Theatersaal

Spätsommer 2020

26.08.

20:00

Max Goldt liest AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 26.08.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Max Goldt liest AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. 
Daniel Kehlmann

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 

Foto: Axel Martens

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

26.08.2020 20:00h


Preise18,50
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


03.09.

20:00

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 03.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Billy Bragg: Die drei Dimensionen der Freiheit AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Buchpremiere

Ein politischer Weckruf. Gespräch & Lesung
Der linke Songwriter und Aktivist Billy Bragg zeigt, dass Verantwortlichkeit im Zusammenspiel mit Liberalität und Gleichheit das Gegenmittel zum Autoritarismus und der einzige Weg zur Freiheit ist.
Wir leben in einer Welt, in der die Politik des lauten Mannes Gehör findet, in dem der Neoliberalismus die politischen Parteien ausgehöhlt hat und Großunternehmen die Demokratie unterlaufen. Viele Wähler fühlen sich hilflos und lassen ihrer Wut immer öfter in populistischen Aktionen freien Lauf. Gleichzeitig verlieren herkömmliche politische Diskussionsformen ihre Relevanz, weil Leser sich zunehmend online informieren.
Billy Bragg ist seit Anfang der 80er-Jahre als unermüdlicher Songwriter und politischer Aktivist im Einsatz. Der Guardian bezeichnete ihn als »das perfekte Venn-Diagramm zwischen dem Politischen und dem Persönlichen«. Mit »A New England« schrieb er einen der Klassiker der britischen Musikgeschichte, zahlreiche seiner Alben erreichten die vorderen Chartpositionen. Seine Themen reichen von Liebesballaden über traditionelle Arbeiterlieder bis hin zu Protestliedern zu aktuellen politischen Ereignissen.
Aus dem Englischen von Tino Hanekamp. Geboren 1979, war Musikjournalist und Clubbetreiber. Sein Debütroman „So was von da“ erschien 2011. Er lebt als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Originaltitel: The three dimensions of freedom / Hardcover mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 10,0 x 15,5 cm / ISBN: 978-3-453-27279-8 / Erscheint am 20. Januar 2020, Heyne Hardcore

Moderation: Achim Bogdahn

Achim Bogdahn ist Radiomoderator beim Bayerischen Rundfunk, u.a. im ZÜNDFUNK. Wegen seiner überbordenden Liebe zum TSV 1860 München trägt er ganz offiziell den Künstlernamen „Sechzig“ in seinem Ausweis. Er hat früher in der Band Isar 12 gespielt und regelmäßige Kolumnen in der taz geschrieben- zuletzt war er als Nebendarsteller in dem Kinofilm »Trautmann« von Marcus H. Rosenmüller zu sehen.

Foto: Andy Whale

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

www.literatur-live-berlin.de






Spielzeiten

03.09.2020 20:00h


Preis: 19,50 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


14.09.

19:30

Ingrid Noll liest aus „In Liebe Dein Karl“ Geschichten und mehr


Literatur LIVE

 

 

Montag, 14.09.

19:30 Uhr

Literatur LIVE

Ingrid Noll liest aus „In Liebe Dein Karl“ Geschichten und mehr

Berliner Buchpremiere

Moderation & Gespräch: Cornelia Geißler (Berliner Zeitung)

Die ganze Palette der Ingrid Noll: Geschichten über einen sehr besonderen Sankt-Martins-Tag, an dem endlich einmal zwischen Arm und Reich gerecht geteilt wird. Über ein tödliches Hühnerfrikassee. Einen verhängnisvollen Lottoschein. Darüber, was ein Hund im Bett alles anrichten kann. Scheinheilige Weihnachten. Wenn einer Frau buchstäblich Flügel wachsen. Hänsel und Gretel und die Tiefkühltruhe. Wie der geniale Caravaggio seine Modelle in Stimmung brachte. Aber auch Autobiographisches, eindrücklich und nachhallend: Ihre Kindheit in China. Ihre frühen Idole. Ein wunderbarer Brief an ihre verstorbene Mutter; die Rolle ihres Vaters. Die Tücken des Alters. Und Ingrid Noll als Mutter und Schriftstellerin – zwei dauerhaft konkurrierende Lebensträume.

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden: „Der Hahn ist tot“, „Die Häupter meiner Lieben“, „Die Apothekerin“, „Kalt ist der Abendhauch“ u.v.a.

»Noll gehört zu den besten deutschen Erzählern.« Der SPIEGEL

»Ingrid Nolls Geschichten über scheinbar ganz normale Frauen, die zu Verbrecherinnen aus verlorenem Lebensglück werden, zeichnen sich aus durch Menschengenauigkeit, Milieukenntnis – und durch eine ordentliche Portion schwarzen Humors.« Frankfurter Allgemeine Zeitung.


Foto: Renate Barth

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

14.09.2020 19:30h


Preis: 17 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


16.09.

20:00

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod_2020 AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 16.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Dr. Mark Benecke: Mein Leben nach dem Tod_2020 AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft!
BUCHPREMIERE

Wie alles begann
Autobiografische Lesung & Fragestunde

Ob Forensik-Freak, Herr der Maden oder Käfer-Nerd – eines ist klar: Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat eine ganz besondere Leidenschaft, nämlich Leichen. In seiner Autobiografie erfahren wir nun endlich, ob er sich bereits als Kind für Tatorte interessierte und wie er seinen Lebensweg trotz vieler Widerstände gehen konnte. Dass das Freaksein kein Hindernis für ein erfülltes und glückliches Leben ist, zeigt er mit seinem Buch und macht damit allen Lesern Mut, den eigenen Weg zu gehen.

Mark Benecke, geb 1970, ist Deutschlands bekanntester Kriminalbiologe und auf der ganzen Welt unterwegs, um mithilfe seiner speziellen Kenntnisse und Methoden Leichen zu identifizieren und Kriminalisten wie Archäologen, Historikern und Paläontologen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er arbeitet als Molekularbiologe und Wirbellosenkundler an rechtsmedizinischen Fragen und der Biologie des Todes, ist Gastdozent und -professor an Universitäten in den USA, den Philippinen, Vietnam und Kolumbien sowie Ausbilder an Polizeiakademien und Gast u. a. an der FBI-Akademie und der "Body Farm". Er leitet kriminalistische Spezialausbildungen in den USA und Kanada, unter anderem zur Auswertung von Blutspritzmustern; ist Autor von Übersichtsartikeln zu genetischen Fingerabdrücken und rechtsmedizinisch-kriminalistischer Gliedertierkunde.

Foto: Maike Poese

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

16.09.2020 20:00h


Preis: 31 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

19 Uhr Einlass. Es gibt keinen Nacheinlass nach Veranstaltungsbeginn!


17.09.

20:00

Axel Hacke liest und erzählt AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 17.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Axel Hacke liest und erzählt AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk Über den Anstand in schwierigen Zeiten .... Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

„Ich mag sowieso, was und wie er schreibt. Ich finde, Axel Hacke ist immer mitten im Leben, in seinem eigenen und auch im Leben der Anderen. Er spricht mir aus dem Herzen.“
Christine Westermann in der NDR Talk Show vom 16.08.19

"Hacke beherrscht alle Töne perfekt: Witz und Parodie, feine Ironie und politischen Ernst. Und erinnert dabei mit seiner norddeutschen Zurückhaltung an den großen Loriot.“
Badische Neuste Nachrichten 14.12.18

„Wie er da so locker im Scheinwerferlicht auf der Bühne sitzt, ohne Moderator, nur mit seinem Erzähltalent, wie er Pointe um Pointe setzt, da dürfte auch jenen, die ihn zum ersten Mal erleben, schnell klar sein, dass dieser Mann ein Profi in Sachen Dramaturgie ist, mit dem Gespür für feine Ironie, der nichts anbrennen lässt.“ FAZ 11.04.18

Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne „Das Beste aus aller Welt", die er seit Jahrzehnten jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitungveröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ sind Bestseller. Seine Arbeit wurde unter anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen, dem Theodor-Wolff-Preis und zuletzt dem Ben Witter-Preis 2019 ausgezeichnet. Im August 2019 erschien „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“.

Foto: Thomas Huber

www.literatur-live.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung






Spielzeiten

17.09.2020 20:00h


Preise: 21,50
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


23.09.

20:00

Harald Martenstein: Best of Harald Marstenstein


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 23.09.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Harald Martenstein: Best of Harald Marstenstein

»Martenstein ist Kult!« Berliner Zeitung

Harald Martenstein gilt vielen als Deutschlands wichtigster Kolumnist. Seine Themen findet er in der großen Politik genauso wie in den kleinen Zumutungen des Alltags. Wenn alle sich aufregen, plädiert er für Gelassenheit, wenn alle lieb sein möchten, fallen ihm Bosheiten ein. In seinen kurzen Texten wagt er sich immer wieder an die großen Themen der Gegenwart – subjektiv, überraschend, oft sehr witzig. Ob es um politische Korrektheit, um Migration, Feminismus oder um scheiternde Utopien geht: Martenstein hat keine Angst davor, sich unbeliebt zu machen und dem Mainstream zu widersprechen. Martenstein ist immer eigensinnig, geistreich und unterhaltsam. Sein liebstes Werkzeug ist der gesunde Menschenverstand, sein Feindbild sind Nörgler, Besserwisser und Dogmatiker.

Harald Martenstein, geboren 1953, ist Autor der Kolumne »Martenstein« im ZEITmagazin und Redakteur beim Tagesspiegel. 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Sein Roman »Heimweg« wurde mit der Corine ausgezeichnet, 2010 bekam er den Curt-Goetz-Ring verliehen. Sein zweiter Roman »Gefühlte Nähe« erhielt höchstes Kritikerlob. Zuletzt erschienen »Nettsein ist auch keine Lösung«, »Im Kino« und Jeder lügt so gut er kann“.


Veranstalter: literatur-live-berlin.de

Foto: C. Bertelsmann

 





Spielzeiten

23.09.2020 20:00h


Preis: 19 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


26.09.

20:00

M.O.S.T. My Ongoing Silent Transcendence


Chaim Gebber-Open Scene

 

 

Samstag, 26.09.

20:00 Uhr

Chaim Gebber-Open Scene

M.O.S.T. My Ongoing Silent Transcendence

Verzweifelt versucht die Menschheit, wieder zu sich selbst zu finden. Doch ist dieses Selbst längst verloren, es ist verseucht, verwandelt, vergiftet – verformt von einem falschen Selbstbild. Die Wahrheit freizulegen, hinter der Selbsttäuschung, das ist der Weg zur Transzendenz. Und wenn wir unsere Konditionierungen schließlich Schicht für Schicht abschälen, unser wahres Ich erblicken und aus seinem Versteck holen können… ist dies genau der Moment, in dem My Ongoing Silent Transcendence beginnt…

www.chaimgebberopenscene.com

https://vimeo.com/285090177


Foto: Henryk Weiffenbach



Spielzeiten

26.09.2020 20:00h


Preise: 16 € / erm. 12 € (Schüler & Studenten)
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


27.09.

18:00

Désirée Nick: Der Lack bleibt dran! AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 27.09.

18:00 Uhr

Literatur LIVE

Désirée Nick: Der Lack bleibt dran! AUSVERKAUFT

Buchpremiere
Kabarettistische Autorenlesung

Désirée Nick, gefeierte Entertainerin und gefragte Schauspielerin, gehört nunmehr seit 35 Jahren zum Feinsten und Gemeinsten, was deutsche Bühnen und Bildschirme zu bieten haben. Und immer wieder hat sie sich für ihr Publikum neu erfunden. Auch als Buchautorin ist sie sehr erfolgreich. Ihre zahlreichen Bücher waren allesamt Bestseller.

Ihr jüngstes Werk „Der Lack bleibt dran“ (Gräfe und Unzer, 2020) ist das ultimative Anti-Anti-Aging-Buch, das zeigt, dass Wunder möglich sind – mit der richtigen Einstellung und einem guten Skalpell.

Sechzig ist das neue Vierzig. Eine Silberhochzeit oder die Weltreise sind immer noch drin, das gigantische Geschenk von Freizeit und Freiheit wird auf dem Silbertablett serviert.

Endlich Zeit für Entfaltung! Bissig, witzig und kontrovers zeigt Désirée Nick, wie man sich elegant gegen das Älterwerden und für das Jungbleiben entscheidet, warum man sich dabei immer sexy fühlen darf und worauf man in Zukunft getrost verzichten kann. Frei nach dem Motto: Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann – und das sind eine ganze Menge Leute!

Gnadenlos frech und umwerfend komisch gibt „La Nick“ Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten.

„Mein Motto: ich bin 39 plus Mehrwertsteuer! Willkommen in einer neuen Zeitrechnung“ Désirée Nick

„Der Lack bleibt dran“ erscheint am 04. April 2020 bei Gräfe & Unzer

Veranstalter: literatur-live-berlin.de
Foto: Gräfe und Unzer Verlag KIKI Photography






Spielzeiten

27.09.2020 18:00h


Preise: 19,00 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


02.10.

20:00

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Freitag, 02.10.

20:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

02.10.2020 20:00h
03.10.2020 20:00h
04.10.2020 16:00h


Preise:  23 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


03.10.

20:00

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Samstag, 03.10.

20:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

02.10.2020 20:00h
03.10.2020 20:00h
04.10.2020 16:00h


Preise:  23 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


04.10.

16:00

Déjà-Vu?


Bodecker & Neander

 

 

Sonntag, 04.10.

16:00 Uhr

Bodecker & Neander

Déjà-Vu?

Die Bühnenpartner von Marcel Marceau
Regie: Lionel Ménard

Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz.
Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Seit 20 Jahren begeistern sie mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.

„... wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
Süddeutsche Zeitung

„Beide sind artistisch perfekt und erfahrene Virtuosen ihres Fachs.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

„leicht und bissig …  grotesk überdreht …rhythmisch … spielerisch … poetisch … temporeich … wundervoll zart … witzig … pures Vergnügen …!“
Stuttgarter Nachrichten

www.bodecker-neander.com



Spielzeiten

02.10.2020 20:00h
03.10.2020 20:00h
04.10.2020 16:00h


Preise:  23 € / Kinder bis 16 J. 12 € 
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


05.10.

20:00

FIL Live: Die Expertise war bedeutend höher AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Montag, 05.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

FIL Live: Die Expertise war bedeutend höher AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Fil wieder. Wer ihn noch nicht kennt, sollte das sofort ändern.
Fil. Seit vielen vielen Jahren im Geschäft und jedes Jahr eine komplett neue Show. Das schafft nur er.
In einer aus den Fugen geratenen Welt ist er der verlässliche Fels. Der verlässliche Fels im hässlichen Pelz. Und er frisst einen grässlichen Wels.
In " Die Expertise war bedeutend höher " beantwortet unser Freund singend und sprechend die großen Fragen unserer aus den Fasern geschleuderten Welt in der das Böse längst gesiegt hat. Mit kecker Warmherzigkeit hält er uns einen Spiegel vor und führt uns zärtlich ein in die altehrwürdige Kunst des Lachens.
Fil erläutert, warum es nicht nur grüne, sondern auch rote E - Roller gibt und wie es sein kann, dass wir dennoch nicht glücklich sind. Als erster deutscher Comedian überhaupt unternimmt er den Versuch, den Riss durch die Gesellschaft zu kitten, indem er AFD - Wählern mit dem Song " Nazischweine, lasst mich nicht alleine " eine Hand entgegenstreckt.
Er arbeitet sich an sämtlichen Themen und Brennpunkten der letzten Woche ab, so dass ihr hinterher einsichtig und mit disruptiv erweitertem Horizont zugeben werdet : "Das war echt gut".
Und so ist es. So ist Fil. Echt gut. Und gerecht. Er ist ein guter aufrechter Mensch, der euer Eintrittsgeld verdient.
Foto: Julia Tham


Veranstalter: literatur-live-berlin.de

In Kooperation mit der Thalia Buchhandlung.

 





Spielzeiten

05.10.2020 20:00h


Preise: VVK 23 € / AK 26 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


11.10.

16:00

Stefan Kaminski: Kannawoniwasein! 11.10. AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 11.10.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Stefan Kaminski: Kannawoniwasein! 11.10. AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung am 11.10. ist leider ausverkauft.

Live-Hörspiel von Martin Muser

Teil 1 – Manchmal muß man einfach verduften! und
Teil 2 – Manchmal fliegt einem alles um die Ohren

am 11. Oktober 2020 16 Uhr

Teil 3 – Manchmal kriegt man einfach die Krise
am 1. November 2020 16 Uhr

Kannawoniwasein! Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die »Tzitti« kommt. Eine abenteuerliche Reise durch die Walachei beginnt, auf der die beiden einen Traktor kapern, im Wald übernachten, einem echten Wolf begegnen, Finns Rucksack zurückerobern – und richtig dicke Freunde werden. So spannend wie »Emil und die Detektive« und so cool wie »Tschick«.

Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften (Kannawoniwasein, Band 1) wurde 2018 als Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres der hr2-Hörbuchbestenliste ausgezeichnet und erhielt 2019 den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie »Bestes Kinderhörbuch«.

Stefan Kaminski, 1974 geboren, schloss sein Studium an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ab. 1996 begann seine Laufbahn als Sprecher und Schauspieler. Dank seiner enorm wandelbaren Stimme gilt er als Meister des „Stimm-Morphings“. Seine Lesungen und Live-Shows avancieren oft zu Ein-Mann-Hörspielen der Extraklasse. Für seine Hörbuch- und Hörspielproduktionen wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Deutschen Hörbuchpreis 2017 (für die Lesung von Ute Krauses Kinderbuch „Im Labyrinth der Lügen“) und mit dem Jahrespreis der hr2-Hörbuchbestenliste 2018 (Kinder- und Jugendhörbuch).

Martin Muser ist freier Autor, Dramaturg und Dozent und lebt in Berlin. Neben Drehbüchern für das deutsche Fernsehen schreibt er besonders gerne Kinderbücher

Foto: Thomas Ecke / Susamnne Tessa Müller

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung







Spielzeiten

11.10.2020 16:00h
01.11.2020 16:00h


Preis: Kinder (bis 12 Jahre) 11 €, Erw. 13 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


27.10.

20:00

Anja Rützel: Schlafende Hunde AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Dienstag, 27.10.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Anja Rützel: Schlafende Hunde AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

BUCHPREMIERE
Spezialgast: Sarah Kuttner

Anja Rützel liest aus „Schlafende Hunde“, zeigt Bilder von ihren umfangreichen Recherchereisen auf den Spuren der berühmten Hunde (bis ans Grab des ersten Corgis der Queen, von dem alle anderen Corgis abstammen) und spricht mit Spezialgast Sarah Kuttner über deren eigene Art von Hundebesessenheit.

Wer einen Menschen verstehen will, sollte seinen Hund kennen
Es gibt prominente Menschen, über die man alles zu wissen glaubt – doch das stimmt erst dann, wenn man auch die Geschichten über ihre Hunde kennt, die sie liebten und denen sie sich von einer anderen, bislang unbekannten Seite zeigen. »Schlafende Hunde« erzählt diese Geschichten.
Von Winston Churchill, der zwar oft als bärbeißige Bulldogge karikiert wird – privat aber gern mit flauschigen Pudeln schmuste, die er der Einfachkeit halber durchnummerierte. Von Picasso, der über seinen geliebten Dackel Lump sagte, er sei weder Hund noch Mensch, sondern »wirklich jemand anderes«. Von Sigmund Freud, der nicht nur die Psychoanalyse, sondern auch den Therapiehund erfand, und von Großmäzenin Peggy Guggenheim, die sich neben ihren 14 Schoßterriern begraben ließ. Im Leben der Prominenten, das so lückenlos ausgeleuchtet scheint, sind die Hunde, die sie begleiten, in der oberflächlichen Wahrnehmung oft nur niedliche Statisten und Foto-Requisiten. Tatsächlich spielen sie für ihre Besitzer meist nicht weniger als eine existenzielle Rolle: als Tröster der ewig Enttäuschten und als unblendbare, einzig ehrliche Gefährten in einer Welt voller Bücklinge.
Bei ihren Recherchen für »Schlafende Hunde« las Anja Rützel die rührenden Vermissungsbriefe, die Richard Wagner aus dem Exil an Frau Minna schickte und in denen er sich mehr nach seinem Hund Peps als nach seiner Angetrauten sehnt. Sie suchte – und fand – das Grab von Susan, des ersten Corgis von Queen Elizabeth II., den sie damals sogar mit auf Hochzeitsreise nahm und von der alle über 30 Corgis abstammen, die die Queen in ihrem Leben besaß.

Anja Rützel schrieb für SPIEGEL Online über das Dschungelcamp und andere Phänomene des Trash-TVs und für SPEX in ihrer Kolumne "Taxi für Rützel" über Mietdroschkenmusik. Sie war Kolumnistin der Financial Times Deutschland und betrank sich für WIRED mit Saufrobotern. Ihr erstes Buch Buch „Saturday Night Biber“ verhandelte ihre größte Leidenschaft, von der bislang nur ihre Instagram-Follower ein vielstrophiges Lied singen können: Unterschätzte Tiere wie Ameisenbären, Molche und Turnierkaninchen – und was Menschen von ihnen lernen können. Anja Rützel träumte von einem eigenen Hund, seit sie sechs Jahre alt war. Heute lebt sie mit ihrem Podenco-Mix Juri in Berlin. Für das Hundemagazin Dogs schreibt sie eine Kolumne über diese Freundschaft. »Schlafende Hunde« ist ihr fünftes Buch.


„Schlafende Hunde“ erscheint am 05.03.2020 im Verlag Kiepenheuer & Witsch; 96 Seiten

Foto: Dawin Meckel OSTKREUZ

www.literatur-live.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.






Spielzeiten

27.10.2020 20:00h


Preise: 14 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


01.11.

16:00

Stefan Kaminski: Kannawoniwasein! 11.10. AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Sonntag, 01.11.

16:00 Uhr

Literatur LIVE

Stefan Kaminski: Kannawoniwasein! 11.10. AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung am 11.10. ist leider ausverkauft.

Live-Hörspiel von Martin Muser

Teil 1 – Manchmal muß man einfach verduften! und
Teil 2 – Manchmal fliegt einem alles um die Ohren

am 11. Oktober 2020 16 Uhr

Teil 3 – Manchmal kriegt man einfach die Krise
am 1. November 2020 16 Uhr

Kannawoniwasein! Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die »Tzitti« kommt. Eine abenteuerliche Reise durch die Walachei beginnt, auf der die beiden einen Traktor kapern, im Wald übernachten, einem echten Wolf begegnen, Finns Rucksack zurückerobern – und richtig dicke Freunde werden. So spannend wie »Emil und die Detektive« und so cool wie »Tschick«.

Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften (Kannawoniwasein, Band 1) wurde 2018 als Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres der hr2-Hörbuchbestenliste ausgezeichnet und erhielt 2019 den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie »Bestes Kinderhörbuch«.

Stefan Kaminski, 1974 geboren, schloss sein Studium an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ ab. 1996 begann seine Laufbahn als Sprecher und Schauspieler. Dank seiner enorm wandelbaren Stimme gilt er als Meister des „Stimm-Morphings“. Seine Lesungen und Live-Shows avancieren oft zu Ein-Mann-Hörspielen der Extraklasse. Für seine Hörbuch- und Hörspielproduktionen wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Deutschen Hörbuchpreis 2017 (für die Lesung von Ute Krauses Kinderbuch „Im Labyrinth der Lügen“) und mit dem Jahrespreis der hr2-Hörbuchbestenliste 2018 (Kinder- und Jugendhörbuch).

Martin Muser ist freier Autor, Dramaturg und Dozent und lebt in Berlin. Neben Drehbüchern für das deutsche Fernsehen schreibt er besonders gerne Kinderbücher

Foto: Thomas Ecke / Susamnne Tessa Müller

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung







Spielzeiten

11.10.2020 16:00h
01.11.2020 16:00h


Preis: Kinder (bis 12 Jahre) 11 €, Erw. 13 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


12.11.

20:00

Linda Zervakis: Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln


Literatur LIVE

 

 

Donnerstag, 12.11.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Linda Zervakis: Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln

BERLINER BUCHPREMIERE

Während beunruhigende Fernsehbilder aus Griechenland die Familie Zervakis erreichen, tritt Linda mit ihrer Mutter Chrissi eine Reise an, die immer mehr zu einer Reise in die Vergangenheit wird. Denn auch Chrissi Zervakis wollte einst raus aus ihrem griechischen Dorf, doch Vater Kostas verbot ihr, die Schauspielschule in Thessaloniki zu besuchen. Stattdessen solle sie lernen, wie man Hausfrau wird, um ihre Chancen auf dem Heiratsmarkt zu erhöhen. Zur Not würde man eine Ehe arrangieren. Aus der Traum, rein ins Leben.
Chrissi führte ein Tagebuch über ihre schmerzhaften Erfahrungen, das Linda eines Tages unter gebügelten Häkeldecken findet. Mutter und Tochter merken, dass Linda Chrissis Träume lebt ─ und mehr Griechenland in sich hat, als sie ahnte...

Linda Zervakis , 39, ist als Tochter griechischer Eltern in Hamburg geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie als Werbetexterin bei der renommierten Agentur BBDO. Seit 2001 ist sie als Redakteurin und Nachrichtensprecherin für den NDR tätig. Seit Mai 2013 spricht sie die ARD-Tagesschau um 20 Uhr. Linda Zervakis lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln“ erscheint am 18. August 2020 im Rowohlt Verlag

Foto: @ Elissavet Patrikiou






Spielzeiten

12.11.2020 20:00h


Preise19,50 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebührenzu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


13.11.

20:00

Contra


Laura Murphy

 

 

Freitag, 13.11.

20:00 Uhr

Laura Murphy

Contra

Heftig, witzig, kompromisslos – „Contra“ präsentiert ein Solokabarett der Widersprüche, dass auf schonungslose und hochgradig physische Weise die Rolle des weiblichen Körpers hinterfragt: Der historisch und sozial geprägte Blick auf den weiblichen Körper, die festgezurrten Regeln, nach denen er betrachtet werden soll... sowohl mit zahlreichen Anspielungen auf den Mythos der weiblichen Sexualität als auch mit entfesselnder Nacktheit bietet die herausfordernde, queere Performerin Laura Murphy aus Bristol eine Fusion aus Zirkus, Stand-up und Live-Performance ...

eine komlexe neue Form des Solo-Theaters.
»Contra is all the mess, that is pushed down, only to spring back up, and that is precisely what makes the show so thrilling«  Edinburgh Festival
(ab 16 Jahren)
Fotos: Darko škrobonja, Milan Szypura, Francis Rodor






Spielzeiten

13.11.2020 20:00h
14.11.2020 20:00h
15.11.2020 18:00h


Preise:22 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


14.11.

20:00

Contra


Laura Murphy

 

 

Samstag, 14.11.

20:00 Uhr

Laura Murphy

Contra

Heftig, witzig, kompromisslos – „Contra“ präsentiert ein Solokabarett der Widersprüche, dass auf schonungslose und hochgradig physische Weise die Rolle des weiblichen Körpers hinterfragt: Der historisch und sozial geprägte Blick auf den weiblichen Körper, die festgezurrten Regeln, nach denen er betrachtet werden soll... sowohl mit zahlreichen Anspielungen auf den Mythos der weiblichen Sexualität als auch mit entfesselnder Nacktheit bietet die herausfordernde, queere Performerin Laura Murphy aus Bristol eine Fusion aus Zirkus, Stand-up und Live-Performance ...

eine komlexe neue Form des Solo-Theaters.
»Contra is all the mess, that is pushed down, only to spring back up, and that is precisely what makes the show so thrilling«  Edinburgh Festival
(ab 16 Jahren)
Fotos: Darko škrobonja, Milan Szypura, Francis Rodor






Spielzeiten

13.11.2020 20:00h
14.11.2020 20:00h
15.11.2020 18:00h


Preise:22 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


15.11.

18:00

Contra


Laura Murphy

 

 

Sonntag, 15.11.

18:00 Uhr

Laura Murphy

Contra

Heftig, witzig, kompromisslos – „Contra“ präsentiert ein Solokabarett der Widersprüche, dass auf schonungslose und hochgradig physische Weise die Rolle des weiblichen Körpers hinterfragt: Der historisch und sozial geprägte Blick auf den weiblichen Körper, die festgezurrten Regeln, nach denen er betrachtet werden soll... sowohl mit zahlreichen Anspielungen auf den Mythos der weiblichen Sexualität als auch mit entfesselnder Nacktheit bietet die herausfordernde, queere Performerin Laura Murphy aus Bristol eine Fusion aus Zirkus, Stand-up und Live-Performance ...

eine komlexe neue Form des Solo-Theaters.
»Contra is all the mess, that is pushed down, only to spring back up, and that is precisely what makes the show so thrilling«  Edinburgh Festival
(ab 16 Jahren)
Fotos: Darko škrobonja, Milan Szypura, Francis Rodor






Spielzeiten

13.11.2020 20:00h
14.11.2020 20:00h
15.11.2020 18:00h


Preise:22 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


20.11.

20:00

Images – Neue Choreografien


Golden Edition

 

 

Freitag, 20.11.

20:00 Uhr

Golden Edition

Images – Neue Choreografien

Die Idee ist denkbar einfach: Tanzschaffende mit ganz unterschiedlichen Backrounds zeigen neoklassische bis zeitgenössische Choreografien, die eigens für diesen Abend kreiert werden. So lässt sich die Vielfalt der choreografischen Landschaft erleben. Schließlich zeigen hier nicht nur Berliner Tänzer*innen ihr Können, sondern talentierte und kreative Köpfe aus der ganzen Welt.  „Images“ ist offen in der Ästhetik, aber fokussiert auf den Tanz – und wird bei der „Golden Edition“ mit frischen, unkonventionellen und vor allem funkelnagelneuen Choreografien verblüffen.

Die Spannung steigt!

Teilen Sie diese wunderbare Erfahrung mit uns.

Künstlerischer Leiter: Stephan Ehrlich
Kooperationspartner: Ruben Reniers
Moderation: Jessica Jorgas

https://www.instagram.com/images.neue.choreografien/?hl=de

Fotos: Andreas Krause, Leiko Ikemura (Bild)









Spielzeiten

20.11.2020 20:00h
21.11.2020 20:00h


Preise: 21 € / Schüler & Studenten erm. 15 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


21.11.

20:00

Images – Neue Choreografien


Golden Edition

 

 

Samstag, 21.11.

20:00 Uhr

Golden Edition

Images – Neue Choreografien

Die Idee ist denkbar einfach: Tanzschaffende mit ganz unterschiedlichen Backrounds zeigen neoklassische bis zeitgenössische Choreografien, die eigens für diesen Abend kreiert werden. So lässt sich die Vielfalt der choreografischen Landschaft erleben. Schließlich zeigen hier nicht nur Berliner Tänzer*innen ihr Können, sondern talentierte und kreative Köpfe aus der ganzen Welt.  „Images“ ist offen in der Ästhetik, aber fokussiert auf den Tanz – und wird bei der „Golden Edition“ mit frischen, unkonventionellen und vor allem funkelnagelneuen Choreografien verblüffen.

Die Spannung steigt!

Teilen Sie diese wunderbare Erfahrung mit uns.

Künstlerischer Leiter: Stephan Ehrlich
Kooperationspartner: Ruben Reniers
Moderation: Jessica Jorgas

https://www.instagram.com/images.neue.choreografien/?hl=de

Fotos: Andreas Krause, Leiko Ikemura (Bild)









Spielzeiten

20.11.2020 20:00h
21.11.2020 20:00h


Preise: 21 € / Schüler & Studenten erm. 15 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


27.11.

20:00

Comedy Slam AUSVERKAUFT


 

 

Freitag, 27.11.

20:00 Uhr

Comedy Slam AUSVERKAUFT

Drei der besten Slam-Poet*innen des deutschsprachigen Raums treffen aufeinander, um sich mit ihren lustigsten Texten ins Zwerchfell des Publikums zu lesen. Die Moderatoren Jesko Habert und Samson führen durch die Veranstaltung und ermitteln per Applaus den witzigsten Beitrag des Abends.

Mehr Infos auf: https://kiezpoeten.com/events/comedy-slam-berlin/



Spielzeiten

27.11.2020 20:00h


Preise: 19 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

DIverse Restkarten können noch an der Theaterkasse erworben werden.


02.12.

20:00

Nicole Staudinger: Männer sind auch nur Menschen AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 02.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Nicole Staudinger: Männer sind auch nur Menschen AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Selbst ist die Frau! Denn Irren ist männlich.
Als Frauen wird unsere Schlagfertigkeit regelmäßig auf die Probe gestellt. Besonders dann, wenn die Männer in unserem Leben mal wieder das letzte Wort haben müssen und uns die Welt erklären wollen. Und wir? Lassen sie damit zu oft durchkommen. Dabei sind es nicht selten Ladies, die den Laden zusammenhalten und sich bei genauerem Hinsehen als wahre Superheldinnen des Alltags entpuppen. Höchste Zeit also, dass wir uns unserer stärksten Seiten bewusst werden und den Erklärbären dieser Welt das Tanzen beibringen!
Ob im Beruf, der Familie, dem Privatleben oder im Alltag: Nicole Staudinger zeigt, wie Frau sich schlagfertig behauptet, ohne die Nerven oder die gute Laune zu verlieren. Ein Muss für alle Schlagfertigkeitsqueens!
Nicole Staudinger, geboren 1982, hat mit ihren Bestsellern Schlagfertigkeitsqueen, Stehaufqueen und Ich nehm' schon zu, wenn andere essen Hundertausenden von Leserinnen gezeigt, wie sich das Leben majestätisch und wortgewandt meistern lässt. Als Unternehmerin, Vortragsrednerin, Tochter, Ehefrau und Mutter von zwei Söhnen weiß sie aber auch nur zu gut, was es heißt, von Männern umgeben zu sein, die unsere Schlagfertigkeit immer wieder auf harte Proben stellen. In Männer sind auch nur Menschen zeigt Nicole Staudinger ihren Leserinnen, wie der gekonnte Umgang mit den Herren der Schöpfung gelingt und was es braucht, damit Frau weder die Nerven, noch die gute Laune verliert.

„Männer sind auch nur Menschen“ erscheint am 02. März 2020 bei Droemer Knaur

www.literatur-live-berlin.de
In Kooperation mit der Thalia-Buchhandlung





Spielzeiten

02.12.2020 20:00h


Preis: 22 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventimzzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


04.12.

19:00

Die Pfeffersport-Show


 

 

Freitag, 04.12.

19:00 Uhr

Die Pfeffersport-Show

Sportlicher Zirkus zum 30. Geburtstag

Pfeffersport lässt 's zum 30. Geburtstag richtig krachen! Zum großen Jubiläum hat Berlins größter Inklusionssportverein ein atemberaubendes zirzensisches Programm mit zahlreichen aus Funk und Fernsehen bekannten Schauspieler*innen zusammengestellt… bei dem natürlich auch teuflische Sportler*innen brillieren. Niemand erklärt euch, was ihr seht, also verdammt gut aufpassen!
Anschließend  After-Showparty mit DJane Frau Rauke am 5.06.

Foto: Giovanni Giusepetti

Der Berliner Verein Pfeffersport wurde für sein Projekt „Mission Inklusion“ mit dem Großen Stern des Sports geehrt.










Spielzeiten

04.12.2020 19:00h
05.12.2020 19:00h


Preise:20 €
Karten für diese Veranstaltung können Sie momentan nur über erwerben: Margarete Goj (goj@pfeffersport.de) Wir bitten um Ihr Verständnis!

Rollstuhlfahrer*innen und Menschen, die eine Assistenz wünschen, kontaktieren bitte die Pfeffersportkollegin Margarete Goj (goj@pfeffersport.de) Wir unterstützen euch gerne!


05.12.

19:00

Die Pfeffersport-Show


 

 

Samstag, 05.12.

19:00 Uhr

Die Pfeffersport-Show

Sportlicher Zirkus zum 30. Geburtstag

Pfeffersport lässt 's zum 30. Geburtstag richtig krachen! Zum großen Jubiläum hat Berlins größter Inklusionssportverein ein atemberaubendes zirzensisches Programm mit zahlreichen aus Funk und Fernsehen bekannten Schauspieler*innen zusammengestellt… bei dem natürlich auch teuflische Sportler*innen brillieren. Niemand erklärt euch, was ihr seht, also verdammt gut aufpassen!
Anschließend  After-Showparty mit DJane Frau Rauke am 5.06.

Foto: Giovanni Giusepetti

Der Berliner Verein Pfeffersport wurde für sein Projekt „Mission Inklusion“ mit dem Großen Stern des Sports geehrt.










Spielzeiten

04.12.2020 19:00h
05.12.2020 19:00h


Preise:20 €
Karten für diese Veranstaltung können Sie momentan nur über erwerben: Margarete Goj (goj@pfeffersport.de) Wir bitten um Ihr Verständnis!

Rollstuhlfahrer*innen und Menschen, die eine Assistenz wünschen, kontaktieren bitte die Pfeffersportkollegin Margarete Goj (goj@pfeffersport.de) Wir unterstützen euch gerne!


09.12.

20:00

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz AUSVERKAUFT


Literatur LIVE

 

 

Mittwoch, 09.12.

20:00 Uhr

Literatur LIVE

Bernd-Lutz Lange: Das gabs früher nicht. Ein Auslaufmodell zieht Bilanz AUSVERKAUFT

Diese Veranstaltung ist leider ausverkauft.

Berliner Premiere
Kabarettistische Lesung

Von der nahen Vergangenheit und der fernen Gegenwart

Wofür braucht der Mensch einen „Wellnesswecker“? Wieso streben alle einen definierten Body an, aber sprechen ein undefinierbares Deutsch? Und wenn alle auf Stand-by sind, warum haben dann so wenige einen Standpunkt? – Indem er das Früher mit dem Heute vergleicht, rechnet Bernd-Lutz Lange mit dem Zeitgeist ab.
Seit je haben bahnbrechende Erfindungen die Gewohnheiten und den Alltag der Menschen gravierend verändert. Man denke daran, wie das Telefon, die Elektrizität oder das Automobil das Leben der Menschen beschleunigt haben. Doch kein Vergleich mit heute: Über das Internet drängt die ganze Welt in unseren Kopf, und so gibt es nur noch bewegte Männer, Frauen und Kinder. Zu keiner anderen Zeit bestand ein solcher Überfluss an Waren, Informationen, und durchaus auch an Freiheit. Aber es gibt einen Nachholbedarf an Gerechtigkeit, Stille, Bildung des Kopfs und des Herzens.
Mit Wehmut, Schärfe und Witz erzählt Bernd-Lutz Lange von den Sitten und Traditionen, die im Laufe seines Lebens verloren gegangen sind. Als kluger Kritiker des Zeitgeists hinterfragt er die Rasanz unserer Zeit und mahnt zum Innehalten. Denn der Wandel gewinnt weiter an Fahrt. Aber gewinnen wir auch?
»Die Zeit ist für uns im Osten unglaublich schnell vergangen, so dass wir uns nicht mehr nur an die Vergangenheit, sondern selbst an die Gegenwart erinnern müssen.«
Bernd-Lutz Lange, geboren 1944 in Ebersbach/Sachsen, wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts „academixer“, von 1988 bis 2004 trat er im Duo mit Gunter Böhnke auf, bis 2014 mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber. Von Bernd-Lutz Lange liegt inzwischen rund ein Dutzend Bücher vor. Im Aufbau Verlag sind „Dämmerschoppen“, „Magermilch und lange Strümpfe“, „Mauer, Jeans und Prager Frühling“, „Ratloser Übergang“, “Das Leben ist ein Purzelbaum”, „Davidstern und Weihnachtsbaum“, „Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte“ (zusammen mit Tom Pauls) und „Das gabs früher nicht“ lieferbar.

Foto: Gaby Waldek

www.literatur-live-berlin.de

 






Spielzeiten

09.12.2020 20:00h


Preis: 16,50 €
Karten für diese Veranstaltung sind vorerst nur hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


26.02.

20:00

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Freitag, 26.02.

20:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Die Vorstellungen vom 04.-06.09.2020 wurden verlegt auf den 26.-28.02.2021.

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.02.2021 20:00h
27.02.2021 18:00h
28.02.2021 16:00h


Preise:24 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 €
Karten für diese Veranstaltung sind ab nächste Woche hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


27.02.

18:00

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Samstag, 27.02.

18:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Die Vorstellungen vom 04.-06.09.2020 wurden verlegt auf den 26.-28.02.2021.

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.02.2021 20:00h
27.02.2021 18:00h
28.02.2021 16:00h


Preise:24 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 €
Karten für diese Veranstaltung sind ab nächste Woche hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


28.02.

16:00

Bambi


Vorstadttheater Basel

 

 

Sonntag, 28.02.

16:00 Uhr

Vorstadttheater Basel

Bambi

Die Vorstellungen vom 04.-06.09.2020 wurden verlegt auf den 26.-28.02.2021.

Eine Lebensgeschichte aus dem Walde

Das Rehkitz Bambi wird im schützenden Dickicht geboren und von seiner Mutter liebevoll ins Leben eingeweiht. So wie der Wald sich in den Jahreszeiten verändert, so wandelt sich das verspielte Rehkitz zum kraftvollen Rehbock, der schlussendlich als ergrauter Fürst des Waldes seine Erfahrungen weitergibt.
Das Vorstadttheater Basel entdeckt den Originalroman von Felix Salten wieder und erzählt eine Geschichte über den Zyklus des Lebens – über Kindheit und Erwachsenwerden, über Alter und Abschied und über den ewigen Kreislauf der Dinge.

Ein Stück voller Poesie, Witz und Tiefe für alle ab 8 Jahren.

vorstadttheaterbasel.ch

Foto: Promo






Spielzeiten

26.02.2021 20:00h
27.02.2021 18:00h
28.02.2021 16:00h


Preise:24 € / Ki  (8-13 Jahre) 10 €
Karten für diese Veranstaltung sind ab nächste Woche hier über Eventim, zzgl. Gebühren zu erwerben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!