Theatersaal

Winter 2019

06.12.

20:00

 

Utopia ´89 - Wir sind das Volk


Paris-Berlin Compagnie

 

 

Freitag, 06.12.

20:00 Uhr

Paris-Berlin Compagnie

Utopia ´89 - Wir sind das Volk

Ein Theaterstück über ein ganzes Volk, das friedlich aufstand, um endlich diese von vielen angestebte "Utopie" zu verwirklichen.
Mit Auszügen und Zitaten von Christa Wolf, Marianne Birthler, Gregor Gysi, Günther Schabowski, Heiner Müller... (fr-dt, mit Übertiteln)

Am 06. & 09. Dezember um 20 Uhr

Fotos: Mika, Pidji-Photography






Spielzeiten

06.12.2019 20:00h
09.12.2019 20:00h


Eintritt frei 
Voranmeldungen erbeten unter franziska.albrecht@rosalux.org


07.12.

20:00

 

The gift


Siciliano Contemporary Ballet

 

 

Samstag, 07.12.

20:00 Uhr

Siciliano Contemporary Ballet

The gift

Siciliano Contemporary Ballet präsentiert einen Abend unter dem Motto: Feiert das Leben! Das Geschenk der avantgardistischen Ballettcompany ist eine Erinnerung daran, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben.
www.sicilianocontemporaryballet.com

Foto: underskin



Spielzeiten

07.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / 12 € erm.
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

08.12.

11:00

 

Der himmlische Zirkus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 08.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Der himmlische Zirkus

 Zwei Engel machen unverhofft eine derbe Bruchlandung auf der Erde. Um die Gunst von "ganz Oben" zu bekommen begeistern sie die Erdenbewohner mit poetischer und anmutiger Artistik, originellen Ideen, Witz und Charme. Neid und Missgunst machen aber auch vor einem Engel nicht halt und so entspinnt sich eine „himmlische“ Komödie um die Beiden, wobei die Botschaft "einander zu helfen" als wichtige Erkenntnis gewonnen wird.
In dem Stück geht es um Hilfsbereitschaft. Trotz des ernsten Themas hat das Stück eine Leichtigkeit und es vermittelt den Kindern mit Spaß, Zirkus und Frohsinn diesen wichtigen Wert. Pointenreich und doppeldeutig hält das Stück auch einige Überraschungen für die Eltern bereit.

Spieldauer: ca. 50 min
Darsteller: Thomas Endel & Sarah Lindermayer
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de





Spielzeiten

08.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

08.12.

16:00

 

Sebastian Fitzek I Gerlinde Jänicke: Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 08.12.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Sebastian Fitzek I Gerlinde Jänicke: Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

BUCHPREMIERE

Es ist die Zeit vor Weihnachten. Die Zeit, in der es überall nach Zimt und Spekulatius duftet, die Menschen Geschenke für ihre Familie kaufen und sich auf das schönste Fest des Jahres vorbereiten. Der kleine Weihnachtsbaum wird auf dem Weihnachtsbaum-Markt von den anderen Tannen gehänselt. Er ist klein und krumm und seine Zweige hängen kreuz und quer in alle Richtungen. Das kleine Bäumchen ist ganz schrecklich traurig und glaubt, dass niemand es haben will. Dabei wünscht es sich nichts sehnlicher, als mit einem Engel ganz aus Zucker und bunten Perlen geschmückt zu werden und mit einer eigenen Familie Weihnachten zu feiern. Doch dann ist Heiligabend und es geschieht etwas vollkommen Unerwartetes …

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“ (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Gerlinde Jänicke ist Radio-Moderatorin, Synchronsprecherin und Gewinnerin des Deutschen Radiopreises 2017 als beste Moderatorin. Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum st ihr erstes Kinderbuch.

Fotos: Agentur Focus

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

08.12.2019 16:00h


Preise: Ki 10,50 €, Erw 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.12.

20:00

 

Utopia ´89 - Wir sind das Volk


Paris-Berlin Compagnie

 

 

Montag, 09.12.

20:00 Uhr

Paris-Berlin Compagnie

Utopia ´89 - Wir sind das Volk

Ein Theaterstück über ein ganzes Volk, das friedlich aufstand, um endlich diese von vielen angestebte "Utopie" zu verwirklichen.
Mit Auszügen und Zitaten von Christa Wolf, Marianne Birthler, Gregor Gysi, Günther Schabowski, Heiner Müller... (fr-dt, mit Übertiteln)

Am 06. & 09. Dezember um 20 Uhr

Fotos: Mika, Pidji-Photography






Spielzeiten

06.12.2019 20:00h
09.12.2019 20:00h


Eintritt frei 
Voranmeldungen erbeten unter franziska.albrecht@rosalux.org


11.12.

20:00

 

Harald Krassnitzer: Rauhnächte


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Harald Krassnitzer: Rauhnächte

Buchpremiere

Harald Krassnitzer liest aus „Rauhnächte“ und spricht mit Bettina Rust
Innehalten und sich der Magie einer besonderen Zeit öffnen – mit den persönlichen Lieblingsgeschichten von Harald Krassnitzer
Eine geheimnisvolle Zeit sind die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag – eine Zeit, in der die Natur stillsteht und die Grenzen zwischen unserer Welt und dem Reich der Magie aufgehoben scheinen. Im Alpenraum, aber auch in der nordischen Welt ranken sich zahlreiche Sagen um die Rauhnächte: Menschen sprechen mit Tieren, Kobolde bevölkern die Stuben, Wünsche gehen in Erfüllung und die Wilde Jagd reitet über das Land. Es ist diese Durchlässigkeit zu Magie und altem Wissen, aber auch dieses Moment des Innehaltens, die Harald Krassnitzer seit jeher faszinieren und denen in unserer hektischen Zeit besondere Bedeutung zukommt. In diesem Band hat er seine liebsten Sagen und Erzählungen rund um die Rauhnächte gesammelt und mit persönlichen Worten begleitet.
Harald Krassnitzer, geboren 1960 in Grödig (Salzburg), ist als Schauspieler u.a. am Schauspielhaus Graz, dem Wiener Volkstheater und in Saarbrücken aufgetreten. Seit 1995 spielt er vor allem in Filmen und Fernsehserien. Zu seinen zahlreichen Rollen zählen die des „Bergdoktors“ (1997-2005), des „Winzerkönigs“ (2005-2009), vor allem jedoch die des Polizeioffiziers Moritz Eisner in der Fernsehserie „Tatort“. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler trat Krassnitzer immer wieder mit politischen Statements und Aktivitäten hervor und engagierte sich bei sozialen Projekten.
Bettina Rust studierte Marketing und Kommunikation in Hamburg. Von 1992 an arbeitete sie für die unterschiedlichsten Radio- und TV-Formate als Moderatorin. Seit 2002 moderiert sie die zweistündige Sendung »Hörbar Rust« bei Radio Eins, in der sie prominente Menschen interviewt. Dafür erhielt sie den European Podcast Award. Ihr aktueller Podcast »Die Kolumnisten« ist bei Audible.de zu hören. 2018 erschien ihr Buch Lieblingsorte Berlin, in der Bettina Rust, der Frage auf den Grund geht, wie ein perfekter Tag in Berlin aussieht.
„Rauhnächte“ erscheint am 15.10.19 im Residenz Verlag, 144 Seiten

Foto: Agnes Rehling Agentur

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

11.12.2019 20:00h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

12.12.

20:00

 

Realität kann jeder


Christian de la Motte

 

 

Donnerstag, 12.12.

20:00 Uhr

Christian de la Motte

Realität kann jeder

Mehr als eine Zaubershow
In seiner neuen One-Man-Show „Realität kann jeder." mixt Christian de la Motte hochkarätige Zauberkunst, spontane
Comedy und tiefsinnige Lebensweisheiten zu einer charmanten Herausforderung für Verstand und Lachmuskeln.
Er verarbeitet nicht nur seinen ungewöhnlichen Lebensweg vom Manager zum Magier, sondern inspiriert sein Publikum auch zum Nachdenken über den eigenen Lifestyle. Und damit das Ganze nicht zu tiefschürfend wird, sorgt Christian de la Mottes Improvisationstalent bei jeder Nummer für Lachkrampfpotential. Garantiert noch nie gesehene Überraschungsmomente inklusive!
Wenn Sie sich nicht zwischen verblüffender Zauberkunst, inspirierendem Kabarett und witziger Comedy entscheiden können, ist Christian de la Motte die beste Wahl!
Foto: Nicolas Wanek

www.magische-unterhaltung.de



Spielzeiten

12.12.2019 20:00h


Preise: 18 €/ erm. 14 €/ 5er-Gruppen je 14 € pro Person(nur telefonisch oder an der Theaterkasse erhältlich)
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

13.12.

20:00

 

Open stage


Bühne frei für Neues

 

 

Freitag, 13.12.

20:00 Uhr

Bühne frei für Neues

Open stage

Open Stage

OPEN STAGE bietet Raum für Unerwartetes, Zeitgenössisches und Experimentelles aus der internationalen Berliner Künstlerszene. Zirkus, Tanz + Überraschungen – LIVE und in 3D! Moderiert wird der Abend von Karl Heinz Helmschrot.

Open Stage Vol. 9 am 13. Dez  Moderation mit Violeta García Claramunt-aka Vio-
Mallorquinische Explosion von Clown-Stilen, von Jango Edward's bis Avner The Eccentric, kombiniert mit langjähriger Bühnenerfahrung als Performer und MC. Genießen Sie die spielerische Führung durch die Show und die richtige Dosierung von professionellem Quatsch.

Künstlerische Leitung und Organisation: Petra Tobies
www.sol-air.org

 





Spielzeiten

13.12.2019 20:00h
08.02.2020 20:00h


Preise: 15 €12 € erm./ 5er-Karte pro Person 12 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

14.12.

15:00

 

Mozart für Kinder


Theater Sinn & Ton

 

 

Samstag, 14.12.

15:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Mozart für Kinder

Ich kann es aber mit Tönen.
Eine kleine biographische‐musikalische Reise an der Seite des Wunderkindes Mozart! Die Kindheit eines Genies, von einer Erzählerin und einer Pianistin für Kinder anschaulich gemacht. Die ersten musikalischen Versuche des dreijährigen Mozart, der Unterricht durch den Vater Leopold Mozart, die ersten Reisen, die berühmte Audienz bei der Kaiserin und viele weitere Episoden aus Mozarts Kinderjahren. Die Erzählerin und die Pianistin, beide in Kostümen der Mozartzeit, demonstrieren Mozarts Fähigkeit, mit verbundenen Augen zu spielen, erklären aber auch die Sonatenform und singen zusammen mit den Kindern und Eltern einen Kanon – die einfachste Form der Fuge.Eine Stunde fröhliche Pädagogik für Kinder, die Spaß an Musik haben.
Mit Kompositionen von W. A. Mozart.
Ab 6 Jahren

Konzept und Regie: Christine Marx
Dauer: 1 Stunde ohne Pause

Kitas & Schulvorstellungen: 24. & 26. Sep, 15. & 16. Okt, 21. Nov, 11. Dez um 10:00 Uhr
Tickets dafür nur über 030 282 10 16

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com




Spielzeiten

14.12.2019 15:00h


Preise: Ki 6,50 € (bis 12 J.) / Erw.  8 € / erm. 7 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

14.12.

20:00

 

Weihnachtsspecial


Theatersport Berlin

 

 

Samstag, 14.12.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

Weihnachtsspecial

Bescherung auf offener Bühne: Vier professionelle Improschauspieler lassen vor ihren Augen ein szenisches Feuerwerk entstehen. Was wünschen Sie sich? Wir machen daraus Theater, Musiktheater, komplette Gedichte. Drei, zwei, eins und schon geht es los!Bringen Sie Wunschzettel oder auch ungeliebte Weihnachtsgeschenke vom letzten Jahr mit.Wir geben Ihnen einen ganz neuen vorweihnachtlichen Sinn und freuen uns auf diesen interaktiven Abend mit vielen Überraschungen.

Fotos: Jan Dette

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR






Spielzeiten

14.12.2019 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 € / Gruppen ab 15 Personen je 12 €(nur tel. und an der Kasse buchbar)
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

15.12.

11:00

 

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 15.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die geheimnisvolle Truhe und die Zirkusmaus

Dem Trödelhändler Lothar Lusche steht das Wasser bis zum Hals. Er ist fast pleite und zu seinem Überdruss nistet sich eine freche, fressgierige "Zirkusmaus" bei ihm ein. Diese zu fangen stellt Lusche vor große Probleme. Ein ums andere mal entwischt sie ihm und zeigt dabei ihre akrobatische Raffinesse. Schließlich tappt sie in die Falle. Doch unerwarteter Weise werden die Kinder zu Komplizen der Maus und helfen dieser bei der Flucht. Die Flucht der Maus wird Lusche letztlich sehr hilfreich sein.

Publikumsnah und interaktiv präsentiert Coq Au Vin ein spannendes Stück mit Musik, Zirkus und herzerfrischendem Unsinn für Groß und Klein.

Mitwirkende: Otto Kuhnle und Thomas Endel
Regie: Sabine Rieck
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder

Weitere Infos: www.coqauvin.de




Spielzeiten

15.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.12.

15:00

 

AUSVERKAUFT Bummelkasten: Der Bummelkasten ist in der Stadt!


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 15.12.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

AUSVERKAUFT Bummelkasten: Der Bummelkasten ist in der Stadt!

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft!

Nehmt eure klebrigen Finger vom Sofa, zieht die Stoppersocken aus und geht nochmal pullern:
Der Bummelkasten ist in der Stadt!
Bummelkastens Musikvideos werden täglich tausendfach geklickt. Die Berliner Ein-Mann-Band hat sich mit ihrem komplett mundgemachten Debutalbum "Irgendwas Bestimmtes" gerade genüsslich in die deutschen Kindermusikregale gefläzt und euphorisiert damit Kinder, Eltern und Nicht-Eltern. Ihre Songs entfalten einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Kein Wunder: Dieser popfidele A-Capella-Beatbox-Sound - welcher mit seinen detailreichen Arrangements sowie seiner vokalen als auch musikalischen Verspieltheit herrlich ungeleckt und unterhaltsam daherkommt - sucht nicht nur in der Kindersparte seinesgleichen. Mit anspruchsvollen Texten und eigensinnigem Humor lehnt sich Bummelkasten weit aus der Schublade und ergründet damit künstlerisches Neuland.
"Kommt ihr bitte!?" - die oft benutzte, höflich geschönte Phrase vieler Erziehungsberechtigter - wird im gleichnamigen Song dermaßen penetrant vorgeführt und so oft von einem infantilen "Jaahaa" erwidert, dass es fast wehtut. In "Wandern", einem sündhaft lässigen Song übers - nunja - Wandern, verschmelzen die Themen Natur und Medienkonsum. Doch es sind vor allem Bummelkastens schräge Figuren, bei denen Kinder auf ihre Kosten kommen: Max, der rolltreppefahrende Klopapierdieb. Susi, die härteste aller Prinzessinnen, die gerne Ponywurst grillt und mit dem Monstertruck zum Bäcker fährt. Shiny, die Lichterfee, die sich einen Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber von jedem bereisten Planeten ziemlich schnell die Schnauze voll hat. Bulli Battmann, ein fieser Schulhofschreck, der abends in sein Kissen weint oder Hausmeister Klaus, der smarteste Hausmeister ever.

Seit dem ersten Lollapalooza Festival in Berlin ist Bummelkastens Klopapierschlacht - passend zum Hit "Rolltreppenmax" - das jährliche Highlight vom "Kidzapalooza", dem parallel laufenden Familienableger. Bühnenauftritte bestreitet er lax aus dem Sessel heraus. Neben den witzig performten Songs sind es vor allem seine Loopstation-Einlagen, die großen Spaß machen.

www.literatur-live-berlin.de

In Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

 







Spielzeiten

15.12.2019 15:00h


Preise: Ermäßigte Karte 11,50 € (bis 15 Jahre) / Erwachsene 15,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

15.12.

18:00

 

Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens


Theater Sinn & Ton

 

 

Sonntag, 15.12.

18:00 Uhr

Theater Sinn & Ton

Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

Eine szenische Lesung

Was wäre Weihnachten ohne Dickens' Geschichte?
Als dem Geizhals, Menschenfeind und Leuteschinder Scrooge ausgerechnet zum Heiligen Fest drei Geister erscheinen, die ihm die Gegenwart und Zukunft weissagen - die zwar nicht immer angenehm sind, da sieht Scrooge (Teo Vadersen) zum ersten Mal sich selbst und mit Schaudern. Nun fragt er sich, soll er so bleiben oder ein anderer Mensch werden? Teo Vadersen spielt den Scrooge. Christine Marx ist als Erzählerin (und in sämtlichen Frauenrollen) und Klaus Nothnagel als Geister (und in sämtlichen Herrenrollen) in der "Weihnachtsgeschichte" von Dickens zu sehen. Ortrun Dreyer sorgt für Klaviermusik und Geräusche.

Foto: K.Nothnagel
Weitere Infos: www.sinn-und-ton.com



Spielzeiten

15.12.2019 18:00h


Preise: 16 € / erm. 11 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

16.12.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Montag, 16.12.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 16.12. mit Max Raabe (Foto:Gregor Hohenberg)

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

17.12.

20:00

 

Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder: Das musikalische Gehirn


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 17.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder: Das musikalische Gehirn

Premiere

Dr. Heiers Hirnwelten: Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder
Das musikalische Gehirn - ein weihnachtlicher Kammermusikvortrag mit Cello und Stimme

Die Cellistin Christiane Schröder und der Neurologe, Buchautor und radioeins-Kolumnist Dr. med. Dr. Magnus Heier führen durch die musikalische Welt im Kopf. Mit klassischer Musik und zeitgenössischen Liedern. Mit schönen und mit unzumutbaren Klängen. Mit Herz und Hirn
Musik rührt uns - aber warum? Unterm Weihnachtsbaum, unter der Dusche und im Fußballstadion wird begeistert gesungen - wieso? Schöne Musik macht glücklich, „falsche“ lässt das Gehirn protestieren - auch wenn wir den Fehler gar nicht bemerkt haben (was man mit Hirnströmen messen kann)!
Wobei „falsch“ in Wien und in Peking völlig anders ist. Denn Harmonien werden erlernt: Die Peking Oper klingt grauenhaft - für uns! Und ob Chinesen Helene Fischer mögen?? Erstaunlich aber: Auch für „unkontaktierte“ Völker, die noch nie westliche Musik gehört hatten, klingt die Musik von Hitchcocks „Psycho“ panisch und die von Camerons „Titanic“ romantisch. Es gibt große Schnittmengen!
Wer hat Musik erfunden, wann und warum? Zur Partnerwahl? Das erste bekannte Musikinstrument ist eine Flöte, 40.000 Jahre alt. Wir werden hören, wie sie klingt. Neben ihr wurde eine vollbusige „Venus-Statue“ gefunden. Zufall? Udo Jürgens war Sänger und Frauenschwarm. Sicherlich kein Zufall!
Wir werden ein intuitives Orchester mit den Zuschauern bilden. Und wir werden singen. Wir werden ein bisschen glücklich werden.Der Neurologe weiß, warum! Die Musikerin wird zeigen, wie!
Dr. med. Magnus Heier ist niedergelassener Neurologe in Castrop-Rauxel. Und seit Jahren sonntäglicher Frühstücksgast von Sven Oswald und Daniel Finger bei „Zwei auf Eins“ im RBB. Er schreibt wöchentliche Zeitungskolumnen und journalistische Artikel - vom Kölner Stadtanzeiger bis zu GEO, von der FAZ bis zur taz. Und ein Buch über das getäuschte Gehirn: „Wer´s glaubt, wird krank.“ Und er hält „Hirnwelten“-Vorträge: vor Erwachsenen, aber auch vor Drittklässlern.
Christiane Schröder spielte nach ihrem Studium in zahlreichen Orchestern, so im Philharmonischen Orchester Gelsenkirchen, bei den Bochumer Symphonikern und im Philharmonischen Orchester Hagen. Sie unternahm Konzertreisen nach Frankreich, USA, Süd-Korea. Seit 2003 ist Christiane Schröder Initiatorin der Kammermusikreihe „Kaminkonzerte in Haus Henrichenburg“. Mit Hauke Hack zusammen ist sie auch Gründungsmitglied des Johannes-Quintetts.

Foto: Privat

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

17.12.2019 20:00h
18.12.2019 20:00h


Preis: 16 €
Es gibt keine Ermässigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
 


Karten kaufen

18.12.

20:00

 

Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder: Das musikalische Gehirn


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 18.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder: Das musikalische Gehirn

Premiere

Dr. Heiers Hirnwelten: Dr. Magnus Heier & Christiane Schröder
Das musikalische Gehirn - ein weihnachtlicher Kammermusikvortrag mit Cello und Stimme

Die Cellistin Christiane Schröder und der Neurologe, Buchautor und radioeins-Kolumnist Dr. med. Dr. Magnus Heier führen durch die musikalische Welt im Kopf. Mit klassischer Musik und zeitgenössischen Liedern. Mit schönen und mit unzumutbaren Klängen. Mit Herz und Hirn
Musik rührt uns - aber warum? Unterm Weihnachtsbaum, unter der Dusche und im Fußballstadion wird begeistert gesungen - wieso? Schöne Musik macht glücklich, „falsche“ lässt das Gehirn protestieren - auch wenn wir den Fehler gar nicht bemerkt haben (was man mit Hirnströmen messen kann)!
Wobei „falsch“ in Wien und in Peking völlig anders ist. Denn Harmonien werden erlernt: Die Peking Oper klingt grauenhaft - für uns! Und ob Chinesen Helene Fischer mögen?? Erstaunlich aber: Auch für „unkontaktierte“ Völker, die noch nie westliche Musik gehört hatten, klingt die Musik von Hitchcocks „Psycho“ panisch und die von Camerons „Titanic“ romantisch. Es gibt große Schnittmengen!
Wer hat Musik erfunden, wann und warum? Zur Partnerwahl? Das erste bekannte Musikinstrument ist eine Flöte, 40.000 Jahre alt. Wir werden hören, wie sie klingt. Neben ihr wurde eine vollbusige „Venus-Statue“ gefunden. Zufall? Udo Jürgens war Sänger und Frauenschwarm. Sicherlich kein Zufall!
Wir werden ein intuitives Orchester mit den Zuschauern bilden. Und wir werden singen. Wir werden ein bisschen glücklich werden.Der Neurologe weiß, warum! Die Musikerin wird zeigen, wie!
Dr. med. Magnus Heier ist niedergelassener Neurologe in Castrop-Rauxel. Und seit Jahren sonntäglicher Frühstücksgast von Sven Oswald und Daniel Finger bei „Zwei auf Eins“ im RBB. Er schreibt wöchentliche Zeitungskolumnen und journalistische Artikel - vom Kölner Stadtanzeiger bis zu GEO, von der FAZ bis zur taz. Und ein Buch über das getäuschte Gehirn: „Wer´s glaubt, wird krank.“ Und er hält „Hirnwelten“-Vorträge: vor Erwachsenen, aber auch vor Drittklässlern.
Christiane Schröder spielte nach ihrem Studium in zahlreichen Orchestern, so im Philharmonischen Orchester Gelsenkirchen, bei den Bochumer Symphonikern und im Philharmonischen Orchester Hagen. Sie unternahm Konzertreisen nach Frankreich, USA, Süd-Korea. Seit 2003 ist Christiane Schröder Initiatorin der Kammermusikreihe „Kaminkonzerte in Haus Henrichenburg“. Mit Hauke Hack zusammen ist sie auch Gründungsmitglied des Johannes-Quintetts.

Foto: Privat

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

17.12.2019 20:00h
18.12.2019 20:00h


Preis: 16 €
Es gibt keine Ermässigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
 


Karten kaufen

20.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 20.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

21.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 21.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

21.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 21.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

22.12.

11:00

 

Überraschung: Der Zirkus ist da!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 22.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Überraschung: Der Zirkus ist da!

Der Elefant Helmut ist verschwunden! Und das ausgerechnet kurz bevor die Vorstellung beginnt. Der tolpatschige Detektiv Jonathan übernimmt die Ermittlungen und befindet sich unfreiwillig mitten im turbulenten Zirkusgeschehen. Er wird zum Assistenten eines übereifrigen Zirkusdirektoren und sorgt ganz nebenbei mit fabelhaften Kunststücken für fassungsloses Staunen. Immer wieder mischen sich die Kinder lautstark in das Geschehen mit ein und bei auftauchenden Problemen haben sie stets eine "interessante" und meist auch amüsante Lösung parat. Ein modernes Clownsstück auf hohem, artistischen Niveau mit großem Unterhaltungswert für die ganze Familie!

Mitwirkende: Thomas Endel und Jochen Falck
Regie: Christiane Wigand
Spieldauer: 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

22.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

22.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 22.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

23.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Montag, 23.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

14:30

 

Zirkushäschen hüpf!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Mittwoch, 25.12.

14:30 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Zirkushäschen hüpf!

Der Zirkusdirektor, der Hase Pauli und der überengagierte Artist Waldemar buhlen um die Gunst der Kinder. Das „Hoppelhäschen“ versucht mit phantastischer Sprungkraft für Aufsehen zu sorgen. Der Zirkusdirektor, ein famoser Künstler beherrscht die fliegenden Dinge wie kein zweiter und schwebt federleicht jonglierend über die Manege. Waldemar hat unterhaltsame Tricks auf Lager und die drei liefern sich ein hartes Rennen. Zum Schluss ist die Begeisterung riesig und sowohl die Kinder als auch deren Eltern werden jeden einzelnen ins Herz schließen. (Foto: Axel Lauer, www.axellauer.de)

Darsteller: Thomas Endel, Martin von Bracht, Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 - 99jährige Kinder

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

25.12.2019 14:30h
26.12.2019 14:30h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Am 25. und 26.Dezember Feiertagspreise + 1 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

17:30

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Mittwoch, 25.12.

17:30 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Mittwoch, 25.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

14:30

 

Zirkushäschen hüpf!


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Donnerstag, 26.12.

14:30 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Zirkushäschen hüpf!

Der Zirkusdirektor, der Hase Pauli und der überengagierte Artist Waldemar buhlen um die Gunst der Kinder. Das „Hoppelhäschen“ versucht mit phantastischer Sprungkraft für Aufsehen zu sorgen. Der Zirkusdirektor, ein famoser Künstler beherrscht die fliegenden Dinge wie kein zweiter und schwebt federleicht jonglierend über die Manege. Waldemar hat unterhaltsame Tricks auf Lager und die drei liefern sich ein hartes Rennen. Zum Schluss ist die Begeisterung riesig und sowohl die Kinder als auch deren Eltern werden jeden einzelnen ins Herz schließen. (Foto: Axel Lauer, www.axellauer.de)

Darsteller: Thomas Endel, Martin von Bracht, Felix Ahlert
Spieldauer: ca. 50 min
für 3 - 99jährige Kinder

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 



Spielzeiten

25.12.2019 14:30h
26.12.2019 14:30h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Am 25. und 26.Dezember Feiertagspreise + 1 €

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

17:30

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 26.12.

17:30 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 26.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

27.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 27.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

27.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 27.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

28.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 28.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

28.12.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 28.12.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

29.12.

11:00

 

Die große Zaubershow des Ala Labama


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 29.12.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Die große Zaubershow des Ala Labama

Der große Ala Labama ist in der Stadt!
Er verwandelt Spazierstöcke in Blumen, Bananen in Karotten und lässt mit seiner magischen Kraft Dinge schweben Der Höhepunkt der sensationellen Vorstellung ist der Hasenverwandlungstrick. Wäre da nicht der zauberhafte Assistent Kent Ackie, der seinen Einsatz verpasst und so ein großes Durcheinander ins Rollen bringt ...
Mitwirkende: Sebastian Matt und Marc Maschek

Spieldauer: ca. 50 min
für 3 bis 10-jährige Kinder
Fotos: Michael Handelmann

Foto: www.axellauer.de
Weitere Infos: www.coqauvin.de 




Spielzeiten

29.12.2019 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

29.12.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 29.12.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

31.12.

16:30

 

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

16:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...
Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.
Cheerio!
Carsta Zimmermann als "James" und Roger Jahnke als "Miss Sophie"

Vorstellungen jeweils um 16:30, 18:00, 19:30 und 23:00 Uhr
Die 23:00 Vorstellung gibt es nur in diesen Kombipacks:

SILVESTERPAKET per E-Mail bestellen bei silvester@schankhalle-pfefferberg.de oder
"Auf die 12!" hier buchen

Foto: © Ingo Morgenroth

 



Spielzeiten

31.12.2019 16:30h
31.12.2019 18:00h
31.12.2019 19:30h


Preise: 13,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

31.12.

17:30

 

SILVESTER-SPECIAL 2019


The same procedure as every year!

 

 

Dienstag, 31.12.

17:30 Uhr

The same procedure as every year!

SILVESTER-SPECIAL 2019

The same procedure as every year – Freuen Sie sich auf eine Silvesternacht der Extraklasse auf dem historischen Gelände des Pfefferbergs: Mit zwei märchenhafte Vorstellungen des Hexenberg Ensembles im Glaspalast sowie dem Klassiker „Dinner for One“ live on Stage im Pfefferberg Theater, mit einem ausgefallenen Buffet, den verschiedensten Getränken sowie einer ausgelassenen Silvesterfeier mit Live-Band und DJ. Na, dann Prost Neujahr!

Großes Silvester-Paket der Schankhalle Pfefferberg:

  • „Rotkäppchen“ & „Hase und Igel“ im Glaspalast
  • „Dinner for One“ live on Stage im Pfefferberg Theater
  • Welcome Drink und großes Buffet
  • Mitternachtssnack und Neujahrssekt
  • Ausgesuchte Longdrinks
  • Hauswein und Sekt
  • Craft Beer
  • Live-Band und DJ

Dinner for One – live on Stage im Pfefferberg Theater

In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze. Cheerio!

Mit Carsta Zimmermann als "James" und Roger Jahnke als "Miss Sophie"

Märchen im Glaspalast

Zur Winterzeit verwandelt sich der Glaspalast in ein wahres Schatzkistchen. Das Hexenberg Ensemble holt die Grimmschen Klassiker „Rotkäppchen“ und „Hase & Igel“ auf die urige Bühne und präsentiert ein märchenhaftes Theater-Spektakel der etwas anderen Art: Sehr lustig, auch mal gruselig, sogar verwegen erotisch und immer schön schräg!

 

Die Plätze sind limitiert! Gleich jetzt per E-MAIL reservieren an: silvester@schankhalle-pfefferberg.de






Spielzeiten

31.12.2019 17:30h — 01.01.2020 02:00h


Preise: All inclusive 159 € pro Person (Reservierung und Buchung per E-Mail an: silvester@schankhalle-pfefferberg.de)
Für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


31.12.

18:00

 

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

18:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...
Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.
Cheerio!
Carsta Zimmermann als "James" und Roger Jahnke als "Miss Sophie"

Vorstellungen jeweils um 16:30, 18:00, 19:30 und 23:00 Uhr
Die 23:00 Vorstellung gibt es nur in diesen Kombipacks:

SILVESTERPAKET per E-Mail bestellen bei silvester@schankhalle-pfefferberg.de oder
"Auf die 12!" hier buchen

Foto: © Ingo Morgenroth

 



Spielzeiten

31.12.2019 16:30h
31.12.2019 18:00h
31.12.2019 19:30h


Preise: 13,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

31.12.

19:30

 

Dinner for One


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

19:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Dinner for One

Same procedure as every year ...
Silvester? Ja! Miss Sophie will ihren 91. Geburtstag feiern und lädt mit ihrem Butler James alle dazu ein.  Wer kennt die beiden nicht? Jetzt  sind sie da, nicht in schwarz-weiss sondern ungewöhnlich lebhaft. Die Party kann beginnen...
Die Tafel ist gedeckt und die verschiedenen Gänge werden stilgerecht serviert. Zu nächtlicher Stunde wird nun eine Geburtstagsfeier der besonderen Art gefeiert. Hier begegnen sich gepflegte Tischmanieren und unbändige Theaterlust in zielführender Verstrickung und treiben den komödiantischen Nonsense auf die Spitze.
In dieser Hexenberg Version bleibt kein Auge trocken, der genüssliche Ausklang eines turbulenten Jahres wird uns nicht nur amüsieren, sondern könnte der Beginn einer kultverdächtigen Veranstaltung werden.
Cheerio!
Carsta Zimmermann als "James" und Roger Jahnke als "Miss Sophie"

Vorstellungen jeweils um 16:30, 18:00, 19:30 und 23:00 Uhr
Die 23:00 Vorstellung gibt es nur in diesen Kombipacks:

SILVESTERPAKET per E-Mail bestellen bei silvester@schankhalle-pfefferberg.de oder
"Auf die 12!" hier buchen

Foto: © Ingo Morgenroth

 



Spielzeiten

31.12.2019 16:30h
31.12.2019 18:00h
31.12.2019 19:30h


Preise: 13,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

31.12.

21:30

 

Auf die 12! [AUSVERKAUFT]


Hexenberg Ensemble

 

 

Dienstag, 31.12.

21:30 Uhr

Hexenberg Ensemble

Auf die 12! [AUSVERKAUFT]

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

Märchen, Dinner for One & Silvesterparty
von und mit dem Hexenberg Ensemble 

Was wäre ein Feiertag ohne seine Traditionen? All diese kleinen Rituale, die nur an bestimmten Tagen durchgeführt werden, damit diese Tage zu was Besonderen werden? Was wäre Silvester ohne Raketen schießen, Bleigießen und Pfannkuchen essen? 
Und so liegen wir uns auch dieses Jahr pünktlich um 12 in den Armen und wünschen: "Ein frohes Neues!“ Aber nicht ohne knackiges Kulturprogramm vorab. Wir präsentieren das Ideal-Paket für Ihren Silvesterabend: Mit einem Märchenblock "Rotkäppchen & Hase und Igel" um 21:30 Uhr im Glaspalast, einmal Dinner For One um 23 Uhr im Pfefferberg Theater – kultverdächtig gespielt von Carsta Zimmermann als James und Roger Jahnke als Miss Sophie im englischen Originaltext – und im Aschluss kann im Glaspalast ins neue Jahr getanzt werden.
Na dann: Cheers!

SILVESTERPAKET per E-Mail bestellen bei silvester@schankhalle-pfefferberg.de oder
Auf die 12! hier buchen

Die Vorstellung ist ab 14 Jahren geeignet.

Fotos: Daniel Wetzel, KIKE Photography

www.hexenberg-ensemble.de







Spielzeiten

31.12.2019 21:30h


Preise: 33 € / erm. 28 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

03.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 03.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

04.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 04.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

04.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 04.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

05.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 05.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

07.01.

20:00

 

Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 07.01.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

07.01.2020 20:00h
04.02.2020 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.01.

20:00

 

Anja Reich & Yael Nachshon: Getauschte Heimat


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 09.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Anja Reich & Yael Nachshon: Getauschte Heimat

Diese Veranstaltung am 27. Nov. ist ausverkauft!
Zusatztermin am 09.01. 20 um 20:00 Uhr

Buchpremiere mit Live-Musik

„Getauschte Heimat“
Ein Jahr zwischen Berlin und Tel Aviv

Am 27. November stellen Yael Nachshon Levin und Anja Reich ihre „Getauschte Heimat“ erstmals dem Berliner Publikum vor. Dazu singt Yael Nachshon Songs aus ihrem aktuellen Album „Close your eyes“. Begleitet wird sie von Thomas Moked Blum.
Als Anja Reich Berlin verlässt, um für zwei Jahre nach Tel Aviv zu gehen, lässt sie auch ihre Nachbarin Yael Nachshon Levin zurück. Die lebt erst seit kurzem in Berlin, und Tel Aviv ist ihre Heimat. Die beiden beschließen, sich zu schreiben: Über ihre Erfahrungen mit der getauschten Heimat, über das Fremde und das Vertraute, über Israel und Deutschland. Das heißt auch: Über Terror und Antisemitismus, über die Frage nach Sicherheit für die Familie und danach, was Heimat heute bedeutet. Ein beeindruckendes Gespräch in Briefen über zwei Länder, die vieles verbindet und für die der Dialog wichtig ist.


Anja Reich, geboren 1967 in Ostberlin, ist Israel-Korrespondeintin der Berliner Zeitung und lebt mit ihrer Familie seit März 2018 in Tel Aviv. 2012 wurde sie mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet, 2017 mit dem Theodor-Wolff-Preiss.

Yael Nachshon Levin, geboren 1980 in Tel Aviv, studierte an der New School University of Music in New York und lebt seit 2016 als Sängerin und Komponistin in Berlin. Sie hat einen Musik-Kunst-Salon. Ihre monatlichen Konzerte und Ausstellungen kann man auch im Netz unter framed.berlin verfolgen.
„Getauschte Heimat“ erscheint am 8.11.2019 im Aufbau Verlag.

Foto: Jens Opperskalski

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

09.01.2020 20:00h


Preis: 14,50 € / am 09.01.20 15 €
Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 10.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

11.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 11.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

11.01.

20:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 11.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

12.01.

11:00

 

Einfach weggehängt


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 12.01.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Einfach weggehängt

Die Veranstaltung am 29. März 2020 findet im Glaspalast statt.

Sehr langsam vergehen die Tage im Keller des Opernhauses. Seit Jahrzehnten verstauben am Kleiderständer verbrauchte Kostüme. Pepita Jimenez ist das atemberaubende, funkelnde, helle und ein wenig arrogante Kleid einer berühmten Opernsängerin. Otto ist der zerstörte, gebrochene, ausgefranste und ein wenig ausgefallene Anzug eines Clowns. Beide hängen und hängen und hängen bis eines Tages…

Mit viel Humor erzählt das Stück vom fantastischen Eigenleben der Kostüme. Ein Spiel über Vertrauen, Freundschaft, Träume die wahr werden und Mut.

Fotos: Promo

Weitere Infos: www.coqauvin.de 






Spielzeiten

12.01.2020 11:00h
29.03.2020 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

12.01.

16:00

 

Der kleine Prinz


Drehbühne Berlin

 

 

Sonntag, 12.01.

16:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Der kleine Prinz

Der kleine Prinz - Der Weihnachtsklassiker der Drehbühne Berlin

Es ist eine der größten Erfolgsgeschichten der Literatur- und Theatergeschichte: Die weltberühmte Erzählung „Der kleine Prinz“, von Antoine de Saint-Exupéry. Seit 2004 hat sich die poetische Inszenierung der Drehbühne Berlin, die von 2008 bis 2018 im Admiralspalast zu sehen war, zu einem Berliner Weihnachtsklassiker entwickelt. Insgesamt sahen weit über 200.000 Besucher die einzigartige Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel, Livemusik und Film. Weihnachten 2019 nun landet „Der kleine Prinz“ zum ersten Mal auf seiner Reise von seinem kleinen Planeten B612 aus auf der Bühne des Pfefferberg Theaters.

Auf seiner Suche nach wahrer Freundschaft begegnet der kleine Prinz, gespielt von Nanda Ben Chaabane, von der Bühne aus verschiedenen skurrilen Sternenbewohnern auf der Leinwand, die dadurch nah und doch unerreichbar fern sind. Für die Rollen der Planetenbewohner konnte die DREHBÜHNE BERLIN bekannte Film- und Theaterschauspieler gewinnen. So sind in den Film-Einspielern auf der Leinwand der leider kürzlich verstorbene Bruno Ganz, sowie Horst Krause, Florian Lukas, Dieter Mann, Michael Mendl und Armin Rohde zu erleben.

Weitere Besonderheiten sind die faszinierenden Ganzkörper-Puppen und die einzigartige arabisch-orientalische Musik, die in den Vorstellungen live gespielt wird.
Regie führte der Berliner Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler.

Ein unvergessliches Theatererlebnis - für große und kleine Leute.

(Altersempfehlung: ab 8 Jahre)

Fotos: Jan Pauls, Thomas Bergmann und Drehbühne

www.drehbuehne-berlin.de









Spielzeiten

20.12.2019 20:00h
21.12.2019 16:00h
21.12.2019 20:00h
22.12.2019 16:00h
23.12.2019 16:00h
25.12.2019 17:30h
25.12.2019 20:00h
26.12.2019 17:30h
26.12.2019 20:00h
27.12.2019 16:00h
27.12.2019 20:00h
28.12.2019 16:00h
28.12.2019 20:00h
29.12.2019 16:00h
03.01.2020 20:00h
04.01.2020 16:00h
04.01.2020 20:00h
05.01.2020 16:00h
10.01.2020 20:00h
11.01.2020 16:00h
11.01.2020 20:00h
12.01.2020 16:00h


Preise: Erwachsene 29 € / Erm. 23 € / Kinder bis 12 Jahre 11 € (empfohlen ab 8 Jahren) /
5er Gruppe pro Person 23 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

13.01.

20:00

 

Greta Silver: Alt genug, um mich jung zu fühlen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 13.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Greta Silver: Alt genug, um mich jung zu fühlen

Buchpremiere

Bestsellerautorin, YouTube- und Podcast-Star Greta Silver stellt sich einer großen Frage: Wenn Jugend bedeutet, unbeschwert auf alles zuzugehen, begeisterungsfähig, mutig, neugierig zu sein - wann haben wir das wirklich gelebt? Mit 20, als wir hin- und hergerissen wa- ren, wo die Reise hingeht? Mit 30, als Stress und schlaflose Nächte uns erschöpften? Mit 40 oder 50, als Gewohnheiten vermeintliche Sicherheit vermittelten? Tatsache ist: Die Zeit von 60 bis 90 Jahren ist genau so lang wie von 30 bis 60 – JETZT ist die Zeit, in der wir jung sein können. Denn das Alter ist Erntezeit: Vorher war Pflicht, jetzt kommt die Kür, mit allen Möglichkeiten der Jugend, nur ohne deren Stress und Ängsten.
Wie das mit spielerischer Leichtigkeit gelingt und warum noch mehr auf uns wartet als Ruhestand und Enkelkinder, erklärt Greta Silver in diesem Buch. Sie widmet sich den großen Themen der neuen spannenden Lebensphase, findet Antworten auf die dringendsten Fragen, Rat für die größten Sorgen und Ängste und lebt selbst am besten vor: Jugendwahn war gestern - heute rockt das Alter!
Greta Silver, geboren 1948, nahm bereits in jungen Jahren die Verantwortung für ihr Glück selbst in die Hand. Das Alter entdeckt sie als begeisternde Lebensphase, in der das Lebensknowhow trägt und das Gezappel der jungen Jahre mit Stress und Zeitnot vorbei ist. Als millionenfach geklickte YouTuberin, Podcasterin und Best Ager Model macht die Unternehmerin und Mutter von drei Kindern anderen Mut und steckt mit ihrer Lebensfreude an.
„Alt genug, um mich jung zu fühlen“ erscheint am 19.11.2019 bei Rowohlt Polaris, 256 Seiten

Foto:

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Galiani Verlag, dem Argon Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip

 






Spielzeiten

13.01.2020 20:00h


Preise: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

15.01.

20:00

 

Peter Wittkamp: Für mich soll es Neurosen regnen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 15.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Peter Wittkamp: Für mich soll es Neurosen regnen

BUCHPREMIERE

Mein Leben mit Zwangsstörungen
Wenn alltägliche Dinge zum Problem werden
Peter Wittkamp ist ein lustiger Mensch. Er schrieb Gags für Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf und ist seit Jahren Hauptautor der »heute show online«. Außerdem verhalf er den Berliner Verkehrsbetrieben mit der Kampagne #weilwirdichlieben zu einem ganz neuen Image. Doch es gibt etwas, dass nur sehr wenige Menschen über ihn wissen: Er leidet seit mehr als 20 Jahren unter Zwangsstörungen. Und zwar deutlich heftiger, als »noch kurz mal schauen, ob der Herd wirklich aus ist«. Und da er selbst nun mal nicht ganz unwitzig ist, gerät das neben den wissenschaftlichen Fakten, die in einem solchen Buch nicht fehlen dürfen, bisweilen sehr humorvoll, ohne das Thema der Lächerlichkeit preiszugeben.

Peter Wittkamp, Jahrgang 1981, ist erster Autor und Gagschreiber der heute show online. Außerdem ist er der Texter und Ideengeber der mehrfach preisgekrönten Kampagne #weilwirdichlieben der Berliner Verkehrsgesellschaft. Ab und an schreibt er auch ein Buch oder eine Kolumne in der Business Punk. Daneben berät er Unternehmen und Agenturen, wenn sie etwas Kreatives, Humorvolles oder Digitales machen möchten. Oder alles zusammen. Er twittert regelmäßig als @diktator und lebt mit seiner Familie in Berlin

Foto: Peter von Felbert

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

15.01.2020 20:00h


Preis: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

16.01.

19:30

 

Werther


Martin Bretschneider

 

 

Donnerstag, 16.01.

19:30 Uhr

Martin Bretschneider

Werther

Martin Bretschneiders Monolog, nach dem berühmtesten Liebesroman der Weltliteratur, in der Inszenierung von Hans Dreher wurde zuletzt bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen von einem begeisterten Publikum gefeiert. Bretschneiders 70-minütiges Wechselbad der Gefühle ist eine schauspielerische Tour de Force. Zwischen „Himmelhoch jauchzend“ und „Zu Tode betrübt“ spielte er das Publikum schwindelig. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
Altersfreigabe:ab 10 Jahren
Spieldauer:70 Minuten. Keine Pause.

Foto: C. Thomas






Spielzeiten

16.01.2020 19:30h


Preise:18 € / erm. 14 €(empfohlen ab 9 Jahren)für Schüler und Studenten online buchbar /
5er Gruppe pro Person 14 €nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar

Eintrittskarten für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Begleitpersonen: Bitte kontaktieren Sie unsere Ticket-Hotline 030 - 93 93 58 555


Karten kaufen

17.01.

20:00

 

Janus


Michael Zandl & Tom Henden

 

 

Freitag, 17.01.

20:00 Uhr

Michael Zandl & Tom Henden

Janus

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank, kein Ausgang. Die Welt, in die dieser Mann geboren wurde, wirkt auf den ersten Blick sehr überschaubar. Es herrschen zwar offensichtlich etwas andere Gesetze hier, aber das weiß man nur, wenn man schon einmal woanders war. Er war noch nie woanders. Als er anfängt, seine Lebensrealität zu hinterfragen, scheint es bald so, als ob es neben Objekten, die zum Leben erwachen, und der kleinen nervigen Fliege, mit der er sich das Zimmer teilt, auch noch eine unsichtbare Macht gäbe, die ein perfides Spiel mit ihm spielt. Doch wer zum Schluss die Fäden in der Hand hält, überrascht sogar ihn selbst. Janus ist ein schräger, zirzensischer, magischer, humorvoller, kafkaesker Psychothriller, der vor allem eines beinhaltet: Hüte.

Foto: Jure Stušek

michaelzandl.com



Spielzeiten

17.01.2020 20:00h
18.01.2020 20:00h
19.01.2020 18:00h


Preise: 20 €/ erm. 14 €/ Kinder ab 6 Jahre 10 €/ 5er Gruppen je 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

18.01.

20:00

 

Janus


Michael Zandl & Tom Henden

 

 

Samstag, 18.01.

20:00 Uhr

Michael Zandl & Tom Henden

Janus

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank, kein Ausgang. Die Welt, in die dieser Mann geboren wurde, wirkt auf den ersten Blick sehr überschaubar. Es herrschen zwar offensichtlich etwas andere Gesetze hier, aber das weiß man nur, wenn man schon einmal woanders war. Er war noch nie woanders. Als er anfängt, seine Lebensrealität zu hinterfragen, scheint es bald so, als ob es neben Objekten, die zum Leben erwachen, und der kleinen nervigen Fliege, mit der er sich das Zimmer teilt, auch noch eine unsichtbare Macht gäbe, die ein perfides Spiel mit ihm spielt. Doch wer zum Schluss die Fäden in der Hand hält, überrascht sogar ihn selbst. Janus ist ein schräger, zirzensischer, magischer, humorvoller, kafkaesker Psychothriller, der vor allem eines beinhaltet: Hüte.

Foto: Jure Stušek

michaelzandl.com



Spielzeiten

17.01.2020 20:00h
18.01.2020 20:00h
19.01.2020 18:00h


Preise: 20 €/ erm. 14 €/ Kinder ab 6 Jahre 10 €/ 5er Gruppen je 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

19.01.

18:00

 

Janus


Michael Zandl & Tom Henden

 

 

Sonntag, 19.01.

18:00 Uhr

Michael Zandl & Tom Henden

Janus

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank, kein Ausgang. Die Welt, in die dieser Mann geboren wurde, wirkt auf den ersten Blick sehr überschaubar. Es herrschen zwar offensichtlich etwas andere Gesetze hier, aber das weiß man nur, wenn man schon einmal woanders war. Er war noch nie woanders. Als er anfängt, seine Lebensrealität zu hinterfragen, scheint es bald so, als ob es neben Objekten, die zum Leben erwachen, und der kleinen nervigen Fliege, mit der er sich das Zimmer teilt, auch noch eine unsichtbare Macht gäbe, die ein perfides Spiel mit ihm spielt. Doch wer zum Schluss die Fäden in der Hand hält, überrascht sogar ihn selbst. Janus ist ein schräger, zirzensischer, magischer, humorvoller, kafkaesker Psychothriller, der vor allem eines beinhaltet: Hüte.

Foto: Jure Stušek

michaelzandl.com



Spielzeiten

17.01.2020 20:00h
18.01.2020 20:00h
19.01.2020 18:00h


Preise: 20 €/ erm. 14 €/ Kinder ab 6 Jahre 10 €/ 5er Gruppen je 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

21.01.

20:00

 

Katharina Thalbach & Sandra Quadflieg: lesen den Briefwechsel Hannah Arendt & Mary McCarthy


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 21.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Katharina Thalbach & Sandra Quadflieg: lesen den Briefwechsel Hannah Arendt & Mary McCarthy

Hörbuchpremiere

Katharina Thalbach & Sandra Quadflieg lesen den Briefwechsel Hannah Arendt & Mary McCarthy - im Vertrauen.
Ein außergewöhnlicher Briefwechsel. Zwei „femmes de lettres", die beherzt und unvoreingenommen über alles schreiben, was sie bewegt:
Politik, Moral, ihre Männer, ihre Bücher, ihre Träume

Hannah Arendt und Mary McCarthy lernen sich 1945 in einer Bar in Manhattan kennen, werden Freundinnen und schreiben sich über fünfundzwanzig Jahre lang Briefe: Dokumente eines unverbrüchlichen Vertrauens, zugleich ein beispiellos offener Dialog zweier intelligenter Frauen, die beherzt und unvoreingenommen über alles sprachen, was sie bewegte: Politik, Moral, ihre Bücher, ihre Männer. Hier begegnen sich Judentum und Katholizismus, europäische Bildung und politische Kultur Amerikas, deutsche Universitätstradition und Upper-Class-College-Erziehung. Und es begegnen sich zwei Frauen die aneinander auch die Respektlosigkeit des nüchternen Blicks und der offenen Rede schätzen.
Katharina Thalbach, ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.
Sandra Quadflieg wurde dem breiten Theaterpublikum durch die Lesungs-Tournee Mein Vater Gottfried Benn gemeinsam mit Otto Sander bekannt. Gemeinsam mit Ulrich Tukur vertonte sie bereits den Briefwechsel von Claire und Yvan Goll. 

Foto: Anita Back

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

21.01.2020 20:00h


Preis: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

22.01.

20:00

 

Sabine Rennefanz liest Kolumnen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 22.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Sabine Rennefanz liest Kolumnen

Sabine Rennefanz („Mutter to go“) liest aus neuen Kolumnen aus ihrem Alltag als berufstätige Mutter.
„Trotz aller Fortschritte bei der Gleichberechtigung erledigen Frauen zwei Drittel der Hausarbeit und Kindererziehung. Neuerdings kommt auch noch die Mental Load: da geht es um die Kraft, die es kostet, an alles zu denken. Ich muss gestehen, dass mich schon der Begriff Mental Load unter Stress setzt und ich automatisch anfange, To-do-Listen im Kopf durchzuackern: neue Windeln für die Kita mitbringen, Winterstiefel für den Großen besorgen, Einladungen zum Kindergeburtstag rausschicken, Ferienwohnung bezahlen, Kindersachen sortieren. Was ist eigentlich mit dem Handyvertrag, der bald ausläuft? Und müsste ich nicht mal wieder was bei Instagram posten? Noch mehr Load! Noch mehr Stress! Mein Kampf“
Sabine Rennefanz, 1974 in Beeskow geboren, arbeitet als Redakteurin für die "Berliner Zeitung" und wurde für ihre Arbeit u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. Ihr erstes Buch, "Eisenkinder", stand mehrere Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Foto: Ivan Cottrell und privat

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

22.01.2020 20:00h


Preis:14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

23.01.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Donnerstag, 23.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de







Spielzeiten

23.01.2020 20:00h
24.01.2020 20:00h
25.01.2020 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder 10-13 Jahre 11 €
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

24.01.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Freitag, 24.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de







Spielzeiten

23.01.2020 20:00h
24.01.2020 20:00h
25.01.2020 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder 10-13 Jahre 11 €
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

25.01.

15:00

 

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen


Literatur LIVE

 

 

Samstag, 25.01.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen

Kinder- und Familienprogramm
"Alles muss klein beginnen"

Wir freuen uns, auch 2020 Gerhard Schöne wieder bei uns zu Gast zu haben. Er ist, wozu ihm eigentlich alles fehlt - ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen und dies mittlerweile seit zwei Generationen. Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte – für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Kinderlieder wie die Jule, der Popel oder das Böse Baby Kitty Schmidt und seine Konzerte sind längst Kult. Selbst Erwachsene fühlen sich dabei verdammt wohl und sind ziemlich ungeniert mitten drin.

Foto: Buschfunk

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

25.01.2020 15:00h
26.01.2020 16:00h


Preise:  Kinder (3-12 Jahre): 11,50 € / Erw: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

25.01.

20:00

 

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen


Drehbühne Berlin

 

 

Samstag, 25.01.

20:00 Uhr

Drehbühne Berlin

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Münchhausen – Die Wahrheit übers Lügen

Ein geniales Comic-Theater-Spektakel nach der einzigartigen Vorlage des Berliner Comiczeichner FLIX und seines Kollegen Bernd Kissel.
Am Vorabend des Zweiten Weltkriegs wird Sigmund Freud in den Buckingham Palast gerufen. Ein etwas merkwürdiger alter Kauz, der behauptet, er käme vom Erdbeerpflücken auf dem Mond, ist auf dem Dach gelandet. Der berühmte Psychoanalytiker soll nun herausfinden, ob der Mann lügt. Freuds letzter Patient ist kein Geringerer als Carl August Hieronymus Baron von und zu Münchhausen.
Comiczeichner und Erfolgsautor FLIX (Tagesspiegel, FAZ, Radio Eins u.v.a.m.) hat für seine Comic-Vorlage eng mit dem Zeichner Bernd Kissel zusammengearbeitet. Gemeinsam versetzen sie die phantastischen Abenteuer des Barons Münchhausen ins 20. Jahrhundert. Eine wundervolle Bearbeitung des Klassikers, die den Lügenbaron in einem völlig neuen Licht zeigt.
Die Drehbühne Berlin setzt die phantasievolle Geschichte als interaktive Mischung aus Bühneninszenierung und animierten Comicstrips um und präsentiert ein weiteres Mal ein stilistisch einzigartiges, äußerst unterhaltsames Theater-Abenteuer.
In den Hauptrollen sind - neben den von Flix und Kissel gezeichneten skurrilen Comic-Charakteren - Nanda Ben Chaabane als Baron Münchhausen und Lorenz Christian Köhler als Sigmund Freud zu erleben.

www.drehbuehne-berlin.de







Spielzeiten

23.01.2020 20:00h
24.01.2020 20:00h
25.01.2020 20:00h


Preise: Erwachsene 22 € / Erm. 16 € / Kinder 10-13 Jahre 11 €
5er Gruppe pro Person 16 €  (nur telefonisch oder an der Theaterkasse buchbar)

Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigte Preise für Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

26.01.

16:00

 

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 26.01.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Gerhard Schöne: Alles muss klein beginnen

Kinder- und Familienprogramm
"Alles muss klein beginnen"

Wir freuen uns, auch 2020 Gerhard Schöne wieder bei uns zu Gast zu haben. Er ist, wozu ihm eigentlich alles fehlt - ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen und dies mittlerweile seit zwei Generationen. Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte – für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Kinderlieder wie die Jule, der Popel oder das Böse Baby Kitty Schmidt und seine Konzerte sind längst Kult. Selbst Erwachsene fühlen sich dabei verdammt wohl und sind ziemlich ungeniert mitten drin.

Foto: Buschfunk

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

25.01.2020 15:00h
26.01.2020 16:00h


Preise:  Kinder (3-12 Jahre): 11,50 € / Erw: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.01.

20:00

 

These Girls - ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte


Literatur LIVE

 

 

Montag, 27.01.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

These Girls - ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte

BUCHPREMIERE mit Juliana Streich (Herausgeberin), Francoise Cactus, Paula Irmschler, Jacinta Nandi u.a.

Vor 50 Jahren forderte Aretha Franklin »Respect«, in den Neunzigern rebellierten die Riot Girls und heute vermarkten Superstars wie Beyoncé eine sexy Version des Feminismus. Dennoch bleiben Festivalbühnen, Feuilletons und Clubnächte männerdominiert. Dabei gibt es Role Models an jeder Ecke und in jedem Jahrzehnt, in dem Frauen zu Gitarre, Mikrofon oder DJ-Software griffen. Ihre Geschichten werden hier erzählt. Es geht um Selbstermächtigung und Gleichberechtigung, um Drugs & Rock’n’Roll, um Sex und Sexualität. Vor allem aber um Musik. 

Journalist*innen, Musiker*innen, Fans und Freunde schreiben über Bands, die sie prägten, über Künstlerinnen, die dem Feminismus eine neue Facette gaben, über Lieblingsplatten, Lebenswerke und Lieder, die sie mitgrölen – vom Klassiker bis zum Außenseitertipp.
Françoise Cactus, Paula Irmschler, Franz Dobler, Jacinta Nandi, Klaus Walter, Christina Mohr, Bettina Wilpert, Linus Volkmann, Ebba Durstewitz, Andreas Spechtl, Jonas Engelmann, Diviam Hoffmann, Sven Kabelitz, Elke Wittich, Myriam Brüger und viele andere schreiben über Björk, Christina Aguilera, Bikini Kill, Billie Holiday, Alice Coltrane, ESG, Georgia Anne Muldrow, Kimya Dawson, Madonna, Patti Smith, Spice Girls, Terre Thaemlitz und viele weitere Künstlerinnen.

Foto:

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

27.01.2020 20:00h


Preise: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.01.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 28.01.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 16.12. mit Max Raabe (Foto:Gregor Hohenberg)

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

31.01.

20:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Freitag, 31.01.

20:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

31.01.2020 20:00h
01.02.2020 20:00h
02.02.2020 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

01.02.

20:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Samstag, 01.02.

20:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

31.01.2020 20:00h
01.02.2020 20:00h
02.02.2020 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

02.02.

18:00

 

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre


Ursus & Nadeschkin

 

 

Sonntag, 02.02.

18:00 Uhr

Ursus & Nadeschkin

Der Tanz der Zuckerpflaumenfähre

Absurder Humor kollidiert mit geistreichem Theater und knallt einem hochgradig beflügelnd und wahnsinnig unterhaltsam an die durchaus erwartungsvolle Birne. "Ursus & Nadeschkin" sind anarchisch wie die Marx Brothers, absurd und tiefsinnig wie Beckett und spielen seit über einem Vierteljahrhundert mit der uneingeschränkten Lizenz zum Allesmachen.
Im DER TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE (Regie: Tom Ryser, Tschaikowsky lässt grüssen!) sitzt jede Bewegung, jeder Ton und jede verlorene Pointe. Die preisgekrönten Schweizer Präzisions-Anarchisten sind anrührend, surreal und manchmal so markerschütternd komisch, dass am Ende, wenn das Licht angeht, gar keiner gehen will.

Foto:  Geri Born Zürich

«Ein Programm, das nur so strotzt vor Energie und schier unbändiger Spiellust der beiden Künstler.»
(Bündner Tagblatt, 2018)
«Nach über drei Jahrzehnten gehören sie noch immer zum Besten, was die Schweiz in Sachen Komik zu bieten hat – Nonsens der Oberklasse! »
(Weltwoche, 13.12.2018)
«Ursus & Nadeschkin sind nicht umsonst das weltweit erfolgreichste Schweizer Komikerduo. Ihre Form der Comedy ist mit nichts zu vergleichen.»
(Die Südostschweiz, 2018)
«Ursus & Nadeschkin haben über die Jahre ihr eigenes Genre kreiert. Sie brillieren mit Slapstick, spielen mit Worten und Erwartungen der Zuschauer, sind ihnen immer einen Schritt voraus und locken sie dabei unwiderstehlich in ihre Welt. »
(3sat, 2015)
«Es gibt kaum ein Duo, das sich immer wieder so radikal neu erfindet, wie Ursus & Nadeschkin. Sie sind schlau, tiefsinnig, mutig unglaublich lustig und trauen sich in einer Art an Absurditäten, wie ich es von keinem anderen Duo kenne!»
(ein unglaublich wichtiger – in der Schweiz sehr berühmter – Zuschauer, 2019)









Spielzeiten

31.01.2020 20:00h
01.02.2020 20:00h
02.02.2020 18:00h


Preise:  22 € / erm. 18 €(online nur buchbar für Schüler und Studenten) und  bis 12 Jahre 18 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

04.02.

20:00

 

Wer mit wem?


Theatersport Berlin

 

 

Dienstag, 04.02.

20:00 Uhr

Theatersport Berlin

Wer mit wem?

Wer mit wem… am besten auf der Bühne harmoniert und letztlich das Superteam des Abends bildet!
Vier versierte Impro-Schauspieler*innen stellen sich in immer neuen Team-Konstellationen den Herausforderungen des Publikums und der gegnerischen Spieler.
Ob eine Geschichte im Stile von... , ein Musical, verrückte Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse – alles ist möglich.
Sie geben uns Inspirationen und entscheiden, welches Superteam am Ende gewinnt.

Eine Produktion der Theatersport Berlin GbR




Spielzeiten

07.01.2020 20:00h
04.02.2020 20:00h


Preise: 18 € / erm. 15 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.02.

20:00

 

Niko Rittenau: Vegan-Klischee ade!


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 05.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Niko Rittenau: Vegan-Klischee ade!

Wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zu veganer Ernährung
»Vegan-Klischee ade!« räumt auf mit den häufigsten Vorurteilen gegenüber der veganen Ernährung. Wissenschaftlich fundiert, aber allgemein verständlich, beantwortet das Buch wichtige Fragen zur Versorgung mit essentiellen Nährstoffen wie Protein, Eisen, Calcium, B12, Omega 3 und weiteren. Bei richtiger Auswahl und Zubereitung der Lebensmittel kann eine vegane Ernährung gesundheitsförderlich und effektiv in der Prävention chronisch-degenerativer Erkrankungen sein – und dieser Ratgeber zeigt worauf es dabei ankommt. Es wird erläutert, warum manche Ernährungsgesellschaften eine vegane Ernährung für alle Altersgruppen empfehlen, während andere davon abraten.

Das Buch erklärt praxisnah, wie man sich mit den vielfältigen pflanzlichen Lebensmitteln im Alltag bedarfsdeckend vegan ernährt. Klischees werden objektiv auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft und, wo nötig, widerlegt. Enthält Soja wirklich Östrogene, die Männer verweiblichen und Brustkrebs bei Frauen begünstigen? Ist zu viel Fruchtzucker durch Obst schädlich und machen kalorienreiche Nüsse dick? Schadet Gluten im Getreide und was hat es mit den angeblich toxischen Antinährstoffen in Hülsenfrüchten auf sich? All diese und viele weitere Vorurteile werden basierend auf der aktuellen Studienlage objektiv und undogmatisch erläutert. »Vegan Klischee ade!« klärt ernährungswissenschaftlich Interessierte über viele Mythen rund um die vegane Ernährung auf, bietet aber auch vegan lebenden Menschen neue Erkenntnisse.
Der Wahlberliner Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater mit dem Fokus auf pflanzliche Ernährung. Er kombiniert seine Fähigkeiten als ausgebildeter Koch mit dem Ernährungswissen seiner akademischen Laufbahn, um Innovationen zu kreieren, bei denen guter Geschmack auf Gesundheitsbewusstsein und nachhaltigen Konsum trifft. Er zeigt in Vorträgen und Seminaren seine Version von bedarfsgerechter Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung und fördert die Achtsamkeit gegenüber hochwertigen Lebensmitteln.

Foto:

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

05.02.2020 20:00h


Preis: 18 €
Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

07.02.

20:00

 

Body Play


Chaim Gebber-Open Scene

 

 

Freitag, 07.02.

20:00 Uhr

Chaim Gebber-Open Scene

Body Play

BODY PLAY is the celebration of equality between human beings in a dance performance.
The Body and its functional anatomy are used as universal tools of equality allied to dance improvisation as unifying idea of collaboration to create unique moments of body rituals.
In BODY PLAY human beings are framed as an unified race by focusing upon the physiology we share. Whereas colour, gender, culture and other elements have historically separated people, in BODY PLAY we unify realities with the body.
BODY PLAY is a dance event in which Chaim Gebber guides the artists on a movement research to celebrate the human body as a moving mechanism. It is the celebration of equality between human beings in a dance improvisation performance

www.chaimgebberopenscene.com

https://vimeo.com/201944922


Foto: Privat





Spielzeiten

07.02.2020 20:00h


Preise: 16 € / erm. 12 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Schwerbeschädigte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

08.02.

20:00

 

Open stage


Bühne frei für Neues

 

 

Samstag, 08.02.

20:00 Uhr

Bühne frei für Neues

Open stage

Open Stage

OPEN STAGE bietet Raum für Unerwartetes, Zeitgenössisches und Experimentelles aus der internationalen Berliner Künstlerszene. Zirkus, Tanz + Überraschungen – LIVE und in 3D! Moderiert wird der Abend von Karl Heinz Helmschrot.

Open Stage Vol. 9 am 13. Dez  Moderation mit Violeta García Claramunt-aka Vio-
Mallorquinische Explosion von Clown-Stilen, von Jango Edward's bis Avner The Eccentric, kombiniert mit langjähriger Bühnenerfahrung als Performer und MC. Genießen Sie die spielerische Führung durch die Show und die richtige Dosierung von professionellem Quatsch.

Künstlerische Leitung und Organisation: Petra Tobies
www.sol-air.org

 





Spielzeiten

13.12.2019 20:00h
08.02.2020 20:00h


Preise: 15 €12 € erm./ 5er-Karte pro Person 12 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.02.

15:00

 

Der grosse Siegfried & Joy Familienzauber!


Siegfried & Joy

 

 

Sonntag, 09.02.

15:00 Uhr

Siegfried & Joy

Der grosse Siegfried & Joy Familienzauber!

Ungezügelter Humor, charmante Zauberkunst und bis in die letzte Zauberstabspitze verblüffend: Die Auftritte von "Siegfried & Joy" zeigen, dass ihre Zauberkunst alles andere als antiquiert und eingestaubt ist. Mit ihrer Familienshow ist es nun an der Zeit, endgültig alle Genera-tionen mit auf ihre glitzernde Reise zu nehmen!
Ob groß oder klein, ob jung oder alt, ob früh oder spät: Wenn "Siegfried & Joy" Gegenstände schweben lassen, amüsante Teleportationen vollführen oder die Gedanken ihres Publikums lesen, bleibt niemand mit Zweifeln an der Magie zurück! Garantiert jugendfrei, vor Sonnenuntergang und mit Erste-Reihe-Premium-Plätzen für alle Gäste unter 1,40m!
www.siegfriedundjoy.de

Foto: S & J

 




Spielzeiten

09.02.2020 15:00h


Preis:10 € / erm. 6 €
Ermäßigung für Kinder und Schüler bis 14 Jahre.
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.02.

20:00

 

David Nicholls & Mark Waschke: Sweet Sorrow


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 13.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

David Nicholls & Mark Waschke: Sweet Sorrow

Der eine Sommer der alles verändert.
Den deutschen Text liest der Berliner „Tatort“-Kommissar Mark Waschke

Manches im Leben strahlt so hell, dass es erst aus der Entfernung wirklich gesehen werden kann. Die erste große Liebe ist so eine Sache, die immer noch leuchtet, auch wenn sie längst verglüht ist. Und jeder ist der Hauptdarsteller dieser Geschichte im Leben. Auch Charlie Lewis. Nichts an ihm ist ansonsten besonders. Er sieht durchschnittlich aus, seine Noten sind in Ordnung, selbst die Scheidung seiner Eltern ist nur normal unglücklich. Dann begegnet er Fran Fisher, und seine Welt steht Kopf. Plötzlich findet er sich mittendrin in der ältesten und immer neuen Geschichte: die erste große Liebe. Und zwar recht wörtlich, denn Fran macht zur Bedingung für weitere Treffen, dass er sich mit ihr einer Laientheatergruppe anschließt, Romeo und Julia, was sonst. In den langen, hellen Nächten des Sommers nach dem Schulabschluss macht Charlie die schönsten, peinlichsten, aufregendsten und unvergesslichsten Erfahrungen seines Lebens. Und steht dann zwanzig Jahre später vor der Frage, ob er sich traut, seine erste große Liebe wiederzutreffen. Ein heiter-melancholischer Roman über die Zeit im Leben, die so prägend ist wie kaum eine andere – und eine Feier des Lebensgefühls dieser Jahre.

David Nicholls, Jahrgang 1966, ist ausgebildeter Schauspieler, hat sich dann aber für das Schreiben entschieden. Mit seinem Roman „Zwei an einem Tag“ gelang ihm der Durchbruch, seine Romane wurden in vierzig Sprachen übersetzt und verkauften sich weltweit über acht Millionen mal. 2014 wurde sein Roman „Drei auf Reisen“ für den Man Booker Prize nominiert. Auch als Drehbuchautor ist David Nicholls überaus erfolgreich und mehrfach preisgekrönt, zuletzt erhielt er den BAFTA und eine Emmy-Nominierung für „Patrick Melrose“, seine Adaption der Romane von Edward St Aubyn, die als HBO-Serie Furore machte.

Mark Waschke, 1972 geboren, studierte Schauspielerei an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Der Durchbruch gelang ihm mit der Darstellung des Thomas Buddenbrook in Heinrich Breloers Verfilmung Buddenbrooks. Seitdem ist er einer der vielfältigsten und einprägsamsten Darsteller der deutschen Film- und Theaterlandschaft. Neben Meret Becker ermittelt er seit 2015 im Berliner Tatort. Seine markante Tenor-Stimme setzt er auch als Hörbuchsprecher ein.

„Höchst unterhaltsam erzählt, man lacht viel und doch ist da die ernste Frage.“ Elke Heidenreich
„David Nicholls hält meisterhaft die Balance zwischen Tragik und Witz.“ Der Spiegel
„So ein wunderbares Buch. Fängt auf vollkommene Weise einen Moment im Leben ein, den wir alle erlebt haben.“ Graham Norton
„Nicholls besondere Gabe ist die Figurenzeichnung. Die genaue, einfühlsame Intelligenz seines Schreibens macht seine Figuren real… seine klare Sprache schillert vor Wahrhaftigkeit… traurig-komisch und gefühlvoll.“ Observer
„Nicholls schreibt mit zärtlicher Präzision über die Liebe.“ The Times
„Ich glaube nicht, dass irgendein Autor besser über Jugend und Heranwachsen schreibt, ich denke, nicht mal annähernd so gut." Jenny Colgan

„Sweet Sorrow“ erscheint am 27.12.2019, 512 Seiten, Ullstein Hardcover

Foto: Kristofer Samuelsson

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung







Spielzeiten

13.02.2020 20:00h


Preis: 15,00 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

14.02.

19:00

 

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Freitag, 14.02.

19:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

14.02.2020 19:00h
15.02.2020 20:00h
16.02.2020 16:00h


Preise:  23 € / erm. 18 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

15.02.

20:00

 

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Samstag, 15.02.

20:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

14.02.2020 19:00h
15.02.2020 20:00h
16.02.2020 16:00h


Preise:  23 € / erm. 18 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

16.02.

16:00

 

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Sonntag, 16.02.

16:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

14.02.2020 19:00h
15.02.2020 20:00h
16.02.2020 16:00h


Preise:  23 € / erm. 18 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

17.02.

20:00

 

Lucky & Fred — Die Gala


Literatur LIVE

 

 

Montag, 17.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lucky & Fred — Die Gala

PREMIERE

Lukas Heinser & Friedrich Küppersbusch:  „Lucky & Fred“ — Die Gala

Seit Januar 2014 begeistern sie mit ihrem Podcast das Internet, seit einiger Zeit sind Lucky & Fred auch eine feste Größe auf den Bühnen dieser Republik — und kommen im Februar 2020 wieder in die Hauptstadt!
Pointierte Schwafeleien über aktuelle Themen, streng subjektive Analysen zum Zustand der Welt, dazu Livemusik, lustige Videos und viele Überraschungen — ein Abend mit Lucky & Fred ist unterhaltsamer als vier Jahre Groko und geht auch schneller rum.
Lukas Heinser (Lucky) war von 2010 bis 2014 Chefredakteur von BILDblog.de, berichtete von 2010 bis 2012 mit Stefan Niggemeier vom Eurovision Song Contest (Oslog, Duslog, Bakublog) und ist seit 2013 der Mann an der Seite von Peter Urban beim ESC.
Friedrich Küppersbusch (Fred) moderierte in den 1990ern Fernsehgeschichte. Seitdem produzierte er mehrere wohlgeratene Kinder, Erfolgsformate für verschiedene Sender und kolumniert bei „taz“, Radioeins und Bremen Zwei.

Informationen gibt es auf luckyundfred.de, „Lucky & Fred“bei Soundcloud, Apple Podcasts, Spotify und ungefähr überall, wo man Podcasts hören kann.
Foto:

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

17.02.2020 20:00h


Preis:  17 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

18.02.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 18.02.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 16.12. mit Max Raabe (Foto:Gregor Hohenberg)

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

24.02.

20:00

 

Abbas Khider: Palast der Miserablen


Literatur LIVE

 

 

Montag, 24.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Abbas Khider: Palast der Miserablen

Buchpremiere
Abbas Khider erzählt die Geschichte eines Jungen aus den Slums von Bagdad – bis zu dem Moment, in dem sein Leben für immer auseinanderfällt. Ein persönlicher, höchst lebendiger Roman voll unvergesslicher Figuren. Existenziell und unmittelbar, wie nur Abbas Khider erzählen kann.
Shams Hussein ist ein ganz normaler Junge mit ganz normalen Träumen. In der Hoffnung auf ein friedlicheres Leben ziehen seine Eltern mit ihm und seiner Schwester aus dem Süden des Landes nach Bagdad. Bald wohnen sie im Blechviertel neben einem riesigen Müllberg. Es sind die Jahre des Wirtschaftsembargos gegen das von Saddam Hussein beherrschte Land. Aus dem Streben nach einer besseren Zukunft wird schnell ein Leben in existenzieller Not. Shams hat keine Zeit zum Erwachsenwerden: Er arbeitet als Plastiktütenverkäufer am Basar, als Busfahrergehilfe, als Lastenträger. Und er liebt Bücher. In einer Zeit jedoch, in der ein falsches Wort den Tod bedeuten kann, begibt er sich damit in eine Welt, deren Gefahren er nicht kommen sieht.

Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten verhaftet. Nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak und hielt sich als "illegaler Flüchtling" in verschiedenen Ländern auf. Seit 2000 lebt er in Deutschland. 2008 erschien sein Debütroman „Der falsche Inder“, zuletzt erschienen von ihm „Ohrfeige“ und „Deutsch für alle“ .

Veranstalter: literatur-live-berlin.de
„Palast der Miserablen“ erscheint am 17.02.2020 bei Hanser, 336 Seiten

Foto:

 






Spielzeiten

24.02.2020 20:00h


Preis: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.02.

20:00

 

Thomas Brussig: Die Verwandelten


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 27.02.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Thomas Brussig: Die Verwandelten

BUCHPREMIERE

Bräsenfelde ist ein Kaff in der Provinz, das man sich ungefähr so vorstellen muss, wie es heißt. Und dennoch begibt sich dort Aufregendes, Weltbewegendes: In der Waschanlage einer Tankstelle verwandeln sich Fibi und Aram, zwei übermütige Jugendliche in Waschbären. Was wie ein Witz anmutet, den niemand glauben kann, wird unabweisbare Realität, der man sich stellen muss. Keine kleine Zumutung für ihre Familien, die Mitschüler und vor allem für sich selbst. Hält dieser Blödsinn einer medizinischen Untersuchung stand? Beim Veterinär? Oder beim Kinderarzt? Was sagt der Genetiker? Wie steht es um die juristischen Implikationen? Menschenrechte? Kinderrechte? Tierrechte? Geht das wieder weg? Und wenn nicht, lässt sich das Wunder touristisch nutzen, finanziell? Auf jeden Fall muss das ganze medial groß aufgezogen werden. Bald reisen Reporterteams aus aller Welt an, Stars und Sternchen kommen in die von Fibi moderierte tägliche Show, um sich von einem Waschbären befragen zu lassen. Aber was wird aus Fibi und Aram? 
Veranstalter: literatur-live-berlin.de
„Die Verwandelten“ erscheint am 03.02.2020 im Wallstein Verlag, 382 Seiten

In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

27.02.2020 20:00h


Preise13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.02.

20:00

 

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Freitag, 28.02.

20:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares Hamlet. Denn dieser Shakespeare-Klassiker darf auf dem Spielplan des Hexenberg Ensembles nicht fehlen. Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode: Glück und Unglück, Humor und Ernsthaftigkeit sowie Liebe und Hass prallen auf einander und bieten ein fulminantes Wechselbad der Gefühle. Das Hexenberg Ensemble setzt auf seine rasante Spielwut und die Kraft der Bilder Shakespeares.

Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac 
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY
 






Spielzeiten

28.02.2020 20:00h
29.02.2020 20:00h


Preise: 18 €, erm. 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Schwerbeschädigte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

29.02.

20:00

 

Hamlet


Hexenberg Ensemble

 

 

Samstag, 29.02.

20:00 Uhr

Hexenberg Ensemble

Hamlet

Vorhang auf für das berühmteste aller Theaterdramen: Shakespeares Hamlet. Denn dieser Shakespeare-Klassiker darf auf dem Spielplan des Hexenberg Ensembles nicht fehlen. Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode: Glück und Unglück, Humor und Ernsthaftigkeit sowie Liebe und Hass prallen auf einander und bieten ein fulminantes Wechselbad der Gefühle. Das Hexenberg Ensemble setzt auf seine rasante Spielwut und die Kraft der Bilder Shakespeares.

Chevalier • Olsen • Claudius • Horatio: Michael Schwager
Hamlet • Laertes • Güldenstern • Fortinbras: Vlad Chiriac 
Gertrud • Polonius • Rosenkranz: Carsta Zimmermann

Regie: Gabriele Blum / Peter Kaempfe
Fotos: KIKE PHOTOGRAPHY
 






Spielzeiten

28.02.2020 20:00h
29.02.2020 20:00h


Preise: 18 €, erm. 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Schwerbeschädigte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

02.03.

20:00

 

Helge Timmerberg: Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything


Literatur LIVE

 

 

Montag, 02.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Helge Timmerberg: Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything

BERLINER BUCHPREMIERE

Poetisch, witzig und hemmungslos ehrlich: »Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller« Frankfurter Rundschau

Fünfzehn Jahre ist es her, seit Helge Timmerberg im Annapurna-Massiv pilgerte. Damals vertraute ihm ein Yogi das Mantra gegen die Angst an. Ein Geschenk, das sich als überaus hilfreich erwies - gegen Helges Angst vor großen Hunden und vor Türstehern, vor Talkshow-Moderatoren und vor den Lesern seiner Bücher. Jetzt ist er zurück in Kathmandu und muss den Yogi Kashinath wiederfinden. Denn wie geheim ist das Mantra eigentlich? Darf er darüber schreiben, es mit anderen teilen, oder verliert es dann seine Wirkung? Wird er Kashinath überhaupt noch einmal treffen? Ein starkes, ehrliches und witziges Buch über Glückszustände, die Abwesenheit von Angst und das Versprechen absoluter Freiheit. Und darüber, welche Kraft wenige Worte entfalten können, wenn man fest genug an sie glaubt.
Helge Timmerberg, 1952 in Dorfitter, Hessen, geboren, ist Journalist und Reiseschriftsteller. Er veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, Stern, Spiegel, Playboy u.a. und schrieb Bücher wie »Tiger fressen keine Yogis«, »Shiva-Moon«, »Der Jesus vom Sexshop« und »African Queen«. Zuletzt erschienen der SPIEGEL-Bestseller »Die rote Olivetti« und »Die Straßen der Lebenden«.

Foto: Frank Zauritz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Audio Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de
 






Spielzeiten

02.03.2020 20:00h


Preis: VVK 20,50 € / AK 24,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.03.

20:00

 

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 05.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger

Die drei Veranstaltungen im September sind ausverkauft. Weitere Termine im März 2020.

BUCHPREMIERE

Noch mehr Trost für Alterspubertierende. Das neue Buch vom Bestseller-Duo Leo & Gutsch

Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.

Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa. Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.
Jochen Gutsch und Maxim Leo sind zwei Alterspubertiere, die sich unaufhaltsam auf das 50. Lebensjahr zubewegen. Sie versuchen den „Spätsommer des Lebens“ selbstironisch zu ertragen und sogar die „Poesie der Alterspubertät“ zu entdecken. Denn natürlich ist alles schlimm, schlimm, schlimm. Aber oft auch sehr komisch. Gutsch und Leo schreiben Geschichten aus dem Alltag der Alterspubertiere.

Foto: Paulus Ponizak

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

05.03.2020 20:00h
06.03.2020 20:00h


Preis:  19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

06.03.

20:00

 

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger


Literatur LIVE

 

 

Freitag, 06.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Leo & Gutsch: Du bleibst mein Sieger, Tiger

Die drei Veranstaltungen im September sind ausverkauft. Weitere Termine im März 2020.

BUCHPREMIERE

Noch mehr Trost für Alterspubertierende. Das neue Buch vom Bestseller-Duo Leo & Gutsch

Alterspubertät, eine schwierige verwirrende Zeit, schon klar. Aber wie wir wissen, ist es nur eine Phase. Und diese Phase ist bald vorbei! Tja, leider nicht. Die Wahrheit ist, es wird erstmal noch ein bisschen schlimmer. Denn jetzt beginnt Phase zwei: die fortgeschrittene Alterspubertät.

Weibliche Alterspubertierende wollen plötzlich, dass man sich als Paar nochmal »neu entdeckt«. Beim Tango. Oder beim Tantra. Sie werden Vegetarier oder Veganer oder besuchen einen Wildkräuter-Workshop. Männliche Alterspubertierende sind vor Neid zerfressen auf die kraftstrotzenden Teenagerfreunde ihrer Teenagertöchter, versinken knietief in Nostalgie, sitzen in der Burnout-Klinik oder fahren zur Haartransplantation nach Osteuropa. Klingt scheußlich? Unbedingt! Aber das Tröstliche ist ja: Umso heftiger sich fortgeschrittene Alterpubertierende gegen das Alter wehren - desto lustiger wird es.
Jochen Gutsch und Maxim Leo sind zwei Alterspubertiere, die sich unaufhaltsam auf das 50. Lebensjahr zubewegen. Sie versuchen den „Spätsommer des Lebens“ selbstironisch zu ertragen und sogar die „Poesie der Alterspubertät“ zu entdecken. Denn natürlich ist alles schlimm, schlimm, schlimm. Aber oft auch sehr komisch. Gutsch und Leo schreiben Geschichten aus dem Alltag der Alterspubertiere.

Foto: Paulus Ponizak

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

05.03.2020 20:00h
06.03.2020 20:00h


Preis:  19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

08.03.

16:00

 

Liedgefährten: Gundermann Projekt 2020


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 08.03.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Liedgefährten: Gundermann Projekt 2020

Am 21.02.2015 wäre Gerhard Gundermann 60 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass fanden sich Familie, Freunde und Gäste, Weg- und Liedgefährten von ihm zusammen, um in seiner Heimatstadt Hoyerswerda diesen Geburtstag zu feiern, in der Hoffnung, dass er ihn ähnlich gefeiert hätte.
Sie öffneten seine Schatzkiste, begaben sich auf Spurensuche und es wurde für sie - zusammen mit dem Publikum - eine Reise in die Vergangenheit, aber auch in die Gegenwart und Zukunft. Es entstand ein emotional fröhliches, kraftvolles und berührendes literarisch- musikalisches Programm mit Gedanken, Zwischentexten und einigen seiner schönsten Lieder mit „geliehenen Musiken“, z.B. von Bruce Springsteen, Tom Waits, Steeleye Span und den Beatles. Es erzählt viel über den Menschen und Künstler Gerhard Gundermann und deshalb auch von denen, die mit ihm einen Teil seines Weges gegangen sind.
Gerhard Gundermann hat uns Lieder und Texte hinterlassen, von denen er sich wünschte, dass sie Lebensmittel werden, mit denen wir auftanken können. Doch hat er nicht wissen können, wie wichtig sie uns gerade heute sind. Die Welt ist durch Armut und Kriege noch unsicherer geworden und wir müssen in ihr leben und uns verhalten.
Entstanden ist das Programm anlässlich seines 60. Geburtstages. Aber es hatte den Wunsch und auch die Kraft noch ein wenig nachzuklingen. Nach mehreren Konzerten in den vergangenen 3 Jahren wird dieses einmalige Projekt noch ein weiteres Mal im Berliner Pfefferberg Theater zu erleben sein.
Auf Spurensuche begeben sich:
Linda Gundermann / Conny Gundermann / Tina Powileit / Carmen Orlet / Hugo Dietrich / Udo Seidel / Andreas Bunckenburg / Bernard Bielmann / Melvin Haack.
Veranstalter:
literatur-live-berlin.de

Foto:

 






Spielzeiten

08.03.2020 16:00h


Preis: 25 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

09.03.

20:00

 

Uwe Preuss: Katzensprung


Literatur LIVE

 

 

Montag, 09.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Uwe Preuss: Katzensprung

BUCHPREMIERE

In Dresden geboren, 1961. Opa ein urkundlich bescheinigter Hallodri. Oma macht aus jedem Einkauf einen Ausflug. Mit den Eltern für fünf Jahre nach São Paulo. Die hatten ihr eigenes System. Danke. Lehre als Industriekaufmann: Ick stempel doch jetzt nicht die fünftausend scheiß Scheine! Lieber Totengräber in Löbtau. Arbeitsplatz ohne besondere Vorkenntnisse. Hauptsache kein Büro mehr. Katrin ist schon am Theater, absolut erstrebenswerte Arbeitszeiten. Aber die lassen mich ohne abgeleisteten Wehrdienst nicht an die Schauspielschule. Also Weihnachten ʼ84 in Prag in der deutsche Botschaft. Ausreise. Aber zum Karneval und für die Liebe wieder rein. Und schnell wieder raus. Fast ein Roman.
Uwe Preuss wuchs als Sohn eines Ingenieurs und einer Technischen Zeichnerin in der DDR und in São Paulo auf. Er arbeitete als Heizer in einem Ferienheim der Inneren Mission, als Lagerist in einer Stahlgießerei und als Kistenbauer in einem Dampfsägewerk, war Kantinenleiter und Finanzbuchhalter. 1985 reiste er von Dresden nach West-Berlin aus und studierte dort an der Hochschule der Künste Schauspiel, die erste Spielzeit 1992 am Staatstheater Dresden. 1995 engagierte ihn der Dramatiker und Regisseur Heiner Müller ans Berliner Ensemble. Seit 2006 arbeitet er freischaffend. Gastauftritte an der Schaubühne am Lehniner Platz, am Maxim-Gorki- Theater und der Volksbühne Berlin. Seit zehn Jahren auch im Filmgeschäft.

Katzensprung ca. 160 Seiten | gebunden | ca. Euro 20,00 (D) | ISBN: 978-3-10-397426-3
Erscheint am 04. März 2019 im S. Fischer Verlag

Veranstalter: literatur-live-berlin.de

Foto: Volker Roloff

 






Spielzeiten

09.03.2020 20:00h


Preis: 13 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

10.03.

20:00

 

Frank Goosen: Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 10.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Frank Goosen: Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich

Diese Veranstaltung wurde vom 11. auf den 10. März vorvererlegt!

Berliner Buchpremiere

Goosen gelingt eine anrührende, spannende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten

Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat er nun geändert. In der Reihe „Musikbibliothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus. Goosen erklärt, wieso sein Weg zu den Beatles mit Schwarzarbeit zu tun hatte, warum er den Text von „Please please me“ zuerst völlig falsch verstand, und wie es kam, dass seine Söhne den Song „Penny Lane“ zum ersten Mal in der Penny Lane hörten. 
Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Büchern, darunter »Raketenmänner«, »Sommerfest« und »Liegen lernen«, zahlreiche Kurzgeschichten und Kolumnen in überregionalen Publikationen und diversen Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus verarbeitet er seine Texte teilweise zu Soloprogrammen, mit denen er deutschlandweit unterwegs ist. Einige seiner Bücher wurden dramatisiert oder verfilmt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Aufbau Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

www.literatur-live-berlin.de

Foto: Ira Schwindt

 





Spielzeiten

10.03.2020 20:00h


Preis: 13,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.03.

20:00

 

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 11.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit

Buchpremiere

Ein politischer Weckruf. Gespräch & Lesung
Der linke Songwriter und Aktivist Billy Bragg zeigt, dass Verantwortlichkeit im Zusammenspiel mit Liberalität und Gleichheit das Gegenmittel zum Autoritarismus und der einzige Weg zur Freiheit ist.
Wir leben in einer Welt, in der die Politik des lauten Mannes Gehör findet, in dem der Neoliberalismus die politischen Parteien ausgehöhlt hat und Großunternehmen die Demokratie unterlaufen. Viele Wähler fühlen sich hilflos und lassen ihrer Wut immer öfter in populistischen Aktionen freien Lauf. Gleichzeitig verlieren herkömmliche politische Diskussionsformen ihre Relevanz, weil Leser sich zunehmend online informieren.
Billy Bragg ist seit Anfang der 80er-Jahre als unermüdlicher Songwriter und politischer Aktivist im Einsatz. Der Guardian bezeichnete ihn als »das perfekte Venn-Diagramm zwischen dem Politischen und dem Persönlichen«. Mit »A New England« schrieb er einen der Klassiker der britischen Musikgeschichte, zahlreiche seiner Alben erreichten die vorderen Chartpositionen. Seine Themen reichen von Liebesballaden über traditionelle Arbeiterlieder bis hin zu Protestliedern zu aktuellen politischen Ereignissen.
Aus dem Englischen von Tino Hanekamp. Geboren 1979, war Musikjournalist und Clubbetreiber. Sein Debütroman „So was von da“ erschien 2011. Er lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Originaltitel: The three dimensions of freedom / Hardcover mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 10,0 x 15,5 cm / ISBN: 978-3-453-27279-8 / Erscheint am 20. Januar 2020, Heyne Hardcore

Moderation: Achim Bogdahn

Achim Bogdahn ist Radiomoderator beim Bayerischen Rundfunk, u.a. im ZÜNDFUNK. Wegen seiner überbordenden Liebe zum TSV 1860 München trägt er ganz offiziell den Künstlernamen „Sechzig“ in seinem Ausweis. Er hat früher in der Band Isar 12 gespielt und regelmäßige Kolumnen in der taz geschrieben- zuletzt war er als Nebendarsteller in dem Kinofilm »Trautmann« von Marcus H. Rosenmüller zu sehen.

Foto: Andy Whale

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

11.03.2020 20:00h


Preis: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.03.

20:00

 

SPIN!


Das neue Varieté dreht sich

 

 

Freitag, 13.03.

20:00 Uhr

Das neue Varieté dreht sich

SPIN!

In dieser modernen und nonverbalen Artistikshow dreht sich alles, und alles dreht sich ums Drehen. Die Künstler drehen sich immer weiter, um dabei sich und ihr Können zu erforschen, entwickeln, entpuppen und vor allem – zu zeigen. Sie SPINnen herum, sind immer in Bewegung, und dabei entfaltet sich eine junge, kreative Show. Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden zu einer großartigen Vorstellung versponnen. 
Die jungen Artisten zeigen dabei die gesamte Bandbreite der artistischen Disziplinen. SPIN!, die innovative Show, bietet neue Ideen und die Weiterentwicklung klassischer Techniken dar.
SPIN! war im Sommer 2019 bundesweit auf Tournee. Bei 45 Shows an 33 Spielorten hat die Show weit über 30.000 Zuschauer begeistert.

SPIN! wird mit viel Liebe Produziert von PAULSEN & CONSORTEN:  www.paulsen-consorten.de 

Foto: Jule Felice Frommelt

www.spin-show.de









Spielzeiten

13.03.2020 20:00h
14.03.2020 20:00h


Preise:25 €/ erm. 20 € / 5 er Gruppen 20 € pro Person
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

14.03.

20:00

 

SPIN!


Das neue Varieté dreht sich

 

 

Samstag, 14.03.

20:00 Uhr

Das neue Varieté dreht sich

SPIN!

In dieser modernen und nonverbalen Artistikshow dreht sich alles, und alles dreht sich ums Drehen. Die Künstler drehen sich immer weiter, um dabei sich und ihr Können zu erforschen, entwickeln, entpuppen und vor allem – zu zeigen. Sie SPINnen herum, sind immer in Bewegung, und dabei entfaltet sich eine junge, kreative Show. Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden zu einer großartigen Vorstellung versponnen. 
Die jungen Artisten zeigen dabei die gesamte Bandbreite der artistischen Disziplinen. SPIN!, die innovative Show, bietet neue Ideen und die Weiterentwicklung klassischer Techniken dar.
SPIN! war im Sommer 2019 bundesweit auf Tournee. Bei 45 Shows an 33 Spielorten hat die Show weit über 30.000 Zuschauer begeistert.

SPIN! wird mit viel Liebe Produziert von PAULSEN & CONSORTEN:  www.paulsen-consorten.de 

Foto: Jule Felice Frommelt

www.spin-show.de









Spielzeiten

13.03.2020 20:00h
14.03.2020 20:00h


Preise:25 €/ erm. 20 € / 5 er Gruppen 20 € pro Person
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

16.03.

20:00

 

Irvine Welsh: Die Hosen der Toten


Literatur LIVE

 

 

Montag, 16.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Irvine Welsh: Die Hosen der Toten

Buchpremiere

CHOOSE LIFE, CHOOSE TRAINSPOTTING - das große Finale der Trainspotting-Reihe
Deutscher Text: Thorsten Nagelschmidt

Mit „Die Hosen der Toten“ schließt Irvine Welsh die „Trainspotting“-Reihe ab. Der Autor wird zusammen mit Thorsten Nagelschmidt aus dem neuen Roman sowieso aus den anderen Teilen lesen.

Beruflich läuft es gar nicht mal schlecht für Mark Renton. Als Manager erfolgreicher DJs reist er um die Welt. Die Kohle stimmt. Doch Vielfliegerei, seelenlose Hotelzimmer und flüchtige Beziehungen fordern ihren Tribut. Und Mark ist müde. Eine Zufallsbegegnung mit seinem einstigen Weggefährten Franco Begbie reißt ihn aus seinem Trott. Verdammt noch mal, das Leben hat doch mehr zu bieten! Bald findet sich Mark in einer Welt wieder, die er längst hinter sich geglaubt hatte: in den dreckigen Straßen einer verachtenswerten schottischen Kleinstadt. Dort sieht das Leben für zwei weitere alte Freunde weniger rosig aus. Während sich Sick Boy mit einem Escort-Service noch einigermaßen über Wasser hält, lebt Spud sprichwörtlich auf der Straße und schlittert in die finstere Welt des illegalen Organhandels ab. Verwirrt, wütend, getrieben von ihren alten Süchten und inneren Dämonen steuern die vier alten Freunde in Edinburgh wieder aufeinander zu. Das erste Wiedersehen ist herzlich, doch dabei wird es nicht bleiben.
Irvine Welsh, geboren 1957 in Leith bei Edinburgh, schreibt Romane und Kurzgeschichten und gilt als einer der wichtigsten Autoren der Underground-Literatur.


Foto: Thomas Dufé

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

16.03.2020 20:00h


Preis: 15,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

17.03.

19:30

 

Frau Bauerfeind hat Fragen


Die andere Talkshow

 

 

Dienstag, 17.03.

19:30 Uhr

Die andere Talkshow

Frau Bauerfeind hat Fragen

In dieser Talkshow sind die Fragen schon beantwortet bevor es losgeht. Die prominenten Gäste füllen im Vorfeld Katrins Fragebogen aus. Ihre Antworten bilden die Grundlage für diesen Abend. Hier wird nachgefragt, vorgemacht, aufgetischt, abgeräumt, geredet, gesungen, gelesen, geraucht, getrunken, gespielt, gelacht und wer nicht dabei war, hat’s nicht gesehen…

Am 16.12. mit Max Raabe (Foto:Gregor Hohenberg)

Veranstalter: Literatur LIVE.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Audible

www.literatur-live-berlin.de





Spielzeiten

16.12.2019 19:30h
28.01.2020 19:30h
18.02.2020 19:30h
17.03.2020 19:30h


Preise: 19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

19.03.

20:00

 

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 19.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz

Berliner Premiere
Kabarettistische Lesung

Von der nahen Vergangenheit und der fernen Gegenwart

Wofür braucht der Mensch einen „Wellnesswecker“? Wieso streben alle einen definierten Body an, aber sprechen ein undefinierbares Deutsch? Und wenn alle auf Stand-by sind, warum haben dann so wenige einen Standpunkt? – Indem er das Früher mit dem Heute vergleicht, rechnet Bernd-Lutz Lange mit dem Zeitgeist ab.
Seit je haben bahnbrechende Erfindungen die Gewohnheiten und den Alltag der Menschen gravierend verändert. Man denke daran, wie das Telefon, die Elektrizität oder das Automobil das Leben der Menschen beschleunigt haben. Doch kein Vergleich mit heute: Über das Internet drängt die ganze Welt in unseren Kopf, und so gibt es nur noch bewegte Männer, Frauen und Kinder. Zu keiner anderen Zeit bestand ein solcher Überfluss an Waren, Informationen, und durchaus auch an Freiheit. Aber es gibt einen Nachholbedarf an Gerechtigkeit, Stille, Bildung des Kopfs und des Herzens.
Mit Wehmut, Schärfe und Witz erzählt Bernd-Lutz Lange von den Sitten und Traditionen, die im Laufe seines Lebens verloren gegangen sind. Als kluger Kritiker des Zeitgeists hinterfragt er die Rasanz unserer Zeit und mahnt zum Innehalten. Denn der Wandel gewinnt weiter an Fahrt. Aber gewinnen wir auch?
»Die Zeit ist für uns im Osten unglaublich schnell vergangen, so dass wir uns nicht mehr nur an die Vergangenheit, sondern selbst an die Gegenwart erinnern müssen.«
Bernd-Lutz Lange, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts „academixer“, von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber. Von Bernd-Lutz Lange liegt inzwischen rund ein Dutzend Bücher vor. Im Aufbau Verlag sind „Dämmerschoppen“, „Magermilch und lange Strümpfe“, „Mauer, Jeans und Prager Frühling“, „Ratloser Übergang“, “Das Leben ist ein Purzelbaum”, „Davidstern und Weihnachtsbaum“, „Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte“ (zusammen mit Tom Pauls) und „Das gabs früher nicht“ lieferbar.

Foto: Gaby Waldek

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

19.03.2020 20:00h


Preis: 16,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

25.03.

20:00

 

Mehdi Maturi | Kerstin Greiner: In den Iran. Zu Fuß. Ohne Pass. Auf der Suche nach meiner Mutter


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 25.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Mehdi Maturi | Kerstin Greiner: In den Iran. Zu Fuß. Ohne Pass. Auf der Suche nach meiner Mutter

Sein Leben lang dachte Mehdi Maturi, seine Mutter sei tot. Als er erfährt, dass er kurz nach seiner Geburt vom Vater nach Deutschland entführt wurde und sie noch lebt, will er sie unbedingt kennenlernen. Doch die beiden trennen über 4.000 Kilometer und acht Länder. Und damit nicht genug: Mehdi darf nicht legal zu ihr in den Iran reisen. Also schmiedet er einen verrückten Plan.

Mehdi Maturi wurde als vier Monate alter Säugling von seinem iranischen Vater nach Deutschland entführt und wuchs in Schwäbisch Hall auf. Seit seinem neunzehnten Lebensjahr arbeitet er als Eventmanager für Clubs und Musikveranstaltungen in München, Berlin und Ibiza. Als er mit Mitte 20 erfuhr, dass seine Mutter noch lebt, gab er alles, um sie endlich kennenzulernen.
Kerstin Greiner arbeitet als Redakteurin beim SZ-Magazin. 
„In den Iran. Zu Fuß. Ohne Pass. Auf der Suche nach meiner Mutter“ erscheint am 26. Februar 2020 im S. Fischer Verlag

Foto: Armin Smailovic

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

25.03.2020 20:00h


Preise: 12,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

26.03.

20:00

 

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Donnerstag, 26.03.

20:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.03.2020 20:00h
27.03.2020 20:00h
28.03.2020 18:00h
29.03.2020 16:00h


Preise:24 € / erm.18 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 € / 5er-Gruppe 18 € p.P./ Familienticket (1 Erw. + 1 Ki) 28 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

27.03.

20:00

 

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Freitag, 27.03.

20:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.03.2020 20:00h
27.03.2020 20:00h
28.03.2020 18:00h
29.03.2020 16:00h


Preise:24 € / erm.18 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 € / 5er-Gruppe 18 € p.P./ Familienticket (1 Erw. + 1 Ki) 28 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

28.03.

18:00

 

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Samstag, 28.03.

18:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.03.2020 20:00h
27.03.2020 20:00h
28.03.2020 18:00h
29.03.2020 16:00h


Preise:24 € / erm.18 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 € / 5er-Gruppe 18 € p.P./ Familienticket (1 Erw. + 1 Ki) 28 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

29.03.

11:00

 

Einfach weggehängt


Kinder- und Familientheater Coq au Vin

 

 

Sonntag, 29.03.

11:00 Uhr

Kinder- und Familientheater Coq au Vin

Einfach weggehängt

Die Veranstaltung am 29. März 2020 findet im Glaspalast statt.

Sehr langsam vergehen die Tage im Keller des Opernhauses. Seit Jahrzehnten verstauben am Kleiderständer verbrauchte Kostüme. Pepita Jimenez ist das atemberaubende, funkelnde, helle und ein wenig arrogante Kleid einer berühmten Opernsängerin. Otto ist der zerstörte, gebrochene, ausgefranste und ein wenig ausgefallene Anzug eines Clowns. Beide hängen und hängen und hängen bis eines Tages…

Mit viel Humor erzählt das Stück vom fantastischen Eigenleben der Kostüme. Ein Spiel über Vertrauen, Freundschaft, Träume die wahr werden und Mut.

Fotos: Promo

Weitere Infos: www.coqauvin.de 






Spielzeiten

12.01.2020 11:00h
29.03.2020 11:00h


Preise: Kinder 7 € / Erwachsene 9 € / erm. 7,50 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.
Ermäßigte Preise für Studenten, Schüler, Rentner, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises.


Karten kaufen

29.03.

16:00

 

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Sonntag, 29.03.

16:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.03.2020 20:00h
27.03.2020 20:00h
28.03.2020 18:00h
29.03.2020 16:00h


Preise:24 € / erm.18 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 € / 5er-Gruppe 18 € p.P./ Familienticket (1 Erw. + 1 Ki) 28 €
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

30.03.

20:00

 

Ingo Schulze: Die rechtschaffenen Mörder


Literatur LIVE

 

 

Montag, 30.03.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Ingo Schulze: Die rechtschaffenen Mörder

Moderation: Cornelia Geißler (Berliner Zeitung)

Der renommierte und engagierte Autor Ingo Schulze entwirft mit eleganter Leichtigkeit ein aufwühlendes Bild unserer Zeit.

Norbert Paulini ist eine fast legendenhafte Figur. Er handelt in Dresden-Blasewitz mit schönen Büchern und hat in seinem Antiquariat alle Höhen und Tiefen der letzten fünfzig Jahre durchgemacht. Er behauptet sein Dasein als Leser und Hüter der Bücher gegen Zeitgeist und materielle Zwänge. Plötzlich aber steht ein ganz anderer vor uns – unduldsam, aufgebracht und bereit, auch gewaltsam zu agieren. Hilflos beobachten wir, wie er seine und unsere Werte verrät. Doch vielleicht können wir dem Erzähler, der uns die Geschichte von Norbert Paulini berichtet, gar nicht trauen?

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Seine Bücher, darunter »33 Augenblicke des Glücks«, »Simple Storys«, »Neue Leben«, »Adam und Evelyn«, zuletzt »Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst«, wurden zu großen Erfolgen, sind Schullektüre, wurden für das Kino verfilmt und in 30 Sprachen übersetzt. Für sein Werk wurde Ingo Schulze mit zahlreichen, auch internationalen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Joseph-Breitbach-Preis, dem Peter-Weiss-Preis, dem Preis der Leipziger Buchmesse, dem Premio Grinzane Cavour und dem Bertolt-Brecht-Preis.

Die rechtschaffenen Möder ca. 156 Seiten | gebunden | ca. Euro 20,00 (D) | ISBN: 978-3-10-390001-9
Erscheint am 04. März 2019 im S. Fischer Verlag

Foto: Gaby Gerster

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

30.03.2020 20:00h


Preise: 14
Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555. Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

05.04.

11:00

 

Walter Plathe: Habe die Ehre ... Zille


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 05.04.

11:00 Uhr

Literatur LIVE

Walter Plathe: Habe die Ehre ... Zille

BUCHPREMIERE
Walter Plathe hat den »Pinselheinrich« auf der Bühne gespielt und mit Soloprogrammen über Zille das Publikum begeistert, er ist Mitbegründer des Zille-Museums und in der Zille-Gellschaft tätig. Kurz: Zille liegt ihm an Herzen.
Mit diesem Buch begibt sich der Urberliner Plathe auf die Spur des Mannes, der – nach Tucholsky – »die reinste Inkarnation Berlins verkörpert«. Plathe lässt den Meister selbst zu Wort kommen. In den Anekdoten und Geschichten lebt der unverwüstliche, oft bittere, stets aber menschenfreundliche Witz Zilles auf. Mit Worten und markanten Zille-Bildern führt Plathe uns nicht nur ins »Milieu«, sondern zeichnet nach, wie aus dem »kleenen Sachsen« der Maler und Freund der Ärmsten und der Chronist des Berliner Volkslebens wurde.

Walter Plathe, geboren 1950 in Berlin und dort aufgewachsen, sammelte erste Bühnenerfahrungen im Jugendstudio der »Distel«. Große Popularität erlangte er als »Landarzt« in der gleichnamigen ZDF-Serie. 
„Habe die Ehre...Zille“ erscheint im März 2020 im Eulenspiegel Verlag

Foto: privat

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

05.04.2020 11:00h


Preis: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

05.04.

18:00

 

Désirée Nick: Der Lack bleibt dran!


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 05.04.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Désirée Nick: Der Lack bleibt dran!

Buchpremiere

Sechzig ist das neue Vierzig! Eine Silberhochzeit oder die Abenteuer- und Weltreise sind immer noch drin, das gigantische Geschenk von Freizeit und Freiheit wird auf dem Silbertablett serviert. Endlich ist Zeit zur Entfaltung! Bissig, witzig und kontrovers zeigt Désirée Nick, wie man sich elegant gegen das Älterwerden und für das Jungbleiben entscheidet, warum man sich dabei immer sexy fühlen darf und worauf man in Zukunft getrost verzichten kann. Frei nach dem Motto: Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann – und das sind eine ganze Menge Leute!
Die Hauptstadtikone Désirée Nick überzeugt als »spitzeste Zunge der Nation« seit 35 Jahren mit ihren Personalityshows und in zahllosen Theaterproduktionen. Die alleinerziehende Mutter eines Sohnes schrieb mehrere Bestseller und legt nunmehr ihr elftes Buch vor.

Veranstalter: literatur-live-berlin.de
„Der Lack bleibt dran“ erscheint am 04. April 2020 bei Gräfe & Unzer

Foto: Thomas Leidig





Spielzeiten

05.04.2020 18:00h


Preise: 19,00 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

26.04.

15:00

 

Wolfgang Schaller: Eh ichs vergesse


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 26.04.

15:00 Uhr

Literatur LIVE

Wolfgang Schaller: Eh ichs vergesse

MUSIKALISCHE BUCHPREMIERE

Satirische Zeitensprünge
Am Klavier: Rainer Schulze
„Bei Schallers Satire hört der Spaß auf, harmlos zu sein“. Peter Ensikat

Werner Schneyder sah in ihm einen »Zerissenen zwischen geträumter Utopie und Realität, zwischen Trotz und Resignation, zwischen Unbeirrbarkeit und Betroffenheit«, Dieter Hildebrandt wünschte ihm »das bleibende Vertrauen seiner Anhänger« und zählte sich selbst dazu, und Peter Ensikat nannte seine Satire eine, »bei der der Spaß aufhört, harmlos zu sein«.

In seinen 50 Jahren als Autor am Dresdner Kabarett »Herkuleskeule« und 30 Jahren als Kolumnist der »Sächsischen Zeitung« wurde Wolfgang Schaller wie kaum ein anderer im Osten satirischer Chronist der Jahre vor und nach dem Jahr Null der neuen Zeitenrechnung.
Seine Texte sind mal heiter oder nachdenklich, mal komisch oder böse provokant. Manche seiner Kabaretttexte und Kolumnen sind Kult und gerade jetzt nach 30 Jahren deutscher Einheit hochaktuell. 2009 mit dem Stern der Satire auf dem Walk of Fame des Kabaretts und 2018 als Dresdner des Jahres ausgezeichnet, macht sich Schaller zu seinem 80. Geburtstag mit diesem Buch selbst ein Geschenk – für die Leserinnen und Leser wird es auch eines sein.

„Eh ichs vergesse“ erscheint im März 2020 im Eulenspiegel Verlag

Foto: Hans-Ludwig Boehme

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

26.04.2020 15:00h


Preis:14 €
Eintrittskarten für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Begleitpersonen: Bitte kontaktieren Sie unsere Ticket-Hotline 030 - 93 93 58 555


Karten kaufen

30.04.

20:00

 

Comedy Slam


 

 

Donnerstag, 30.04.

20:00 Uhr

Comedy Slam

Drei der besten Slam-Poet*innen des deutschsprachigen Raums treffen aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. Die Moderatoren Jesko Habert und Samson führen durch die Veranstaltung und ermitteln per Applaus den witzigsten Beitrag des Abends.

Mehr Infos auf: https://kiezpoeten.com/events/comedy-slam-berlin/



Spielzeiten

30.04.2020 20:00h


Preise: 19 €, erm. 14 €
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030. 93 93 58 555.
Ermäßigungen für Rentner, Schwerbehinderte, Berlin-Pass-Inhaber und Arbeitssuchende nur an der Theaterkasse gegen Vorlage des Nachweises erhältlich.


Karten kaufen

04.05.

20:00

 

Lutz Seiler: Stern 111


Literatur LIVE

 

 

Montag, 04.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Lutz Seiler: Stern 111

Nach „Kruso“ der neue Roman von Lutz Seiler. Ein Panorama der ersten Nachwendejahre in Ost und West

Zwei Tage nach dem Fall der Mauer verlassen Inge und Walter Bischoff ihr altes Leben – die Wohnung, den Garten, ihre Arbeit und das Land. Ihre Reise führt die beiden Fünfzigjährigen weit hinaus: Über Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime folgen sie einem lange gehegten Traum, einem »Lebensgeheimnis«, von dem selbst ihr Sohn Carl nichts weiß. Carl wiederum, der den Auftrag verweigert, das elterliche Erbe zu übernehmen, flieht nach Berlin. Er lebt auf der Straße, bis er in den Kreis des »klugen Rudels« aufgenommen wird, einer Gruppe junger Frauen und Männer, die dunkle Geschäfte, einen Guerillakampf um leerstehende Häuser und die Kellerkneipe Assel betreibt. Im U-Boot der Assel schlingert Carl durch das archaische Chaos der Nachwendezeit, immer in der Hoffnung, Effi wiederzusehen, »die einzige Frau, in die er je verliebt gewesen war«.
Nach dem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Bestseller „Kruso“ führt Lutz Seiler die Geschichte in zwei großen Erzählbögen fort – in einem Roadtrip, der seine Bahn um den halben Erdball zieht, und in einem Berlin-Roman, der uns die ersten Tage einer neuen Welt vor Augen führt. Und ganz nebenbei wird die Geschichte einer Familie erzählt, die der Herbst 89 sprengt und die nun versuchen muss, neu zueinander zu finden.

Lutz Seiler wurde 1963 in Gera/Thüringen geboren, heute lebt er in Wilhelmshorst bei Berlin und in Stockholm. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter arbeitete er als Zimmermann und Maurer. 1990 schloß er ein Studium der Germanistik ab, seit 1997 leitet er das Literaturprogramm im Peter-Huchel-Haus. Er unternahm Reisen nach Zentralasien, Osteuropa und war Writer in Residence in der Villa Aurora in Los Angeles sowie Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Für sein Werk erhielt er mehrere Preise, darunter den Ingeborg-Bachmann-Preis, den Bremer Literaturpreis, den Uwe-Johnson-Preis und 2014 den Deutschen Buchpreis.

„Stern 111“  das Hörbuch erscheint am 13. März 2020 im Audio Verlag, das Buch am 09. März 2020 bei Suhrkamp, Gebunden, 500 Seiten

Foto: Heike Steinweg






Spielzeiten

04.05.2020 20:00h


Preise14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

06.05.

20:00

 

Jon Savage: Sengendes Licht, die Sonne und alles andere


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 06.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Jon Savage: Sengendes Licht, die Sonne und alles andere

Buchpremiere

Die Geschichte von Joy Division
Gespräch & Lesung
Moderation: Conny Lösch

Joy Divison gelten bis heute als einflussreichste Protagonisten des Post-Punk und Bezugspunkt für nachfolgende Entwicklungen wie Gothic Rock, Dark Wave oder Indie-Rock. Obwohl die Band nur zwei offizielle Studioalben aufnahm, sorgten diese und einige legendenumwitterte Liveauftritte dafür, dass Joy Division zur aufregendsten Undergroundband ihrer Zeit aufstiegen. Doch kurz vor der ersten großen Amerika-Tour nahm sich Sänger Ian Curtis das Leben. Der Musikjournalist Jon Savage hat zahlreiche Interviews mit zentralen Figuren der Joy-Division-Geschichte zu einer umfassenden Oral History zusammengestellt. Entstanden ist die beeindruckende Geschichte einer Band, die eine ganze Generation bewegte und das Bild der Stadt Manchester entscheidend prägte. Und es ist auch der niederschmetternde Bericht über Krankheit und innere Dämonen, die einen charismatischen Sänger und visionären Texter dazu brachten, der Welt zu entfliehen.
Jon Savage, geboren 1953 in London, ist ein britischer Pop-Musikjournalist und Publizist. Für die Musikzeitschriften Sounds,New Musical Express und Melody Maker war er von 1977 bis in die 1980er hinein tätig.
Seither schrieb Savage regelmäßig als Popmusik-Kritiker für die angesehenen britischen Tageszeitungen The Observer und den New Statesman sowie das Magazin Mojo.

Foto: Faber & Faber
Veranstalter: literatur-live-berlin.de

In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

06.05.2020 20:00h


Preis: 14 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

11.05.

20:00

 

KONDSCHAK singt GUNDERMANN


Literatur LIVE

 

 

Montag, 11.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

KONDSCHAK singt GUNDERMANN

„Wo Nachts im Wald die Steine schrein“
Heiner Kondschak ist Herz und Motor der Tübinger Randgruppencombo, nicht nur als deren Sänger und als Arrangeur von oft eigenwilligen, doch immer höchst lebendigen Interpretationen der Volkslieder des Gerhard Gundermann. In den begeistert aufgenommen und gefeierten Konzerten der Randgruppencombo haben die leisen, fast kammermusikalischen Töne mittlerweile eine spezielleAufmerksamkeit erlangt. Sie haben das Interesse beim Künstler wie bei seinem Publikum geweckt, um mehr - und konzentriert - davon auf die Konzertbühne zu bringen.
Gemeinsam mit Christian Dähn (Gründungsmitglied der Randgruppencombo) an Percussion, Bass, Geige, Drums) und Mona Maria Weiblen (Alt-Saxophon, Gesang) ist Heiner Kondschak erstmals auf Konzerttour mit einem gleichnamigen Album im Gepäck. Kondschak gibt den Songs des Abends einen eigenen Ton. Er steigt tief in die Songs und ihrem Kosmos ein und eröffnet sich und dem Publikum neue, oft ungewohnte Zugänge. Er spielt: Gitarre,Gesang, Mandoline, Bouzouki, Klavier, Low Whistle und Mundharmonika.

Foto: Buschfunk

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung

 

 






Spielzeiten

11.05.2020 20:00h


Preis: 21,50
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

12.05.

20:00

 

Martin Walker: Connaisseur


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 12.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Martin Walker: Connaisseur

Der zwölfte Fall für Bruno,
Chef de police | 
BUCHPREMIERE
Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Bruno ist neu Mitglied einer Wein- und Trüffelgilde, eine große Ehre. Doch lange kann er die pâtés und Monbazillacs nicht verkosten, denn er wird an einen Unfallort gerufen. Auf dem Anwesen des ältesten Gildenmitglieds ist eine Studentin, die in dessen Gemäldesammlung recherchierte, nach einem nächtlichen Rendezvous zu Tode gestürzt. Oder war es in Wahrheit Mord? Eine Spur führt Bruno zum Schloss einer berühmten Tänzerin und Résistance-Heldin: Josephine Baker.
Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think-Tanks für Topmanager in Washington. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in 18 Sprachen.
Veranstalter:literatur-live-berlin.de
„Connaisseur“ erscheint am 22. April 2020 im Diogenes Verlag, Hardcover, 384 Seiten

Foto: Klaus-Maria Einwanger






Spielzeiten

12.05.2020 20:00h


Preise: 17,00 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

13.05.

20:00

 

Hubert Achleitner: flüchtig


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 13.05.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Hubert Achleitner: flüchtig

Buchpremiere

Hubert Achleitner, bekannt als Hubert von Goisern, präsentiert seinen ersten Roman.
Maria ist verschwunden. Seit Monaten hat Herwig, mit dem sie seit fast dreißig Jahren verheiratet ist, nichts von ihr gehört. Dass sie ihren Job gekündigt und seinen Volvo mitgenommen hat, lässt zumindest hoffen, dass sie noch am Leben ist. Doch was ist passiert, mit ihrer Ehe, ihrer Liebe, ihrem gemeinsamen Leben? Hubert Achleitner schickt seine Protagonisten auf eine abenteuerliche Reise, die sie von den österreichischen Bergen quer durch Europa bis nach Griechenland führt. Und die für beide doch in erster Linie eine hochemotionale Reise in ihr Inneres bedeutet. Ein weiser und sehr musikalischer Roman über Liebe und Sehnsucht, das Schicksal und das flüchtige Glück … „Flüchtig wie die angezupften Töne der Bouzouki waren die Begegnungen mit diesen Menschen. Dennoch hinterließ jeder von ihnen eine Melodie in meinem Herzen, die weiterschwingt.

Hubert Achleitner, bekannt als Hubert von Goisern, wurde 1952 in Bad Goisern geboren. Er gilt als prononciertester Vertreter der „Neuen Volksmusik“ und Erfinder des sogenannten „Alpenrock“. Seine Interpretation alpenländischer Musik ist stilübergreifend und inspiriert von anderen Kulturen. Die „Linz Europa Tour 2007-2009“ gilt bis heute als eines der größten grenzübergreifenden Musikprojekte unserer Zeit. „flüchtig“ ist sein erster Roman.


„flüchtig“ erscheint am 27.14.2020 im Zsolnay Verlag

Foto:

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

13.05.2020 20:00h


Preise: 20 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

17.06.

20:00

 

Nicole Staudinger: Männer sind auch nur Menschen


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 17.06.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Nicole Staudinger: Männer sind auch nur Menschen

Selbst ist die Frau! Denn Irren ist männlich.
Als Frauen wird unsere Schlagfertigkeit regelmäßig auf die Probe gestellt. Besonders dann, wenn die Männer in unserem Leben mal wieder das letzte Wort haben müssen und uns die Welt erklären wollen. Und wir? Lassen sie damit zu oft durchkommen. Dabei sind es nicht selten Ladies, die den Laden zusammenhalten und sich bei genauerem Hinsehen als wahre Superheldinnen des Alltags entpuppen. Höchste Zeit also, dass wir uns unserer stärksten Seiten bewusst werden und den Erklärbären dieser Welt das Tanzen beibringen!
Ob im Beruf, der Familie, dem Privatleben oder im Alltag: Nicole Staudinger zeigt, wie Frau sich schlagfertig behauptet, ohne die Nerven oder die gute Laune zu verlieren. Ein Muss für alle Schlagfertigkeitsqueens!
Nicole Staudinger, geboren 1982, hat mit ihren Bestsellern Schlagfertigkeitsqueen, Stehaufqueen und Ich nehm' schon zu, wenn andere essen Hundertausenden von Leserinnen gezeigt, wie sich das Leben majestätisch und wortgewandt meistern lässt. Als Unternehmerin, Vortragsrednerin, Tochter, Ehefrau und Mutter von zwei Söhnen weiß sie aber auch nur zu gut, was es heißt, von Männern umgeben zu sein, die unsere Schlagfertigkeit immer wieder auf harte Proben stellen. In Männer sind auch nur Menschen zeigt Nicole Staudinger ihren Leserinnen, wie der gekonnte Umgang mit den Herren der Schöpfung gelingt und was es braucht, damit Frau weder die Nerven, noch die gute Laune verliert.

„Männer sind auch nur Menschen“ erscheint am 02. März 2020 bei Droemer Knaur

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

17.06.2020 20:00h


Preis: 22 €
Keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

26.08.

20:00

 

Max Goldt liest


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 26.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Max Goldt liest

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. 
Daniel Kehlmann

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 

Foto: Axel Martens

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

26.08.2020 20:00h


Preise18,50
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.


Karten kaufen

16.09.

20:00

 

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod_2020


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 16.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod_2020

BUCHPREMIERE

Wie alles begann
Autobiografische Lesung & Fragestunde

Ob Forensik-Freak, Herr der Maden oder Käfer-Nerd – eines ist klar: Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat eine ganz besondere Leidenschaft, nämlich Leichen. In seiner Autobiografie erfahren wir nun endlich, ob er sich bereits als Kind für Tatorte interessierte und wie er seinen Lebensweg trotz vieler Widerstände gehen konnte. Dass das Freaksein kein Hindernis für ein erfülltes und glückliches Leben ist, zeigt er mit seinem Buch und macht damit allen Lesern Mut, den eigenen Weg zu gehen.

Mark Benecke, geb 1970, ist Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe und auf der ganzen Welt unterwegs, um mithilfe seiner speziellen Kenntnisse und Methoden Leichen zu identifizieren und Kriminalisten wie Archäologen, Historikern und Paläontologen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er arbeitet als Molekularbiologe und Wirbellosenkundler an rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes, ist Gastdozent und -professor an Universitäten in den USA, den Philippinen, Vietnam und Kolumbien sowie Ausbilder an Polizeiakademien und Gast u. a. an der FBI-Akademie und der "Body Farm". Er leitet kriminalistische Spezialausbildungen in den USA und Kanada, unter anderem zur Auswertung von Blutspritzmustern; ist Autor von Übersichtsartikeln zu genetischen Fingerabdrücken und rechtsmedizinisch-kriminalistischer Gliedertierkunde.

Foto: Maike Poese

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

16.09.2020 20:00h


Preis: 31 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Für Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung kontaktieren Sie bitte unsere Tickethotline 030 - 93 93 58 555.

19 Uhr Einlass. Es gibt keinen Nacheinlass nach Veranstaltungsbeginn!


Karten kaufen

17.09.

20:00

 

Axel Hacke liest und erzählt


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 17.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Axel Hacke liest und erzählt

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk Über den Anstand in schwierigen Zeiten .... Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

„Ich mag sowieso, was und wie er schreibt. Ich finde, Axel Hacke ist immer mitten im Leben, in seinem eigenen und auch im Leben der Anderen. Er spricht mir aus dem Herzen.“
Christine Westermann in der NDR Talk Show vom 16.08.19

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mit seiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“
Badische Neuste Nachrichten 14.12.18

„Wie er da so locker im Scheinwerferlicht auf der Bühne sitzt, ohne Moderator, nur mit seinem Erzähltalent, wie er Pointe um Pointe setzt, da dürfte auch jenen, die ihn zum ersten Mal erleben, schnell klar sein, dass dieser Mann ein Profi in Sachen Dramaturgie ist, mit dem Gespür für feine Ironie, der nichts anbrennen lässt.“ FAZ 11.04.18

Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne „Das Beste aus aller Welt", die er seit Jahrzehnten jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitungveröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ sind Bestseller. Seine Arbeit wurde unter anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen, dem Theodor-Wolff-Preis und zuletzt dem Ben Witter-Preis 2019 ausgezeichnet. Im August 2019 erschien „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“.

Foto: Thomas Huber

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

17.09.2020 20:00h


Preise: 21,50
Es gibt keine Ermäßigungen. Eintrittskarten für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Begleitpersonen: Bitte kontaktieren Sie unsere Ticket-Hotline 030 - 93 93 58 555


Karten kaufen

12.11.

20:00

 

Linda Zervakis: Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 12.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Linda Zervakis: Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln

BERLINER BUCHPREMIERE

Während beunruhigende Fernsehbilder aus Griechenland die Familie Zervakis erreichen, tritt Linda mit ihrer Mutter Chrissi eine Reise an, die immer mehr zu einer Reise in die Vergangenheit wird. Denn auch Chrissi Zervakis wollte einst raus aus ihrem griechischen Dorf, doch Vater Kostas verbot ihr, die Schauspielschule in Thessaloniki zu besuchen. Stattdessen solle sie lernen, wie man Hausfrau wird, um ihre Chancen auf dem Heiratsmarkt zu erhöhen. Zur Not würde man eine Ehe arrangieren. Aus der Traum, rein ins Leben.
Chrissi führte ein Tagebuch über ihre schmerzhaften Erfahrungen, das Linda eines Tages unter gebügelten Häkeldecken findet. Mutter und Tochter merken, dass Linda Chrissis Träume lebt ─ und mehr Griechenland in sich hat, als sie ahnte...

Linda Zervakis , 39, ist als Tochter griechischer Eltern in Hamburg geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie als Werbetexterin bei der renommierten Agentur BBDO. Seit 2001 ist sie als Redakteurin und Nachrichtensprecherin für den NDR tätig. Seit Mai 2013 spricht sie die ARD-Tagesschau um 20 Uhr. Linda Zervakis lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln“ erscheint am 18. August 2020 im Rowohlt Verlag

Foto: @ Elissavet Patrikiou






Spielzeiten

12.11.2020 20:00h


Preise19,50 €
Es gibt keine Ermäßigungen. Eintrittskarten für Menschen mit Beeinträchtigung und deren Begleitpersonen: Bitte kontaktieren Sie unsere Ticket-Hotline 030 - 93 93 58 555


Karten kaufen