten Jahrzehnten leben. Dieses Buch zeigt, wie wir die Schockstarre überwinden, um wieder handlungsfähig zu werden und mit der anstrengenden Komplexität der Welt besser zurechtzukommen.
Sascha Lobo, geboren 1975, lebt als Publizist in Berlin und im Internet. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Blogger und Podcaster und schreibt eine Kolumne bei SPIEGEL ONLINE.

Foto:





Spielzeiten

21.10.2019 20:00h


Preis: 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

22.10.

20:00

 

Philipp Möller: Isch geh Bundestag. Wie ich meiner Tochter versprach, die Welt zu retten


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 22.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Philipp Möller: Isch geh Bundestag. Wie ich meiner Tochter versprach, die Welt zu retten

Philipp Möller („Isch geh Schulhof“, „Gottlos glücklich“) präsentiert sein neues Buch:
„Isch geh Bundestag. Wie ich meiner Tochter versprach, die Welt zu retten“
Mietwahnsinn, marode Schulen, Klimawandel und Rechtsnationalismus … Wer löst endlich unsere Probleme?

»Der Auftrag meiner Tochter Klara, 6 Jahre alt, ist eindeutig: mit den Politikern schimpfen, weil die Toiletten auf ihrer Schule ekelhaft sind und trotzdem nicht saniert werden. Und wenn ihr Super-Daddy schon mal am Rednerpult des Bundestags steht, könnte er doch gleich noch ein paar andere Dinge ansprechen: etwa, dass wir Jahr für Jahr einen unfassbaren Reichtum erwirtschaften, aber nur die allerwenigsten Menschen daran teilhaben lassen. Oder dass wir ganz genau wissen, wie krass der Klimawandel unser Leben verändern wird, und trotzdem jede politische Chance verpassen, ihn zu bremsen. Und was das Leben unter einer rechten Regierung bedeutet, weiß meine Tochter auch - und zwar von ihrer Uroma, die live dabei war.«
Philipp Möller, Jahrgang 1980, ist Diplom-Pädagoge und lebt als freier Autor mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Berlin. Nach dem Studium der Erwachsenenbildung wagte er den Quereinstieg als Lehrer und unterrichtete zwei Jahre lang an Berliner Grundschulen, worüber er seinen ersten Bestseller „Isch geh Schulhof“ schrieb. Zudem engagiert er sich seit zehn Jahren in der Giordano Bruno Stiftung für Humanismus und Aufklärung.
„Isch geh Bundestag“ erscheint am 25.9.19 im S. Fischer Verlag, 288 Seiten.

Moderation:
Michael Schmidt-Salomon, Dr. phil., geboren 1967, ist freischaffender Philosoph und Schriftsteller sowie Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Er ist häufiger Interviewpartner in Presse, Funk und Fernsehen. Bei Piper erschienen von ihm „Jenseits von Gut und Böse“, „Leibniz war kein Butterkeks“ (mit Lea Salomon), „Keine Macht den Doofen“, „Hoffnung Mensch“ sowie zuletzt „Die Grenzen der Toleranz“.  www.schmidt-salomon.de

Foto: Andreas Labes

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

22.10.2019 20:00h


Preis:12,00 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

23.10.

20:00

 

Rafik Schami: Die geheime Mission des Kardinals


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 23.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Rafik Schami: Die geheime Mission des Kardinals

BUCHPREMIERE
Noch herrscht Friede in Syrien. Die italienische Botschaft in Damaskus bekommt 2010 ein Fass mit Olivenöl angeliefert, darin die Leiche eines Kardinals. Kommissar Barudi will das Verbrechen aufklären; Mancini, ein Kollege aus Rom, unterstützt ihn und wird sein Freund. Auf welcher geheimen Mission war der Kardinal unterwegs? Wie stand er zu dem berühmten Bergheiligen, einem Muslim, der sich auf das Vorbild Jesu beruft? Bei ihrer Ermittlung fallen die beiden Kommissare in die Hände bewaffneter Islamisten. Rafik Schamis neuer Roman erzählt von Glaube und Liebe, Aberglaube und Mord und führt uns tief in die Konflikte der syrischen Gesellschaft und in das berufliche Schicksal und die Liebe eines aufrechten Kommissars.
Rafik Schami wurde 1946 in  Damaskus geboren und lebt seit 1971 in Deutschland. 1979 promovierte er im Fach Chemie. Sein umfangreiches Werk wurde in 32 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Auswahl: Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm,(2003); Das Herz der Puppe (2012), Die dunkle Seite der Liebe (Roman, 2004)  Das Geheimnis des Kalligraphen (Roman, 2008),  Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte (2011) und Sophia oder Der Anfang aller Geschichten (2015).

„Die geheime Mission des Kardinals“ erscheint am 22. Juli 2019 im Hanser Verlag, 432 Seiten

Foto: Arne Wesenberg

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

23.10.2019 20:00h


Preis: 17,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

25.10.

20:00

 

Han-nya / Kitsune / Carmen


Midori Kashiwagi Company

 

 

Freitag, 25.10.

20:00 Uhr

Midori Kashiwagi Company

Han-nya / Kitsune / Carmen

Die unverwechselbare Choreografin und Tänzerin „Midori Kashiwagi" und der berühmte japanische Tänzer „Wakayagi Kichiyu" laden zu einem besonderen Tanzerlebnis zwischen traditioneller japanischer Tanzkunst und zeitgenössischem Tanz ein. Gemeinsam mit „Wakayagi Kichiyu" zeigen die in Berlin lebenden Tänzer Enrico Paglialunga, Lorenzo Savino und Takayoshi Tsuchida drei Choreografien: Han-nya (Prajna / Weisheit), Kitsune (Fuchs) und Carmen.

Midori Kashiwagi begann ihre Ausbildung im klassischen japanischen Tanz Buyo im Alter von sechs Jahren und wurde mit nur fünfzehn Jahren akkreditierte Meisterin der Kashiwagi-Schule. 1976 zog sie nach New York, um mit bekannten Tänzern wie Fred Benjamin, Jojo Smith, Frank Hachett und Ronnie de Marco Jazz zu studieren. Nach drei Jahren in New York kehrte Frau Kashiwagi nach Japan zurück und gründete das Midori Kashiwagi Jazz Dance Studio. Sie tanzte mit Fred Benjamin, um an die erste Aufführung seit ihrer Rückkehr aus New York im September 1979 im Hakuhinkan Theater in Tokio zu erinnern. Frau Kashiwagi arbeitete als renommierte Choreografin für Filme und TV-Shows und unterrichtete Tanz bei Mifune Geijutsu Gakuin, das Schauspielstudio des legendären japanischen Schauspielers Toshiro Mifune.

Neben zahlreichen Bühnenauftritten in Japan trat Midori Kashiwagi & Company 1989, 1991 und 2002 in der Florence Gould Hall in New York auf.

Frau Kashiwagi ist weiterhin bestrebt, ihren eigenen Stil des dramatischen Tanztheaters zu kreieren, eine wahrhaft originelle Mischung aus Buyo, Jazz und modernen Tänzen, kombiniert mit ihren schauspielerischen Talenten durch die Zusammenarbeit mit ehrgeizigen Künstlern aus verschiedenen Bereichen und mit verschiedenen Hintergründen.

Foto: Saiha Yamamura



Spielzeiten

25.10.2019 20:00h
26.10.2019 17:00h


Preise:  20 €/ erm. 16 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555
 


Karten kaufen

26.10.

17:00

 

Han-nya / Kitsune / Carmen


Midori Kashiwagi Company

 

 

Samstag, 26.10.

17:00 Uhr

Midori Kashiwagi Company

Han-nya / Kitsune / Carmen

Die unverwechselbare Choreografin und Tänzerin „Midori Kashiwagi" und der berühmte japanische Tänzer „Wakayagi Kichiyu" laden zu einem besonderen Tanzerlebnis zwischen traditioneller japanischer Tanzkunst und zeitgenössischem Tanz ein. Gemeinsam mit „Wakayagi Kichiyu" zeigen die in Berlin lebenden Tänzer Enrico Paglialunga, Lorenzo Savino und Takayoshi Tsuchida drei Choreografien: Han-nya (Prajna / Weisheit), Kitsune (Fuchs) und Carmen.

Midori Kashiwagi begann ihre Ausbildung im klassischen japanischen Tanz Buyo im Alter von sechs Jahren und wurde mit nur fünfzehn Jahren akkreditierte Meisterin der Kashiwagi-Schule. 1976 zog sie nach New York, um mit bekannten Tänzern wie Fred Benjamin, Jojo Smith, Frank Hachett und Ronnie de Marco Jazz zu studieren. Nach drei Jahren in New York kehrte Frau Kashiwagi nach Japan zurück und gründete das Midori Kashiwagi Jazz Dance Studio. Sie tanzte mit Fred Benjamin, um an die erste Aufführung seit ihrer Rückkehr aus New York im September 1979 im Hakuhinkan Theater in Tokio zu erinnern. Frau Kashiwagi arbeitete als renommierte Choreografin für Filme und TV-Shows und unterrichtete Tanz bei Mifune Geijutsu Gakuin, das Schauspielstudio des legendären japanischen Schauspielers Toshiro Mifune.

Neben zahlreichen Bühnenauftritten in Japan trat Midori Kashiwagi & Company 1989, 1991 und 2002 in der Florence Gould Hall in New York auf.

Frau Kashiwagi ist weiterhin bestrebt, ihren eigenen Stil des dramatischen Tanztheaters zu kreieren, eine wahrhaft originelle Mischung aus Buyo, Jazz und modernen Tänzen, kombiniert mit ihren schauspielerischen Talenten durch die Zusammenarbeit mit ehrgeizigen Künstlern aus verschiedenen Bereichen und mit verschiedenen Hintergründen.

Foto: Saiha Yamamura



Spielzeiten

25.10.2019 20:00h
26.10.2019 17:00h


Preise:  20 €/ erm. 16 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555
 


Karten kaufen

27.10.

11:00

 

Absender unbekannt


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 27.10.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Absender unbekannt

Rita beginnt den Morgen wie jeden Morgen – und dazu gehört ein Blick in den Briefkasten. In letzter Zeit hat sie täglich Briefe mit schönen Gedichten, Rätseln und Liedern bekommen. Doch wer schickt Rita diese Post? Auch heute steht wieder kein Absender auf dem Umschlag. Rita malt sich aus, wer es sein könnte. Ein bekannter Held vielleicht – oder doch jemand ganz anderes? Während Rita vor sich hin träumt und einen Brief an den Unbekannten verfasst, weicht ihr der Postbote Fritz nicht von der Seite. Auf seinem knallgelben Fahrrad macht er die tollsten Kunststücke, bis Rita (endlich!) bemerkt, dass der, den sie sucht, ganz nah ist …
"Absender unbekannt" ist ein fröhliches Theaterstück mit Zirkus, Spaß und Harmonie.
für 3 bis 10-jährige Kinder

Spieldauer: ca. 45 min.
Darsteller: Clara Rodriguez und Felix Ahlert
Regie: Nils Willners

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

06.10.2019 11:00h
27.10.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

27.10.

20:00

 

TANZ: Praised Mechanism


Luana & Noa Cia

 

 

Sonntag, 27.10.

20:00 Uhr

Luana & Noa Cia

TANZ: Praised Mechanism

Why did Father give these humans free will?
Now they're all confused.

In " Praised Mechanism" stellen sich die Tänzerinnen kraftvoll ihren inneren Dämonen, ein beständiger Tanz am Rande des Abgrunds, wo sie verborgen in tiefsten Erinnerungen auch Momente der wahren Liebe entdecken- dargeboten in einer poetischen Melange aus Tanz und Gebärdensprache.
 

CONCEPT and RESEARCH:Luana Rossetti (2018)
CREATION and Choreography: Luana Rossetti (2019)
COLLABORATION for TRANSLATION in GSL: Athina Lange, Hanna Knoepfel
PERFORMERS:  Chiara Fersini, Giovanna Cento, Luana Rossetti
TEXT: Maynard Keenan, Luana Rossetti, Ole Gartz
PRODUCTION HOUSE: LOCATION X - Dance All Year Long - Taneli Törma
SUSTAINMENT:  Anja Kozik - Oxymoron Dance Company
SUBSIDISED RESEARCH:  Ministry of Culture of Denmark

Foto: Luana-Noas Cia








Spielzeiten

27.10.2019 20:00h


Preise:16 € / 12 € erm. / 5er Gruppe 12 € pro Person
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.10.

20:00

 

Andreas Altmann: Leben in allen Himmelsrichtungen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 28.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Andreas Altmann: Leben in allen Himmelsrichtungen

Wer in fremde Länder und ferne Gegenden reist, wird dreifach belohnt: Er lernt die Welt und die Weltbewohner und sich selbst kennen. Nur wenige können davon besser erzählen als Andreas Altmann, der begnadete Reporter, der uns in diesem Buch auf seine Reisen mitnimmt und an seinen wundersamen, zuweilen heiteren, zuweilen erschütternden, zuweilen aberwitzigen Begegnungen teilhaben lässt. Jeder Erdteil kommt vor. Mit Gütigen und Bösen, mit Waghalsigen und Verzweifelten, mit Frauen und Männern, die um ihr Leben bangen, und den anderen, die schäumen vor Übermut, mit Landschaften, die ein Herz aus Stein rühren. Und mit Zeitgenossen, die man umarmen und lieben will, und anderen, vor denen man zittert vor Wut und Schrecken. Ein literarisches Reisebuch voller Leben in allen Himmelsrichtungen.
"Altmanns Daseinsenthusiasmus ist mitreissend." Franz Schuh
Andreas Altmann zählt zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde u. a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet. Einem großen Publikum bekannt wurde er 2011 durch den Spiegel-Bestseller "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend" - seine Autobiografie über seine Nachkriegskindheit im Wallfahrtsort Altötting zwischen Bigotterie und Misshandlung durch seinen vom Krieg verwüsteten Vater. Zuletzt erschienen von ihm »Frauen.Geschichten.« sowie die Bestseller »Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina«, »Gebrauchsanweisung für die Welt« und »Gebrauchsanweisung für das Leben« und »In Mexiko«. Andreas Altmann lebt in Paris.

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

28.10.2019 20:00h


Preise: 16 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

29.10.

20:00

 

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 29.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod

BUCHPREMIERE

Wie alles begann
Autobiographische Lesung & Fragestunde 
Ob Forensik-Freak, Herr der Maden oder Käfer-Nerd – eines ist klar: Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat eine ganz besondere Leidenschaft, nämlich Leichen. In seiner Autobiografie erfahren wir nun endlich, ob er sich bereits als Kind für Tatorte interessierte und wie er seinen Lebensweg trotz vieler Widerstände gehen konnte. Dass das Freaksein kein Hindernis für ein erfülltes und glückliches Leben ist, zeigt er mit seinem Buch und macht damit allen Lesern Mut, den eigenen Weg zu gehen.

Mark Benecke, geb 1970, ist Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe und auf der ganzen Welt unterwegs, um mithilfe seiner speziellen Kenntnisse und Methoden Leichen zu identifizieren und Kriminalisten wie Archäologen, Historikern und Paläontologen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er arbeitet als Molekularbiologe und Wirbellosenkundler an rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes, ist Gastdozent und -professor an Universitäten in den USA, den Philippinen, Vietnam und Kolumbien sowie Ausbilder an Polizeiakademien und Gast u. a. an der FBI-Akademie und der "Body Farm". Er leitet kriminalistische Spezialausbildungen in den USA und Kanada, unter anderem zur Auswertung von Blutspritzmustern; ist Autor von Übersichtsartikeln zu genetischen Fingerabdrücken und rechtsmedizinisch-kriminalistischer Gliedertierkunde.

Foto: Buch-Cover

www.literatur-live-berlin.de

 





Spielzeiten

29.10.2019 20:00h


Preis: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.

19 Uhr Einlass. Es gibt keinen Nacheinlass nach Veranstaltungsbeginn!


Karten kaufen

30.10.

20:00

 

Lea Streisand: Hufeland, Ecke Bötzow


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 30.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lea Streisand: Hufeland, Ecke Bötzow

BUCHPREMIERE
Moderation mit Marion Brasch (radioeins)

„Wer Lea Streisands Roman liest, will am liebsten sofort wieder Kind sein.“ Maxim Leo

„England und Amerika sind wie die DDR und die BRD“, weiß Rico – nur, dass zwischen den deutschen Staaten eine Mauer sei, zwischen den anderen die Ostsee. Franzi ist von den einfachen Weltdeutungen des besserwisserischen Nachbarjungen ebenso begeistert wie vom real existierenden Sozialismus, dem sie in der Schule begegnet. Endlich etwas, was ihr Halt gibt, jenseits der ironischen Bemerkungen der Eltern, die einem doch nie alles erzählen, sich über ihre abendlichen Geheimtreffen in der Küche stets in Schweigen hüllen. Erzählen ist sowieso ein Problem. Wem darf man was sagen? Franzi und ihre Freunde verstehen es nicht, und so versuchen sie, von der Teppichstange eines Ostberliner Hinterhofs aus, die Welt auf ihre Weise zu erkunden. Doch dann fällt die Mauer, und alle Gewissheiten stürzen wie Kartenhäuser zusammen. Bis sich am Ende sogar Freundschaften als Trug- schluss erweisen.

Sehr lebendig und irrsinnig komisch erzählt Lea Streisand von einer kleinen Welt, in die plötzlich die große Geschichte einbricht.

Seit 1986 kann sie lesen, seit 2003 liest sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Lea Streisand ist Mitglied der Neuköllner Lesebühne Rakete 2000. Außerdem schreibt die gebürtige Berlinerin Kolumnen für die taz und hat seit Mai 2014 eine wöchentliche Hörkolumne auf RadioEins. 2016 erschien ihr erster Roman Im Sommer wieder Fahrrad, außerdem sind Streisands Radiokolumnen im Ullstein Taschenbuch lieferbar: War schön jewesen. Geschichten aus der großen Stadt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Piper Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

Foto: © Gerald von Foris und Holmsohn






Spielzeiten

30.10.2019 20:00h


Preise: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

31.10.

20:00

 

Mario Basler: Eigentlich bin ich ein Supertyp


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 31.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Mario Basler: Eigentlich bin ich ein Supertyp

Buchpremiere

Wahrscheinlich kann man das Leben des Mario Basler in einem einzigen Satz nicht besser zusammenfassen, als in diesem einen, den er selbst einmal über sich gesagt hat: "Eigentlich bin ich ein Supertyp. Aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein!"
Nie waren Fußballer langweiliger als heute. Nie weiter davon entfernt, ihren Trainer um Beurlaubung zu bitten, um mit einem Pornostar eine Platte aufzunehmen, so wie Mario Basler einst mit Dolly Buster. Und nie war die Sehnsucht des Publikums nach »Typen« mit Ecken und Kanten größer. Mario Basler war ein absoluter Ausnahmespieler und galt als Freigeist in einer Welt durchtrainierter Athleten. Er war Deutscher Meister, Pokalsieger, Nationalspieler und Europameister – und immer gut für Schlagzeilen. Öffentlicher Nikotin- und Alkoholkonsum, zur Schau gestellte Trainingsunlust, Interviews, die heute Megahits in sozialen Medien wären: Basler tat immer nur das, was er wollte. Eine Attitüde, die es bis heute unmöglich macht, diesen Mann nicht zu lieben oder zu hassen. Deshalb haben Youtube-Clips, in denen er als TV-Experte vom Leder zieht, mehr als eine halbe Million Aufrufe. Deshalb kommen fast 1000 Zuschauer zu seiner neuen Bühnenshow. Und deshalb werden alle, die sich nach einem Fußball sehnen, den es so vielleicht nie wieder geben wird, seine Autobiografie lieben.

Mario Basler, geboren 1968 in Neustadt an der Weinstraße, ist ehemaliger Fußballprofi, Fernsehexperte und Entertainer. Er spielte unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC, Werder Bremen und FC Bayern München. Europameister, mehrfacher Deutscher Meister und Pokalsieger, Bundesliga-Torschützenkönig.

„Eigentlich bin ich ein Supertyp“ erscheint am 6. September
als Taschenbuch bei Edel Books

Foto: Stefan Pick

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

31.10.2019 20:00h


Preise: 21,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

03.11.

11:00

 

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 03.11.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Trödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.

Mitwirkende: Otto Kuhnle und Thomas Endel
Regie: Sabine Rieck
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

03.11.2019 11:00h
15.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 6,50 € / Erwachsene 8 € / erm. 7 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

03.11.

18:00

 

Joachim Król & Lucas Vogelsang: Was wollen die denn hier?


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 03.11.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Joachim Król & Lucas Vogelsang: Was wollen die denn hier?

BERLINER BUCHBREMIERE

30 Jahre nach dem Mauerfall machen sich der Reporter Lucas Vogelsang und der Schauspieler Joachim Król auf eine Reise durch ein ehemals geteiltes Land und besuchen Menschen, deren Leben 1989 noch einmal neu begonnen haben. Im Osten und im Westen. So begegnen sie Biographien, die von Bundesrepublik und DDR erzählen, vom Fremdeln und von der Annäherung.

Ihre Spurensuche beginnt im Ruhrgebiet und endet an der Ostsee, es geht von Bochum nach Boltenhagen, 1000 Kilometer Deutschland, an der Wende entlang. Im Gepäck auch die Fragen an die Gegenwart: Wo hat die Mauer überdauert? Wo wurden Grenzen verwischt? Die Antworten darauf finden die beiden am Wohnzimmertisch oder im Wachturm. Dort hören sie zu, dort schauen sie genau hin: Król, der staunende Gesprächspartner. Und Vogelsang, der geschliffene Chronist.

Lucas Vogelsang, geboren 1985, zählt zu den erfolgreichsten Reportern seiner Generation. Er war u.a. Autor für den Tagesspiegel, Zeit, Welt, Welt am Sonntag und Playboy. 2010 erhielt er den Henri-Nannen-Preis, 2013 den Deutschen Reporterpreis. Für seine Reportage über seinen Wohnblock im Berliner Wedding wurde er 2015 mit dem Hansel-Mieth-Preis ausgezeichnet. 2017 erschien sein Bestseller «Heimaterde. Eine Weltreise durch Deutschland». Im Oktober 2018 wurde er Stadtschreiber Ruhr. Seitdem lebt er in Berlin und im Ruhrgebiet.

Joachim Król, geboren 1957, studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München und zählt zu den bekanntesten Schauspielern national und international sowohl im Kino als auch im TV. Er ist für seine herausragenden Darstellungen mehrfach ausgezeichnet worden mit bedeutenden Preisen wie dem Deutschen Filmpreis und dem Bambi. Auf den deutschsprachigen Bühnen darf man ihn als feinsinnigen und leidenschaftlichen Interpreten der Weltliteratur erleben.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rowohlt Verlag, der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip

Foto: ©Philip Wente





Spielzeiten

03.11.2019 18:00h


Preise18 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

04.11.

20:00

 

Johannes Nichelmann: Nachwendekinder


Literatur LIVE

 

 

Montag, 04.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Johannes Nichelmann: Nachwendekinder

Buchpremiere

Moderation & Gespräch: Cornelia Geißler (Berliner Zeitung)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ullstein Buchverlag, der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

Lukas erfuhr erst vor kurzem durch den Anruf eines Unbekannten, dass sein Vater für das Regime spioniert hat. Maximilian fühlt sich wie ein Einwandererkind, dessen Herkunftsland seine Identität prägte, obwohl es nicht mehr existiert. Franziska ringt noch mit der Aufarbeitung der DDR-Geschichte in ihrer Familie.

Dem blinden Fleck in der Geschichte vieler ostdeutscher Familien spürt der preisgekrönte Hörfunk-Journalist Johannes Nichelmann in vielen Begegnungen nach. Die O-Töne wirken wie ein Echolot der problematischen Erinnerungskultur, aus der sich auch die Konstellation für aktuelle gesellschaftlich-politische Schieflagen im Osten speist. Es geht dem Autor um eine ehrliche Debatte, um ein lebendiges Erbe der Erinnerungen, das nicht schwarz-weiß gezeichnet ist, sondern auch Zwischen- und Grautöne kennt.

Johannes Nichelmann, geboren 1989 in Berlin, studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seit 2008 arbeitet er als freier Reporter, Autor und Moderator für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Zunächst für die RBB-Jugendwelle „Fritz“, später vor allem für Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur sowie zahlreiche ARD-Anstalten, ZDF und ARTE. Für seine Radiodokumentationen hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den „Kurt-Magnus-Preis der ARD“ für das „junge Lebenswerk“ (2013), den „Robert-Geisendörfer-Preis“ der Evangelischen Kirche (2014) und den „Deutschen Sozialpreis“ (2018).


„Nachwendekinder“  erscheint am 06.09.2019 im Ullstein Buchverlag; 250 Seiten, Hardcover

Foto: Niklas Vogt 

www.literatur-live.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ullstein Buchverlag, der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.





Spielzeiten

04.11.2019 20:00h


Preise: 12,00 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.11.

20:00

 

IMPROTHEATER: Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 05.11.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

IMPROTHEATER: Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

10.09.2019 20:00h
08.10.2019 20:00h
05.11.2019 20:00h
03.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

06.11.

20:00

 

Ahne: Zwiegespräche mit Gott...


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 06.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ahne: Zwiegespräche mit Gott...

... unter der Fuchtel der Zeit
Endlich ist es soweit. Das fünfte Buch aus der Reihe "Zwiegespräche mit Gott" erscheint, vollgeschrieben von Ahne und Gott, mit Dialogen über ihn und die Welt und natürlich spielt auch alles andere eine Rolle, welches uns in den letzten Jahren bewegen tat. Klimakatastrophe, Me-too-Debatte, Donald Trump und 60 Jahre Dosenravioli, um mal willkürlich einiges heraus zu greifen. Oft ist es lustig, manchmal melancholisch, immer sehr intelligent und aus Papier, also die Seiten, des Buches. Und natürlich gehen die Beiden auch auf Tournee, um den Menschen ihr Werk näher zu bringen. Große Hallen, kuschelige Clubs, in Weltstädten und Orten, wo sich die Menschen noch wohl fühlen. Zwischen den Zwiegesprächen wird Ahne andere Texte lesen. Und singen, hat er versprochen. Und zwar ohne dass auch nur ein einziges Instrument dazu erklingt. Geht nich? Geht doch!
Ahne musste im Jahre 1968 quasi gezwungen werden aus dem Schoß seiner Mutter zu kriechen. Seine ersten Worte waren: „nein“ und „warum“. Lange Haare bis 15, danach kurze Haare. Mit 21 gründete er das 'Neue Forum' und stürzte die SED-Regierung, dann probierte er dasselbe in der BRD, scheiterte aber durch Verrat (und weil keine SED existierte). Es folgten ausgedehnte Studien der eigenen vier Wände, intensive Nabelschau, Alkoholmissbrauch. 1994 schrieb er einen Brief an seine Oma, avancierte anschließend zu einem der angesehensten Schriftsteller Europas und stampfte die Reformbühne Heim & Welt aus dem Boden, welches als Geburtsstunde der modernen Literatur (Lesebühnen, Poetry Slam, Prager Frühling) in die Geschichte einging. Tourneen durch die ganze Welt, Preise über Preise und ein wahrhaft süßes Leben sind der Lohn. Ahne trägt Kleidung aus seinem Schrank.

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

06.11.2019 20:00h


Preis: 15,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.11.

11:00

 

Überraschung: Der Zirkus ist da!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 10.11.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Überraschung: Der Zirkus ist da!

Der Elefant Helmut ist verschwunden! Und das ausgerechnet kurz bevor die Vorstellung beginnt. Der tolpatschige Detektiv Jonathan übernimmt die Ermittlungen und befindet sich unfreiwillig mitten im turbulenten Zirkusgeschehen. Er wird zum Assistenten eines übereifrigen Zirkusdirektoren und sorgt ganz nebenbei mit fabelhaften Kunststücken für fassungsloses Staunen. Immer wieder mischen sich die Kinder lautstark in das Geschehen mit ein und bei auftauchenden Problemen haben sie stets eine "interessante" und meist auch amüsante Lösung parat. Ein modernes Clownsstück auf hohem, artistischen Niveau mit großem Unterhaltungswert für die ganze Familie!

Mitwirkende: Thomas Endel und Jochen Falck
Regie: Christiane Wigand
Spieldauer: 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

10.11.2019 11:00h
22.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

11.11.

20:00

 

Ulrich Wickert: Identifiziert Euch!


Literatur LIVE

 

 

Montag, 11.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ulrich Wickert: Identifiziert Euch!

Berliner Buchpremiere

Ulrich Wickert im Gespräch mit Robert Habeck.
Moderation: Tina Hassel (Leiterin ARD Hauptstadtstudio Berlin)
„Mr. Tagesthemen“ Ulrich Wickert präsentiert sein neues Buch im Gespräch mit Robert Habeck
Der bekannte Journalist erklärt, warum wir Heimat neu definieren müssen
Marode Brücken, fehlender Digitalausbau, Verkehrskollaps – und die Politik berauscht sich an der schwarzen Null. Unterdessen hetzen nationalistische Demagogen Bürger auf und vergrößern die Gräben. Rechts gegen Links, Ost gegen West, Stadt gegen Land. Die Probleme sind zahlreich, Taten folgen nicht. Ulrich Wickert fordert: Um endlich wieder handlungsfähig zu werden, müssen wir uns mehr mit den Werten identifizieren, die uns ausmachen.
Von Politik über Religion bis Literatur und Geschichte liefert er eine Neubewertung unserer Identität und definiert einen neuen Heimatbegriff. Wickert zeigt dabei, was Bürger unterschiedlichster Herkunft als Deutsche eint. Denn in Zeiten undemokratischer Entwicklungen muss sich jeder verantwortlich fühlen für den Zustand unseres Landes.
Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Fünfzehn Jahre lang moderierte er die Tagesthemen und galt in dieser Zeit wegen seiner stilistisch geschliffenen, stets mit Ironie gespickten Texte als beliebtester Moderator des deutschen Fernsehens. Heute lebt er in Hamburg und Südfrankreich. www.ulrichwickert.de

„Identifiziert Euch!“ erscheint am 02.9.19 im Piper Verlag, 256 Seiten, Hardcover
@Foto: Markus Tedeskino / Nadine Stegemann

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

11.11.2019 20:00h


Preise: 18 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.11.

20:00

 

Sarah Kuttner: Kurt


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 13.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sarah Kuttner: Kurt

Die Veranstaltung am 13.3. und 14.3. Sarah Kuttner sind AUSVERKAUFT. Es gibt eine Zusatzveranstaltung am 13.11. um 20 Uhr.

BUCHPREMIERE

Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt.

Sarah Kuttner erzählt von einer ganz normalen komplizierten Familie, davon, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie schildert diese Tragödie direkt und leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, wie nur Sarah Kuttner das kann. Eine Liebeserklärung an die, die gegangen sind, und an die, die bleiben.

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

13.11.2019 20:00h


Preis: 17,50 €

Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

14.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 14.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 15.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

16.11.

15:00

 

Mozart für Kinder


Theater Sinn & Ton

 

 

Samstag, 16.11.

15:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Mozart für Kinder

Ich kann es aber mit Tönen.
Eine kleine biographische‐musikalische Reise an der Seite des Wunderkindes Mozart! Die Kindheit eines Genies, von einer Erzählerin und einer Pianistin für Kinder anschaulich gemacht. Die ersten musikalischen Versuche des dreijährigen Mozart, der Unterricht durch den Vater Leopold Mozart, die ersten Reisen, die berühmte Audienz bei der Kaiserin und viele weitere Episoden aus Mozarts Kinderjahren. Die Erzählerin und die Pianistin, beide in Kostümen der Mozartzeit, demonstrieren
Mozarts Fähigkeit, mit verbundenen Augen zu spielen, erklären aber auch die Sonatenform und singen zusammen mit den Kindern und Eltern einen Kanon – die einfachste Form der Fuge.Eine Stunde fröhliche Pädagogik für Kinder, die Spaß an Musik haben.
Mit Kompositionen von W. A. Mozart.
Ab 6 Jahren

Konzept und Regie: Christine Marx
Dauer: 1 Stunde ohne Pause

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com





Spielzeiten

16.11.2019 15:00h
14.12.2019 15:00h


Preise: Erw.  8 / Kibis 12 Jahre 6,50 / erm. 7 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

16.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 16.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

17.11.

16:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 17.11.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

19.11.

20:00

 

Amaryllis Fox: Life Undercover


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 19.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Amaryllis Fox: Life Undercover

Buchpremiere
Moderation: Stefan Aust
Geheimoperationen, Einsätze unter Lebensgefahr und eine kleine Tochter - Amaryllis Fox' explosiver Insiderbericht von ihrer Zeit als Undercover-Agentin bei der CIA
„Ich trainierte mit der Glock, beherrschte das M4, wusste mich aus Plastikhandschellen zu befreien, während ich im Kofferraum eines Autos lag. Ich wurde gedrillt, Folter auszuhalten, lernte, welche Methoden des Suizids für den Fall einer Gefangenschaft anzuwenden wären. Am Ende aber brachte mir meine kleine Tochter bei, dass Nähe die mächtigste Waffe von allen ist.“ Zehn Jahre war Amaryllis Fox bei der CIA. Als Undercover-Agentin jagte sie die gefährlichsten Terroristen, spürte Informationen über geplante Anschläge auf und schlich getarnt über Basare – mit ihrer neugeborenen Tochter im Tragetuch vor dem Bauch. Dies ist ihr Bericht. Atemlos wie eine Thrillerserie.

Amaryllis Fox wurde 1980 als Tochter einer englischen Schauspielerin und eines US- amerikanischen Managers in New York geboren. Fox studierte in Oxford und entwickelte an der Georgetown University einen Algorithmus zur Vorhersage von terroristischen Anschlägen. Als Undercover-Agentin wurde sie von der CIA nach China geschickt, getarnt als Händlerin fernöstlicher Kunstwerke. Von dort aus hatte sie Einsätze auf der ganzen Welt. Seit dem Weggang von der CIA arbeitet Fox als Friedensaktivistin, sie engagiert sich für NGOs und hält weltweit Vorträge zum Thema Friedenswahrung. Sie lebt mit ihrer Familie in San Francisco.
„Life Undercover“ erscheint am 21.10.2019 bei hanserblau; 368 Seiten

www.literatur-live-berlin.de

In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

Foto: Oliver Schulze

 







Spielzeiten

19.11.2019 20:00h


Preis: 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

21.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 21.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

22.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 22.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

23.11.

15:00

 

Britta, die kleine Ratte


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Samstag, 23.11.

15:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Britta, die kleine Ratte

Eine schusselige und schokoladenvernarrte Ratte wohnt mit zwei Clowns zusammen, die immer ihren Zug verpassen. Sie laden uns zu einem Tag voller Abenteuer ein, indem sie zeigen, dass man sich überall und nirgendwo zu Hause fühlen kann.
Gewitztes Clownstheater von Rotonda Theatre
Für 3 bis 10-jährige Kinder

Fotos: Coq au Vin

Weitere Infos: www.coqauvin.de 




Spielzeiten

23.11.2019 15:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

23.11.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 23.11.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de



Spielzeiten

14.11.2019 20:00h
15.11.2019 20:00h
16.11.2019 20:00h
17.11.2019 16:00h
21.11.2019 20:00h
22.11.2019 20:00h
23.11.2019 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 6 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.11.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Montag, 25.11.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

26.11.

20:00

 

Anja Rützel über "Take That"


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 26.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Anja Rützel über "Take That"

BUCHPREMIERE

1996 musste Anja Rützel zwei Mal bitterlich weinen: um ihr eingestelltes Lieblingsmagazin Tempo – und um ihre aufgelöste Lieblingsband Take That. Aus ihren Liedern hatte sie alles gelernt, was man über das Suchen und Erfinden der Liebe wissen muss. Aus der Trennung und der glücklichen Wiedervereinigung lernte sie dann alles über Hass und Versöhnung. Und über würdevoll cooles Erwachsenwerden im Pop und anderswo

Anja Rützel lebt als freie Autorin in Berlin. Ihr liebstes Take-That-Mitglied ist Jason Orange (wegen seiner geheimnisvollen Aura und seines Kiefers).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verlag Kiepenheuer & Witsch, der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

Foto: Dawin Meckel Ostkreuz





Spielzeiten

26.11.2019 20:00h


Preise: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.11.

20:00

 

Anja Reich & Yael Nachshon: Getauschte Heimat


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 27.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Anja Reich & Yael Nachshon: Getauschte Heimat

Buchpremiere mit Live-Musik

„Getauschte Heimat“
Ein Jahr zwischen Berlin und Tel Aviv

Am 27. November stellen Yael Nachshon Levin und Anja Reich ihre „Getauschte Heimat“ erstmals dem Berliner Publikum vor. Dazu singt Yael Nachshon Songs aus ihrem aktuellen Album „Close your eyes“. Begleitet wird sie von Thomas Moked Blum.
Als Anja Reich Berlin verlässt, um für zwei Jahre nach Tel Aviv zu gehen, lässt sie auch ihre Nachbarin Yael Nachshon Levin zurück. Die lebt erst seit kurzem in Berlin, und Tel Aviv ist ihre Heimat. Die beiden beschließen, sich zu schreiben: Über ihre Erfahrungen mit der getauschten Heimat, über das Fremde und das Vertraute, über Israel und Deutschland. Das heißt auch: Über Terror und Antisemitismus, über die Frage nach Sicherheit für die Familie und danach, was Heimat heute bedeutet. Ein beeindruckendes Gespräch in Briefen über zwei Länder, die vieles verbindet und für die der Dialog wichtig ist.


Anja Reich, geboren 1967 in Ostberlin, ist Israel-Korrespondeintin der Berliner Zeitung und lebt mit ihrer Familie seit März 2018 in Tel Aviv. 2012 wurde sie mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet, 2017 mit dem Theodor-Wolff-Preiss.

Yael Nachshon Levin, geboren 1980 in Tel Aviv, studierte an der New School University of Music in New York und lebt seit 2016 als Sängerin und Komponistin in Berlin. Sie hat einen Musik-Kunst-Salon. Ihre monatlichen Konzerte und Ausstellungen kann man auch im Netz unter framed.berlin verfolgen.
„Getauschte Heimat“ erscheint am 8.11.2019 im Aufbau Verlag.

Foto: Jens Opperskalski

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

27.11.2019 20:00h


Preis: 14,50 €

Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

01.12.

11:00

 

Der himmlische Zirkus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 01.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Der himmlische Zirkus

 Zwei Engel machen unverhofft eine derbe Bruchlandung auf der Erde. Um die Gunst von "ganz Oben" zu bekommen begeistern sie die Erdenbewohner mit poetischer und anmutiger Artistik, originellen Ideen, Witz und Charme. Neid und Missgunst machen aber auch vor einem Engel nicht halt und so entspinnt sich eine „himmlische“ Komödie um die Beiden, wobei die Botschaft "einander zu helfen" als wichtige Erkenntnis gewonnen wird.
In dem Stück geht es um Hilfsbereitschaft. Trotz des ernsten Themas hat das Stück eine Leichtigkeit und es vermittelt den Kindern mit Spaß, Zirkus und Frohsinn diesen wichtigen Wert. Pointenreich und doppeldeutig hält das Stück auch einige Überraschungen für die Eltern bereit.

Spieldauer: ca. 50 min
Darsteller: Thomas Endel & Sarah Lindermayer
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de





Spielzeiten

01.12.2019 11:00h
08.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

02.12.

20:00

 

WORST OF CHEFKOCH


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

WORST OF CHEFKOCH

Berlin-Premiere

Poetry & Kitchen: Die Slam Poeten Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, Macher von "Worst of Chefkoch", dem Foodblog des Jahres 2017, mit neuem Programm.

Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein sind zurück. Die Schürzen sind geschnürt, die Messer geschärft, die Zutaten schwitzen ihrem grausamen Schicksal entgegen. In ihrem zweiten Programm kochen die beiden die Macher von "Worst of Chefkoch" wieder an der Grenze des guten Geschmacks. Neue Ekel-Rezepte werden verköstigt, neue Texte gelesen. Dazwischen warten Stand Up, ein Wettkampf und ein Zutaten-Quiz auf das Publikum.  Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles Mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht. Noch nie lagen Kotzen und Lachen so nah beieinander. Guten Hunger!

"Wenn es der Salzstangenauflauf schafft, dann können wir es alle schaffen."

Foto: Marvin Ruppert

www.literatur-live.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.






Spielzeiten

02.12.2019 20:00h


Preise: VVK 16,50 € // AK 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

03.12.

20:00

 

IMPROTHEATER: Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 03.12.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

IMPROTHEATER: Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

10.09.2019 20:00h
08.10.2019 20:00h
05.11.2019 20:00h
03.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

04.12.

20:00

 

Dirk Stermann: Der Hammer


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 04.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dirk Stermann: Der Hammer

BUCHPREMIERE

Nach "Stoß im Himmel: Der Schnitzelkrieg der Kulturen"; "Sechs Österreicher unter den ersten fünf" und "Der Junge bekommt das Gute zuletzt": Der neue Roman von Dirk Stermann: „Der Hammer“
Mit 15 Jahren kommt der begabte Joseph Hammer an den Wiener Hof, wo er „Sprachknabe“, Dolmetscher, werden soll. Joseph lernt Türkisch, Arabisch, Persisch, wird nach Konstantinopel entsandt, erlebt den Feldzug gegen Napoleon in Ägypten, sieht, was er nur aus Büchern kannte. Sein Leben lang vermittelt er zwischen Orient und Okzident und ist doch nirgends zuhause. Dass die Welt sein Genie nicht erkennt, schmerzt ihn. Er muss wohl erst etwas ganz Großes leisten: ein vollständiges Exemplar der Geschichten aus 1001. Nacht finden und übersetzen.
Ein Leben zwischen dem Morgenland und dem genauso fremden Wien um 1800, Stermann erzählt es mit sanfter Ironie: ein mitreißender Roman um ein großes Thema: Die Sucht nach der Ferne, der Wunsch nach Unsterblichkeit.
Dirk Stermann, geboren 1965 in Duisburg, lebt seit 1987 in Wien. Er zählt zu den populärsten Kabarettisten und Radiomoderatoren Österreichs und ist auch in Deutschland durch Fernseh- und Radioshows sowie durch Bühnenauftritte und Kinofilme weit bekannt.
„Der Hammer“ erscheint am 17. September 2019 im Rowohlt Verlag.

Moderation: Marion Brasch

Foto: Gerald von Foris

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de







Spielzeiten

04.12.2019 20:00h


Preis:14,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.12.

20:00

 

Comedy Slam


 

 

Donnerstag, 05.12.

20:00 Uhr

Comedy Slam

Drei der besten Slam-Poet*innen des deutschsprachigen Raums treffen aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. Die Moderatoren Jesko Habert und Samson führen durch die Veranstaltung und ermitteln per Applaus den witzigsten Beitrag des Abends.

Mehr Infos auf: https://kiezpoeten.com/events/comedy-slam-berlin/



Spielzeiten

05.12.2019 20:00h


Preise: 19 €, erm. 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

08.12.

11:00

 

Der himmlische Zirkus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 08.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Der himmlische Zirkus

 Zwei Engel machen unverhofft eine derbe Bruchlandung auf der Erde. Um die Gunst von "ganz Oben" zu bekommen begeistern sie die Erdenbewohner mit poetischer und anmutiger Artistik, originellen Ideen, Witz und Charme. Neid und Missgunst machen aber auch vor einem Engel nicht halt und so entspinnt sich eine „himmlische“ Komödie um die Beiden, wobei die Botschaft "einander zu helfen" als wichtige Erkenntnis gewonnen wird.
In dem Stück geht es um Hilfsbereitschaft. Trotz des ernsten Themas hat das Stück eine Leichtigkeit und es vermittelt den Kindern mit Spaß, Zirkus und Frohsinn diesen wichtigen Wert. Pointenreich und doppeldeutig hält das Stück auch einige Überraschungen für die Eltern bereit.

Spieldauer: ca. 50 min
Darsteller: Thomas Endel & Sarah Lindermayer
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de





Spielzeiten

01.12.2019 11:00h
08.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

08.12.

16:00

 

Sebastian Fitzek I Gerlinde Jänicke: Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 08.12.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Sebastian Fitzek I Gerlinde Jänicke: Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum

BUCHPREMIERE

Es ist die Zeit vor Weihnachten. Die Zeit, in der es überall nach Zimt und Spekulatius duftet, die Menschen Geschenke für ihre Familie kaufen und sich auf das schönste Fest des Jahres vorbereiten. Der kleine Weihnachtsbaum wird auf dem Weihnachtsbaum-Markt von den anderen Tannen gehänselt. Er ist klein und krumm und seine Zweige hängen kreuz und quer in alle Richtungen. Das kleine Bäumchen ist ganz schrecklich traurig und glaubt, dass niemand es haben will. Dabei wünscht es sich nichts sehnlicher, als mit einem Engel ganz aus Zucker und bunten Perlen geschmückt zu werden und mit einer eigenen Familie Weihnachten zu feiern. Doch dann ist Heiligabend und es geschieht etwas vollkommen Unerwartetes …

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“ (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Gerlinde Jänicke ist Radio-Moderatorin, Synchronsprecherin und Gewinnerin des Deutschen Radiopreises 2017 als beste Moderatorin. Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum st ihr erstes Kinderbuch.

Fotos: Agentur Focus

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

08.12.2019 16:00h


Preise: Ki 10,50 €, Erw 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.12.

20:00

 

Kathrin Weßling: Nix passiert


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 10.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Kathrin Weßling: Nix passiert

Die Buchpremiere mit Kathrin Weßling muss leider verschoben werden, ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Mit achtzehn wollte Alex so schnell wie möglich raus aus der Provinz und rein in die Großstadt. Das hat er auch gemacht. Doch mittlerweile ist er dreißig und hat die Schnauze voll. Deshalb zieht er zurück zu seinen Eltern, zurück ins Kaff, aus dem er herkommt. Statt Club gibt es Schützenfest und Dorfdisko, statt Vietnamesen gibt es Eintöpfe und Herrengedecke. Alex muss sich eingestehen, dass das Leben auf dem Land nicht bloß aus Wald- und Wiesenromantik besteht, dass man für ein Zuhause kämpfen muss, dass der Ort, den er vor dreizehn Jahren verlassen hat, nicht auf ihn gewartet hat – und dass »zurück« nicht so einfach geht wie »weg«.
Wer sagt dir, wer du bist? Intensiv und unerschrocken, klar und kompromisslos spürt Kathrin Weßling dieser Frage nach. Sie erzählt von einer Generation auf der Suche nach allem und nichts, nach Heimat zwischen Provinz und Großstadt, vor allem aber nach sich selbst.

Kathrin Weßling, 1985 in Ahaus geboren, arbeitet als Journalistin, Social-Media-Beraterin und Senior Editor in Berlin. Sie liebt Dinge mit WLAN und Liebe. Ihr letztes Buch, »Super, und dir?«, wurde von Presse und Lesern als »der Roman ihrer Generation« gefeiert.

Foto: Melanie Hauke

www.literatur-live.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Ullstein Buchverlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.





Spielzeiten

10.12.2019 20:00h


Preise: VVK 15,00 € / AK 17,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

12.12.

20:00

 

Realität kann jeder


Christian de la Motte

 

 

Donnerstag, 12.12.

20:00 Uhr

Christian de la Motte

Realität kann jeder

Mehr als eine Zaubershow
In seiner neuen One-Man-Show „Realität kann jeder." mixt Christian de la Motte hochkarätige Zauberkunst, spontane
Comedy und tiefsinnige Lebensweisheiten zu einer charmanten Herausforderung für Verstand und Lachmuskeln.
Er verarbeitet nicht nur seinen ungewöhnlichen Lebensweg vom Manager zum Magier, sondern inspiriert sein Publikum auch zum Nachdenken über den eigenen Lifestyle. Und damit das Ganze nicht zu tiefschürfend wird, sorgt Christian de la Mottes Improvisationstalent bei jeder Nummer für Lachkrampfpotential. Garantiert noch nie gesehene Überraschungsmomente inklusive!
Wenn Sie sich nicht zwischen verblüffender Zauberkunst, inspirierendem Kabarett und witziger Comedy entscheiden können, ist Christian de la Motte die beste Wahl!
Foto: Nicolas Wanek

www.magische-unterhaltung.de



Spielzeiten

12.12.2019 20:00h


Preise: 18 €/ erm. 14 €/ 5er-Gruppen je 14 € pro Person(nur telefonisch oder an der Theaterkasse erhältlich)
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

14.12.

15:00

 

Mozart für Kinder


Theater Sinn & Ton

 

 

Samstag, 14.12.

15:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Mozart für Kinder

Ich kann es aber mit Tönen.
Eine kleine biographische‐musikalische Reise an der Seite des Wunderkindes Mozart! Die Kindheit eines Genies, von einer Erzählerin und einer Pianistin für Kinder anschaulich gemacht. Die ersten musikalischen Versuche des dreijährigen Mozart, der Unterricht durch den Vater Leopold Mozart, die ersten Reisen, die berühmte Audienz bei der Kaiserin und viele weitere Episoden aus Mozarts Kinderjahren. Die Erzählerin und die Pianistin, beide in Kostümen der Mozartzeit, demonstrieren
Mozarts Fähigkeit, mit verbundenen Augen zu spielen, erklären aber auch die Sonatenform und singen zusammen mit den Kindern und Eltern einen Kanon – die einfachste Form der Fuge.Eine Stunde fröhliche Pädagogik für Kinder, die Spaß an Musik haben.
Mit Kompositionen von W. A. Mozart.
Ab 6 Jahren

Konzept und Regie: Christine Marx
Dauer: 1 Stunde ohne Pause

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com





Spielzeiten

16.11.2019 15:00h
14.12.2019 15:00h


Preise: Erw.  8 / Kibis 12 Jahre 6,50 / erm. 7 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.12.

11:00

 

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 15.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Trödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.

Mitwirkende: Otto Kuhnle und Thomas Endel
Regie: Sabine Rieck
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

03.11.2019 11:00h
15.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 6,50 € / Erwachsene 8 € / erm. 7 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.12.

15:00

 

Bummelkasten: Der Bummelkasten ist in der Stadt!


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 15.12.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Bummelkasten: Der Bummelkasten ist in der Stadt!

Nehmt eure klebrigen Finger vom Sofa, zieht die Stoppersocken aus und geht nochmal pullern:
Der Bummelkasten ist in der Stadt!
Bummelkastens Musikvideos werden täglich tausendfach geklickt. Die Berliner Ein-Mann-Band hat sich mit ihrem komplett mundgemachten Debutalbum "Irgendwas Bestimmtes" gerade genüsslich in die deutschen Kindermusikregale gefläzt und euphorisiert damit Kinder, Eltern und Nicht-Eltern. Ihre Songs entfalten einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Kein Wunder: Dieser popfidele A-Capella-Beatbox-Sound - welcher mit seinen detailreichen Arrangements sowie seiner vokalen als auch musikalischen Verspieltheit herrlich ungeleckt und unterhaltsam daherkommt - sucht nicht nur in der Kindersparte seinesgleichen. Mit anspruchsvollen Texten und eigensinnigem Humor lehnt sich Bummelkasten weit aus der Schublade und ergründet damit künstlerisches Neuland.
"Kommt ihr bitte!?" - die oft benutzte, höflich geschönte Phrase vieler Erziehungsberechtigter - wird im gleichnamigen Song dermaßen penetrant vorgeführt und so oft von einem infantilen "Jaahaa" erwidert, dass es fast wehtut. In "Wandern", einem sündhaft lässigen Song übers - nunja - Wandern, verschmelzen die Themen Natur und Medienkonsum. Doch es sind vor allem Bummelkastens schräge Figuren, bei denen Kinder auf ihre Kosten kommen: Max, der rolltreppefahrende Klopapierdieb. Susi, die härteste aller Prinzessinnen, die gerne Ponywurst grillt und mit dem Monstertruck zum Bäcker fährt. Shiny, die Lichterfee, die sich einen Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber von jedem bereisten Planeten ziemlich schnell die Schnauze voll hat. Bulli Battmann, ein fieser Schulhofschreck, der abends in sein Kissen weint oder Hausmeister Klaus, der smarteste Hausmeister ever.

Seit dem ersten Lollapalooza Festival in Berlin ist Bummelkastens Klopapierschlacht - passend zum Hit "Rolltreppenmax" - das jährliche Highlight vom "Kidzapalooza", dem parallel laufenden Familienableger. Bühnenauftritte bestreitet er lax aus dem Sessel heraus. Neben den witzig performten Songs sind es vor allem seine Loopstation-Einlagen, die großen Spaß machen.

www.literatur-live-berlin.de

In Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

 







Spielzeiten

15.12.2019 15:00h


Preise: Ermäßigte Karte 11,50 € (bis 15 Jahre) / Erwachsene 15,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

16.12.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Montag, 16.12.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

20.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 20.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

21.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 21.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

21.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 21.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

22.12.

11:00

 

Überraschung: Der Zirkus ist da!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 22.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Überraschung: Der Zirkus ist da!

Der Elefant Helmut ist verschwunden! Und das ausgerechnet kurz bevor die Vorstellung beginnt. Der tolpatschige Detektiv Jonathan übernimmt die Ermittlungen und befindet sich unfreiwillig mitten im turbulenten Zirkusgeschehen. Er wird zum Assistenten eines übereifrigen Zirkusdirektoren und sorgt ganz nebenbei mit fabelhaften Kunststücken für fassungsloses Staunen. Immer wieder mischen sich die Kinder lautstark in das Geschehen mit ein und bei auftauchenden Problemen haben sie stets eine "interessante" und meist auch amüsante Lösung parat. Ein modernes Clownsstück auf hohem, artistischen Niveau mit großem Unterhaltungswert für die ganze Familie!

Mitwirkende: Thomas Endel und Jochen Falck
Regie: Christiane Wigand
Spieldauer: 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

10.11.2019 11:00h
22.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

22.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 22.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

23.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Montag, 23.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

14:30

 

Zirkushäschen hüpf!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Mittwoch, 25.12.

14:30 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Zirkushäschen hüpf!

Der Zirkusdirektor, der Hase Pauli und der überengagierte Artist Waldemar buhlen um die Gunst der Kinder. Das „Hoppelhäschen“ versucht mit phantastischer Sprungkraft für Aufsehen zu sorgen. Der Zirkusdirektor, ein famoser Künstler beherrscht die fliegenden Dinge wie kein zweiter und schwebt federleicht jonglierend über die Manege. Waldemar hat unterhaltsame Tricks auf Lager und die drei liefern sich ein hartes Rennen. Zum Schluss ist die Begeisterung riesig und sowohl die Kinder als auch deren Eltern werden jeden einzelnen ins Herz schließen. (Foto: Axel Lauer, www.axellauer.de)

Darsteller: Thomas Endel, Martin von Bracht, Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 - 99jährige Kinder

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

20.10.2019 11:00h
25.12.2019 14:30h
26.12.2019 14:30h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Am 25. und 26.Dezember Feiertagspreise + 1 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

17:30

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Mittwoch, 25.12.

17:30 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Mittwoch, 25.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

14:30

 

Zirkushäschen hüpf!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Donnerstag, 26.12.

14:30 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Zirkushäschen hüpf!

Der Zirkusdirektor, der Hase Pauli und der überengagierte Artist Waldemar buhlen um die Gunst der Kinder. Das „Hoppelhäschen“ versucht mit phantastischer Sprungkraft für Aufsehen zu sorgen. Der Zirkusdirektor, ein famoser Künstler beherrscht die fliegenden Dinge wie kein zweiter und schwebt federleicht jonglierend über die Manege. Waldemar hat unterhaltsame Tricks auf Lager und die drei liefern sich ein hartes Rennen. Zum Schluss ist die Begeisterung riesig und sowohl die Kinder als auch deren Eltern werden jeden einzelnen ins Herz schließen. (Foto: Axel Lauer, www.axellauer.de)

Darsteller: Thomas Endel, Martin von Bracht, Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 - 99jährige Kinder

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

20.10.2019 11:00h
25.12.2019 14:30h
26.12.2019 14:30h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Am 25. und 26.Dezember Feiertagspreise + 1 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

17:30

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 26.12.

17:30 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 26.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

27.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 27.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

27.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 27.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

28.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 28.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

28.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 28.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

29.12.

11:00

 

Die große Zaubershow des Ala Labama


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 29.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die große Zaubershow des Ala Labama

Der große Ala Labama ist in der Stadt!
Er verwandelt Spazierstöcke in Blumen, Bananen in Karotten und lässt mit seiner magischen Kraft Dinge schweben Der Höhepunkt der sensationellen Vorstellung ist der Hasenverwandlungstrick. Wäre da nicht der zauberhafte Assistent Kent Ackie, der seinen Einsatz verpasst und so ein großes Durcheinander ins Rollen bringt ...
Mitwirkende: Sebastian Matt und Marc Maschek

Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 




Spielzeiten

13.10.2019 11:00h
29.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

29.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 29.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

03.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 03.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

04.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 04.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

04.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 04.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

05.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 05.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

10.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 10.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

11.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 11.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

11.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 11.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

12.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 12.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de








Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.01.

16:00

 

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 26.01.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen

Kinder- und Familienprogramm
"Alles muss klein beginnen"

Wir freuen uns, auch 2020 Gerhard Schöne wieder bei uns zu Gast zu haben. Er ist, wozu ihm eigentlich alles fehlt - ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen und dies mittlerweile seit zwei Generationen. Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte – für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Kinderlieder wie die Jule, der Popel oder das Böse Baby Kitty Schmidt und seine Konzerte sind längst Kult. Selbst Erwachsene fühlen sich dabei verdammt wohl und sind ziemlich ungeniert mitten drin.

Foto: Buschfunk

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

26.01.2020 16:00h


Preise:  Kinder (3-12 Jahre): 11,50 € / Erw: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.01.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 28.01.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

18.02.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 18.02.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

02.03.

20:00

 

Helge Timmerberg: Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Helge Timmerberg: Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything

BERLINER BUCHPREMIERE

Poetisch, witzig und hemmungslos ehrlich: »Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller« Frankfurter Rundschau

Fünfzehn Jahre ist es her, seit Helge Timmerberg im Annapurna-Massiv pilgerte. Damals vertraute ihm ein Yogi das Mantra gegen die Angst an. Ein Geschenk, das sich als überaus hilfreich erwies - gegen Helges Angst vor großen Hunden und vor Türstehern, vor Talkshow-Moderatoren und vor den Lesern seiner Bücher. Jetzt ist er zurück in Kathmandu und muss den Yogi Kashinath wiederfinden. Denn wie geheim ist das Mantra eigentlich? Darf er darüber schreiben, es mit anderen teilen, oder verliert es dann seine Wirkung? Wird er Kashinath überhaupt noch einmal treffen? Ein starkes, ehrliches und witziges Buch über Glückszustände, die Abwesenheit von Angst und das Versprechen absoluter Freiheit. Und darüber, welche Kraft wenige Worte entfalten können, wenn man fest genug an sie glaubt.
Helge Timmerberg, 1952 in Dorfitter, Hessen, geboren, ist Journalist und Reiseschriftsteller. Er veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, Stern, Spiegel, Playboy u.a. und schrieb Bücher wie »Tiger fressen keine Yogis«, »Shiva-Moon«, »Der Jesus vom Sexshop« und »African Queen«. Zuletzt erschienen der SPIEGEL-Bestseller »Die rote Olivetti« und »Die Straßen der Lebenden«.

Foto: Frank Zauritz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Audio Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de
 






Spielzeiten

02.03.2020 20:00h


Preis: VVK 20,50 € / AK 24,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.03.

20:00

 

Frank Goosen liest: Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Frank Goosen liest: Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich

Berliner Buchpremiere

Goosen gelingt eine anrührende, spannende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten

Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat er nun geändert. In der Reihe „Musikbibliothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus. Goosen erklärt, wieso sein Weg zu den Beatles mit Schwarzarbeit zu tun hatte, warum er den Text von „Please please me“ zuerst völlig falsch verstand, und wie es kam, dass seine Söhne den Song „Penny Lane“ zum ersten Mal in der Penny Lane hörten.

Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Büchern, darunter »Raketenmänner«, »Sommerfest« und »Liegen lernen«, zahlreiche Kurzgeschichten und Kolumnen in überregionalen Publikationen und diversen Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus verarbeitet er seine Texte teilweise zu Soloprogrammen, mit denen er deutschlandweit unterwegs ist. Einige seiner Bücher wurden dramatisiert oder verfilmt.

Foto: Ira Schwindt

www.literatur-live.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ullstein Buchverlag, der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.





Spielzeiten

11.03.2020 20:00h


Preise: 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

17.03.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 17.03.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 14.10. mit Christian Ulmen und Frank Schätzing

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de

Foto: LL

 






Spielzeiten

14.10.2019 19:30h
25.11.2019 19:30h
16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

19.03.

20:00

 

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 19.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz

Berliner Premiere
Kabarettistische Lesung

Von der nahen Vergangenheit und der fernen Gegenwart

Wofür braucht der Mensch einen „Wellnesswecker“? Wieso streben alle einen definierten Body an, aber sprechen ein undefinierbares Deutsch? Und wenn alle auf Stand-by sind, warum haben dann so wenige einen Standpunkt? – Indem er das Früher mit dem Heute vergleicht, rechnet Bernd-Lutz Lange mit dem Zeitgeist ab.
Seit je haben bahnbrechende Erfindungen die Gewohnheiten und den Alltag der Menschen gravierend verändert. Man denke daran, wie das Telefon, die Elektrizität oder das Automobil das Leben der Menschen beschleunigt haben. Doch kein Vergleich mit heute: Über das Internet drängt die ganze Welt in unseren Kopf, und so gibt es nur noch bewegte Männer, Frauen und Kinder. Zu keiner anderen Zeit bestand ein solcher Überfluss an Waren, Informationen, und durchaus auch an Freiheit. Aber es gibt einen Nachholbedarf an Gerechtigkeit, Stille, Bildung des Kopfs und des Herzens.
Mit Wehmut, Schärfe und Witz erzählt Bernd-Lutz Lange von den Sitten und Traditionen, die im Laufe seines Lebens verloren gegangen sind. Als kluger Kritiker des Zeitgeists hinterfragt er die Rasanz unserer Zeit und mahnt zum Innehalten. Denn der Wandel gewinnt weiter an Fahrt. Aber gewinnen wir auch?
»Die Zeit ist für uns im Osten unglaublich schnell vergangen, so dass wir uns nicht mehr nur an die Vergangenheit, sondern selbst an die Gegenwart erinnern müssen.«
Bernd-Lutz Lange, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts „academixer“, von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber. Von Bernd-Lutz Lange liegt inzwischen rund ein Dutzend Bücher vor. Im Aufbau Verlag sind „Dämmerschoppen“, „Magermilch und lange Strümpfe“, „Mauer, Jeans und Prager Frühling“, „Ratloser Übergang“, “Das Leben ist ein Purzelbaum”, „Davidstern und Weihnachtsbaum“, „Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte“ (zusammen mit Tom Pauls) und „Das gabs früher nicht“ lieferbar.

Foto: Gaby Waldek

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

19.03.2020 20:00h


Preis: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.05.

20:00

 

KONDSCHAK singt GUNDERMANN


Literatur LIVE

 

 

Montag, 11.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

KONDSCHAK singt GUNDERMANN

„Wo Nachts im Wald die Steine schrein“
Heiner Kondschak ist Herz und Motor der Tübinger Randgruppencombo, nicht nur als deren Sänger und als Arrangeur von oft eigenwilligen, doch immer höchst lebendigen Interpretationen der Volkslieder des Gerhard Gundermann. In den begeistert aufgenommen und gefeierten Konzerten der Randgruppencombo haben die leisen, fast kammermusikalischen Töne mittlerweile eine spezielleAufmerksamkeit erlangt. Sie haben das Interesse beim Künstler wie bei seinem Publikum geweckt, um mehr - und konzentriert - davon auf die Konzertbühne zu bringen.
Gemeinsam mit Christian Dähn (Gründungsmitglied der Randgruppencombo) an Percussion, Bass, Geige, Drums) und Mona Maria Weiblen (Alt-Saxophon, Gesang) ist Heiner Kondschak erstmals auf Konzerttour mit einem gleichnamigen Album im Gepäck. Kondschak gibt den Songs des Abends einen eigenen Ton. Er steigt tief in die Songs und ihrem Kosmos ein und eröffnet sich und dem Publikum neue, oft ungewohnte Zugänge. Er spielt: Gitarre,Gesang, Mandoline, Bouzouki, Klavier, Low Whistle und Mundharmonika.

Foto: Buschfunk

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

11.05.2020 20:00h


Preis: 21,50
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen